Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ösen in Bündchenstoff ... aber wie?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.08.2013, 12:23
Benutzerbild von gabi die erste
gabi die erste gabi die erste ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.04.2005
Ort: Rostock
Beiträge: 15.035
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Ösen in Bündchenstoff ... aber wie?

Zitat:
Zitat von sunshine06 Beitrag anzeigen
Aber ganz ehrlich, bei dem Aufwand, den Du jetzt schon betrieben hast, würde ich her gehen und keine Öse verwenden, sondern entweder ein kurzes Knopfloch (etwas breiter als das durchzuführende Band) nähen, das geht dann auch mit der Maschine, oder eben von Hand Ösen nähen (man kann auch das Knopfloch von Hand nähen, wenn man will). Das geht vermutlich deutlich schneller als jetzt ewig nach der richtigen Unterlage für die Metallöse zu suchen. Ich würde eben nur das Knopf- oder Ösenloch mit etwas unelastischem unterlegen und dann durch diese beiden Lagen nähen. Nach dem Schema haben meine Kinder verschiedene Hosen und es hält auch dem ungeduldigen Zerren kleiner Toilettenlerner stand.
Unterschreib
Genauso hab ich das auch gemacht, und das hält immer noch.
__________________
Viele grüße
Gabi

Leben ist genau das, was passiert, während man andere pläne macht. Henry Miller
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.08.2013, 12:29
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ösen in Bündchenstoff ... aber wie?

Zitat:
Zitat von gabi die erste Beitrag anzeigen
Unterschreib
Genauso hab ich das auch gemacht, und das hält immer noch.
Ich mache das deshalb lieber als Metallösen einzusetzen, weil ich bei Dingen, die ständig gewaschen werden sollen, einfach die altmodische Befürchtung im Hirn habe, dass die Dinger rosten könnten. Insbesondere bei höheren Temperaturen oder kräftigeren Waschmitteln. Bequemer, weil weicher - insbesondere bei meinen Pyjamahosen - finde ich Textil auch als Metall.

M.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.08.2013, 13:30
Adabei Adabei ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 43
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ösen in Bündchenstoff ... aber wie?

Hallo Martin!

Danke für die schöne Skizze!
Das mit dem umsteppen des Loches vor dem Einschlagen der Ösen hab ich mir auch schon gedacht, das ist aber halt sehr wenig platz, wenn man die Steppnaht anschließend nicht sehen will. Muss also sehr knappkantig sein. aber falls ich mit meinen weiteren Versuchen mit den aufbügelvliesen scheitern sollte, dann werd ich das auf jeden Fall versuchen.

LG
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.08.2013, 13:37
Adabei Adabei ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 43
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ösen in Bündchenstoff ... aber wie?

Zitat:
Zitat von sunshine06 Beitrag anzeigen
Es gibt auch gewebte aufbügelbare Einlagen. Die wären geeigneter als Vliese, weil bei den Vliesen die Fasern nicht richtig fest miteinander verbunden sind.

Aber ganz ehrlich, bei dem Aufwand, den Du jetzt schon betrieben hast, würde ich her gehen und keine Öse verwenden, sondern entweder ein kurzes Knopfloch (etwas breiter als das durchzuführende Band) nähen, das geht dann auch mit der Maschine, oder eben von Hand Ösen nähen (man kann auch das Knopfloch von Hand nähen, wenn man will). Das geht vermutlich deutlich schneller als jetzt ewig nach der richtigen Unterlage für die Metallöse zu suchen. Ich würde eben nur das Knopf- oder Ösenloch mit etwas unelastischem unterlegen und dann durch diese beiden Lagen nähen. Nach dem Schema haben meine Kinder verschiedene Hosen und es hält auch dem ungeduldigen Zerren kleiner Toilettenlerner stand.
hallo!

Ja ich fasse das alles unter Vlies zusammen, sorry. Ich hab eh so aufbügelbares BW-Gewebe genommen.

Knopflöcher hab ich eh sonst auch immer wieder verwendet, aber zu der runden Gummikordel würden mir eifach Metallösen viel besser gefallen und der Aufwand ist ja eigentlich wurscht, wenn man es als Hobby betrachtet Unter dem Motto der Weg ist das Ziel *g*

Ich muss auch gestehen es wurmt mich einfach, dass ich das nicht hinkriege. Ich weiß, dass es andere Lösungen gibt, aber es kann doch bitte nicht sein, dass ich keine Metallösen da rein krieg und die auch drin bleiben ... *grml*

LG und danke für eure Mühe
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.08.2013, 13:40
Benutzerbild von sunshine06
sunshine06 sunshine06 ist gerade online
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 4.425
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Ösen in Bündchenstoff ... aber wie?

Unter dem Aspekt kann ich Deine Hartnäckigkeit voll und ganz verstehen.

Aber dann hilft nur, wie Martin schon schrieb, rundum absteppen. Nimm Kontrastgarn als modisches Detail, dann muss das so, und Du ärgerst Dich nicht über Nähte, die man nicht sehen soll, die DIR aber immer wieder ins Auge springen werden.

Das Aufbügeln ist nämlich an der Stelle vermutlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Der Kleber kann sich durchaus bei Wäschen und/oder Belastungen lösen und dann fliegen Dir die Ösen am richtig fertigen Kleidungsstück raus. Und das ist dann wirklich blöd.
__________________
Viele Grüße
Alex
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Große Ösen anbringen-Aber wie? pattilad Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 9 25.06.2012 20:51
Bündchenstoff- wie lange? Bineweinmann Fragen zu Schnitten 1 16.04.2012 18:42
Ösen anbringen - wie macht ihr das? slashcutter Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 7 08.12.2011 11:44
Wie Bündchenstoff verarbeiten? Stofftroll Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 18.04.2011 12:50
Wie schlagt ihr Ösen rein? Minou Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 22.05.2010 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12368 seconds with 14 queries