Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


"...und ne Buddel voll Rum..." oder: Tarlwen sticht in See

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #136  
Alt 28.11.2013, 12:20
Benutzerbild von Lyanna
Lyanna Lyanna ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: NRW
Beiträge: 664
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "...und ne Buddel voll Rum..." oder: Tarlwen sticht in See

Zitat:
Im Moment steche ich fleißig Schnürösen...
Voll cool! Die Löcher sehen echt gut aus!!
Was ist diese dicke Nadel? Die ist doch nicht scharf? Wie hast du die Löcher gestochen?

Ich find das grad voll hübsch. Viel schöner als so eine Metallöse, die man sonst reinsticht!

Aber die hält nicht so viel aus wie eine Metallöse? Oder doch?
Mir gefällts echt gut
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 28.11.2013, 12:45
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.038
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: "...und ne Buddel voll Rum..." oder: Tarlwen sticht in See

Die dicke Nadel ist eine Ahle. Die gibt's aus verschiedenen Materialien, meine ist aus Bein, also Knochen. Je dicker die Ahle am Ende ist, desto größere Löcher kannst du damit machen.
Damit bohrst du die Löcher vor, bevor Du die Öse umstichst. Weil du so den Stoff nicht kaputt machst, sondern die Fäden nur auseinander schiebst, wird die Öse, wenn sie umstochen ist, sehr stabil. Bei Metallösen stanzt du dagegen ja i.d.R. ein Loch in den Stoff. Bei Schnürungen mit viel Zug drauf, wie bei Korsetts, immer Metallösen mit Unterlegscheiben nehmen, die können nicht (so schnell) ausreißen.
Damit sich die handgestochenen Ösen beim nähen nicht wieder zu ziehen, bohre ich beim Umsticken das Loch immer mal wieder nach. Wen du einmal komplett rum bist, bleibt die Öse von sich aus offen.
Ausgerissen ist mir bisher noch keine. (im Gegensatz zu Metallösen)
Es ist halt auch ne Geschmacksfrage, wo welche Ösen besser passen.

Geändert von Tarlwen (28.11.2013 um 12:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 28.11.2013, 16:53
Benutzerbild von Theresa
Theresa Theresa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.01.2006
Ort: Heusenstamm
Beiträge: 14.920
Downloads: 27
Uploads: 0
AW: "...und ne Buddel voll Rum..." oder: Tarlwen sticht in See

Hallo Tarlwen,

das wird wieder ein Schmuckstück.

Nähst Du die Ösen mit der Hand? Ich habe von Bernina ein Zubehörteil, mit dem man auch schöne Ösen nähen kann. Habe schon ein paar damit gemacht.

Nur bei großen Stoffstücken muss ich aufpassen, weil man den Stoff an der NäMA um 360 Grad drehen muss.

Viel Erfolg noch!
__________________
Gruß Theresa

created by theresa

Zitat:
"Ich bin süchtig nach Stoff und hänge an der Nadel"

Mit Zitat antworten
  #139  
Alt 28.11.2013, 17:01
Benutzerbild von Lyanna
Lyanna Lyanna ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: NRW
Beiträge: 664
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "...und ne Buddel voll Rum..." oder: Tarlwen sticht in See

Zitat:
Zitat von Tarlwen Beitrag anzeigen
Die dicke Nadel ist eine Ahle. Die gibt's aus verschiedenen Materialien, meine ist aus Bein, also Knochen. Je dicker die Ahle am Ende ist, desto größere Löcher kannst du damit machen.
Damit bohrst du die Löcher vor, bevor Du die Öse umstichst. Weil du so den Stoff nicht kaputt machst, sondern die Fäden nur auseinander schiebst, wird die Öse, wenn sie umstochen ist, sehr stabil. Bei Metallösen stanzt du dagegen ja i.d.R. ein Loch in den Stoff. Bei Schnürungen mit viel Zug drauf, wie bei Korsetts, immer Metallösen mit Unterlegscheiben nehmen, die können nicht (so schnell) ausreißen.
Damit sich die handgestochenen Ösen beim nähen nicht wieder zu ziehen, bohre ich beim Umsticken das Loch immer mal wieder nach. Wen du einmal komplett rum bist, bleibt die Öse von sich aus offen.
Ausgerissen ist mir bisher noch keine. (im Gegensatz zu Metallösen)
Es ist halt auch ne Geschmacksfrage, wo welche Ösen besser passen.
Faszinierend!
Und du kommst da trotz der Leimung durch.. ne oder? Du lässt dir diese Stellen leimfrei?
Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 29.11.2013, 16:40
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.038
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: "...und ne Buddel voll Rum..." oder: Tarlwen sticht in See

Nee nee, der Leim ist überall. Ich steche ein kleines Loch mit der Stickschere vor und dann kommt die Ahle zum Einsatz. Normalerweise braucht man das nicht, aber durch die Leimung ist das halt alles sehr sehr fest.

Zitat:
Nähst Du die Ösen mit der Hand? Ich habe von Bernina ein Zubehörteil, mit dem man auch schöne Ösen nähen kann. Habe schon ein paar damit gemacht.
Meine Maschine kann auch einen Ösenstich, aber ich find handgemachte Löcher hier einfach viel viel schöner, auch wenn es länger dauert.


Die Rückenschnürung ist fertig:

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UWYH oder "Ich hab da ne Idee" Codenamenina UWYH 25 06.01.2017 14:09
Und noch 'ne Frage zur "Bella" Zippel01 Taschen 6 10.03.2013 17:38
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 14:37
"Mein Chef und ich" oder "Job weg" noeru Freud und Leid 5 25.05.2008 15:22
`ne "Princess" ? oder lieber ne meister alka stosi Quelle: Privileg und Ideal 4 03.08.2007 23:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:16 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09313 seconds with 14 queries