Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


"Qualität" beim Nähen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.05.2013, 16:50
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.661
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Bei dem Eingangspostin überlege ich, ob diese Klassifizierung vom Anbieter oder von der Kundschaft kommt?
Der Anbieter wird sein Produkt nicht schlecht machen, die Kundschaft hat entweder keine Ahnung oder ist bestellt (sowas gibts im Theater häufig).
Gut, manches ist sicher auch gut gemacht, aber bei vielen Dingen denke ich auch nur "au Backe" und dann noch "Privatverkäufer" ohne Umtausch und so.

Also bei Kaufklamotten kommt es ja auch öfter vor, daß die Verarbeitung zu wünschen übrig läßt. Da sind schiefe Nähte (bei Hosen) oder Manschetten, die nicht treffsicher durchgesteppt sind (bie Blusen), Karos die nicht aufeinandertreffen sind vermutlich ein Zeichen von Sparmaßnahmen bei Billigheimern, schlampige Versäuberungen (auch wenn man die von außen nicht sieht)...die Liste läßt sich fortsetzen.
So einfache Dinge wie Musterraporte, gerade Nähte, keine wulstigen Säume etc. sind die Basics. Ob mich das schon in Entzücken versetzt? Hier im Forum habe ich beim Weihnachtswichteln mal einen Sternförmiges Deckchen aus lauter einzelrauten bekommen. Die trafen exakt aufeinander. Das hat mich echt beeindruckt. Eine kleine, feine Arbeit.
Um das fair bewerten zu können, müßte man natürlich schon wissen, wie lange derjenige schon näht, was er schon gut kann, woran es noch hapert. Nach dem ersten unfallfreien Kissenbezug ein DaWanda Schöppchen zu eröffnen finde ich geradezu fies den Kunden gegenüber, eben weil man auf den Bildern oft nix erkennt.

Hier in der Galerie fehlt noch der Button "Kritik erwünscht", wobei es dann immernoch darauf ankommt, wie man die formuliert. Wir hatten hier ja schon Experten, die immer gern austeilten, von sich selbst aber nie ein Bild einstellten....

LG cc
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.05.2013, 16:57
manja123 manja123 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2010
Beiträge: 7
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Erst einmal ein "Danke" an Euch Beide (Ranma-chan und haniah),
Ihr seid also beide zu einem gewissen Maß Vertreter der "Subjektiv"-Theorie , nach der nicht nur Schönheit, sondern auch zu einem gewissen Teil "Qualität" im Auge des Betrachters liegt. Das ist beruhigend und verunsichernd zugleich.
Es wäre natürlich schön, wenn man so eine Art Checklisten-Katalog als Maßstab hätte, den man dann an seine Arbeit anlegen kann:
Stoff generell nicht von "billigem"/"untauglichen" Eindruck,
Stoff gerade zugeschnitten ja/nein,
Faden/gewählte Nadel passend zu Stoff gewählt ja/nein
Nahtzugabenbehandlung/Versäuberung state-of-the-art ja/nein
usw.

Ranma-chans Punkte (die ich für mich auch alle unterschreiben würde) scheinen mir ja schon in diese Richtung zu gehen.

Eine "tolle Verarbeitung" in der Sprache der begeisterten Käufer wäre dann vielleicht bei einem Loop, dass er nicht völlig schief geraten und ohne Rücksicht auf eine Musterung genäht ist und dass das Wendeloch nicht einfach von rechts mit der Maschine zugetackert wurde, sondern mit der Hand unsichtbar geschlossen. Und bei den Walklodenprodukten ist es vielleicht, dass hier überhaupt irgendetwas gesäumt wurde, obwohl es nicht nötig wäre... mmhh..
Man fragt sich dann allerdings, welche Traumata Käufer schon erlebt haben müssen, damit sie so grundlegende Dinge als so außerordentlich empfinden.

Und, haniah, wenn du noch ein Minütchen Zeit hast... du schreibst:

"Ich persönlich bin hin und weg von perfekter Verarbeitung und Passform."

Was ist denn diese "perfekte Verarbeitung" im Detail? Das ist ja das, wonach ich hier bohre, sind es die Dinge, die Ranma-chan und ich schon aufgezählt haben, oder gibt's da noch mehr für dich?

Auf jeden Fall schon mal Danke für Eure Antworten!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.05.2013, 17:09
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.469
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Das ist wirklich ein "mooriges" Gebiet...

Aber öfter wird hier doch die tayloring oder Couture Qualität erwähnt, also das gut ausgeführte Handwerk, also gutes Ausbügeln, schöne Nähte, unsichtbares Vernähen von Fäden auf der Rückseite (!), faltenfreier Sitz.

Das Gegenteil ist eben: Passt, wackelt und hat Luft / Tackern / irgendwie zusammen gezaubert/ unsauber gewendete Teile, unsauber abgesteppte...

Das kann man alles unterschiedlich beurteilen, je nach den Maßstäben, die man hat, man muss nicht nach Perfektion streben, man kann es aber, oder nur in einigen Bereichen... schwammig alles
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.05.2013, 17:21
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 17.483
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "Qualität" beim Nähen

Grundsätzlich triffst Du mit diesem Thema bei mir z. Zt. voll ins Schwarze - auf der
anderen Seite muss man aber fein unterscheiden zwischen 'guter Verarbeitung'
und 'schlampiger'.

Wenn ich z. B. nur an Säume denke: Für mich ist, außer bei Jersey, nur ein handgenähter
Saum auch ein 'guter' Saum. Das heißt aber nicht, dass ein mit der Maschine gesteppter
Saum 'schlampige Verarbeitung' bedeutet. Es gibt viele, die das so machen und
deren Kleidungsstücke natürlich tragbar sind. UND gut verarbeitet. Nur eben nicht
ganz so... aufwändig? Mit Liebe genäht? Mit Hingabe an das Tun? Zu Begeisterungsstürmen
lasse ich mich nur von couturemäßiger Verarbeitung hinreißen, alles andere ist gut,
aber ganz sicher nicht hervorragend! Für Dawanda wäre mMn 'gut' aber gut genug

Und dann gibt es noch die Säume, die nach kurzer Zeit aufribbeln, schief sind, Kurven
haben und ungleiche Breite - das wäre dann echt schlampig. Habe ich aber auch schon
von einer (angeblichen) Schneiderin gesehen.

'Saubere Verarbeitung' wäre wohl eher das, was auf Dawanda bejubelt wird, nehme
ich an. Von der Konfektion wird man halt nicht verwöhnt und die Meisten wissen
doch gar nicht mehr, wie ein qualitativ hochwertiges Kleidungsstück auszusehen
hat. Da sinkt dann irgendwann die Schmerzgrenze ganz erheblich...
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.05.2013, 17:29
Benutzerbild von sticki
sticki sticki ist offline
Händlerin, Textilveredelung und Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.02.2005
Ort: Rlp
Beiträge: 15.820
Downloads: 4
Uploads: 5
AW: "Qualität" beim Nähen

Zitat:
Zitat von manja123 Beitrag anzeigen
Man fragt sich dann allerdings, welche Traumata Käufer schon erlebt haben müssen, damit sie so grundlegende Dinge als so außerordentlich empfinden.
Das schlimme daran ist aber eigentlich, das genau die gleichen Kunden sich über schiefe Nähte bei einem 3 € Shirt einer Billigkette mokieren würden....

Man mag mich korrigieren, aber kann man bei dawanda nicht Produkte "lobhudeln" die man selbst gar nicht gekauft hat?
__________________
Gruß

Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

kostenlose Stickmuster
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Stoff ziehen" beim Nähen Fisole Andere Diskussionen rund um unser Hobby 20 17.09.2011 21:12
"Nähen leicht gemacht" vs. "die große Burda-Nähschule" klebefro Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 08.01.2009 16:38
Sprachgebrauch: "Nähen" oder "Schneidern" ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 36 16.10.2008 17:46
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38
Rollschneider "Rollfix Solingen"- wie ist die Qualität? Logosuse Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 17.08.2005 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10323 seconds with 13 queries