Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.09.2013, 11:00
Minga Minga ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 15.019
Downloads: 37
Uploads: 1
Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer

Da Band 2 immer noch nicht erschienen ist:

Ich habe nach meinen Maßen eine Hose und ein Oberteil konstruiert und es hat funktioniert - jedenfalls als Basis. Ich weiß ja inzwischen, wie und wo ich bei mir anpassen muss, und das ist beim konstruierten Grundschnitt nicht anders.

Doch nun kommt ein Problem:
Für meine Freundin haben wir gemeinsam einen Grundschnitt aufgestellt. Was bei mir gut klappte (B-Körbchen), ging bei der Freundin gar nicht. Wir haben dann die Rückenbreite verringert und eine FBA gemacht - der Oberteilgrundschnitt PK6 sitzt jetzt. Wir mussten aber auch die Schulterbreite nachträglich verringern, damit vergrößert sich der Armlochumfang.
Jetzt lässt sich der Standardärmel mit hoher Kugel nicht mehr konstruieren (S.171), weil es im Schritt 8 keine Überschneidung gibt. Kommentar im Buch "...müssen alle gemessenen Maße nochmals kontrolliert werden."
Ja,ja - ich habe kontrolliert, aber der GEMESSENE Armlochumfang ist halt größer als der nach Standardkonstruktion!
Da komme ich nicht weiter. So frei Schnauze hinpfuschen (Armkugel nach Gefühl erhöhen und solange probieren, bis es passt), ist halt keine Lösung für eine Konstruktion.
Für Hilfe wäre ich dankbar.

LG
Inge
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.09.2013, 11:56
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.429
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer

Du hast also die Armlochhöhe verändert und den Armlochumfang. Der Armlochdurchmesser ist gleich geblieben?

ist eigentlich ein Zeichen, das der Ärmel etwas weiter sein sollte (Ad).
Aber wenn das nicht nötig ist, würde ich den Ärmel so nehmen, wie Du ihn gezeichnet hast.

Wenn Du mir die Werte schickst, dann schau ich mal. Vordere und hintere Armlochhöhe und Umfänge - den Ad (mit Zugaben) und Kugelhöhe.
lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2013, 13:01
Minga Minga ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 15.019
Downloads: 37
Uploads: 1
AW: Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer

Danke für die schnelle Antwort!
Ich habe die Maße leider nicht da, weil es ein Projekt meiner Freundin ist, bei dem ich nur dabei sein sollte. Sie hat Ehrgeiz, den soll man nicht bremsen.
Für mich sieht es so aus: Schulter wurde schmaler, also muss die Ärmelkugel höher werden - das mach ich bei Anpassung immer. Ich hätte dann die Ärmelkugelhöhe so vergrößert, dass die Konstruktion wieder aufgegangen wäre. Das wollte meine Freundin nicht, sie wollte nach Buch vorgehen.
Die Ärmelweite ist ausreichend.
Wir haben jetzt den Ärmel mit nicht angepasster Schulterbreite konstruiert, einfach, damit meine Freundin die Konstruktion zu Ende gebracht hat. Sie wird den Ärmel jetzt nähen und ausreichend NZ lassen.
Wenn ich dann nachträglich bei Anprobe die Ärmelkugelhöhe vergrößere und die Änderung auf den Schnitt übertrage, hat sie erstmal einen Grundschnitt.

Ich hatte ja gehofft, dass mit Hofenbitzer bei meiner Freundin am Grundschnitt keine FBA notwendig wäre.
Ich habe die vielleicht etwas laienhaft gemacht, aber im Ergebnis sind alle waagrechten Linien wieder waagrecht, die senkrechten senkrecht und es gibt keine Falten, wenn ich das Armloch so ausschneide, dass die Schulter stimmt.
Fotos gibt es leider nicht. Eine Konstruktion mit der gemessenen Schulterbreite war übrigens nicht möglich, wir mussten die nach Formel nehmen.

Ich muss doch mal sehen, ob ich die Bücher von Müller&Sohn in der Fernleihe kriege.

Danke schon mal für die Mühe des Lesens und Mitdenkens.
LG
Inge
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2013, 13:25
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.429
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer

Hallo Inge,
erstehe ich nicht. Wieso ist eine FBA nötig? Enweder Du gehst nach den Formeln oder Du gehst nach den Maßen. Nach Maß ist eine FBA nicht nötig.
Die Rückenbreite wird gemessen. Das Armloch wird berechnet - wenn nicht dickere Oberarme da sind - und der Rest geht in die Bb. Die Vorderlänge wird wieder gemessen - denn die ist ja auch länger als vorgegeben.
Keine FBA.

Natürlich kann man mit der richtigen Schulterbreite konstruieren. Nur sieht das Armloch dann nicht so aus wie vorgegeben. Dazu sollte man aber die Zugabestufe nicht vergessen. In Zugabestufe 6 hat in der Rückenbreite über 1 cm Zugabe, die muß zur Schulterbreite dazu
Im Schnitt = Schulterbreite (gemessen) + 1 cm Einhalteweite + Zugabe der Rb.

Die Kugelhöhe berechnet sich aus der Armlochhöhe - die ist jetzt größer., da für die Schulterbreite zurückgeschnitten wurde. Davon wird ein bestimmter Betrag abgezogen, der sich aus dem Ad (gleichbleibend) + einer Zugabe (gleichbleibend) herleitet. Also wird die Kugel etwas höher. ist doch richtig.

Ansonsten viel Spaß weiter
lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2013, 14:30
Minga Minga ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 15.019
Downloads: 37
Uploads: 1
AW: Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer

Danke, dass du dir die Mühe machst!
Es wird im Buch empfohlen, die RüB nach Formel zu berechnen. Dann soll man die Balance kontrollieren - das stimmte schon mal nicht. Da ist aber nur angegeben, dass es sich dann um "Fehlhaltung" handelt - eine Abhilfe ist nicht angegeben.
Meine Freundin hat aber keine extrem aufrechte Haltung. Ich habe dann angeregt, mit einer VL zu konstruieren, die gerade noch der Balance entspricht, und halt nachträglich anzupassen, was wir getan haben. Bei mir (Rundrücken) mache ich das mit der Rückenlänge und das klappt.

Ich werde beim nächsten Mal gleich den Vorschlag aufgreifen, nur den ArD zu berechnen und den Rest nach Messung zu verteilen.
Die Zugaben bei der Schulterbreite hatten wir berücksichtigt. Wenn ich in der Rechnung die tatsächliche RüB einsetze, wird auch die SuB kleiner und könnte passen! Danke dir!

Ach, ich lerne so gerne dazu!
LG
Inge
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zweiteiliger Steh-Umlegekragen (Hemdbluse) nach Hofenbitzer bzw. Müller & Sohn gundi2 Fragen zu Schnitten 2 12.07.2013 15:44
Enger Oberteilgrundschnitt nach Hofenbitzer Minga Fragen zu Schnitten 14 12.08.2012 16:58
Schnittkonstruktion nach Hofenbitzer: Frage zur Balance eselsöhr Fragen zu Schnitten 6 15.06.2012 08:00
Blusenschnitt nach Hofenbitzer/Müller & Sohn - oder doch ganz anders? la.schnute Fragen zu Schnitten 11 08.05.2012 20:27
Gilewska vs Eberle/Hofenbitzer lene Nähbücher 0 27.08.2011 21:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09108 seconds with 14 queries