Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Eigene "Modesünden" oder "Keine Ahnung, was mich damals so geritten hat!"

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 29.05.2013, 11:09
Benutzerbild von Annerose007
Annerose007 Annerose007 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2013
Ort: Wo ich bin ist oben
Beiträge: 182
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eigene "Modesünden" oder "Keine Ahnung, was mich damals so geritten hat!"

Zitat:
Zitat von laquelle Beitrag anzeigen
Irgendwann Anfang der 70er haben wir auch T-Shirts gebatikt, Schnurbatik (ergab Kreise) oder anderes, Ausgangsmaterial waren weiße Herrenunterhemden.
Oh mei, was habt ihr denn da für einen Thread losgetreten ...
Oh ja, ich kann mich noch gut dran erinnern, das meine arme Mutter damals hilflos zusehen musste, wie meine Schwester und ich sämtliche verfügbaren weißen Shirts mit Küchengarn zu unförmigen Würsten geschnürt haben und in der Waschküche in allen Regenbogenfarben gebatikt haben, was das Zeug hält.

Kreativ wie wir waren, haben wir sogar mehrfarbige Shirts gemacht

Ach, ist das schön, mit Euch in der Erinnerung zu schwelgen
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 29.05.2013, 12:20
Benutzerbild von Printe71
Printe71 Printe71 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 14.876
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Eigene "Modesünden" oder "Keine Ahnung, was mich damals so geritten hat!"

Hach, da wird man ja richtig nostalgisch und vieles kommt mir auch sehr bekannt vor.

Den Plastikkorb (dunkelblau mit selbst durchgefädeltem, grünem Satinband) habe ich heute noch. Da ist jetzt mein Strickzeug drin. In den 80ern durfte ich den als "Schultasche" nutzen, aber nur, wenn ich auch eine Plastiktüte dabei hatte, falls es anfängt zu regnen. Sonst werden ja die Bücher nass...

Den Mireille-Mathieu-Gedächtnisschnitt hatte ich auch viele Jahre. Das ist bis heute ein Diskussionspunkt mit meiner Mutter, wessen Idee das war. Sie sagt, ich hätte das so gewollt, ich behaupte das Gegenteil. Was allerdings unbestreitbar ist, ist dass ich mir mit 12/13 die Haare dann habe richtig kurz schneiden lassen. Da ging ich dann auch gut als Junge durch, denn Röcke und Kleider waren grundsätzlich *bäh*.

Espandrillos habe ich geliebt und mein liebstes Paar (weiß mit dunkelblauen Punkten) würde ich heute sofort wieder kaufen. Die ware so toll!

An die Turnschläppchen kann ich mich auch noch erinnern, allerdings hatten unsere eine relativ feste Plastiksohle, so dass man damit tatsächlich halbwegs normal rumlaufen konnte. Kurz danach gab es dann diese Sandalen, die aus einer Sohle aus Zellkautschuk und Riemen aus breiten Gummibändern bestanden. Nicht schön, aber praktisch

Die Fledermausärmel/Pastelltton-Zeiten habe ich auch volle Möhre mitgemacht, zusammen mit Karottenhosen und/oder Bundfaltenjeans. Dazu an den Füßen ein Paar Addidas Allrounder (weiß mit schwarzen Streifen), die dann noch durch Edding-Aufschrifen "verschönert" wurden. Überhaupt wurde viel und gerne mit Edding und Kugelschreiber beschrieben: Schultaschen, Federmäppchen, Ordner, Hefte; alles, was nicht bei drei auf dem Baum war, bekam eine Aufschrift verpasst.
Außerdem wurde Vaters Kleiderschrank nach alten Hemden und Anzugwesten durchforstet. Das gab dann die Kombi Jeans, Herrenhemd über der Hose, darüber die Weste und Entenschuhe an den Füßen.
Näh, wat war et schön.

So Mitte der 80er gab es dann noch diese kastig geschnittenen Teddyjacken und -Mäntel in Petrol, Royalblau und Fuchsia. Dazu dann in der passenden Farbe Ohrwärmer.

Kann sich ansonsten noch jemand an die Gummibärchen-Phase Ende der 80er erinnern? Da gab es Plastik-Gummibärchen in allen Farben und Größen, aber vor allem als Ohrstecker, Broschen und Kettenanhänger. Sowas von schick

Nostalgische Grüße
die Printe
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 29.05.2013, 14:29
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Eigene "Modesünden" oder "Keine Ahnung, was mich damals so geritten hat!"

Zitat:
So Mitte der 80er gab es dann noch diese kastig geschnittenen Teddyjacken und -Mäntel in Petrol, Royalblau und Fuchsia. Dazu dann in der passenden Farbe Ohrwärmer.
Auaaaa... Ja, da hatte ich auch welche...In dunkelrot, leider, leider waren die Dinger immer zu klein/eng für meinen dicken Kopf, so dass ich sie kaum tragen konnte, da es nach 5 Minuten einfach nur noch weh tat. So ein Pech aber auch!

Zitat:
Kann sich ansonsten noch jemand an die Gummibärchen-Phase Ende der 80er erinnern?
Oh ja, da ich da aber meine "Ich trage nur noch das, was grad nicht modern ist Phase" hatte, ist dieser Kelch an mir vorbei gegagen. Eine Freundin hat den Trend aber voll mitgemacht. Die Körnung, neben Gummibären in allen Größen, die irgendwo drauf waren oder drangehängt wurden, war ein weißes Sweatshirt mit schwarz umrandeten Gummibären in allen Farben drauf. Heute darf man sie darauf allerdings nicht mehr ansprechen.

Ich habe mal darüber nachgedacht, wann ich das erste mal ganz bewust und völlig selbst entscheiden durfte, was ich trage. Gelandet bin ich bei meinem Firmungsdress. Meine Mutter ist mit mir in "den Laden" der Stadt und ich durfte völlig frei entscheiden, in einem gewissen, finanziellen Rahmen versteht sich. Nee, was fühlte ich mich da erwachsen!

Es wurde ein Volltellerrock, weiß mit orangen Punkten und leichtem Petticoat, schmales Top mit leicht überschnittenen Schultern, hinten geknöpft und U-Boot Ausschnitt, orange/weiß gestreift, matt/goldene Ballerinas mit schmaler Schleife, samt Rüschensocken und Häkelhandschuhen. Das war wohl mein erster, wenn auch unbewusster Griff in die "Retrokiste" und fast schon ein kleinerer Skandal, da alle anderen eher im dunkelblauen Kostüm aufgelaufen sind. Nun, meine Eltern waren noch stolzer als ich und ließen mir von da an wohl völlig freie Hand. So verkehrt kann es also nicht gewesen sein.

Zitat:
Tja, auch heute ist in der Mode nicht Alles schoen und wird sicher in ein paar Jahrzehnten herrlichen Laesterstoff abgeben
Der Meinung bin ich auch!

Außerdem verspüre ich grad einen unheimlichen Drang da was für zu tun und mir goldene Ballerinas anzuschaffen. Nun, solange es dabei bleibt... Sollte ich aber auf die Idee kommen mir ein Kostüm aus blauem Glitzerstoff nähen zu wollen, haltet micht bitte, bitte davon ab!
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (29.05.2013 um 14:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 29.05.2013, 15:08
Benutzerbild von DragonSew
DragonSew DragonSew ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.087
Blog-Einträge: 3
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eigene "Modesünden" oder "Keine Ahnung, was mich damals so geritten hat!"

Es gab die schlimmsten Modesünden für mich als Kind.
Da musste ich immer selbstgestrickte Trachtenpullis von Oma tragen.
Dazu Neonfarbene Kleidung. Bah!
Das für mich schlimmste hingegen war: Rosa. Als Mädchen wurde ich Großelternseitig nach hellen Farben und Rosa verdonnert. Musste Mädchenspielzeug kaufen und alles sowas.
Selbst mein Schulranzen in der ersten Klasse hätte eigentlich rosa sein sollen. Um keinen Familien-Kleinkrieg anzuzetteln (Ich wollte eigentlich was blaues), hab ich dann einen Dunkelmagenta-Farbenen mit Tannengrünen Leder-Applis genommen.

Mit 12 hatte ich dann auf so einen Scheiß keinen Bock mehr und hab nur noch Schwarz getragen. Bis heute. Ich bin innerlich bunt. Das reicht

Okay, in meinen "Farbnuancen" sind auch Braun und Grau vorhanden. Aber ich bin eher in der dunklen Ecke geblieben.
Was gab das einen Kleinkrieg
Gut, ich bin auch seitdem ich 12 so Richtung Gothic tendiert. Hab solche Musik schon mit 6 gehört. War mit 15 dann auch aktiv in Diskotheken in der Richtung. Tjoa, dabei bleibt es bis heute. Ich hab aber noch die Worte meiner Großeltern im Ohr: "Ach das Kind berappelt sich wieder.... das ist nur ne Phase"... mmmh.. iss Klar

Farben gibts nur, wenn ich mal nen Anzug trage. Dann gern auch das Blutrote Hemd zum Schwarzen Anzug.

Modesünden waren eigentlich Latzhosen - die haben mich unvorteilhaft dargestellt. Karotten-Hosen ebenfalls. Mit viel Hintern kann man da nicht viel kaschieren. Als Modesünde betrachte ich das eine Kinderbild von mir: Knatsch-Rosaner Trainingsanzug Lilane Breit-Cord-Hosen (Nix gegen Cord, aber Breitcord an Kindern...?) Ich fands gruselig.
__________________
>>Warum laufen Nasen, während Füße riechen?<<
DragonSew Blog DragonSew @ DA
Schlusspfiff-Nähmaus und leider geil!

Geändert von DragonSew (29.05.2013 um 15:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 29.05.2013, 17:29
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.123
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Eigene "Modesünden" oder "Keine Ahnung, was mich damals so geritten hat!"

Zitat:
Zitat von Printe71 Beitrag anzeigen
Hach, da wird man ja richtig nostalgisch und vieles kommt mir auch sehr bekannt vor.
...
Espandrillos habe ich geliebt und mein liebstes Paar (weiß mit dunkelblauen Punkten) würde ich heute sofort wieder kaufen. Die ware so toll!
Ja, ich auch, mir auch, echt

Zitat:
Zitat von Printe71 Beitrag anzeigen
Überhaupt wurde viel und gerne mit Edding und Kugelschreiber beschrieben: Schultaschen, Federmäppchen, Ordner, Hefte; alles, was nicht bei drei auf dem Baum war, bekam eine Aufschrift verpasst.
Jaaaaa, genauuuuuu, da gab es in der 7. oder 8. Klasse diese tollen orthopädischen Lederarmbänder, die mit allen (oder den netten) Unterschriften der Klassenkameraden bestückt wurden.

Und mein liebstes Kleidungsstück war so ein "indischer" Rock aus BW-Fludderstoff, mit Blumen und Paisleys bedruckt, weit, angekraust, ziemlich lang, herrrrrlich!
Und die indischen Kleider aus diesen dünnen Stoffen, die fand ich himmlisch. Mein Abikleid war auch so eins in hellblau
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus "alt" wird "neu" oder "Refashion" UteK Andere Diskussionen rund um unser Hobby 16 27.05.2013 00:36
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 15:37
Muß waschbare "Rollos" nähen und habe keine Ahnung wie? Diana Freud und Leid 11 14.06.2008 15:28
Nähgarn "Goldafil" von "Silkes Nähshop" - wer hat Erfahrung damit? Küwalda Händlerbesprechung 1 19.08.2007 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09279 seconds with 13 queries