Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Offene Kante und Paspelband, wie versäubern?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.07.2013, 18:41
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 15.020
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Offene Kante und Paspelband, wie versäubern?

Hallo Ulrike!

Lustig, ich wollte die Tage auch eine Paspelverarbeitungsfrage stellen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Allerdings dreht sich meine Frage um gepaspelte Teilungsnähte und deren Coutureverarbeitung, wenn kein eingenähtes Futter zum Einsatz kommen soll. Da würde mich nämlich auch interessieren, welches da die schönste Methode ist.
Paspel- und Oberstoffnahtzugaben auseinanderbügeln, ggf. einschneiden (Prinzess) und dann mit dünnen Schrägstreifen jeweils eine Paspelnahtzugabe mit einer Oberstoffnahtzugabe gemeinsam einfassen?
Erst hatte ich schon darüber nachgedacht, dass die Paspelnahtzugabe um die etwas zurückgeschnittene Oberstoffnahtzugabe gelegt und dann auf dieser abgesteppt werden könnte (ähnlich Hong Kong), aber das fällt aufgrund der nötigen Einschnitte an den Rundungen weg.
Oberstoffnahtzugaben normal eingefasst und Paspelnahtzugaben falsch französisch zusammengenäht, das dürfte zu beulig fallen; beides einzeln eingefasst zu dick.
Falls da also jemand eine Idee zu einer hochwertigen Verarbeitungsweise hat: Ich würde mich sehr darüber freuen!

Zitat:
Zitat von SoMi Beitrag anzeigen
die Kante ist doch innen?
Ich würde das Paspelband rechts auf den Ausschnitt stecken und mit der Ovi zusammennähen, dann einschlagen und von außen schmalkantig absteppen.
Sobald das gewickelte Teil aufspringt, sieht man dann allerdings die Overlocknaht, und zumindest mich würde das stören.

Da die Kanten gerade sind und im Original komplett eingefasst werden, darf diese Kante wohl etwas fester, wenn auch nicht steif sein.
Ich würde daher vorschlagen, die nach dem Umbügeln und Absteppen der Paspel unten liegende Paspelbandnahtzugabe um die Hälfte zurückzuschneiden und mit der oben liegenden Paspelnahtzugabe einzufassen. Das sollte auch bei 1cm Gesamtbreite gut gehen.
Diese Einfassung könntest du auf verschiedene Arten fixieren:
Entweder steppst du nur auf Nahtzugaben (wie bei Hong Kong) entlang, wobei dann die Nahtzugaben je nach Breite später etwas flattern könnten, oder aber du nähst den Umschlag durch die Bruchkante blind am Oberstoff an.
Eine weitere Möglichkeit wäre, die Paspel noch nicht direkt nach dem Annähen und Umbügeln blind im Nahtschatten abzusteppen, sondern nach dem Umbügeln zuerst die Nahtzugaben einzuschlagen, zu heften und dann die Paspel etwas weiter innen und nicht im Nahtschatten abzusteppen, wobei die umgeschlagenen Nahtzugaben fixiert würden.

Ich bin gespannt, ob noch weitere Vorschläge kommen.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung deines Projekts!
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.07.2013, 19:16
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Offene Kante und Paspelband, wie versäubern?

Hallo Fee,

Zitat:
Paspel- und Oberstoffnahtzugaben auseinanderbügeln, ggf. einschneiden (Prinzess) und dann mit dünnen Schrägstreifen jeweils eine Paspelnahtzugabe mit einer Oberstoffnahtzugabe gemeinsam einfassen?
Genauso würde ich das machen und so habe ich das auch schon in einem etwas älteren (Fach-)Nähbuch mal entdeckt. Es trägt nicht auf, schlägt keine Beulen und sieht edel aus. In dem Buch wurde übrigens auch das schon erwähnte Wirktüllband verwendet. Ich könnte mir aber auch gut Schrägstreifen aus Venezia o.ä. vorstellen, je nach Qualität des Oberstoffes.

Nochmal zum Kleid:

Zitat:
Sobald das gewickelte Teil aufspringt, sieht man dann allerdings die Overlocknaht, und zumindest mich würde das stören.
Genau das ist das eigentliche "Problem", mich würde das auch sehr stören. Bei einem einem etwas sportlicheren Teil, hätte ich da weniger Bedenken.

Zitat:
Ich würde daher vorschlagen, die nach dem Umbügeln und Absteppen der Paspel unten liegende Paspelbandnahtzugabe um die Hälfte zurückzuschneiden und mit der oben liegenden Paspelnahtzugabe einzufassen. Das sollte auch bei 1cm Gesamtbreite gut gehen.
Ich habe nochmals nachgemessen und neben der (theoretischen) Nahtlinie bleiben knappe 7 mm übrig, da ist nicht wirklich viel mit sauber einschlagen möglich. Zurückschneiden müßte man es direkt neben der Naht. Da hätte ich Bedenken, dass mir das Band irgendwann ausreist. Wenn das Band 5mm breiter wäre, dann wäre dies aber meine bevorzugte Methode.

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.07.2013, 20:00
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 15.020
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Offene Kante und Paspelband, wie versäubern?

Zitat:
Zitat von Emaranda Beitrag anzeigen
Genauso würde ich das machen und so habe ich das auch schon in einem etwas älteren (Fach-)Nähbuch mal entdeckt. Es trägt nicht auf, schlägt keine Beulen und sieht edel aus.
Danke für deinen Erfahrungswert, Ulrike! Ich freue mich, dass mein Gedankengang scheinbar nicht ganz so falsch war! In meinem Bücherregal fanden sich entweder nur Ecklösungen für Taschen, oder aber es wurden die üblichen Versäuberungen vorgeführt, bei denen dann die Kanten gekettelt oder eingeschnitten wurden. Also nicht unbedingt das, was man sich für eine hochwertigere Verarbeitung wünscht.
Weißt du noch, in welchem Fachbuch das stand? Ich bin an so alten Schinken ja immer sehr interessiert!

Zitat:
Zitat von Emaranda Beitrag anzeigen
Ich habe nochmals nachgemessen und neben der (theoretischen) Nahtlinie bleiben knappe 7 mm übrig, da ist nicht wirklich viel mit sauber einschlagen möglich. Zurückschneiden müßte man es direkt neben der Naht. Da hätte ich Bedenken, dass mir das Band irgendwann ausreist.
Und wenn du stattdessen ein farblich passendes Satinband kaufen und von innen über die Nahtzugabe legen würdest? Das ist einlagig, an seinen Rändern bereits versiegelt und dünn. Die eine Seite könntest du dann beim Absteppen der Paspel im Nahtschatten fixieren, die andere Seite blind von Hand annähen oder sichtbar von rechts absteppen.
Solltest du auf diese Variante zurückgreifen, achte beim Satinband auf Farbechtheit, falls du nicht gerade die weiße Variante verwenden möchtest; da gibt es deutliche Qualitätsunterschiede!
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.07.2013, 21:07
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Offene Kante und Paspelband, wie versäubern?

Zitat:
Weißt du noch, in welchem Fachbuch das stand? Ich bin an so alten Schinken ja immer sehr interessiert!
Ich meine mich zu erinnern, dass es in "Meyers Fachbuch für die Schneiderin" war, leider habe ich das Buch (noch) nicht, konnte es aber ausgiebig durchblättern, es könnte aber auch "Schneidere selbst" gewesen sein, hab ich leider auch nicht. Vielleicht hat jemand die Bücher und weiß mehr.

Auf jeden Fall war es in einem Buch aus den 50ern/60ern. Möglich wäre auch noch, dass es in einem alten Konstruktions/Nähbuch drin sein, da kann ich am Wochenende nachschauen. Ich habe ein klein wenig den Überblick über meine Bücher verloren.

.
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.07.2013, 21:41
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 15.020
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Offene Kante und Paspelband, wie versäubern?

Zitat:
Zitat von Emaranda Beitrag anzeigen
Ich meine mich zu erinnern, dass es in "Meyers Fachbuch für die Schneiderin" war
Interessant! Diesen Titel kenne ich noch gar nicht, da werde ich mal Ausschau nach halten. Danke!

Zitat:
Zitat von Emaranda Beitrag anzeigen
könnte aber auch "Schneidere selbst" gewesen sein
Das hingegen kann ich ausschließen, denn da hatte ich auch drin gesucht Ist eins, wenn nicht sogar DAS Lieblingsbuch in meinem Nähregal! Dort sind zwar auch sehr schöne Paspel- und auch Schrägbandvarianten aufgeführt, jedoch wird dort die offene Paspelnahtzugabe einfach einlagig festgenäht; es ist also noch Schnittkante zu sehen.
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Versäubern - wie und wann? merin Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 25 17.01.2012 13:19
Nähen und versäubern gleichzeitig oder nur versäubern? Zora Overlocks 10 18.02.2011 00:02
Stoffbuch: Wie Seiten am besten festigen und versäubern? marina79 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 22.01.2009 17:02
Offene sichtbare Jerseykanten mit Zickzack säumen, wie? susella Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 19.09.2007 11:08
5397E Kante versäubern - näht nur auf der Stelle countrybaby Quelle: Privileg und Ideal 8 05.06.2006 11:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,49695 seconds with 13 queries