Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Victorias Brautkleid - Burda 168-032011-DL

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.09.2013, 11:48
Quietscheente Quietscheente ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.07.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 99
Downloads: 0
Uploads: 0
Victorias Brautkleid - Burda 168-032011-DL

Hallo zusammen,

ich bin noch neu hier und habe bisher nur Wohntextilien, einfache Röcke und eine Baby-Einschlagdecke genäht. Jetzt möchte ich mich mal an einem Kleid versuchen. Ich möchte gern das Brautkleid von Victoria von Schweden nachnähen.
Kleid.jpg
Dazu habe ich den o.g. Burda-Schnitt gefunden, möchte das Kleid aber nur knielang haben und natürlich in Farbe; ich seh es schon in einem wunderschönen dunklen Tannengrün vor mir, oder Nachtblau, und dann Kragen und Gürtel in weiß/creme abgesetzt. Erstmal möchte ich aber ein Probemodell aus alten Bettlaken nähen.

Jetzt meine Fragen zum Schnitt:
  • Wie "hält" so ein Kleid denn überhaupt? Es hat keine richtigen Träger und in der Schnittanleitung ist auch kein Stäbchenband o.ä. angegeben. Hat jemand von euch schonmal so ein Kleid getragen? Und schränkt der Kragen/die Ärmelchen die Arme irgendwie beim Bewegen ein oder geht das alles gut? (Ich hatte bisher nur Kleider mit normalen Trägern bzw. ein Brautkleid mit eingearbeiter Corsage.)
  • Das Brautkleid von Victoria hatte unter dem Kragen noch kleine angesetzte Ärmelchen, die ich auch gern hätte, aber der Burda-Schnitt ist ohne diese Ärmel. Hat/kennt eine von euch vielleicht einen ähnlichen Schnitt oder weiß, wie man diese Ärmelchen macht?
  • In der Schnittanleitung steht, dass Kragen und Gürtel schräg zum Fadenlauf zugeschnitten werden; ich hätte beides jetzt gerade zugeschnitten... Was bringt der schräge Fadenlauf bei diesen Teilen denn für Vorteile?
  • Ich hatte mal ein Taft-Kleid mit losen Gürtel, und dabei immer das Problem, dass sich der Gürtel beim Tragen ständig verdreht, sodass der Verschluss an der Seite ist und man ihn immer wieder nach hinten schieben muss. Das würde ich (falls ich dieses Kleid wirklich mal "in echt" umsetze O:-) ) gern verhindern, indem ich den Gürtel irgendwie verdeckt fixiere. Z.B. Druckknöpfe o.ä.... hat hierzu jemand eine gute Idee?

Über Tipps und Hinweise jeder Art würde ich mich sehr freuen!

Grüße,
die Quietscheente

Geändert von Quietscheente (24.09.2013 um 11:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2013, 12:20
ju_wien ju_wien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.325
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Victorias Brautkleid - Burda 168-032011-DL

für die ärmel suchst du dir am besten einen burda-schnitt mit anliegendem oberteil (aber nicht jersey/stretch!). der hier sieht mir geeignet aus Schnittmuster: Vintage Kleid mit Volants - Kleider - Damen - burda style aber es gibt sicher noch mehr, auch in den burda heften. selbst einen ärmelschnitt dazu zu konstruieren erfordert für jemanden, der das erste kleidungsstück näht, eine sehr steile lernkurve.

kleider mit so einem breiten ausschnitt halten in erster linie durch eine königliche körperhaltung. wenn du "bequem" stehst oder sitzt, kann da schon was verrutschen. ich nähe bei ballkleidern mit großem decollete immer ein festes taillenband ein, das mit haken und öse oder haken und garnschlinge geschlossen wird. dann wird der oberteil nicht durch das gewicht des rockes nach unten gezogen. eine schneiderin die längere zeit in einer kostümbildnerwerkstatt gearbeitet hat, hat mir gesagt, dass sie bei corsagenmodellen ein gummiband vorne in der mitte in brusthöhe annähen, das unter der brust nach hinten geführt und mit haken und öse geschlossen wird. das könnte bei deinem kleid auch helfen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2013, 12:31
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Victorias Brautkleid - Burda 168-032011-DL

Hallo!
Aaaaalso: Ich habe ein ähnlich gestaltetes Kleid vor Jaaaahren mehrfach nach einem Vogue-Schnitt genäht, den es allerdings nicht mehr gibt. Dort war der Ausschnitt mit einem eingezogenen Gummiband 'gesichert'. Wenn der Kragen dran war, hat man davon nichts mehr gesehen. Besonders gut fand ich diese Lösung eigentlich nicht, aber die Trägerinnen haben sich in keinster Weise beklagt. Auch bewegen konnten sie sich offenbar darin.......
Ich dachte damals: 'Na dann........'

Gerade eben diesen Sommer habe ich die gleiche Ausschnittlösung für das Brautkleid meiner Schwester nach eigener Schnittkonstruktion geschneidert, allerdings kragenlos. Die Ärmel waren an das mittlere Vorderteil angeschnitten und dort gab es dann nur eine Naht unter der Achsel (Kimonoschnitt).
Hier habe ich allerdings eine waschechte Untercorsage eingearbeitet, die das ganze Decolleté außer den Armausausschnitten hielt. Das war eine äußerst praktische Lösung, denn der Rock hatte einiges an Volumen und Gewicht (Saumumfang ca.7,00m) und müßte wie das übrige Kleid oben gehalten werden. Die Achselnaht, an der die angeschnittenen Ärmel in die Armausschnitte genäht wurden, habe ich gaaaanz nah an die Achsel gelegt, damit meine Schwester ein Maximum an Bewegungsfreiheit hatte.

Diese Lösung fand meine Schwester auch insofern gut, weil das ganze Kleid sich auf die Corsage 'stützte', es 'hing' NICHT an/von der Schulter.

(Wenn Du Dir 'Lovely Vicky' genau ansiehst, wirst Du erkennen können, dass da mit Sicherheit auch ein fester Unterbau unter dem Oberteil ist: Man beachte die Büstenpartie!!)

Zum Thema 'schräger Fadenlauf' ist zu sagen, dass sich ein Kragen, der aus dem Ausschnitt 'rollen' und eine gewisse Dehnbarkeit behalten soll, damit die Trägerin darin ungehindert die Arme heben kann, deutlich besser bewährt, wenn er schräg zugeschnitten ist: Er 'rollt' und besitzt durch den Schrägschnitt eine leichte Dehnbarkeit und Flexibilität.
(Deshalb sind Krawatten nämlich immer diagonal gestreift: Weil der Stoff gerade gestreift war, das Ding aber schräg daraus zugeschnitten wurde. Eine längs- oder quergesteifte Krawatte aus einem gewebten Stoff wird aus einem diagonal gemusterten Stoff im schrägn Fadenlauf geschnitten und ist genau DESHALB dann lägs- oder quergestreift!! Krawatten sollen sich gut um Kurven legen können und flexibel sein, denn sie werden x-mal geknotet und verschlungen in ihrer Karriere.)

Was BURDA für eine Schnittkonstruktion OHNE innere Stütze oder Gummiband vorschwebt, kann ich mir schlecht vorstellen.......
(Aber das habe ich schon mehrfach erfahren müssen: Papier ist geduldig!)

Den sich drehenden Gürtel kann man mit kleinen, durchsichtigen Plastik-Druckknöpfchen, die man an wenig sichtbaren Stellen anbringt (Seitennaht z.B. - da ist eh meist der Arm im Blickfeld), bändigen.

Grüße aus Wien,

Martin

P.S.

Im Anhang sind ein paar Schnappschüsse, die ein wenig erahnen lassen, wie das Kleid meiner Schwester konzipiert ist. Leider habe ich (noch) nichts Detaillierteres, aber den Ausschnitt kann man einigermaßen erkennen.
(Neinnein, nicht den Verrutschten unserer Mutter!!!! Den um Schwesterleins Schultern natürlich!!!)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3571.jpg (64,9 KB, 241x aufgerufen)
Dateityp: jpg _GAV9440 (2).jpg (128,1 KB, 240x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_0996.jpg (118,6 KB, 241x aufgerufen)

Geändert von rightguy (24.09.2013 um 12:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.2013, 12:45
Benutzerbild von gelibeh
gelibeh gelibeh ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.772
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Victorias Brautkleid - Burda 168-032011-DL

Schickes Kleid und den Ausschnitt der Mama finde ich nicht schlecht. Sie trägt doch was Nettes drunter.
__________________
Das sind keine Nähfehler, nein, das ist meine persönliche Note
Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter",
nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt. (Indianische Weisheit Kote Kotah, Chumash)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.09.2013, 12:51
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Victorias Brautkleid - Burda 168-032011-DL

Ich noch mal kurz!

Wie das Corsagengetöse im Kleidinnern ausgesehen hat, habe ich Dir hier mal skizziert. Sie liegt dierkt auf dem Körper, das Futter und derOberstoff hängen frei ab der Ausschnittkante daran.

Grüße,

Martin
Angehängte Grafiken
Dateityp: png innencorsage.png (18,8 KB, 230x aufgerufen)

Geändert von rightguy (24.09.2013 um 12:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:48 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09442 seconds with 14 queries