Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 14.08.2013, 22:28
Benutzerbild von haniah
haniah haniah ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2007
Ort: Eifel
Beiträge: 17.338
Downloads: 11
Uploads: 1
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Zitat:
Zitat von Karla
*lach* Es gibt offenbar noch mehr Frauen, außer mir, die diese Modeerscheinung gruselig findet.
Ja, ich auch. Übertroffen nur noch von den kurzen Hosen, die auf Stiefeln getragen und die dann auch ohne Stiefel getragen werden.

Aber zu den Stiefeln/Hosen: diejenigen von Euch, die Hosen in Stiefeln auch schrecklich finden: wie steht Ihr denn zu Skinny-Jeans und ähnlichen Schnitten, die nach unten hin so eng sind? Das macht doch die gleiche Optik - liegt Eure Abneigung daran? Bei mir ja

Übrigens habe ich mich heute, angeregt durch diesen Thread, wieder mal in einen Rock geworfen. Ein Jeansmodell. Im Büro mit Seidenstrümpfen und Pumps war's ok, zuhause war mir in den dünnen Strümpfen kalt und ich habe auf eine dickere Leggins gewechselt (unter den Rock, Leggins allein ziehe ich nicht an, ganz furchtbare Sache, die Dinger). Mit Hose zieh' ich mich selten zuhause nochmal irgendwie um, in Rock und Kleid schon, weil mich irgendwann friert. Ziehe ich morgens die falschen Strümpfe dazu an?

Liebe Grüße, haniah
__________________
Original Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar
Notiz an mich: Bewegungsfalten sind keine Passformprobleme...

Geändert von haniah (14.08.2013 um 22:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 15.08.2013, 00:13
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.567
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Daß man mit Röcken wirklich auffällt, bezweifle ich.

Den meisten Leuten auf der Straße ist es egal, was du trägst. Und der Freundeskreis gewöhnt sich schnell dran. (Und findet es auch nur ungewohnt, wenn er einen vorher Jahrelang nur mit Hose gesehen hat... aber wenn jemand immer nur pink trägt und auf einmal auf grün wechselt, würde das genauso auffallen. Einfach weil es anders ist.)

Ich habe jedenfalls noch nicht beobachtet, das Frauen im Rock irgendwie besondere Aufmerksamkeit auf der Straße bekämen.
Subjektiv habe ich den Eindruck, dass ich im knielangen Rock oder Kleid deutlich mehr "Blicke" bekomme, als wenn ich die üblichen Jeans trage, doch, ja.

Egal mag es den meisten Leuten sein, aber ich habe den deutlichen Eindruck, dass der Blick an einem sichtbaren Bein (wie gesagt, ich trage nur knielang) im Durchschnitt deutlich länger hängen bleibt, als wenn das gleiche Bein in der langen Hose versteckt ist.

Kann aber auch nur Projektion sein, keine Ahnung; schwer festzustellen.

Dass Kleidung hauptsächlich praktisch sein muss, ist übrigens auch ein sehr deutsches Phänomen; aber das hatten wir hier ja schon öfter erörtert.

Zitat:
Zitat von Bloomsbury Beitrag anzeigen
Und wenn sie das anziehen wollen, weil es ihnen gefällt und sie auch einmal so etwas tragen wollen? Auch Stärkere mögen Kleidung tragen, die ihnen gefällt und/oder die sie bequem finden. Schließlich trägt man etwas, weil man sich darin wohlfühlt und nicht, um anderen zu gefallen, oder? Obwohl das eine das andere ja nicht unbedingt ausschließt.
Ausschließen sicher nicht, aber:

Wenn Frauen im öffentlichen Raum modische Kleidung tragen, oder Make up und hohe Schuhe oder was auch immer, weil sie das so toll finden und angeblich nur für sich selbst tun.... warum takelt sich dann keine Frau so auf, wenn sie alleine und unbeobachtet auf der Couch liegt? Wo die Sachen doch angeblich auch soooo bequem sind?

Ich glaube, der Blick von außen auf uns selbst spielt bei der Kleiderwahl eine ganz erhebliche Rolle; mehr oder weniger bewusst.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 15.08.2013, 10:28
Kathrine Kathrine ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.02.2008
Beiträge: 14.876
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Hallo,

ich habe vor ca. 2 Jahren eine Farb-und Stilberatung von der VHS mitgemacht. Am zweiten Tag bin ich da in Rock und Bluse hingegangen. Die Kursleiterin meinte dann zu mir, dass sie es toll findet das ich einen Rock anziehe weil so wenige Frauen das tun. Seitdem versuche ich auch öfter im Rock auf Arbeit zu gehen, anfangs war das sehr gewöhnungsbedürftig weil es sehr aufgefallen ist. Sehr männerlastiger Beruf und die Kommentare in Form von verkorksten Komplimenten waren mir immer sicher. Das hat mich dann schon Überwindung gekostet einen Rock anzuziehen. Im Studium empfand ich das sogar noch schlimmer (auch männerlastig). Jetzt wechsel ich ab und zu zwischen Rock/Kleid und Hose. Wobei ich zur Zeit mehr zu Kleid/Rock tendiere da fühl ich einfach weiblicher und schöner drin.

Zu frieren und zu Hause: ich habe mal von meiner Mam einen Rock gestrickt bekommen, den habe ich zu Hause angezogen weil der so kuschelig und gemütlich war. da brauchte ich auch im Winter keine Strumpfhose drunter nur Socken gegen kalte Füße.

Ich hab übrigens ein paar Skinny Jeans (eine in ganz hellem rosa) die ich auch in die Stiefel reinstopfe. Anfangs hat mir das überhaupt nicht gefallen. Aber mein Freund hat mich dann mal dazu überredet so etwas anzuziehen und dann hat es mir sehr gut gefallen. Ich habe sehr schlanke Beine bei zu weiten kurzen Hosen oder zu weitem Rock sehe ich aus wie Storch im Salat.

Grußi

Kathrin
__________________
Mitglied der bekennenden Nähsüchtigen
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 15.08.2013, 10:36
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.082
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Ausschließen sicher nicht, aber:

Wenn Frauen im öffentlichen Raum modische Kleidung tragen, oder Make up und hohe Schuhe oder was auch immer, weil sie das so toll finden und angeblich nur für sich selbst tun.... warum takelt sich dann keine Frau so auf, wenn sie alleine und unbeobachtet auf der Couch liegt? Wo die Sachen doch angeblich auch soooo bequem sind?
Es ging mir nicht um auftakeln. Es geht darum, dass gesagt wird, warum zieht diejenige nicht etwas Vorteilhafteres an - es gibt doch figurfreundlicheres und das, was sie trägt, unterstreicht ihre Problemzonen noch.

Und weißt du, ob die ein oder andere Frau nicht auch zuhause auf der Couch gepflegt aussieht? Vielleicht nicht jeden Tag und zu jeder Stunde. Aber immer wieder einmal, wenn es sich nicht lohnt, jetzt noch die Schlabberjeans aus dem Schrank zu ziehen, weil die Hose/den Rock, den man trägt am nächsten Tag sowieso in die Wäsche muss.
Wenn ich meine gute Kleidung zuhause ausziehe, dann u.a. auch, um sie zu schonen.
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 15.08.2013, 11:19
Benutzerbild von KarLa
KarLa KarLa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Im Nähkorb;-)
Beiträge: 15.461
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Sind Kleider und Röcke unpraktisch, oder "lernen" wir das nur so?

Zitat:
Zitat von haniah Beitrag anzeigen
Ja, ich auch. Übertroffen nur noch von den kurzen Hosen, die auf Stiefeln getragen und die dann auch ohne Stiefel getragen werden.

Aber zu den Stiefeln/Hosen: diejenigen von Euch, die Hosen in Stiefeln auch schrecklich finden: wie steht Ihr denn zu Skinny-Jeans und ähnlichen Schnitten, die nach unten hin so eng sind? Das macht doch die gleiche Optik - liegt Eure Abneigung daran? Bei mir ja
Ja, die Skinny Jeans mag ich auch nicht. Sieht für mich immer wie Presswurst aus.
Selbst bei sehr schlanken Frauen finde ich sie nicht vorteilhaft. Sie betonen jede Figurunebenheit. Vergleichbar mit Leggings, solo getragen...

Seltsamerweise gefällt meinem Mann, wenn die Hose in den Stiefeln steckt. Keine Ahnung weshalb.
Ich trage es nicht, weil es mir nicht gefällt.

Zu Deiner Strumpffrage würde ich meinen, dass man durch das Hosen anziehen etwas kälteempfindlicher ist.
Vielleicht ist das auch nur psychologisch?
Man meint, man bekommt kalt?

Ich ziehe unter Kleider und Röcke Leggings und im Herbst blickdichte Strümpfe an.
Es gefällt mir mittlerweile auch besser als Feinstrumpfhosen. Außer bei besonderen Anlässen und Kleidern.
Ich würde damit natürlich nicht ins Theater gehen oder mit gehobenere Kleidung ins Nobelrestaurant. Da passen Leggings gar nicht und blickdichte Strümpfe nur bedingt.
Das ist aber meine persönliche Meinung.
__________________
Sapere aude!

Geändert von KarLa (15.08.2013 um 11:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kleid , rock , tragegewohnheiten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"100% made by me" oder "nur noch selbstgenähte Kleidung" velvet-sateen Nähcafe 466 30.03.2014 14:50
Meine Kleine wird nur "benutzt" - oder seh ich das falsch ? Ursula-Inken Freud und Leid 21 21.12.2008 19:38
Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das? lysistrata Andere Diskussionen rund um unser Hobby 40 30.04.2008 13:56
Sind "ACE III" und Privileg "Comfor-line" gleich? Svenja Brother 12 17.11.2005 13:09
Wir sind "alt", aber glücklich !!! --- Gefährliche Kindheit ?! Nadelschnegge Freud und Leid 31 08.07.2005 14:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11620 seconds with 13 queries