Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Haltbarkeit von Jeans-Kappnaht: Unterfaden auf Außenseite?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.09.2013, 13:55
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.662
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Haltbarkeit von Jeans-Kappnaht: Unterfaden auf Außenseite?

Bei "echtem" Denim (also das Zeug, was in etwa die Konsistenz von dünner Pappe hat und mehr oder weniger von alleine steht) kommen diese niedlichen Füßchen einfach an ihre Grenzen.

Von einer Kreuznaht aus zwei Kappnähten (aus Jeansstoff) will ich mal gar nicht reden.

Gleichmäßige Rundungen sind auch nicht deren Stärke.

Abgesehen davon, daß es bei mir tatsächlich anders schneller zum (von mir) gewünschten Ergebnis führt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.09.2013, 23:29
Großefüß Großefüß ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Osnabrücker Land-Süd
Beiträge: 15.255
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Haltbarkeit von Jeans-Kappnaht: Unterfaden auf Außenseite?

Hallo,

die Schlaufen auf der Innenseite der gekauften Jeans sind Kettenstichnähte. Spezialmachinen. Hat für die Industrie den Vorteil, dass mit großen Konen gearbeitet werden kann und nicht dauernd ein Unterfaden gewechselt werden muss. Außerdem nimmt die Industrie für die Steppnähte dickeres Garn, das nicht jede Machine verarbeitet. Meine Hus macht bei Steppstichen auch die Unterseite sehr schön, aber nicht mit dicken z. B. Gütermann Jeansgarn.
__________________
Viele Grüße von Großefüß
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.09.2013, 08:59
Benutzerbild von tamiya
tamiya tamiya ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.10.2010
Ort: Italien/Österreich
Beiträge: 175
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Haltbarkeit von Jeans-Kappnaht: Unterfaden auf Außenseite?

Ein Hallo in die Runde,

ich verfolge das Thema sehr interessiert, da ich kürzlich eine neue Jean genäht habe. Ich möchte mich mit einigen Fragen gleich anschließen...

Nachdem die Schrittnaht und die innere Beinnaht (echte) Kappnähte werden sollten, habe ich mich auf die Suche nach einem Kapper gemacht für meine Global ZZ 565 und konnte keinen auftreiben. Also wie gehabt bügeln, stecken und mit dem Universalfuß nähen, geht ja auch. Beim Händler wurde mir eine Kappnahtmaschine angeboten (!), die mit zwei Nadeln arbeitet, aber das ist für mein Hobby doch etwas zu viel. Es scheint, dass es solche Füße nur aus Plastik/für Haushaltsnähmaschinen gibt?

Als Alternative wurde der Ausgleichsfuß genannt. Geht der gut dafür? Habt ihr Erfahrungen?

Woran ich aber fast verzweifelt wäre: Wie macht man die Kappnaht unterhalb des Reißverschlusses?
@ nowak:
Einzig auf deinem Blog hab‘ ich das beschrieben gefunden. An einer Stelle war ich aber unsicher: Wenn ich die vorderen Hosenteile links auf links vom Ende des RV einige cm nach unten zusammennähe, in die Ecke einschneide und die Kappnaht vorläufig gefaltet habe – wo steppe ich den Übertritt ab? Doch nicht in der vorderen Mitte? Hier ist schon abgesteppt: http://nowak.blog.hobbyschneiderin24...momo030811.jpg

Vielen Dank für eure Antworten und liebe Grüße

Tamiya
__________________
Better safe than sorry.

Geändert von tamiya (13.09.2013 um 09:21 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.09.2013, 09:29
ju_wien ju_wien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.301
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Haltbarkeit von Jeans-Kappnaht: Unterfaden auf Außenseite?

such einmal nach "feller" bzw "feller feet". von suisei gibt es verschiedene modelle für industrienähmaschinen: upturn topstich feller foot, downturn topstich feller foot usw. die unterschiede muss jemand anderer erklären.

und dann hab ich beim googlen noch eine deutsche firma namens nähtechnische systeme gmbh in oberhaching gefunden, die für jeden teil einer jeans-hose spezielle nähfüße anbietet und auch einen selbst entwickelten mechanismus für die steppnaht an der außenseite des hosenbeins. die grafik sieht allerdings so aus, als wäre die kappnaht "geschummelt" (dh nur von außen gelegt und drübergesteppt). die hätten den vorteil, dass du mit ihnen telefonieren kannst.

Geändert von ju_wien (13.09.2013 um 09:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.09.2013, 12:39
Benutzerbild von sdwarfs
sdwarfs sdwarfs ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2013
Ort: Tübingen
Beiträge: 58
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Haltbarkeit von Jeans-Kappnaht: Unterfaden auf Außenseite?

Zitat:
Zitat von Großefüß Beitrag anzeigen
die Schlaufen auf der Innenseite der gekauften Jeans sind Kettenstichnähte. Spezialmachinen. Hat für die Industrie den Vorteil, dass mit großen Konen gearbeitet werden kann und nicht dauernd ein Unterfaden gewechselt werden muss. Außerdem nimmt die Industrie für die Steppnähte dickeres Garn, das nicht jede Machine verarbeitet. Meine Hus macht bei Steppstichen auch die Unterseite sehr schön, aber nicht mit dicken z. B. Gütermann Jeansgarn.
Ich denke mal, deine Spezialmaschinen heißen auch "Overlocks". Ich nutze aber erstmal den Overlockstich (1-Faden-Variante) meiner normalen Nähmaschine. Die hat ordentlich damit zu tun (ständig vor und zurück), aber qualitativ sollte der Stich besser sein, als Zick-Zack.
Bei den dickeren Garnen (ca. Starke Nm 34/2 oder 30x2 tex) muss ich die Oberfadenspannung auf 7-8 stellen, aber dann is auch die Unterseite hübsch.
Die alte Maschine meiner Mutter hatte allerdings so ihre Problemchen mit dem dicken garn...

Also: Meine Maschine kommt gut damit klar. Ist also kein Problem.




Zitat:
Zitat von tamiya Beitrag anzeigen
Woran ich aber fast verzweifelt wäre: Wie macht man die Kappnaht unterhalb des Reißverschlusses?
@ nowak:
Einzig auf deinem Blog hab‘ ich das beschrieben gefunden. An einer Stelle war ich aber unsicher: Wenn ich die vorderen Hosenteile links auf links vom Ende des RV einige cm nach unten zusammennähe, in die Ecke einschneide und die Kappnaht vorläufig gefaltet habe – wo steppe ich den Übertritt ab? Doch nicht in der vorderen Mitte? Hier ist schon abgesteppt: http://nowak.blog.hobbyschneiderin24...momo030811.jpg
Hallo tamiya, mit den Füßchen kann ich Dir nicht weiterhelfen. Aber vllt. mit der Kappnaht unterhalb vom Reißverschluss. Ich nähe zuerst die Hosenbeine auf der Beininnenseite zusammen. Die Kappnaht dort dürfte kein Problem sein.

Und dann nähe ich die Kappnaht vom Gesäß zum Reißverschluss hin. Die Naht geht jedenfalls ein Stück in die überdeckte Rundung rein und danach laufen die Nahtzugaben getrennt weiter. Die Nahtzugabe muss dazu etwas gefaltet und ggf. eingeschnitten werden. Später nähst du dann oberhalb dieses Übergans eine Naht quer rüber. Aber vorher kommt der Reißverschluss rein und die anderen Steppnähte drauf.

Zu den Steppnähten: Du hast zwei Teile vom Hosenstall. Einen rundlichen und einen eher eckigen (letzter dürft der Untertritt sein).
  1. Zuerst den Untertritt links herum zusammen nähen und umstülpen (oben ist er offen, da kommt der Bund dann drauf).
  2. Nun den Reißverschluss auf den Untertritt legen und mit der Mitte etwa 2 cm von der Stoffkante entfernt fixieren, wo das Hosenteil mit dem Knopf dran kommt. Die Höhe musst Du austesten. Die Metallstopper sollten später oben im Bund verschwinden. Dann dort festnähen (normales Garn).
  3. Jetzt nähst du den Untertritt mit dem Steppstich (einfache oder doppelte Naht, aber nur 4 mm Abstand ) an das Hosenteil, wo dann der Knopf ist, so dass der Stoffteil vom Reißverschluss gerade gut zu sehen ist (2-4 mm Lücke). Dabei aufpassen, dass der bedeckende gelegte Stoffteil (wo das Knopf-LOCH ist) den Zierstich mit abdeckt!
  4. Jetzt kommt der rundliche Teil dran. Du nähst die Nahtzugaben - aber nur an der geraden Seite des rundlichen Teils mit dem Hosenteil mit dem Knopfloch zusammen und bügelst es um. Dann die rundliche Seite einschlagen und die Nahtzugabe gleich mit umbügeln.
  5. Als nächstes nähst Du die andere Seite vom Reißverschluss an den rundlichen Stoffteil (aber nur eine Stoffschicht). Dabei die Hose so positionieren, als ob die Hose sie fertig genäht und der Knopf geschlossen wäre. Den Reißverschluss (geschlossen) auf dem rundlichen Stoffteil fixieren und knappkantig (mit Reißverschlussfuß) dran fest nähen (normales Garn). Wichtig: Nur dieses Teil an den Reißverschluss nähen, die Naht soll außen nicht zu sehen sein!
  6. Nun das runde Stoffteil mit einem doppelten (oder einfachen, wie beim Untertritt!) Steppstich an der Rundung entlang an das Hosenteil nähen**.
  7. Danach kommt dann wie gesagt der "Verstecher" oberhalb vom Ende der Kappnaht (ca. 1,5 cm über der außeren, rundlichen Steppnaht).

**Damit es nicht langweilig aussieht, sollte der Steppstich jeweils im Knickpunkt der Kurve von der innen zur Außenbahn wechseln und sich somit mit dem anderen Steppstich kreuzen. Eine andere Variante ist, die Zierstiche ab dort näher aneinander verlaufen zu lassen. Auch eine einzelne Ziernaht wäre denkbar.... entsprechend sollte der Untertritt auch nur mit einer einfachen Stepp-Naht befestigt sein (auch wenn man die normalerweise nicht sehen soll, außer beim anziehen der Hose). Ich würde vor dem nähen mit Schneiderkreide vorzeichnen und dann die Naht entsprechend entlang nähen. Die Parallelkante soweit möglich immer an der anderen Kante ausrichten und erst beim überkreuzen etc. "freihand" nähen. Dann sieht es auch sauber aus.

Danach is der Hosenstall dann soweit fertig, fehlt nur noch der Knopf+Knopfloch und die Gürtelschlaufen am Bund, welchen Du danach annähen solltest.

Viel Erfolg!

Geändert von sdwarfs (13.09.2013 um 13:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeans von 33 auf 34 weiten ? R-M-T Nähcafe 3 11.02.2011 11:30
Reißverschluss in Jeans geht von selbst auf Semiramis Andere Diskussionen rund um unser Hobby 6 09.03.2006 11:33
haltbarkeit von vlieseline signatur Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 26.06.2005 21:17
Kappnaht auf der Ärmelunterseite krabbe Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 05.05.2005 15:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08524 seconds with 14 queries