Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


Praxistest Juki Overlock MO-50e Schritt-für-Schritt

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 26.07.2013, 00:11
MIO MIO ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.07.2008
Beiträge: 30
Downloads: 25
Uploads: 0
AW: Praxistest Juki Overlock MO-50e Schritt-für-Schritt

Ich werde wohl mal zum Probenähen gehen......ich habe die Singer SH654.
Das Garn werde ich auch mal wechseln.
LG MIO
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 26.07.2013, 18:21
Benutzerbild von Franz Hoppe
Franz Hoppe Franz Hoppe ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2011
Beiträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Praxistest Juki Overlock MO-50e Schritt-für-Schritt

Moin aus dem Norden.
Nach einer Medion-Overlock jetzt eine Juki MO-50e gekauft und.... Schluß mit allen Nervereien. Warum nicht gleich etwas ordentliches gekauft!? Obwohl der Juki Motor auch nicht stärker ist erlebe ich eine völlig neue Durchstichskraft. Ob der Polsterstoff. den ich gerade abkantel doppelt oder sogar vierfach liegt, die Juki macht es, oder eine Stoffhosentasche direkt mit der Overlock an weiches Hosenleder (Lederhose) nähen, die Juki macht's, einschließlich das Leder ein bischen zurückschneiden. Supermaschine. Mehr Geld ausgeben ist nicht nötig
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 28.07.2013, 09:32
Valiana Valiana ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 15.018
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Praxistest Juki Overlock MO-50e Schritt-für-Schritt

Hallo und schön, dass es einen Test dazu gibt. Da schaue ich gerne mit. LG, Valiana
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 07.08.2013, 14:09
Benutzerbild von Quetschfalte
Quetschfalte Quetschfalte ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2008
Ort: Haus am See
Beiträge: 3.434
Downloads: 0
Uploads: 1
AW: Praxistest Juki Overlock MO-50e Schritt-für-Schritt

Zitat:
Zitat von Franz Hoppe Beitrag anzeigen
Moin aus dem Norden.
Nach einer Medion-Overlock jetzt eine Juki MO-50e gekauft und.... Schluß mit allen Nervereien. Warum nicht gleich etwas ordentliches gekauft!? Obwohl der Juki Motor auch nicht stärker ist erlebe ich eine völlig neue Durchstichskraft. Ob der Polsterstoff. den ich gerade abkantel doppelt oder sogar vierfach liegt, die Juki macht es, oder eine Stoffhosentasche direkt mit der Overlock an weiches Hosenleder (Lederhose) nähen, die Juki macht's, einschließlich das Leder ein bischen zurückschneiden. Supermaschine. Mehr Geld ausgeben ist nicht nötig
Das ist ja schön!
Dann weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Nähen damit!

Gruß Annekatrin
__________________


Ich darf, was ich möchte!
*************************


redaktion(at)hobbyschneiderin24.de
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 07.08.2013, 14:12
Benutzerbild von Quetschfalte
Quetschfalte Quetschfalte ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2008
Ort: Haus am See
Beiträge: 3.434
Downloads: 0
Uploads: 1
AW: Praxistest Juki Overlock MO-50e Schritt-für-Schritt

Da bin ich wieder!
Wir waren letzte Woche ohne Telefon und Internet (Baggerschaden), deshalb diese nicht angekündigte Zwangspause!

Ich war in der Zeit aber fleißig, auch wenn es sehr warm war, und die Resultate gibt es jetzt.

Musste gerade nachlesen, die letzte Aufgabe vor der Unterbrechung war ja die Flatlocknaht.
Im von Ina verlinkten Tutorial wurde die mit der rechten Nadel genäht, also habe ich das versucht und geduldig verschiedene Spannungen getestet.

Flatlock I oben
Flatlock Oberseite ungebügelt, Einstellung /-0-3-6




Flatlock I unten
Flatlock Unterseite ungebügelt, Einstellung /-0-3-6


Sieht schon bedeutend besser aus als bei meinen ersten Versuchen mit der linken Nadel, der Stoff lässt sich schon fast ganz eben auseinanderziehen.
Aber die Schlaufen der Greiferfäden waren mir noch zu locker.


Flatlock II oben
Flatlock Oberseite ungebügelt, Einstellung /-0,25-3,5-6,5

Oberseite soweit in Ordnung, Bügeln hilft da bestimmt. Hole ich noch nach.


Flatlock II unten
Flatlock Unterseite ungebügelt, Einstellung /-0,25-3,5-6,5

Also ich bin damit zufrieden, die Schlingen liegen schön gleichmäßig, die Schlaufen sind angemessen straff, ohne zu ziehen. Was meint ihr, geht das so?

Als nächstes waren die Rollsäume dran, praktisch, die linke Nadel war ja schon weg .

Rollsaum Swirl oben
Hier am schon gezeigten "Swirl" - Wäschestoff, Differential auf 5,5 wellig.

Rollsaum Swirl unten
Keine Fehlstiche und sehr schön elastisch.


Rollsaum Jersey doppelt
Jersey doppelt, Stichlänge <1, Einstellung /-4-4-7,5

Hier habe ich feinen BW-Jersey doppelt gelegt, und den Stoffbruch ganz knapp am Messer vorbeigeführt.

Als nächstes kamen Webstoffe an die Reihe.
Glatte Baumwolle, Bettlakenqualität.

1. Versuch

Webstoff I
Baumwolle, Einstellung /-4-4-7,5 Differential N, SL min, SB min

2. Versuch

Webstoff II
Baumwolle, Einstellung /-4-4-7,5 Differential N, SL <1, SB min

3. Versuch

Webstoff III
Baumwolle, Einstellung /-4-4-7,5 Differential N, SL <1, SB N

4. Versuch

Webstoff IV
Baumwolle, Einstellung /-4-4-7,5 Differential N, SL <1, SB max


Hier kommt mein gefürchteter Standesamtkleidstoff!
Damals hatte ich noch keine Overlock, und eine gute Freundin hat mir die Teile gesäumt. Ich hatte Bauschgarn in mehreren Farben dazugekauft, für das Kleid ist es Braun geworden, zum Testen habe ich Beige benutzt.
Es ist ein grauslicher Crêpe irgendetwas, bestickt, leicht knitterig, franst wie verrückt, und ich weiß bis heute noch nicht, wie man mir den hat verkaufen können, obwohl ich mich als Anfängerin geoutet hatte!
Gina hat damals die Kante umgeschlagen, weil die Maschine immer Stiche ausgelassen hat bei einfacher Stofflage, besonders da, wo schon Löcher im Stoff von der Stickerei waren. Das Zuviel habe ich dann vorsichtig innen abgeschnitten.

Zum Testen habe ich es aber mit einfacher Stofflage probiert.
Bei Differential auf "N" wurde der Stoff fast perfekt eingereiht, wenn ich das also gewollt hätte...
Auf "wellig" gestellt sah es dann so aus:

Crêpe I
Crêpe, Greiferfäden metroflock, Einstellung /-3-3-6 Differential 7 wellig, SL 1, SB N


Hier noch eine Variante mit etwas größerer Stichlänge:

Crêpe II
Crêpe, Greiferfäden metroflock, Einstellung /-3-3-6 Differential 7 wellig, SL 1,5 SB N

Der erste Versuch gefällt mir besser, es gab keine Fehlstiche, die Elastizität des knittrigen Stoffes blieb erhalten, nur an einer kleinen Stelle war ich wohl etwas vom Weg abgekommen, da war der Rollsaum mal 1cm lang neben dem Stoff . Im Ernstfall hätte ich dann sicher zu einem auswaschbaren Helferlein gegriffen.
Prinzipiell aber besser, als befürchtet.

Für viele von euch ist die Frage nach der Beleuchtung interessant, deswegen ein paar Nachtaufnahmen. Es geht hier nicht um die Helligkeit an sich, sondern nur um die Ausleuchtung usw.

So sieht die Lampe von unten aus:
Lampe von unten
Die Fläche ist ca. 4cm x 3cm groß.

Lichtsituation
Hier kann man ganz gut erkennen, dass der Bereich am Messer und vor dem Fuß im Schatten liegt. Gerade zu Nähbeginn ist genaue Sicht wichtig, abends würde ich zu einer Zusatzlampe raten.

Ausleuchtung
Die Ausleuchtung an sich finde ich gut, das Licht ist angenehm hell und eher kaltweiß, aber der "Lichtkegel" ist für meinen Geschmack etwas zu weit nach hinten verlagert.

Mein Tisch ist inzwischen übersät mit Probierläppchen, ich wollte natürlich auch etwas "Richtiges" nähen. Eine kurze Sweathose für Junior ist das Projekt der Wahl, nur 5 Nähte. Vorher natürlich Spannungseinstellungen getestet, alles okay und losgenäht.
Dann passierte Folgendes:

Spannungsfehler

Die letzten 5cm sahen auf einmal so aus! Als ob sich etwas an den Spannungen "losgeruckelt" hätte! Die ersten 50cm einwandfrei.
Ich werde den allgemeinen ersten Ratschlag befolgen und komplett neu einfädeln, mal schauen, was dann ist.

Passiert das bei euch auch schon mal? Vielleicht hängt ja irgendwo ein Fusselchen herum...

Bin gespannt, ob ich das hinbekomme!

Gruß Annekatrin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
juki , maschinenvorstellung , mo-50e , overlock , praxistest

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Stoffpuppe mit Liora nähen - Schritt für Schritt liora Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 26 02.03.2009 12:33
Bücher mit Schritt für Schritt Anleitung gesucht Dani77 Nähbücher 1 02.11.2008 07:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:08 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10445 seconds with 15 queries