Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


20. Gredinger Trachtenmarkt

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.09.2013, 01:21
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.119
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
20. Gredinger Trachtenmarkt

Der Gredinger Trachtenmarkt ist ein deutscher Markt für Trachten und regionale Kleidungskultur. Er findet alljährlich am ersten Septemberwochenende in der Stadt Greding in Mittelfranken/Bayern statt.




Trachtenhüte
Trachtenhüte von Hutdesign Zeisberger, Waldfenster
(c) Bloomsbury





Angelockt durch das Ambiente und Flair des letztjährigen Marktes stattete ich auch der heurigen Veranstaltung wieder einen Besuch ab. Das Thema war diesmal "Spitze" und es gab verschiedene Vorträge und Kurse dazu.
Und da die Angebote des Marktes auch HobbyschneiderInnen interessieren können, wollte ich meine Eindrücke mit euch teilen.

Zum Thema des Jahres gab es Vorträge über Spitzenentwicklung, –produktion und –verwendung, Spitzenimitationen (z. B Häkelspitzen) und Metallspitze, und es gab auch einige Kurse, z.B. Oya und Occhi.

Da meine Zeit bemessen war und Termine sich überschnitten haben, entschied ich mich für die Weißstickerei und tauchte dort nach spontaner Anmeldung auf.
Ich war froh über das Stück Leinen, das ich bekam, denn ich hatte im Vorfeld nicht gewusst, was mich erwartet. Die Wissensvermittlung war prägnant und geschah beiläufig. So erfuhr ich, dass das Leinen, das für mich abgeschnitten wurde, neu war und vorgewaschen, altes Leinen wäre ungleichmäßig gewesen.

Erstaunlich, wie weit man in einer Stunde kommen kann. Die erfahrene Lehrerin war gut organisiert und brachte Anfängern innerhalb einer knappen Stunde bei, ein Stück Leinen für weiterführende Weißstickerei vorzubereiten.

Die Vorbereitungen beliefen sich auf Nahtzugabe falzen, Fäden ziehen, eine Briefecke mit Hand nähen, einen Hohlsaum nähen. Immer wieder fiel der Satz, dass wir nächstes Jahr weitermachen würden. Meiner romantischen Ader gefiel diese Idee, weil man ja kaum innerhalb einer Stunde eine Decke fertig bekommen würde.



Weißstickerei
Weißstickerei
(c) Bloomsbury





Einige der 8 Teilnehmerinnen waren erfahrener, und fertigten fortgeschrittenere Arbeiten an. Eine Frau hatte im Vorjahr bereits eine Schürze bestickt und machte nun ein Schultertuch. Eine andere machte eines von vielen Mustern an ihrer Mitteldecke weiter - das war ihre dritte Arbeit und sie erklärte mir, dass auf die Serviette (die ich gerade säumte) noch das Jahr des Beginns und der Fertigstellung, sowie die Initialen gestickt würden. Außerdem erfuhr ich, dass es verschiedene Stärken von Stickgarn gibt und wofür man Sticktwist verwendet.

Nach dieser Stunde hätte man übrigens noch an den Unterfranken-Stand gehen können, wo die Kursleiterin klöppelte, und sich weitere Tipps holen.

Da war ich aber längst auf Jagd nach fotografierbaren Objekten.



Altes Tuch
Am Stand des Museumsladens von Heike Oettner aus Nürnberg gab es altes Leinen und Stoffe
(c) Bloomsbury





Es gab knapp 80 Stände mit Trachtenstoffen und -schmuck, Lederwaren, Trachtenschuhen, Hüten, Bändern, Knöpfen und vieles mehr und es herrschte drangvolle Enge.


Ich drängte mich an einem Zelt vorbei, in dem türkische Frauen auf Kissen am Boden saßen und auf einer niedrigen Tischplatte Teig ausrollten. Die Frauen trugen wohl ihre Alltagstracht, schlichte, einfarbige Gewänder mit Gürtel und Kopftuch. Weiter hinten buken Männer den Teig zu Fladen. Diese und andere fränkische Türken waren die traditionellen ausländischen Gäste des diesjährigen Marktes.

Außerdem zeigten sie, neben Trachtengruppen aus anderen Gegenden, Modenschauen und Tänze. Ihre Musik zum Tanz eines Derwisch war bis in den zweiten Stock zum Weißstickereikurs hochgedrungen.


Gelebte Tradition

Da es sich um einen Trachtenmarkt handelte, müssen ja auch entsprechende Gewänder zu sehen sein. Die ortstypische Gredinger Tracht wurde 1991, anlässlich der 900-Jahr-Feier der Stadt, anhand von alten Fotos und noch erhaltenen Gewändern nachgearbeitet.



Mieder
(c) Bloomsbury




Einige Merkmale sind der gefältelte Rücken mit dem Mittelstreifen am Mieder und die Stoffrosette am rückwärtigen Bund der Jacke.



Moderne Tracht
(c) Bloomsbury




Zur Jahrtausendwende wurde mit der Tracht 2000 eine moderne Variante kreiert, deren Bund nicht in der Taille ist sondern hochgesetzt ist. Die Schürze wird dabei von Häkchen gehalten.

Gerne wollte ich noch eine der vielen Besucher-Trachten am lebenden Objekt fotografieren. Aber die Damen wollten keine Veröffentlichung, da sie die Gewänder nicht selbst genäht hatten.

Ich habe auch überlegt, Bänder und Stoffe zu fotografieren. Aber da Angebote dazu auch hier im Forum bestehen und das Web viele Möglichkeiten bietet, nahm ich davon Abstand. Wer sich dennoch weiter informieren möchte, kann das hier tun. Und ein 2 1/2 minütiges Video auf youtube zeigt bewegte Bilder vom letzten Jahr.
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury


Geändert von Bloomsbury (28.09.2013 um 10:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.09.2013, 15:48
ukbonn ukbonn ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 350
Downloads: 6
Uploads: 0
Lächeln AW: 20. Gredinger Trachtenmarkt

Hallo Bloomsbury,
herzlich Dank für den schönen, interessanten Bericht! Wollte schon
immer mal hinfahren, habe es aber leider bis heute nie geschafft!
Liebe Grüße
ukbonn
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.09.2013, 16:53
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.457
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: 20. Gredinger Trachtenmarkt

Oh ja, ich fand das auch sehr interessant und aufschlussreich, merci
Bin auch schon auf weitere Berichte über entsprechende Kleidung gespannt. Aber ich vermute, dass das doch Ausnahmen sein werden, weil so "echte" alte Trachten wohl nur in den entsprechenden konkreten Regionen getragen werden. Das finde ich irgendwie schade. Die Norweger haben ja ihren Bunad, der im ganzen Land getragen wird, wenn auch mit regionalen Differenzierungen.
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.09.2013, 19:51
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: 20. Gredinger Trachtenmarkt

Oh das war interessant, vielen Dank für den Bericht. Ich wünschte so sehr ich könnte mit dabei sein.

Zitat:
Zitat von stoffmadame Beitrag anzeigen
Oh ja, ich fand das auch sehr interessant und aufschlussreich, merci
Bin auch schon auf weitere Berichte über entsprechende Kleidung gespannt. Aber ich vermute, dass das doch Ausnahmen sein werden, weil so "echte" alte Trachten wohl nur in den entsprechenden konkreten Regionen getragen werden. Das finde ich irgendwie schade. Die Norweger haben ja ihren Bunad, der im ganzen Land getragen wird, wenn auch mit regionalen Differenzierungen.
Nun ja, das könnte man deuten als ob es in Norwegen einen "Norm-trachten" geben sollte, weil keine lokale Trachten vorhanden sind. Das stimmt aber nicht, denn es gibt keinen "Norm-trachten" in Norwegen. Bunad ist ein modernes wort für Trachten und alle Trachten könnte man Bunad nennen. Es gibt etwas über hundert grundverschiedene Trachten aus verschiedenen Gegenden Norwegens, etwas modernere sowie ältere, genau wie in Schweden oder in Deutschland. Der Bunad aus Telemark is wunderschön, aber nicht für mich passend. In Schweden allerdings, gibt es ausserdem noch einen modernen, um 1902 konzipierten, neulich in zwei Ausführungen sowie zwei Farben wiederentdeckt, und gerne von Mitgliedern der königlichen Familie als "Norm-trachten" getragenen.

Ich persönlich könnte traditionell gesehen wählen zwischen lokale samische Kleidung = "Kolt" in grau oder blau, oder einen Trachten = "Bunad" aus meine Grossmutters norwegischen Geburtsstätte Stjördal (nahe Trondheim), beides wäre korrekt für mich. Korrekt wäre auch der schwedische "Norm-trachten", denn ich bin jetzt in Schweden wohnhaft. Der sagt mir jedoch nicht so sehr zu, da ich eher auf Tradition stehe. Leider finde ich nichts spezielles für Berlin wo ich aufgewachsen bin, lange gelebt habe und wo ein grosser Teil meiner Familie herstammt.

Norwegische Volkstanzkostüme und andere folkloristische Kleidung sind auch noch etwas anderes, ohne lokale Tradition und Verankerung.

MfG
CG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.09.2013, 20:55
Dunkelmunkel Dunkelmunkel ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: zwischen LA und RO
Beiträge: 17.556
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: 20. Gredinger Trachtenmarkt

... zurück nach Greding!
Ein Besuch dort ist für alle lohnend, die sich für Stoffe, Nähzutaten, Trachten und das fröhliche Markttreiben ganz allgemein interessieren.

Ich möchte ergänzen:

An dem türkischen Stand konnte man nicht nur Kleidung und Musik bewundern, sondern auch Spezialitäten kaufen und Tee trinken.

Es wird eine kleine Stadtführung angeboten, die habe ich vor einiger Zeit mitgemacht. Greding ist ein hübsches altes Städtchen mit viel Stadtmauer drumrum mit vielen Türmchen daran, auch die Kirche ist sehenswert. Die Führung war interessant, allerdings standen dem Atheisten zuweilen die Haare zu Berge ob der enormen Betonung des religiösen Lebens.

Zu kaufen gibt es neben Neuware auch viel Altes; Glasknöpfe, Stoffe, Stickvorlagen, Kleidung...
Für mich besonders schön waren die Stände der Museums-Spitzenmanufaktur und der historischen Weberei.

Auf der Bühne vor dem Rathaus tanzten Trachtengruppen, und bei der Trachten-Modenschau wurde u. a. die richtige Weite des Unterrocks besprochen und die Wichtigkeit einer Tasche an demselben.

An Kursen habe ich noch nicht teilgenommen, man muss ja noch Steigerungsmöglichkeiten lassen, nicht wahr?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dirndl , greding , trachten , trachtenmarkt

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Horoskopreihe: Widder 20.03.-20.04 flower1 Stickideen 1 21.03.2008 19:04
Trachtenmarkt in Germering bei München pasinga Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 03.05.2006 15:46
Suche "20" bzw. "20 Jahre" zweimaus Stickmustersuche 0 10.03.2005 09:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10949 seconds with 13 queries