Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähen - Massentrend oder Modeerscheinung?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 30.07.2013, 21:59
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Nähen - Massentrend oder Modeerscheinung?

mmmmhhhh.... also ich nähe und schneidere nicht!
Auch wenn ich es gern können würde, aber davon bin ich leider noch Meilenweit entfernt. Ein einfaches Shirt für mich kann ich machen, ist auch dann bürotauglich, selbst die Kinderjeans bekomme ich gut hin, aber es gibt da mehr.... das spüre ich.

Woran ich es merke, dass es mehr geworden ist? Außer an dem vergrößerten Angebot von Stoffen, Zubehör und Zeitschriften?

Als ich vor 10 Jahren einen Nähkurs machen wollte fand ich keinen. Die ganz wenigen vorhandenen waren voll oder nur Vormittags. Heute kann ich mir einen Kurs eigentlich aussuchen.... war in den letzten 12 Monaten in zwei Kursen.
Aber jeweils nur 1-2 Stunden. Ich musste den anderen Teilnehmerinnen erklären wie sie ihre Maschine bedienen, die Kursleitung wusste es nicht. Auf meine Frage wie ich den nahtverdeckten Reißverschluss einnähen könnte kamen nur Fragezeichen und meine Frage nach dem wie kürze ich den Mantelschnitt wurde auch nicht beantwortet, wir nähen gleich ein Kissen mit Hotelverschluss.
Wohl bemerkt, es waren keine Anfängerkurse!!!

Ich hoffe persönlich sehr es dünnt sich ganz schnell etwas aus. Also nähen kann wirklich jeder! Ist doch ein tolles Hobby!
Aber den professionellen Bereich sollen bitte die jenigen innehaben, die es auch können!
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 30.07.2013, 22:02
Benutzerbild von schneiderkatze
schneiderkatze schneiderkatze ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 123
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nähen - Massentrend oder Modeerscheinung?

Hallo,
allgemein geht der Trend zum Selbermachen. In seiner Familie Nähe zwar nur ich Kleidung. Aber meine Geschwister basteln mit Fimo und Perlen Meine Mutter strickt. Eigentlich ist das bei uns gut verteilt

Von meinen Freunden näht keiner. Auf meine Kleidung bin ich schon auf der Straße angesprochen worden, so schlecht können meine selbstgemachten Sachen nicht sein, obwohl ich natürlich jeden kleineren Fehler kritisch beäuge. Aber who is perfect. Kaufkleidung ist häufig viel schlechter. Gerade bei großen Ketten geht beim ersten Tragen eine Naht auf. Und da ich klein bin, habe ich schon manchmal das Prob lem nichts passendes zu finden oder zu ei em Preis, den ich nicht zu bezahlen bereit bin. Während des Studiums war das Nähen die Möglichkeit, mal etwas aussergewöhnliches zu tragen ohne gosse Kosten zu investieren, z B. durch Deconstruction.

Wenn man ein Hobby richtig ausübt, dann ist es nicht billig und wenn man nur die Zeit einrechnet, die man damit verbrinvt, nach bezahlbaren oder aussergewöhnlichen Utensilien Ausschau zu halten.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 31.07.2013, 07:12
Steffi1984 Steffi1984 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.06.2013
Ort: in Ulm und um Ulm und um Ulm herum
Beiträge: 71
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähen - Massentrend oder Modeerscheinung?

Ich finde das Thema interessant, deshalb möchte ich hier gerne meine Gedanken zu beitragen:

Ich gehöre zu denen, die vor wenigen Monaten auf diesen "Trend" angesprungen sind. Die Motivation war (neben: Das wollte ich immer schon mal können) das Erlebnis, dass meine nicht gut betuchten Schwiegereltern sich nach 20 Jahren sparen nun endlich ihre Traum-Wohnzimmereinrichtung kaufen konnten. Da musste natürlich Deko in Form von passenden Sofakissen her. Also haben sie sich "ihren" Stoff gekauft und dann fürs nähen von 5 Kissen mit Hotelverschluss nochmal 70€ bezahlt. Klar, ein angemessener Lohn gemessen an einer Meisterstunde aber eben für ein vergleichbares "einfaches" Teil eine Menge Geld. Gerade wenn Geld das ist was man nicht im Überfluss hat.

Nun ziehen wir nächstes Jahr in unser Eigenheim und wissen natürlich jetzt schon ganz genau, wie z.B. das Wohnzimmer aussehen soll. 5 Sofakissen + 5 Meter bodentiefe Fenster alleine nur im Wohnzimmer plus Tischdecken, Tischsets etc. - da kam ich ins grübeln. Die Konsequenz war ein Nähkurs.

Zwar bin ich noch weit entfernt von Gardinen und Vorhängen aber ich habe festgestellt, dass mich dieses Hobby im hektischen Alltag "entschleunigt" und mir nach einem harten Tag hilft wieder bei mir selbst anzukommen und ruhig zu werden. Und ich denke diese "Entschleunigung" ist es, die viele derzeit zum Selbermachen und der "guten alten Zeit" zurück bringt.

just my 2 cents, Steffi
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 31.07.2013, 09:11
Benutzerbild von Susisue
Susisue Susisue ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.08.2011
Ort: HH
Beiträge: 15.085
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähen - Massentrend oder Modeerscheinung?

Diese Frage habe ich mir ehrlich gesagt auch schon öfter mal gestellt. Als ich noch zur Schule ging und im Fach Handarbeiten nähen "musste", waren es die 70er.
Das Fach spaltete uns Mädels in zwei Lager: Die einen, waren gut erzogen und brav, machten schöne Nähte und stellten ihre Arbeiten mit Bravour fertig.
Die anderen waren progressiv, beschäftigten sich lieber mit Rockmusik als mit dem Rock und fanden die Arbeiten einfach nur langweilig und blöd. Ich gehörte zu den letzteren.
In den 80ern wurde ich dann Mutter und Studentin.
Aus Geldmangel kaufte ich eine billige Nähmaschine beim Discounter um wenigstens die kaputten Kleidungsstücke meines Kindes nicht mit der Hand reparieren zu müssen.
Die stand dann aber doch meistens in der Ecke rum und wurde eben nur zu diesem Zweck hervorgekramt.
Dann in den 90ern hatten wir plötzlich 300qm Platz zum Wohnen und jeder bekam neben den Gemeinschaftsräumen auch sein eigenes Zimmer. Zu dem Zeitpunkt lernte ich auch eine Frau kennen, die damals schon auf sehr hochwertigen Maschinen Kleidung für ihre Tochter fertigte. Sie brachte mich auf den Geschmack und ich begann mir ein eigenes Nähzimmer einzurichten.
Das Schöne war, die Stoffe und alles Zubehör bekam man noch recht günstig!
Ich glaube, Nähen ist eine Modeerscheinung mit Hang zum Massentrend geworden.
Der Alltag wird doch oft durch so viele Dinge bestimmt, dass man einen Gegenpol sucht, bei dem man sich selbst verwirklichen kann. Man kann Tanzen gehen, ins Fitnessstudio, zum Joggen und tausend andere Dinge. Handarbeiten aber ist etwas, was auch zu Hause in den eigenen vier Wänden stattfinden kann. Es gab ja auch schon Zeiten, in denen alle Frauen auf Seidenmalerei standen.
Nähen könnte sich aber zum Massentrend entwickeln, wenn die Modeindustrie es nicht schafft, die unhaltsamen Arbeitsbedingungen im Fertigungsprozess der Kleidungsstücke in den Griff zu bekommen.
Dann würde Kleidung nämlich teurer werden müssen!
Und am eigenen Portomonaie trifft man die Menschen immer am empfindlichsten.
__________________
Carpe Diem!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.08.2013, 12:08
Benutzerbild von Palme23
Palme23 Palme23 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 432
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Nähen - Massentrend oder Modeerscheinung?

Wenn man nicht zu der Masse gehört, die dem Trend entspricht, hat man aber auch beim Hobby Nähen verloren.
Ich nähe seit 23 Jahren. Hauptsächlich, weil ich kaum Kleidung kaufen kann, denn mit nur 160 cm und Größe 29/30 (entspricht 58/60 bei Normalgröße) sowie Körbchengröße H/I gehöre ich nicht zu der Masse, die in den Geschäften bedacht wird. Doch Kleidung zu nähen ist schon lange kein Vergnügen mehr. Es gibt immer weniger Schnittmuster für wirklich große Größen.
Lagenlook - nicht für mich geeignet
Kwik Sew - Haben schon lange keine neuen plus-size-Schnitte herausgebracht
Butterick - Das Angebot von NEUEN Connie Crawford-Schnitten wird auch immer weniger (Blöd, wenn einem dann der eine neue Schnitt so gar nicht gefällt ;-) )
Simplicity, McCalls - bieten für meine Größe gar nichts an
Burda - erfreulich: ein paar neue Schnittmuster bis Gr. 60 für den kommenden Herbst/Winter (Blöd nur, dass ich keine Burda-Figur habe ;-) )
Ach, was waren das noch für tolle Zeiten, in denen die Zeitschriftenhersteller auch an die richtig großen Größen gedacht haben! Heute kann ich dankbar sein, wenn 1 x pro Jahr ein das Heft "Meine Nähmode plus" erscheint. Leider immer nur ein Sommerheft.

Ich profitiere leider nicht von dem "Massentrend Nähen", denn ich mag weder die bunten Stoffe, nähe nicht für Kinder, auch kein Patchwork oder sonstige Deko.
Der Stoffkauf ist gar nicht so einfach, denn ich nähe gerne Hemdblusen aus einfarbigen Baumwollstoffen und möchte GUTE Qualität haben. In den meisten Geschäften bekomme ich auf meine Anfrage nur ein bedauerliches Kopfschütteln. Das ist halt nicht "in". Solche Kleidung kaufen sich die meisten Leute.

Ich träume einfach weiter, dass eines Tages mal meine Kleidergröße zum Trend wird
__________________


Gruß,
Palme23
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir nähen einen Rock! Oder zwei oder drei... - Motivationsquartal 2/2013 elkaS Nähen - gemeinsam und motiviert 63 22.06.2013 21:13
Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung? Tiffany Wee Mode-, Farb- und Stilberatung 44 11.07.2011 17:54
Stoffkleber ???? Oder wasserdicht nähen ? freggle Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 29.03.2011 20:03
Jack oder Bluse was soll ich nähen, oder beides? Andante Schnittmustersuche Damen 4 26.09.2010 19:52
Nähen oder Aufsatzkorrektur....:-( FroschKarin Freud und Leid 9 23.11.2004 14:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10090 seconds with 13 queries