Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > UWYH


UWYH
Use-What-You-Have = heißt, nutze was Du schon hast, besitzt, anwenden kannst. Dieser Forumsbereich kann Materialberge abbauen helfen und neue Impulse bringen.


Stoffberge... :D Welche Stoffberge??? :D

UWYH


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 08.10.2013, 21:52
Benutzerbild von Dominika
Dominika Dominika ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.769
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage AW: Stoffberge... :D Welche Stoffberge??? :D

Noch 2 Fragen an Euch:

Gibt es Alternativen zum Vlies? Ich würde paar Kleinigkeiten (auch mal Stoffkörbchen, oder eben was größeres wie z.B.: ein Stoffkorb als Wäschekorb) nähen, jedoch sind meine Vliesvorräte relativ beschränkt. Ein Stoffladen befindet sich auch nicht wirklich auf dem Weg und bedeutet für mich jedes Mal einen extra Ausflug. Wie kann ich vor allem kleine Teile bissl verstärken, ohne das Vlies zu verschwenden? Für den Wäschekorb hätte ich ein großes Stück von einem echt steifen und "dicken" Vlies (so wie einige Blätter Papier von der "Konsistenz" ), ich fürchte jedoch, dass es mir nicht ausreicht und dachte da an Streifen, also abschnittsweise verstärken und dazwischen vielleicht mehrere Stofflagen nähen? Geht das?

Ich habe ein großes Stück von einem dunkelblauen Jerseystoff mit weissen Sternchen, gekauft vor 2-3 Jahren auf dem Stoffmarkt. Gedacht für T-Schirt oder Schal/Loop. Aber wie das so schön auf dem Stoffmarkt ist, habe ich damals nicht sonderlich gemerkt, dass dieses Stoffchen relativ durchsichtig ist. Soll ich einen Futterstoff dazu verwenden? Macht das Sinn? Ideen, Hinweise, Beispiele? Und wie kann ich diesen Stoff ohne Ovi verarbeiten? Ich habe da eher nur einfache NähMas stehen...

Gute Nacht und viele Grüße
Dominika
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20131008_214521.jpg (125,1 KB, 1688x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20131008_214529.jpg (119,8 KB, 1685x aufgerufen)

Geändert von Dominika (09.10.2013 um 10:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.10.2013, 22:27
Stefanie85 Stefanie85 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 15.046
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Stoffberge... :D Welche Stoffberge??? :D

@ dominika
ich nehme für kleine körbchen die ich gerne versteifen will ganz gerne diese billigen tischsets, gibts ja zu hauf in den Euroläden, und schneide sie mir auf die passende größe zurecht.

zu deinem jersey: ich würde mir ein luftiges shirt nähen und ein top drunter ziehen.
__________________
LG Steffi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.10.2013, 07:24
Benutzerbild von Quasimoda
Quasimoda Quasimoda ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2011
Beiträge: 76
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Stoffberge... :D Welche Stoffberge??? :D

Als Einlage für kleine Körbe oder Taschen gehen prima die Vliesputzlappen, die es z.B. Bei Aldi oder Lidl gibt.
__________________
Schöne Grüße

Petra
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.10.2013, 10:55
Benutzerbild von Dominika
Dominika Dominika ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.769
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffberge... :D Welche Stoffberge??? :D

Zitat:
Zitat von ju_wien Beitrag anzeigen
die nahtzugabe ist bei burda-schnitten ja immer in der anleitung angegeben, bei simplicity und vogue ist sie schon auf dem papierschnitt aufgedruckt. beides hat vor- und nachteile und meistens mag man das lieber, womit man begonnen hat. (in meinem fall das burda-system, weil da die schnittlinie die nahtlinie ist und ich nicht nach dem zuschneiden extra noch die nahtlinien markieren muss)
Das ist auch so, stimmt. Bis jetzt haben mich die Simplicity Schnitte mehr angesprochen. Burda habe ich zeitlang regelmäßig gekauft und mich zum Einen nicht schlecht gewundert, wer um Himmels Willen, die zum Teil grausame Dinge näht, geschweige denn noch trägt Und die Anleitungen sind für mich meistens zu unverständlich. Es liegt auch daran, dass ich mir leider alles selbst beibringen muss. Dann macht das keinen Spaß... Aber ich habe schon öfter gehört, dass es besser ist die Einzelschnitte von burda zu kaufen, als die Hefte. Die Einzellschnitte sollen besser erklärt werden. Den Bademantel von burda habe ich auch binnen 2 Tagen gemacht Aber ausnahmsweise waren da die Nahtzugaben schon dabei.
Zum Thema Nahtzugabe: langsam, nach viel Lektüre hier in diesem Forum und sonst wo im Internet, fange ich an zu verstehen, wofür das eigentlich dient.
Meine Nahtzugabe war bisher immer das Füßchen, manchmal vielleicht eine der Linien auf der Stichplatte, aber sonderlich darauf achten? Neee, das war mir irgendwie zu langweilig. Ich mag's irgendwie nicht, wenn alles so fest vorgeschrieben wird...

Zitat:
Zitat von ju_wien Beitrag anzeigen
wenn in der anleitung nicht angegeben wird, wieviel nahtzugabe zu anschneiden sollst, dann gilt je nach stoff 1,5 bis 2 cm. wenn der stoff ausfranst oder wenn du am schnitt noch anpassungen vornehmen willst, eher noch ein bisschen mehr, bei jersey, sweat, fleece und bei strickstoffen, bei denen keine maschen laufen reicht weniger. bei rundungen (armloch, halsausschnitt usw) schneidet man später einen teil der zugabe ab und schneidet sie ein, damit das teil dort nicht zieht.

saumzugaben 3-5 cm (bei glockigen röcken oder mänteln weniger, bei geraden säumen mehr, bei couture-modellen noch mehr).

die nahtzugabe schneidest du einfach parallel zur nahtlinie, am anfang ist es sicher einfacher, sie zunächst auch aufzuzeichnen. später geht das freihändig.

bei säumen von teilen, die nach unten zu enger werden (ärmel, manche hosen, tulpenröcke) muss man die saumzugabe an den seitennähten entsprechend größer schneiden (also an der saumlinie spiegeln).
Ich gestehe, Deutsch ist nicht meine Muttersprache Bisher dachte ich, dass Saumzugabe und Nahtzugabe eigentlich ein Synonym wäre Nun, mit der Lektüre und Beobachtung komme ich zum Schluß, dass es doch nicht so ist Mal wieder was dazu gelernt.
Ich denke Free Motion Nähen wird eher mein Ding

Liebe Grüße
Dominika
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.10.2013, 18:52
Benutzerbild von Dominika
Dominika Dominika ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.769
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffberge... :D Welche Stoffberge??? :D

So, ich kann leider nur ab und an am Wochenende nähen. Ich staune immer wieder, wenn ich hier lese, dass es Menschen gibt, die in der Lage sind, täglich zu nähen??!!!?! Kann mir jemand verraten, wie das geht? Ich würde gerne auch mehr nähen!
Es gab hier bei uns schönes Wetter heute, Sonne hat sich sogar getraut die Wolkendecke durchzubrechen. Und auch ich habe mir ein ganz einfaches Projekt ausgesucht. Zuerst also: Küchentücher aus einfacher Baumwolle, selbst bedruckt mit Textilfarbe. Das ging ja noch, aber eine gerade Naht zu schaffen geht bei mir irgendwie nicht. Ich dachte immer, dass es bei meiner Billigmaschine irgendwie nicht anders zu erwarten wäre. Aber bei Pfaff? Hin und wieder hat man den Eindruck, als ob der Stoff mir links abbiegen wollte... Den Stoff führt man nicht mehr, sondern versucht man gerade zu ziehen... Nicht sonderlich ein Spaß... Aber na ja, bei Küchentücher kann ich noch auf Perfektion verzichten...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _DSC5841.jpg (46,2 KB, 1498x aufgerufen)
Dateityp: jpg _DSC5839.jpg (56,3 KB, 1494x aufgerufen)
Dateityp: jpg _DSC5842.jpg (120,2 KB, 1509x aufgerufen)
Dateityp: jpg _DSC5843.jpg (45,0 KB, 1502x aufgerufen)

Geändert von Dominika (13.10.2013 um 18:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stoffberge abbauen Ida private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 1 02.01.2006 14:34
Stoffberge-Purzelpreise! cordetta Kommerzielle Angebote 0 15.05.2005 22:48
Stoffberge/Purzelpreise cordetta Kommerzielle Angebote 0 14.05.2005 18:18
Stoffberge abbauen Ida private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 7 05.03.2005 23:40
Stoffberge abtragen? KarLa Andere Diskussionen rund um unser Hobby 84 02.03.2005 11:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20049 seconds with 14 queries