Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


"Qualität" beim Nähen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.05.2013, 18:04
manja123 manja123 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2010
Beiträge: 7
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Huch, da habe ich zu lang gebraucht für meine Reaktion auf die ersten beiden Postings und die "Neuzugänge" nicht mitbekommen! Ich habe natürlich auch die folgenden Kommentare mit Freude und Dankbarkeit zur Kenntnis genommen!

Tatsächlich scheint es bei Kleidung und komplexeren Dingen oft auch für den Laien eindeutiger zu entscheiden, ob hier wirklich eine gute "Verarbeitung" vorliegt oder nicht, es wurden schon etliche Punkte angesprochen.

Meist treffe ich diese ekstatischen Kommentare aber bei den klassischen "macht-jeder"-Produkten eher einfacher Bauart. Also Tatütas, Feuchttüchertaschen, einfache Kinderschürzenkleider, Loops (hier ganz besondere Ekstase! ). Kann natürlich sein, dass hier nach einem "objektiven" Anlass des Lobs zu suchen wenig Sinn macht und die Begeisterung über die schöne Verpackung, den schönen Stoff, das niedliche Webband etc., etwas die kühle Analyse der Nähleistung trübt und das dann in Kombination mit der uraca-Theorie von einer fußballerzeugten "herausragend"-Epidemie zu einer überschwenglichen Bewertung führt, die jetzt nicht unbedingt der Überprüfung durch ein Fachkonsortium standhalten würde. Aber das ist trotzdem schade im Hinblick auf mein Bedürfnis, mich da an einem "Standard" abzuarbeiten.

@corvuscorax:
Was die "betrügerische Selbstbewertung" anbelangt, so denke ich, dass das bei der hier genannten "liebevollen" Verkaufsplattform zumindest aufwändig sein wird. Da faken sicher einige "Herzen" und "gemerkte Produkte" und "Lieblingsshops", aber geht das auch so einfach mit dem Vortäuschen einer Kaufhandlung? Ich lese mich zwar seit drei Monaten quer durch die Angebote, das Forum und Rechtsportal und habe da auch seit Jahren mein kleines untätiges Konto, aber ich habe eben noch nicht - von welcher Seite auch immer - an einem Verkauf auf dieser Plattform teilgenommen.


@Rosenrabbatz:
Ich musste schmunzeln über deine persönliche Steigerung von "nur" guter respektive sauberer Verarbeitung. Da kam ja "Mit Liebe genäht" drin vor.
Da das bei gefühlten 130% auf dieser Plattform für "absolute" "Hingucker" und "Lieblingsstücke" unter "Herstellungsart" steht, haben wir den Grund der Begeisterung gefunden...
Ansonsten hast du natürlich recht, ebenso wie die anderen, die meinten, dass man hier natürlich das Publikum genauer betrachten muss, für das hier genäht wird und das vermutlich im Durchschnitt andere Vorstellungen und Ansprüche hat. Da gibt es sicher einige kritische und kompetente, aber eben auch viele "nur herzensgute" ohne eine einschlägige ISO-Norm im Anschlag.

Gut, also im Hinblick auf meine Frage, was diese ekstatischen Bewerter antreibt, bin ich in das Meer der Subjektivität zurückgeworfen,
was den anderen Teil mit der "fachlichen" Einschätzung von Qualität betrifft, habt ihr mir schon ein Stückchen weitergeholfen!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.05.2013, 18:28
Benutzerbild von sisue
sisue sisue ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 4.010
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Zitat:
Zitat von haniah Beitrag anzeigen
Wenn man nun davon ausgeht, dass der "normale" DaWanda-Käufer selbst nicht nähen kann, dann freut der sich über ein handgearbeitetes Unikat. Man kann jetzt davon ausgehen, dass dieser Käufer eine schiefe Naht entweder nicht als solche erkennen wird oder sie als Merkmal für handgearbeitet wertet - man sollte aber nicht davon ausgehen, denn jeder Mensch ist anders .
Zitat:
Zitat von sticki Beitrag anzeigen
Das schlimme daran ist aber eigentlich, das genau die gleichen Kunden sich über schiefe Nähte bei einem 3 € Shirt einer Billigkette mokieren würden....
Ich habe gerade ein Krabbeldecke für meinen Neffen genäht und habe mich da selbst ein bißchen zeitlich gestresst und es gibt da ein paar Sachen, die ich, hätte ich mir mehr Zeit genommen, verbessert hätte. Nun, ich habe beschlossen, daß es so verschenkbar ist, wie es war und meine Schwester und mein Schwager haben da eh keinen Blick für. Da ich im Vorfeld mit Kollegen über die Decke gesprochen hatte und sie gefragt hatten, ob ich die Decke vor dem Verschenken herzeigen würde, habe ich das auch getan, da ich eh von der Arbeit aus damit losgezogen bin. Als ich beim Zeigen anmerkte, daß es halt schon Dinge daran gäbe, die ich hätte besser machen können, bekam ich zur Antwort, dann sähe man wenigstens, daß es handgemacht sei. Ähhhh ja.
__________________
Good judgement comes from experience, and experience comes from bad judgement.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.05.2013, 19:16
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.435
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: "Qualität" beim Nähen

(Das Thema hatten wir schon, aber das ist eine Weile her und es kommen zum einen immer neue User dazu, zum anderen fallen auch alten Usern vielleicht mal neue Gedanken und Aspekte ein. Von daher ist das ein prima Thread und er steht auch am richtigen Platz. Die Moderation freut sich. )

Das Wort "Qualität" (bzw. das Lateinische "qualitas") bedeutet zunächst mal nur Eigenschaft oder Beschaffenheit.

In dem Sinn... irgendeine Eigenschaft hat alles.

Was dawanda betrifft... ich habe keine Zahlen, aber meine ganz persönliche Meinung darüber ist: Das ist keine Plattform für Leute die Business machen wollen. (Außer den Betreibern...) Es gibt viele Herzchen und alle haben sich fürchterlich lieb. Und Produkte sind quasi dadurch, daß sie dort angeboten werden bereits zu etwas Besonderem geadelt.
Also wird auch alles bejubelt. Vermutlich wird eine Menge davon tatsächlich stabiler verarbeitet sein, als die Gegenstücke aus Asien. Denn wer dort z.B. Loops für Kinder näht, der ist meist selber Mama und denkt daran, daß das Dinge auch nach der 20. Wäsche (= 3 Wochen Benutzung... ) nicht auseinanderfallen soll. Daß die Nahtversäuberungen mit farblich passendem Ovi Garn gemacht werden und nicht mit irgendeinem. Weil sie es für sich und ihre Kinder auch so machen würden.

Daß damit nichts verdient wird, das fällt nicht auf. (Unter "verdienen" meine ich jetzt ganz knallhart "zahlt Steuern, Versicherungen und den eigenen Lebensunterhalt".) Weil es ja nur "nebenher" betrieben wird, der Partner eh genug Geld verdient und überhaupt doch alles Hobby ist, wo die Stunde nicht zählt. Die Nähmaschine in der Kalkulation eben so wenig angesetzt wird wie der verbrauchte Strom.

Aber dafür haben sich alle fürchterlich lieb und kein Lob abzugeben ist schon fast eine Kritik. (Stichwort: soziale Kontrolle)

Der zweite Punkt dürfte sein, daß unsere Sprache zur Zeit viele Einflüsse aus den USA aufnimmt. Und wer dann mal erlebt hat, daß er im Hotel "have the best night ever" gewünscht bekommt oder sogar in halbwegs ernsthaften Fachpublikationen jegliche Erkenntnis mindestens "earthshattering" ist... muß man sich nicht wundern. - Was dabei vermutlich bei aller guten Absicht übersehen wird ist, daß nicht nur die Sprache verarmt, wenn ich nicht mehr lerne, differenziert Kritik zu üben, sondern daß man letztlich all denjenigen, die wirklich deutlich über dem Durchschnitt leisten unrecht tut, weil man ihre Leistung sozusagen auf das "nette" Niveau "runter zieht".
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Creativa 2017 - die Beute
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.05.2013, 20:57
Benutzerbild von haniah
haniah haniah ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2007
Ort: Eifel
Beiträge: 17.716
Downloads: 11
Uploads: 1
AW: "Qualität" beim Nähen

Zitat:
Und, haniah, wenn du noch ein Minütchen Zeit hast...
Gerne doch, nur gehen mir beim Lesen immer soviele Gedanken gleichzeitig durch den Kopf, dass ich die nie und nimmer alle auch schreiben kann

Man muss sich ja wirklich immer vor Augen halten, dass jede Einschätzung über "Perfektionismus" und Passform subjektiv beurteilt wird. Eine objektive Beurteilung darüber wäre nur möglich, wenn es für jede Figur, jedes Kleidungsstück, jede Technik standardisierte Maßnahmenkataloge gäbe, die abzuarbeiten sind. Die gibt es aber nicht. Deshalb bleibt nur die subjektive Beurteilung und die resultiert aus dem eigenen Anspruch, dem eigenen Werdegang, der eigenen Erfahrung und dem Umgang mit all dem (sowie noch mehr Faktoren, die mir gerade wieder entfallen sind).

Aus meinem eigenen Hintergrund (wie lange ich schon nähe, wie sich mein Fokus beim Nähen verändert hat, wie sich meine Ansprüche und Schwerpunkte verändert haben und wo ich noch hinkommen will beim Nähen) konkretisiere ich "Perfektionismus" z.B. mit den Kleidungsstücken, die elbia näht. Die sind sehr sauber verarbeitet, die sind ausgearbeitet bis ins Detail, die passen hervorragend und ihr Kleidungsstil passt ausgezeichnet zu ihrem Typ. Oder wenn Ihr mal im Blog von eboli gestöbert habt, was die Frau für BHs näht - der Wahnsinn.

Das ist mein subjektives Empfinden von Perfektionismus und Passform, was ich mir sehr gerne ansehe und was ich bewundere. Im Umkehrschluss heißt das aber nicht, dass ich alles, was dem nicht entspricht oder auch nicht nahe kommt, schlecht finden würde. Ich weiß sehr gut zu schätzen, wenn einem Anfänger die erste gerade Naht gelingt oder wenn meine Freundin ganz aus dem Häuschen ist, weil sie ein Bündchen sauber eingenäht hat. Bei mir gehört immer der ganze Mensch zum Bild - auch, wenn ich vorsichtig kritisiere oder anders formuliert, Verbesserungsvorschläge unterbreite (wobei ich mich bemühe, immer konstruktiv zu bleiben, denn ich bin ja nicht das Maß aller Dinge).

Wir sprechen dann aber in diesem Fall von Frauen aus dem Forum, Freundinnen und Bekannten, die nicht gewerblich ihre Sachen auf irgendeiner Plattform anbieten. Sondern wir sprechen von Hobbynäherinnen, die mit Herzblut und Leidenschaft dabei sind.

Ich kann Rita gut folgen, wenn sie sagt, dass es ihr nicht zusteht, Kritik zu üben und deshalb nichts sagt. Das ist eine gesunde Einstellung. Wenn Corvuscorax einen Button "Kritik erwünscht" anregt, empfinde ich das als guten Vorschlag. Beide Positionen müssen sich nicht widersprechen in meinen Augen, denn jeder darf und soll ja so handeln, wie er sich wohlfühlt und wie es ihm/ihr damit gut geht.

Für mich persönlich kann ich nur sagen, dass ich froh bin, wenn mir jemand sagt, dass ich dieses oder jenes so oder so machen könnte, um es besser zu machen. Ich habe gar nichts davon, wenn alle meine Socken toll finden und gleichzeitig denken "hat die große Füße in den Paddeln"

Der Ton macht aber die Musik und ich habe gerade in der Vergangenheit festgestellt, dass es tatsächlich schwierig für viele Menschen ist, konstruktive Kritik anzubringen. Der Grat zwischen "Du, wenn Du das so machst, sieht die Naht etwas ansprechender aus" und "das ist ja total schief, warum hast Du so am Stoff gezogen" für viele Menschen so schmal ist, dass sie ihn gar nicht wahrnehmen. Und dann sind wir nicht mehr bei konstruktiver Kritik, sondern bei der verbalen Verletzung.

So, kleiner Exkurs, zurück zum Thema

Wenn ich Geld für etwas Handgenähtes ausgebe, dann erwarte ich das als kritische Kundin in perfektem Zustand. Dazu gehört all das, was auch die anderen schon angemerkt haben. Da bin ich nur kritische Kundin und erwarte das Beste für mein Geld und habe kein Verständnis für schlampige Arbeit.

Oh, ist doch viel geworden. Aus dem Meer der Subjektivität kann ich Dich aber auch nicht herausreißen, weil das m. E. nicht geht

Liebe Grüße, haniah
__________________
Original Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar
Notiz an mich: Bewegungsfalten sind keine Passformprobleme...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.05.2013, 21:21
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.943
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Was ist denn genau der Hintergrund Deiner Frage? Du schreibst, dass Du drei Monate lang Kommentare verfolgt hast - willst Du wissen, wie man Qualität erreicht, weil Du selbst verkaufen willst - oder willst Du wissen, wo Du Deine momentanen Fähigkeiten einsortieren aknnst und wie Du sie eventuell verbessern kannst - oder versuchst Du zu verstehen, was die Kommentatoren zu ihren Begeisterungsstürmen bewegt?

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Stoff ziehen" beim Nähen Fisole Andere Diskussionen rund um unser Hobby 20 17.09.2011 21:12
"Nähen leicht gemacht" vs. "die große Burda-Nähschule" klebefro Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 08.01.2009 16:38
Sprachgebrauch: "Nähen" oder "Schneidern" ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 36 16.10.2008 17:46
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38
Rollschneider "Rollfix Solingen"- wie ist die Qualität? Logosuse Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 17.08.2005 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10723 seconds with 13 queries