Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Abnäher mit großem Inhalt

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.07.2013, 23:49
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.011
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Abnäher mit großem Inhalt

@Rumpelstilz
Hm, ich weiß nicht... ich habe einen Schulterabnäher am Rückenteil, einen Taillenabnäher und wenn ich jetzt 2 Brustabnäher mache und einen davon in den "Hals" drehe, dann wird das schon ein bißchen sehr unruhig. Ich könnte mir vorstellen das es schon ein etwas sehr ungewöhnliches Design ist wenn lauter Abnäher aus allen Richtungen kommen, das stell ich mir jetzt grad nicht so schön vor.

@minnie-bs
ich muß mich vielleicht erst noch an den Gedanken gewöhnen, ich war früher nie so kurvig das mir das Probleme bereitet hätte, woran man sich mit über 40 noch alles gewöhnen muß Da ich aber nicht warten kann bis sich mein Körper an die künstlichen Schilddrüsenhormone gewöhnt und ich wieder das zusätzliche Gewicht losbringe, muß ich wohl bessere Prinzessnähte lernen. Danke für deinen Hinweis.

@Bayu Moana
Dir ebenfalls vielen Dank für deine Gedanken dazu.

@Annemarie
so wie du es da liegen hast sieht das schon brauchbar aus. Meine Versuche an den 5 Nesselmodellen die ich gemacht hatte sahen hochgradig merkwürdig aus. Die auslaufende Strecke des Abnähers warf eine merkwürdige Falte. Wie soll ich das erklären... der Stoff von oberhalb der Naht ist irgendwie "runtergerutscht" sobald ein bißchen Zug drauf kam (z. B. beim Arme heben oder so) und dann sah der ganze Abnäher irgendwie wellig aus aus. Das ist echt schwer zu beschreiben und ich könnte mir vorstellen das es bei einem Probestückchen vielleicht auch garnicht so stark auftritt. Vielleicht war ich auch nur zu doof das in einem flach genugem (was für ein Deutsch ) Bogen zu machen. Ich würde Fotos davon machen wenn ich nicht alle schon entsorgt hätte nachdem der Schnitt endlich passend war. Ich danke dir jedenfalls für deine Mühe das auszuprobieren, das war sehr nett von dir.

@eboli11
ich denke ich werde alle diese Optionen, die du ansprichst der Reihe nach in die nächste Anzahl meiner Tanzblüschen einarbeiten, dann seh ich ja was mir am besten gefällt und praktikabel ist. Vielen Dank das du alle Optionen nochmal so schön zusammengefasst hast.

@3kids
ich hab mir den Thread angeschaut und da sind zwei Brustabnäher konstruiert worden und in dem Bild von der Bluse sieht das recht schön unauffällig aus. Das könnte mir schon gefallen. Wenn dann ein Abnäher nur noch 4,5 cm Inhalt hat, dann ist es viel viel leichter den fein auslaufen zu lassen. Danke für den Link, das war hilfreich. Vielleicht versuch ich es auch wirklich mit 3 Abnähern, das sieht dann eventuell sogar aus wie ein bewußtes und gewolltes Stilelement, bei 3 cm Abnähern gibt's sicher keine Probleme die sauber zu verarbeiten. Mal sehen wie ich die 3 Abnäher auf die 18cm zwischen Armloch und Taille verteilt kriege.

Ich danke euch allen für eure Hilfe, das hat mich jetzt schonmal auf gute Ideen gebracht. Das ist hier halt doch das beste Forum der Welt.

Herzliche Grüße

Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.07.2013, 00:42
minnie-bs minnie-bs ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 659
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abnäher mit großem Inhalt

Zitat:
Zitat von anagromydal Beitrag anzeigen

@minnie-bs
ich muß mich vielleicht erst noch an den Gedanken gewöhnen, ich war früher nie so kurvig das mir das Probleme bereitet hätte, woran man sich mit über 40 noch alles gewöhnen muß Da ich aber nicht warten kann bis sich mein Körper an die künstlichen Schilddrüsenhormone gewöhnt und ich wieder das zusätzliche Gewicht losbringe, muß ich wohl bessere Prinzessnähte lernen. Danke für deinen Hinweis.

Mo
Gerade wenn du vor hast wieder abzunehmen sind Teilungsnähte Ideal. Ich hab damals einfach immer an den Nähten etwas enger genäht wenn die Sachen zu weit wurden. Bei zuviel Gewichtsverlust stimmt dann natürlich irgendwann auch Armloch und so nicht mehr aber ein paar Kilos kann man so gut überbrücken. Ich hab daher auch bewusst alles ungefüttert genäht.

Umgekehrt funktioniert das leider nicht aber das ist ein anderes Thema
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.07.2013, 10:55
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Abnäher mit großem Inhalt

Ich bin inzwischen ein wenig vom Hofenbitzer weggekommen.

Die Ergebnisse damit waren ganz gut aber mein Grundschnitt hatt vor allem im Vorderteil dermassen extreme Abnäher dass ich damit immer gekämpft habe. Ohne Princess-Naht ging nichts.

ich habe einen kurzen Oberkörper, (im Verhältnis) schmale Taille und die Körbchengrösse 85 F, früher wars noch mehr.

Ehrlich gesagt habe ich immer mit diesem doofen Hofenbitzer-Schnitt gehadert, bis ich mir irgendwann mal 2 m weissen Baumwollstoff und eine nähende Freundin geschnappt habe.
Ich hab mir den Stoff (erstmal mit der Hälfte) wie einen Poncho umgehängt, ein Loch zum den Kopf reinstecken und fertig. Und meine Freundin hat dann alles weggesteckt was nicht an den Körper gehört, angefangen mit den Seitennähten, dann der Rücken, dann die Brustabnäher, dann die Schultern. Dazwischen alles geheftet, Hals und Armausschnittedefiniert und grob weggeschnitten, nochmal neu genauer abgesteckt und geheftet.
Es war ne Menge Arbeit aber es waren ein paar spannende Erkenntnisse dabei:
1.: Wir mussten in der hinteren Mitte bei meinem Boppes einen Keil einsetzen, da sich dort der Stoff staute, Standardproblem bei mir.
2.: Ich brauche einen kleinen Abnäher vom Armloch zur Brust hin. Ohne den habe ich da immer ganz doofe Falten.

Als wir fertig abgesteckt hatten, hat mich meine Freundin entlang der vorderen Mitte aufgeschnitten, ich habe die Teile mit der Schere der Naht entlang zerlegt und versucht jeweils etwa den Durchschnitt von rechter und linker Körperhälfte auf Packpapier abzukopieren und alles sauber auszuzeichnen.

Den Schnitt habe ich dann mit dem restlichen Meter weissem Stoff neu zugeschnitten und sauber geheftet, mit Reissverschluss im Rücken damits auch schön anliegt, und das hab ich nochmal abstecken lassen.
Alle Änderungen auf den Papierschnitt übertragen und diesen Grundschnitt, der wirklich auf mich stimmt, den hab ich dann auf 1mm starken Karton aufgezogen damit es länger hält und leichter abzukopieren ist, ausserdem kann man so gefahrlos die Abnäher rausschneiden.

Dieser Schnitt sieht einfach viel... menschlicher aus. Es kommen einfach nicht diese gewaltigen Abnäherwinkel zustande wie bei der Konstruktion nach Hofenbitzer, und das obwohl fast der gesamte Abnäherinhalt unter der Brust liegt.
Wenns darum geht den Grundschnitt zu manipulieren, die Abnäher zu verlegen usw. werde ich weiterhin gerne auf den Hofenbitzer zurückgreifen aber sonst bin ich echt froh mir diesen Aufwand gemacht zu haben.

falls es dich interessiert, Fotos von dem Grundschnitt findest Du in diesem Blogeintrag
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.07.2013, 18:29
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.189
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Abnäher mit großem Inhalt

Wäre die Variante mit Folie nicht einfacher gewesen?
Workshop: Grundschnitt aus Frischhaltefolie - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Ich hatte mir 2012 ein Blusenjäckchen in den Kopf gesetzt, das ohne Abnäher konzipiert war: 127 aus 5/2012 - zu finden auf Seite 8 in diesem Link:
burda style 05/2012: Alle technischen Zeichnungen aus Heft 5 - News - Aktuelles - burda style
Ziel war dann im Muster den Abnäher verschwinden zu lassen. Ich habe am Folienteil viel gefaltet und geguckt und im Endeffekt wurden es zwei Abnäher, einer ins Armloch und einer von leicht schräg unten - passt gut u diesem Teil.
Überhaupt wurde mir schon mehrmals empfohlen, einen Abnäher aus dem Armloch zu machen, da der viel weniger Inhalt hat, schon weil er kürzer ist, nur finde ich es noch viel schwieriger, den optisch ansprechend zu gestalten.

Viel Erfolg
Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.07.2013, 18:33
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.011
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Abnäher mit großem Inhalt

@minnie-bs
eigentlich hab ich das Abnehmen schon wieder vor. Nur leider ist halt jetzt mein Kleiderschank voll mit Maßgeschneidertem von vor der Zunahme und ich passe in kaum etwas noch hinein. Also muß ich jetzt nähen. Das mit den Prinzessschnitt werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich hab nur die Befürchtung, dass es mit dem Engermachen dann auch nicht so einfach ist, weil irgendwann geht die Balance doch flöten und wegen 1 cm hin oder her ist mir die Änderei glaub ich zu mühselig, da näh ich mir lieber was schickes Neues.

@Ranma-chan
Ich habe nicht nach Hofenbitzer konstruiert, sondern nach einer leicht modifizierten Methode von Patternmaking for Fashion Design. Die 100 Flocken für das "Buch" haben sich sehr rentiert, macht aber nur Sinn wenn man sehr gut englisch kann und es einem nix ausmacht ständig Inch umzurechnen oder gleich in Inch zu konstruieren.

Was ich modifiziert habe ist die Methode wie man vom Bodice zum Torso kommt (also von Taillenlänge zu Hüftlänge) weil so wie die das machen brauch ich hinterher ne Modifizierung für Hohlkreuz und so wie ich es gemacht habe hab ich die Mehrlänge gleich rausgelassen und hab trotzdem keine Mittelnaht.

Die Methode an sich ist aber letztlich doch wieder egal, wenn man einen Taillenumfang von 86 cm hat und eine Oberweite von 99cm - 101cm (je nach BH) dann hat man nun mal einen Haufen Weite rauszunehmen damit man einen Schnitt hinkriegt der in der Taille anliegt und über der Brust auch noch passt.

Den Abnäher im Armloch den du hast, brauchte ich auch sozusagen, ich habe diesen aber nach der ersten Anprobe abgesteckt und dann im Schnitt rausgedreht, dann liegt das Armloch auch schön glatt. Nur das man das halt auf den Brustabnäher schlägt und der ist dann halt entsprechend groß.

Deine Methode habe ich mit Interesse gelesen und mir auch den resultierenden Schnitt angesehen. Du schreibst du hast 80F. Hm... ich habe so ungefähr 80D oder E genauer weiß ich es nicht, weil meine BHs selbergenäht und selber konstruiert sind und ich keine gekauften habe. Ich kann nur von den Maßtabellen ausgehen und dem was rauskäme wenn ich meine Maße damit vergleiche. Wenn ich mir jetzt deinen Schnitt so ansehe, dann kann ich mir nicht vorstellen das dieser Schnitt bei mir in der Taille auch nur annähernd körpernah wäre, wenn er über der Brust passt. Es ist schon immer wieder faszinierend wie unterschiedlich die Figuren doch sind und wie sehr das was der einen passt von dem abweicht was der anderen passt auch wenn es sich augenscheinlich im selben Gewichtssegment bewegt.

Im Anhang zum Vergleich mal einen Screenshot aus meinem CAD-Programm von meinem Schnitt. Man kann natürlich nur von Bildern nicht so viel beurteilen.
Dieser Grundschnitt ist sehr körpernah, also nicht wurstpellenartig, sondern so das man sich gut drin bewegen kann und nix aufsperrt, aber auch keine überflüssige Weite irgendwo vorhanden ist.

Leider kann ich es nicht so versuchen wie du es gemacht hast. Ich habe nämlich keine Freundin die mir helfen könnte. Zum einen bin ich ausgesprochen pingelig und meine einzige Freundin sehr laisser faire (und weil sie meine Freundin bleiben soll - frag ich sie nicht um was wo ich pingelig bin). Zum anderen sind meine zwei Mannsbilder hier für so eine Aktion völlig ungeeignet. Ich war so selig das die beiden im Team eine Klebebandhülle von mir gemacht habe für meine Schneiderpuppe. Man soll sein Glück nicht überstrapazieren. Also kommt für mich nur Nähen - anprobieren - *ausziehen, abstecken, nähen wieder anprobieren* zwischen den ** wiederholen ad infinitum (oder wahlweise bist es passt), in Frage. Langwierig und mühselig aber es führt auch zum Ziel wenn man so stur ist wie ich.

Vielen Dank für eure Gedanken und die neuen Einsichten.

Liebe Grüße

Mo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Grundschnitt-mo.jpg (24,4 KB, 432x aufgerufen)
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stickmaschine mit (sehr) großem Stickfeld silvanart Allgemeine Kaufberatung 10 03.04.2012 21:27
Mantel mit großem Kragen Anele Schnittmustersuche Damen 11 24.08.2010 10:37
Patchworkdecke mit großem Schmetterling BlueJean Patchwork und Quilting 3 12.06.2009 19:10
Shirt mit großem Hängerollkragen ina6019 Februar 2008 - Shirts 12 12.02.2008 15:45
Mantel mit großem Kragen... stern*1 Schnittmustersuche Damen 3 10.11.2005 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10532 seconds with 14 queries