Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


"Qualität" beim Nähen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13.05.2013, 21:33
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.483
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Zitat:
Zitat von haniah Beitrag anzeigen
Wenn ich Geld für etwas Handgenähtes ausgebe, dann erwarte ich das als kritische Kundin in perfektem Zustand. Dazu gehört all das, was auch die anderen schon angemerkt haben. Da bin ich nur kritische Kundin und erwarte das Beste für mein Geld und habe kein Verständnis für schlampige Arbeit.
Damit schließt sich der Kreis nach der Frage "was ist perfekt" - aber das nur am Rande. Vielleicht kauft manch einer gar nichts handgenähtes weil es besser gemacht ist, sondern weil er schlicht keine Lust hat für ausbeuterisch produzierte Textilien etwas hinzublättern. Mich hatte einmal eine Erziehrin gebeten, ein Shirt für ihre Nichte zu nähen. Erzieherinnen sind nicht gerade für überhöhte Gehälter bekannt. Ich würde auch meine Fähigkeiten nicht als perfekt bezeichnen, aber von meiner Tochter wußte sie, was sie erwartet und so tat ich ihr den Gefallen. Sie war zufrieden ich auch (auch wenn ich sicher kein großes Geschäft damit gemacht habe).
Es gibt sicher verschiedene Typen von Käufern. Die Idealisten wie eben beschrieben, die Snobs, die zeigen wollen, daß sie es sich leisten können, die Verweigerer, die aus Prinzip nur selbstgenäht kaufen (selbst wenn es faire Alternativen gibt und keine Paßformprobleme vorliegen) etc.

LG cc
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.05.2013, 23:25
manja123 manja123 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2010
Beiträge: 7
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

@haniah: Erst einmal vielen Dank für deinen Text! Den ich durchaus nicht zu lang fand! Da werde ich mich demnächst mal aufmachen und elbia/eboli beschnuppern.

@nowak: Äußerst interessante Aspekte dabei, auch für meine Einschätzung dieser speziellen Plattform...

@Bineffm: So ein klassischer Fall, wo ich jetzt antworten müsste: Ja!
Aber detaillierter:
Wie ich schrieb haben mich hauptsächlich zwei Sachen interessiert:
1. Was könnten diejenigen konkret meinen, die z.B. einen Loop so herausragend verarbeitet finden? Was ist an einem verhältnismäßig einfachen Nähgut so begeisterungsfördernd? Und daran anschliessend, weil ich ja nicht die jeweiligen Bewerter anschreiben kann und sagen: "Du hast da vor einem Monat geschrieben, dass das so toll verarbeitet war (ich nehme an ein Loop, weil die Anbieterin nur Loops verkauft...), was genau hast du damit gemeint?" also
2. die Frage an die hier Anwesenden, was diese zu solchen Begeisterungsstürmen veranlassen könnte, was also Erfahrene sich unter einer tollen Verarbeitung vorstellen.

Ja, und natürlich, und das steht ja bereits am Anfang meines ersten Postings, ist all dies ursprünglich ausgelöst durch Verwunderung während einer Recherche für einen vielleicht in Zukunft mal stattfindenden eigenen Versuch von ... naja... "Näh-Karriere". Aber das ist eine wirkliche Zukunftsmusik, die ziemlich sicher nicht mehr 2013 erklingen wird. Was meine eigene Befähigung betrifft, so bin ich aktuell eine Perfektionistin, die vor ihren eigenen Augen selten besteht (was ja auch in der unglückseligen Natur des Perfektionisten begründet liegt) und auch wahrlich nicht perfekt, was mich durchaus stört. Geschenke mit Disclaimer wie bei sisue sind bei mir durchaus auch an der Tagesordnung. Ich setze allerdings in der Bewertung Anderer im eher privaten/nicht geschäftlichen Bereich ebenso wie haniah andere Maßstäbe an, als in einer Umgebung, in der Geld für Genähtes gezahlt wird.

Danke nochmal an alle, die mir ihre Meinungen und Erfahrungen zum Thema mitgeteilt haben!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.05.2013, 16:10
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Es war zeitweise mein Traum gewesen, die Schneiderei semi-professionell zu betreiben.
Günstige (lies: nicht ganz so teuer wie bei der Schneiderin) Mass-Schneiderei für Mittelalterkostüme, authentische historische Gewandungen etc.

Dabei habe ich mich auch intensiv mit Qualität befasst, was erwarte ich, was erwarten andere... es ist wirklich etwas was schwierig zu definieren ist. Ich lege wie gesagt viel wert auf eine saubere Innenverarbeitung. Aber ist ein Kunde z.B. gewillt mir 3-4 Arbeitsstunden mehr zu zahlen, nur damit ein Detail schön ist welches man von aussen noch nicht mal sieht?
Wieviel Geld darf ich für mein nur in Eigenschulung erarbeitetes Können pro Stunde überhaupt verlangen, und was sind die Leute im Zeitalter von C&A und H&M überhaupt noch bereit zu zahlen?

Natürlich könnte man mit dem Kunden einen Pauschalpreis festlegen, dann kanns dem Kunden egal sein wieviel ich dran rumdoktere. Aber so ganz unter Wert wollte ich meine Zeit dann auch wieder nicht verkaufen, und je länger wie mehr ist es MEIN Hobby. Ich mache gerne aufwändige Kleidung für mich, würde ich gezwungen aus Kostengründen schnellere und schluderigere Varianten zu nähen, nur damit ich überhaupt noch Kunden habe würde ich wohl nicht glücklich.
Deshalb habe ich diesen Traum inzwischen zu Grabe getragen. Die Idee war schön, aber ich glaube nicht dass ich den Spagat zwischen nötiger Arbeitsgeschwindigkeit, Preisdruck und mir genügender Qualität geschafft hätte. Auch gut, so bleibt es ein Hobby welches mir nicht durch zuviele andere Aufträge vermiest wird.
Wenn ich ehrlich bin habe ich schon kaum genug Zeit für die eigenen Projekte die ich noch in der Pipeline habe
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.05.2013, 18:58
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.084
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Zitat:
Zitat von Ranma-chan Beitrag anzeigen
Es war zeitweise mein Traum gewesen, die Schneiderei semi-professionell zu betreiben.
...
Deshalb habe ich diesen Traum inzwischen zu Grabe getragen. Die Idee war schön, aber ich glaube nicht dass ich den Spagat zwischen nötiger Arbeitsgeschwindigkeit, Preisdruck und mir genügender Qualität geschafft hätte.
Das kann ich nur unterschreiben.
Als die Kinder noch kleiner waren, habe ich Puppen-Klamottis genäht. Meine Mädels waren superstolz und es hat sich dann so ergeben, dass ich für die Puppen der Freundinnen ebenfalls genäht habe, aber nur als Geschenk, wenn meine Mädels zum Geburtstag eingeladen waren. (ein Modell ist hier in meiner Galerie)

Ich bin dann oft gefragt worden, ob ich mir nicht damit Geld verdienen will.

Grundsätzlich hat mich das schon gereizt - aber ich hatte auch Zweifel - s.o.
Eine karitative Organisation hat dann einen Basar ausgerichtet - ich habe mich mit etlichen Einzelstücken beteiligt. Jeans, Pullis, Kleidchen für BabyBorn - verarbeitet wie ich mir das vorstelle - ich habe auch die Preise festgelegt. Weil kaum jemand wusste, wer was gespendet hatte, konnte ich mich gut dazu stellen und hören, was die Leute zu den Sachen sagen.
hier ein paar Bsp - mit meinen Gedanken in Klammern:
1. Das ist doch bestimmt gekauft - so Nähte kann doch niemand daheim machen (mit einer Overlock schon)
2. Die Jeans kostet ja mehr als die für die Kinder (wenn man bei aldi kauft)
3. Also sowas simples könnte ich auch - und viel billiger.

Es wurde alles verkauft, ob zu meinen Preisen oder gegen Ende verschleudert, das weiß ich nicht, aber ein Erfolg war die Sache trotzdem - meine Entscheidung war gefallen und ich habe wie zuvor nur Geschenke genäht oder mal was im Tausch: Du putzt 3 Std meine Fenster, ich setze mich 3 Std hin und näh Dir das!

Und dawanda . da mache ich einen großen Bogen drum. Vieles finde ich überteuert und anderes so billig, dass das eigentlich nur Mist sein kann.

Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.05.2013, 19:38
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.232
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Ein Teilaspekt für die hohe Begeisterung der Käufer(-innen) ist vielleicht deren Alter (eher jugendlich/junge Erwachsene) und der damit eventuell noch fehlenden Erfahrung geschuldet. Meine Tochter (Studentin, 22) ist so ein typisches Beispiel.

Im Frühling habe ich für meine Mutter eine Kosmetiktasche und ein passendes Körbchen aus Reststreifen in der Quilt-as-you-go-Technik genäht, mit ein paar Zierstichen und Spitzenrestchen betüdelt und in der Größe genau auf ihren Föhn, Spiegel, Bürste, etc. abgestimmt. Gerade als ich die Teile fertig bestückt hatte, kam Tochterkind zu Besuch und kriegte sich vor Begeisterung kaum noch ein....Prompt kam die Frage, warum ich nichts auf Dawanda verkaufe, wenn ich doch so hübsche Sachen nähen könnte?! Sie hätte da gerade für unsagbar günstige 8,-€ ein selbstgehäkeltes Haarband erstanden, da könnte ich mit meinen Nähkünsten ja wohl locker mithalten!

Sorry, aber ich war eher gekränkt als entzückt. Bereits im Krabbelalter hatte sie unter meinem Nähtisch mit Stoffrestchen gespielt, wurde von mir immer wieder mit liebevoll ausgesuchten Kleidungsstücken beschenkt und hat unter meiner Anleitung im Herbst sogar ihre ersten Versuche an der Nähmaschine unternommen. Wieso gefielen ihr jetzt gerade diese beiden eher einfachen Dinge so sehr, während sie meine wirklich aufwändig und mit viel Couturetechnik/Handnähen produzierten Kleider zwar mit Freuden anzog, aber kaum ein schwaches Lob zustande brachte?

Ich denke, es war der Stil. Jugendlich frisch, pink, türkis, crémefarben, ein bisschen shabby-chic, das entsprach einfach mehr ihrem Geschmack als klassische Etuikleider, Wollhosen oder Blazer...und genau das ist für mich Dawanda. Weg vom klassischen Produkt, Rückbesinnung auf Hausgemachtes, eine Art Revolution der Jugend gegen ihre vom Konsumdenken geprägten Eltern.
Dass dabei nicht alles in Superqualität hergestellt wird, ist Nebensache.
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Stoff ziehen" beim Nähen Fisole Andere Diskussionen rund um unser Hobby 20 17.09.2011 21:12
"Nähen leicht gemacht" vs. "die große Burda-Nähschule" klebefro Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 08.01.2009 16:38
Sprachgebrauch: "Nähen" oder "Schneidern" ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 36 16.10.2008 17:46
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38
Rollschneider "Rollfix Solingen"- wie ist die Qualität? Logosuse Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 17.08.2005 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09417 seconds with 13 queries