Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


Historische Kleider 1200-1500

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.06.2013, 17:57
Benutzerbild von Timo
Timo Timo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: Pyrbaum
Beiträge: 14.916
Downloads: 7
Uploads: 0
Historische Kleider 1200-1500

ich interessiere mich schon lange für das Mittelalter.
Nun war ich dieses Wochenende das erste mal auf Bug Rabenstein zum Mittelalter Fest.
Es hat zwar in strömen geregnet aber es war ganz toll.
Mein Mann schenkte mit das Buch Mittelalterliches Schneidern.
Ich habe das Buch schon 2/3 durchgelesen und finde es ganz toll.
Was mir aufgefallen ist, dass die Kleiderstücke abgesehen von der Konstruktion von Hand genäht werden.
Macht ihr das auch, oder seid ihr schon moderner;-)
Mit den Stoffvorschläge komme ich auch noch nicht zurecht.
Die sollen ja ganz was besonders sein. Mit und ohne Strichrichtung.
Leinen mit Seide?
Kein Lodenstoff sonder nur geflitzt.
Mit dem Futterstoff komme ich auch noch nicht zurecht.
Von den Bändern ganz zu schweigen, die besonders hergestellt werden. Die Technik konnte man vor Ort anschauen.
__________________
Lg, Lissy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2013, 18:46
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.750
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Historische Kleider 1200-1500

Historische Kleidung nähen ist schon eine Wissenschaft für sich.
Wenn Du es richtig autentisch machen willst, musst Du Dir erst einmal eine Mege anlesen; welche Stoffe gab es wann, wie sahen die aus, wer trug was wann in welche Farben zu welchem Anlass usw.
Wichtig ist auch zu klären, welche Gesellschaftsschicht Du darstellen willst. Denn davon hängen Schnitt, Stoff, Material (Seide, Wolle, Leinen), Farbe, Auszier usw ab.

Möchtest Du eine autentische Darstellung, also so nah wie möglich an damals getragener Kleidung, wie es geht oder möchtst Du einfach nur was mittelalterlich aussehendes für den nächsten Markt?
Bei zweiterem kannst Du quasi fast machen, was Du möchtest, bei ersterem wird die Recherche umfangreicher.

Zitat:
Was mir aufgefallen ist, dass die Kleiderstücke abgesehen von der Konstruktion von Hand genäht werden.
Macht ihr das auch, oder seid ihr schon moderner;-)
Kommt drauf an. Ich nähe bei historischer Garderobe mindestens alle sichtbaren Nähte (Säume ect) mit der Hand. Ich finde das sieht einfach schöner und "echter" aus.

Zitat:
Die sollen ja ganz was besonders sein. Mit und ohne Strichrichtung.
Leinen mit Seide?
Strichrichtung haben Stoffe wie Samt, die je nachdem, wie man sie hält, anders aussieht. Leinen mit Seide, meinst Du einen Stoff in dem sowohl Seide als auch Leinen verwebt sind?
Das Problem ist einfach generell, dass die Stoffe damals anders ausgesehen haben als Heute. Ein handgewebter Stoff aus handgesponnenem Garn sieht anders aus als ein industriell hergestellter usw.

Zitat:
Mit den Stoffvorschläge komme ich auch noch nicht zurecht.
Ganz ganz ganz grob kann man sagen:
Für untere Gesellschaftsschichten: Leinen oder Wolle, für obere Gesellschaftsschichten feine Wolle, Seide, Brokate, feines Leinen für Schleier.
Für die unterste Kleidungsschicht (Hemd) für alle Schichten Leinen.
Was Farben und Materialien angeht, finde ich das Buch etwas dürftig.

Zitat:
Mit dem Futterstoff komme ich auch noch nicht zurecht.
Füttern kannst Du mit Leinen, Pelz, Seide.. je nach Gesellschaftsschicht, musst Du aber nicht zwangsläufig. Ausser Mäntel (für den Adel) und weite Ärmel, die würde ich auf jeden Fall füttern, sieht einfach besser aus.

Zitat:
Von den Bändern ganz zu schweigen, die besonders hergestellt werden. Die Technik konnte man vor Ort anschauen.
Du meinst sicher Brettchenborte. Dazu gibts ne Menge Anleitungen im Internet, wenn Du das lernen möchtest. Du könntest aber auch einen Gürtel aus Leder nehmen, aus Stoff nähen und evtl besticken.

Aber lies das Buch doch erst mal fertig durch, vielleicht klärt sich dann ja noch einiges,
Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Spaß damit, ich hab aus dem Buch eine spätmittelalterliche Houppelande gemacht und mir hats viel Spaß gemacht.

Geändert von Tarlwen (03.06.2013 um 18:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.06.2013, 10:00
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.611
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Historische Kleider 1200-1500

Tarlwen hat das ja schon super beschrieben.
Als Grundlage finde ich immer Folgendes sinnvoll:

Unterkleid aus weissem Leinen
Überkleid aus Wolle in einer Unifarbe

Schnitt ausgehend von "Stoffbahn mit Loch" (für Kopf) mit eingesetzten Geren.
Unterkleid mit Ärmeln, Überkleid ohne.


Verarbeitung wenn möglich von Hand.

Damit, finde ich, hat man ein gutes "Grundkonzept" für ein einfaches Kleid, mit dem man nicht völlig daneben liegt. Vom dem aus ausgehend kann man sich dann in jede Richtung (zeitlich, geographisch, Stand, 'Beruf',...) weiter ins Thema einarbeiten.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.06.2013, 10:48
Benutzerbild von gwenny
gwenny gwenny ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 15.184
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Historische Kleider 1200-1500

Ich mach´s bei historischen Sachen auch so, dass ich die sichtbaren Nähte mit der Hand, die nicht sichtbaren mit der Maschine mache. Zum Versäubern mach ich Kappnähte, das ist authentisch.

Seide-Leinen-Gemisch hab ich schon verarbeitet, allerdings als Futter - das macht sich sehr gut und lässt sich auch super färben.

Aber mit Leinen liegst du auf jeden Fall auch richtig. Wolle sowieso.

Was die Farben angeht, solltest du tatsächlich erstmal Deinen Stand festlegen. Sonst kannst Du arg danebenliegen.

Ich freu mich schon auf Dein Projekt
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.06.2013, 14:10
Alejandra Alejandra ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Historische Kleider 1200-1500

Und auch berücksichtigen, dass sich Leinen mit den damaligen Mitteln nur schlecht färben ließ, falls du das für Oberbekleidung verwenden willst. An kräftigen Farbtönen gehen nur indigoblau und dunkelbraun, evtl. noch ein lachsrot und sonst allenfalls Pastelle.
Wolle und Seide hingegen ließen sich leuchtend bunt einfärben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hobbyschneiderin f.historische Kleider gesucht Lady Anna Nähcafe 3 21.06.2010 21:08
Schnitmuster historische Kleider elena Schnittmustersuche Damen 13 20.04.2009 17:19
Super Seite über historische Kleider gefunden! StephanieL Andere Diskussionen rund um unser Hobby 1 09.07.2007 15:11
@all, die historische Kleider nähen stadtmutter Andere Diskussionen rund um unser Hobby 0 03.04.2005 14:04
Wo gibt es Schnitte für historische Kleider? graswanze Fragen zu Schnitten 8 25.01.2005 08:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07753 seconds with 13 queries