Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.08.2013, 16:10
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 16.076
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Ich selbst trage sehr selten Röcke oder Kleider seit etwa 20 Jahren. Bis ich Mitte 30 und berufstätig war, habe ich durchaus Röcke getragen, dann als Jungsmutter habe ich mich von Röcken weitgehend verabschiedet. Am Boden sitzt es sich mMn in Hosen bequemer. Meine Kindheit durch habe ich viele Kleider und Röcke getragen, GsD ohne Rüschen, dafür hatte ich nie viel übrig.

Zum lernen: Eltern beeinflußen sicher stark, aber oft nicht durch das was sie sagen, sondern durch ihr Beispiel. Ich habe mich als Jugendliche vor allem an "Idolen" meiner unmittelbaren Umgebung orientiert. Also nicht an irgendwelchen Stars aus Bravo und Co., sondern an Mädchen oder Frauen die ich in der Schule und im Beruf kennenlernte.
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.08.2013, 16:19
Benutzerbild von Dotty
Dotty Dotty ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.09.2008
Ort: Graz
Beiträge: 15.173
Downloads: 17
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

ach ja, wie stoffmadame geschrieben hat:
das problem mit den nicht passenden strumpfhosen kommt noch dazu. entweder sind sie zu eng und/oder hängt der schritt zwischen den kniekehlen, weil ich so extrem dicke oberschenkel habe. ich trage auch im winter keine strumpfhosen, da kämpf ich mich mit socken durch. nur wenn's sehr kalt ist, zieh ich unter die hose leggings an, damit ich nicht abfriere.

außerdem komm ich mit meinen dicken wadeln auch in keine stiefel rein (nicht mal die div. sondermodelle der weitschaftstiefel), und im winter schaut ein rock dann mit klobigen altweiberfaststiefeletten dann noch mieser aus.

im sommer wärs ja theoretisch mit einer wolf-hose drunter möglich - die müsste bei mir dann aber bis unter die knie gehen, weil's dort noch immer scheuert. und wenn ich dann dran denke, wie heiß es einem mit dieser zusätzlichen schicht bei der hitze geht, verzichte ich dankend drauf ... (vor allem, wenn ich die stützstrümpfe der kompressionsklasse II, die ich tragen sollte, noch dazurechne ...)

lg
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.08.2013, 16:48
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 15.600
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Hallo,

ich gehöre auch noch zu der Generation, die in Kleidern und Röcken aufgewachsen ist, Skihosen waren - wie der Name nahelegt - reine Winterkleidung, andere Hosen hatten wir nicht. Wir hatten auch noch keine Strumpfhosen, die kamen erst, als ich 12 war, bei uns an. Meine 1. Jeans habe ich mir im Studium gekauft....

Im Sommer trage ich immer noch am liebsten Röcke und Kleider, so lange ich Sandalen tragen kann. Ich finde einfach, dass ich in Hosen mehr schwitze. Dabei habe ich sowohl midi als auch knielange Röcke, letztere finde ich bei der Hausarbeit praktischer. Wenn ich unterwegs bin, habe ich die Röcke lieber länger: beim Laufen sind sie luftig und nicht wärmer als ein kürzerer Rock, und wenn ich mich hinsetze, ist mehr Bein bedeckt, das hilft bei Temperaturschwankungen.

Im Herbst und Winter trage ich überwiegend Hosen, aber nicht weil ich sie "praktischer", sondern weil ich sie wärmer finde. Bzw. mein Hauptgrund dafür liegt vermutlich darin, dass ich nur Sandalen und sehr sportliche Schuhe habe, in denen ich vernünftig längere Wege laufen kann. Rock mit Strumpfhose geht deshalb nur für "chic", und das kommt bei mir eher selten zum Einsatz.

Eine meiner Töchter trägt übrigens nur Hosen, die andere im Sommer auch gerne Röcke - erzogen habe ich sie eigentlich ziemlich gleich......

LG
gundi......
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.08.2013, 17:04
Benutzerbild von Marion72
Marion72 Marion72 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 261
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Hallo zusammen,

ich trage sehr gern und immer wieder mehr und öfters Röcke und trotzdem würde ich sagen, dass Hosen für bestimmte Gelegenheiten einfach praktischer sind.
Wenn ich mit Kindern auf dem Boden bin, sind Hosen einfacher als ein knielanger, schmaler Rock, ganz klar.
Wenn ich an dem Tag mit dem Rad einkaufen möchte ist es genauso.
Ausserdem ziehe ich ja zum Rock nicht die rutschfesten Turnschuhe an.
Ich denke, dass man sich mit Rock/Kleid automatisch anders - femininer bewegt, was ich ganz wunderbar finde und manchmal schränkt das eben auch ein.
Ein wichtiges Erlebnis dazu hatte ich vor vielen Jahren der Bühne: Zwei Schwestern ( Dorabella und Fiordiligi): die etwas frechere, mutigere in der Hose, die vorsichtigere, sensiblere im Rock. Das ist natürlich Inszenierung und muss nicht immer so sein, aber die Auswirkung IST spürbar. Im Rock achte ich drauf, wie ich mich hinsetze, breitbeiniges Rumfläzen ist meistens nicht möglich, auf der Couch die Beine anziehen....lieber erst mal schauen, wer gegenüber sitzt....usw.
Fast könnte man meinen es wär eine Freiheit versus Weiblichkeit- Geschichte, spannend so gesehen...

Da fällt mir zum Thema Frankreich noch eine kleine Geschichte aus einem Buch über franz. Flirtverhalten ein.
Die Autorin beschreibt Ihre Erfahrungen, dass sie in Knielangem Rock mit Stiefeln am Bahnhof IMMER Hilfe mit dem Koffer hatte.
Und mir selbst fällt dazu ein, dass ich bei bestimmten Gelegenheiten das auch schon erlebt habe: Rock und feine Schuhe...Frau muss nicht schleppen.
Wenn ich dagegen in Jeans und Turnschuh dastehe vermutlich schon..
Sorry, falls ich etwas anschweife, aber ich glaube, dass ist letztlich auf die Aussage " Röcke sind unpraktischer" zurückzuführen und dass es auch nach aussen selbiges ausstrahlt.
Die Rollenverhalten- Geschichte mal ausgeklammert, das wär ein großes, eigenes Thema.
Und....ähm..ja..im Sommer sind Röcke aus Wärmegründen oft praktischer, um mir zu guter letzt noch selbst zu wiedersprechen.

Viele Grüße,
Marion
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.08.2013, 18:05
Benutzerbild von beldoza
beldoza beldoza ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: bei Karlsruhe
Beiträge: 14.869
Downloads: 27
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

ich hatte in meiner Kindheit/Jugendzeit nur Kleider und Röcke.
Da ich aber immer mit den Jungs unterwegs war, fand ich das unpraktisch beim Bäume klettern und meine Mutter hat oft geschimpft, daß schon wieder was kaputt war oder die teure Strumpfhose ein Loch oder Riss hatte.
Hosen gab es damals für Mädchen nicht und als sie mir als Alternative eine kurze Lederhose kaufen wollte, war sie zu teuer.

Als ich die Lehre im Labor anfing, habe ich mir zuerst eine Hose gekauft.
Ich fand/finde sie praktischer und weniger damenhaft.
Im Sommer würde ich manchmal gerne Kleider/Röcke tragen, aber beim Radfahren finde ich die auch unpraktisch.
Außerdem galten Mädchen in Hosen als Revoluzzer und ich wollte damals ein Revoluzzer sein .

Gruss,
Doris
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kleid , rock , tragegewohnheiten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"100% made by me" oder "nur noch selbstgenähte Kleidung" velvet-sateen Nähcafe 466 30.03.2014 14:50
Meine Kleine wird nur "benutzt" - oder seh ich das falsch ? Ursula-Inken Freud und Leid 21 21.12.2008 19:38
Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das? lysistrata Andere Diskussionen rund um unser Hobby 40 30.04.2008 13:56
Sind "ACE III" und Privileg "Comfor-line" gleich? Svenja Brother 12 17.11.2005 13:09
Wir sind "alt", aber glücklich !!! --- Gefährliche Kindheit ?! Nadelschnegge Freud und Leid 31 08.07.2005 14:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13038 seconds with 13 queries