Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


Buchvorstellung "Komm mit raus!" von Carmen Dahlem

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.06.2013, 20:28
Benutzerbild von Gundel Gaukeley
Gundel Gaukeley Gundel Gaukeley ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 15.790
Downloads: 0
Uploads: 0
Buchvorstellung "Komm mit raus!" von Carmen Dahlem


Buchtitel


„Technische“ Details

Titel: Komm mit raus!
Autorin: Carmen Dahlem
Erschienen im Januar 2013 im Oz Verlag (Christophorus Verlag GmbH & Co KG)
ISBN-10: 3841062032
ISBN-13: 978-3841062031
Maße: 23,2 x 22,8 x 1,4 cm
Preis: 14,99 €

Zum Inhalt

Das Buch beinhaltet 24 Projekte nach eigenen Angaben für Kinder „im Alter von 0 bis 10 Jahren“ fürs draußen Spielen und auch mit dem Ziel, Geschicklichkeit und Motorik zu fördern, was aber meines Erachtens schon im „draußen Spielen“ inhärent ist.

Die 24 Projekte sind sehr variantenreich und oft mit originellen Details. Es gibt keine Wiederholungen, d.h. jedes Projekt hat sein eigenes Schnittmuster und es wird nicht ein Grundschnitt in fünf Farben und/oder Größen als fünf Projekte verkauft.

Der Punkt, an dem es für mich „Klick“ gemacht hat und ich mich entschieden habe, das Buch zu kaufen, war auf Seite 44, bei der einfachen Anleitung für eine in-die-Tasche-knautschbare Frisbee-Scheibe. Ich bin an sich sehr zurückhaltend damit, Bücher mit Nähideen für Kinder zu kaufen, da es vieles im Internet kostenlos gibt oder es so banal ist, dass ich kein Geld dafür ausgeben mag. Aber mit 24 Projekten, die ich in ihrer Idee alle für gelungen und, wie gesagt, häufig mit der kleinen Besonderheit, die den Unterschied ausmacht, ausgestattet sind, ist das Buch aus meiner Sicht seinen Preis mehr als wert, zumal der Schnittmusterbogen alle Schnitte, selbst die, die ein sparsamer Mensch auch als bloße vermaßte Angabe hätte aufnehmen können, in Originalgröße enthält und kein Vergrößern nötig ist.

Genau genommen ist es nicht nur fürs Spielen draußen, sondern manche Projekte sind auch Praktisches für Unterwegs, z.B. ein Utensilo für die Auto-Rückbank, an dem ich die Idee mit dem abnehmbaren, hübsch umnähten 500g-Yoghurtbecher als Abfalleimer originell fand. Zunächst eher verzichtbar fand ich die Outdoorweste, aber da sie als Mehrgrößenschnitt von Größe 98 bis 140 tatsächlich die Altersgruppe, an die sich die Projekte aus dem Buch richtet, abdecken würde, ist es eigentlich eine stimmige Ergänzung.

Die Projekte sind sowohl jungen- als auch mädchentauglich, auch wenn das eine oder andere mehr die Jungs oder mehr die Mädchen ansprechen wird. Manche Projekte sind auch schlicht universell verwendbar, z.B. die Kegel, die man zum „klassischen“ Kegeln, als Tipp der Autorin für Wurfspiele und nach meiner Vorstellung aber auch z.B. als Start- und Zielmarkierung fürs Sackhüpfen (Anleitungen für Hüpfsäcke sind ebenfalls drin) oder Slalommarkierungen verwendbar.

Manche Dinge sind eher klassische Spiele zur eher ruhigen Beschäftigung für Kinder diverser Altersstufen (Spiellandschaft, Angelspiel, Maltafel, Spiralmäppchen mit Leiterspiel), für andere Sachen braucht man Platz, und das am besten draußen, und im Zweifel auch mehr als nur ein Kind (Kegelspiel, Pferdegeschirr, Spielzelt, Frisbee, Hüpfsack, Geländewurfspiel, Einleinerdrachen ohne Gestänge, Rutschkissen), einiges ist für kleine Expeditionsteilnehmer und Entdecker (Expeditionstasche mit Gürtel, Outdoorweste, Kescher, Sicherheitsgurt für Stofftiere (süße Idee!)) und einiges ist nicht in dem Sinne Spielzeug, aber schön und praktisch (Lenkertasche, isolierender Trinkflaschenhalter, Utensilo, Tragebeutel für Sandspielsachen, Sitzerhöhung für Stühle).

Was ich mir anders gewünscht hätte

Ganz ohne diese Rubrik komme ich allerdings bei aller Begeisterung auch nicht aus.

1. Die Anleitungen finde ich grundsätzlich brauchbar. Da ich kein völliger Anfänger mehr bin und auch ein gewisses räumliches Vorstellungsvermögen habe bin ich damit gut klar gekommen. Trotzdem könnten sie aus meiner Sicht nutzerfreundlicher sein. Das betrifft zum Beispiel die bei manchen Projekten in der Anleitung erwähnten „Skizzen“.

Beim ersten Durchlesen war ich erst mal irritiert, da in der Anleitung im Buch selber keine Skizzen zu finden waren. Diese Skizzen befinden sich auf dem Schnitten auf dem Schnittbogen, wo sie grundsätzlich auch nicht verkehrt platziert sind. Ich finde es aber immer schön, wenn gewisse zentrale Erläuterungen und Hinweise auch in der Anleitung zu finden sind und ich nicht das komplette Material vor mir ausbreiten muss, um mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Skizzen, Schnittpläne oder Arbeitsschritte erläuternde Bilder oder Zeichnungen gibt es aber im Buch selber nicht.Gerade während des Nähens finde ich es auch nicht besonders praktisch, immer wieder den gesamten Schnittmusterbogen auffalten und darauf nach der richtigen Skizze suchen zu müssen.

2. Die Materialkunde und Erläuterungen drum herum hätte ausführlicher ausfallen können. Da es sich um Outdoor-Projekte handelt werden häufig Stoffe und Materialien verwendet, die meines Erachtens eine durchschnittliche Hobbynäherin eher selten unter der Nadel hat, die aber so ihre Tücken aufweisen.

Diese Tücken liegen nach meiner Erfahrung bereits in der Organisation der Zutaten, da z.B. die Netzstoffe in einem durchschnittlichen Stoffgeschäft nicht erhältlich sind, allenfalls Bekleidungs-Netzstoff aus Jersey, der aber nicht geeignet ist. Bei solchen Materialien, auch dem Nylonstoff (Frisbee) oder Cordura wären ausführlichere Erläuterungen und Angaben, z.B. zu Eigenschaften, Gewicht, verschiedene Erscheinungsformen etc. hilfreich, um entweder selber Alternativen finden zu können, oder sie sogar dort angegeben zu finden. So habe ich für die Sandspielzeugtasche statt der angegebenen Gewebeplane (die verdächtig nach der Tüte eines bekannten Schweden aussieht und die ich als Meterware, noch dazu in kindgerechten Farben, nicht finden konnte) sogenanntes Rucksacknylon genommen, was ein schönes Ergebnis gebracht hat. Allerdings war die Verarbeitung anstrengend, da Rucksacknylon sehr fest ist und mir deswegen sechs (sic!) Nadeln geschrottet hat, bevor ich raus hatte, welche Nadel mit dem Material klar kommt.

Auch bei der Verarbeitung wären ein paar mehr Hinweise sicher hilfreich. Ich selber hatte noch nie Wachstuch verarbeitet, wusste aber, dass es nicht unbedingt das einfachste zu nähen ist. Nylon wiederum ist ganz schön glatt. Auch einige in den Anleitungen nur umschriebene Zutaten wie „lederartige Einlage“ werden erst hinten im Glossar mit der genauen Angabe des Markennamens so erläutert, dass ich dann auch wusste, was zu kaufen war.

Zu guter letzte: ich musste eine Weile suchen, bis ich die Angabe gefunden hatte, dass die Nahtzugaben in den Schnitten enthalten sind. Sie findet sich ebenfalls hinten im Glossar im Fließtext, hätte aus meiner Sicht aber auch gut vorne und entsprechend erkennbar genannt werden sollen.


rollbare Tafel
Die rollbare Tafel.



Zu guter Letzt: der Praxistest

Ich habe als erstes die rollbare Tafel und die Sandspielzeugtasche genäht. Worüber ich dabei gestolpert bin, steht im Wesentlichen oben.

Einen weiteren Schluss habe ich außerdem daraus gezogen: nach meiner Einschätzung sollte man ein bisschen Näherfahrung mitbringen, wenn man sich an die Projekte aus dem Buch wagt, denn die Anleitungen sind nicht nur in Bezug auf die oben genannten Punkte manchmal lückenhaft.

Bei der Tafel stellte sich heraus, dass zumindest ich nicht in der Lage bin, den doch recht sperrigen Tafelstoff durch eine nur 5cm kleine Wendeöffnung zu wenden, ohne den Stoff zu beschädigen. Immerhin sollte er keine starken Knautscher und Knicke bekommen, um die Tafelbeschichtung nicht zu beschädigen. Ich hatte zudem mit Lamifix bebügelten Baumwollstoff benutzt, der die Wendeversuche nicht überstanden hat. An den durch die Naht perforierten Linien ist die Folie gerissen, so dass ich stattdessen einen schlichten Markisenstoff, den ich gerade noch da hatte, genommen habe, und die Tafel auch nicht verstürzt, sondern mit Schrägband eingefasst habe. Die Version wird in der Anleitung nicht angeboten, ist aber auf dem Projektbild im Buch zu sehen.



Praxiseinsatz
Die rollbare Tafel im Praxiseinsatz.





Dem Kind gefällt sie trotzdem.



Sandspieltasche
Die Sandspieltasche.





Auch die Sandspielzeugtasche finde ich im Ergebnis gelungen. Dafür, dass ich die Trägerschlaufen an den langen anstatt den kurzen Seiten angenäht habe kann das Buch wirklich nichts!

Allerdings habe ich auch hier eine Sache anders gemacht als im Buch angegeben: ich habe so ziemlich alle offenen Nähte und Kanten mit Schrägband eingefasst, insbesondere auch die Bodennaht, die ja besonders belastet wird. Aus meiner Sicht ist es nicht nur optisch schöner, sondern die Nähte auf die Weise besser geschützt.



Fazit

Ein schönes Buch mit praktischen, originellen Ideen, das für Näherinnen mit ein bisschen Erfahrung viel Spaß bringt.


Geändert von nowak (16.06.2013 um 00:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.06.2013, 09:53
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.085
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Buchvorstellung "Komm mit raus!" von Carmen Dahlem

Die rollbare Tafelfolie ist toll! Geht man mit Kind ins Restaurant und muss aufs Essen warten, hat man eine praktische kleine Beschäftigungsmaßnahme an der Hand.



Das Buch könnte ich mir auch gut in der Bibliothek vorstellen, als Ideengeber für lesende Eltern.

Danke für die Vorstellung!
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2013, 14:24
Benutzerbild von Broody
Broody Broody ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.06.2008
Ort: Unterfranken
Beiträge: 18.796
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Buchvorstellung "Komm mit raus!" von Carmen Dahlem

Danke für die wirklich sehr schöne und ausführliche Buchvorstellung! Ich mag es sehr, wenn Kritikpunkte offen angesprochen werden, weil man so ein realistisches Gesamtbild bekommt.
Trotz der kleinen Einschränkungen finde ich das Buch sehr verlockend und überlege ernsthaft, ob ich das nicht gut gebrauchen könnte. Zu beglückende Kinder hätte ich im Moment genug!
__________________
liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2013, 21:20
Benutzerbild von Gundel Gaukeley
Gundel Gaukeley Gundel Gaukeley ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 15.790
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Buchvorstellung "Komm mit raus!" von Carmen Dahlem

Es freut mich, wenn die Buchvorstellung gefällt!

Wie ich schon oben sage: ich finde das Buch insgesamt auf jeden Fall empfehlenswert, wenn man Kinder in der angesprochenen Altersgruppe benähen kann. Es ist nur aus meiner Sicht nicht uneingeschränkt anfängergeeignet, weil man doch in einigen Situationen wissen sollte, was gemeint ist oder wie man sich aus einer Näh-Sackgasse wieder herausmanövriert.

Die Sandspielzeugtasche ist inzwischen ein Lieblingsteil geworden, das mein Kind nur noch selber tragen will. Man fragt sich dann, wo die Tasche mit dem Kind hin will ... Deswegen habe ich den Gurt an einer Seite wieder vom Karabinerhaken gelöst und dort eine einfache Schnalle angebracht, so dass man die Länge verstellen kann. So schleift die Tasche nicht ganz so am Boden, wenn das Kind Richtung Sandkasten unterwegs ist (meine Tochter ist erst 1 1/2).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.08.2013, 10:44
Benutzerbild von Idee
Idee Idee ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.03.2002
Ort: Naturpark Südlicher Schwarzwald
Beiträge: 14.868
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Buchvorstellung "Komm mit raus!" von Carmen Dahlem

Ebenfalls DANKE für die Buchvorstellung.
Das ist ein ideales Buch für "nähende Oma's", wie ich eine bin.

Lieben Gruß, Idee
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchvorstellung: "ColorSense" von Susan Levin gundi2 Handarbeitsbücher 1 15.04.2011 13:56
Erfahrung mit "Jade" oder "Linda" von Farbenmix ela-mammi Fragen zu Schnitten 0 09.08.2009 12:54
Problem mit "verdrehtem" Oberteil aus "Pattern Magic Vol.1" von Nakamichi Tomoko pirate@sea Fragen zu Schnitten 7 26.05.2008 20:01
wie komm ich an den Burda-Schnitt vom "Knoten-Shirt" Schnuggel Schnittmustersuche Damen 23 14.04.2005 23:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09350 seconds with 14 queries