Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Schnittmustersuche Kostüme


Schnittmustersuche Kostüme

Neben Fasching, Halloween, Rollenspiel
kommen hier auch die Threads zu der nicht mehr ganz modernen Mode hin.


Volkstracht im 17./18. Jh, süddeutsch, oder auch woanders

Schnittmustersuche Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 06.05.2013, 11:39
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Volkstracht im 17./18. Jh, süddeutsch, oder auch woanders

Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Danke!
Bei der Marquise war ich schon, habe aber anscheinend einiges übersehen.
Kann ja mal passieren... Und vier Augen sehen besser als zwei!
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.05.2013, 11:49
Benutzerbild von Allgäu-Basteloma
Allgäu-Basteloma Allgäu-Basteloma ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: am Alpenrand
Beiträge: 16.472
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Volkstracht im 17./18. Jh, süddeutsch, oder auch woanders

Früher wurde in Süddeutschland die Kleidung "Häß" oder auch Häs (geschrieben) genannt.
Heutzutage ist so vielfach die Narrenkleidung im Fasching benannt.

Es gab ein Gutes- oder Sonntagshäß und ein Werktagshäß.
Sich anziehen/ankleiden nannte man "anhäßen"!
Und wer sich unpassend, schlampig, zerschlissen oder auch extravagant (besonders auffallend) kleidete, hatte ein "G`schlef" an.
Dieser Ausdruck kommt vermutlich von: Rasch in irgendwas hineinschlüpfen, ohne darauf zu achten, ob es passt oder nicht!

Ich denke, in Museen wird auch historiche Kleidung zu sehen sein, bzw. darüber etwas zu erfahren.
Ich habe auch noch Uralt-Bilder, aber es sind Kleider, nicht diese -in #1- gezeigte Art.

Gruß Annemarie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.05.2013, 22:59
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.837
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Volkstracht im 17./18. Jh, süddeutsch, oder auch woanders

Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Über die Machart kann ich anhand der Bilder auch nicht viel sagen, außer dass die sichtbaren Ärmel auffällig weit sind.
Wenn die Bluse unter einem Mieder getragen wird, gibt eine üppige Weite keinen Sinn und kostet viel Material; Angaben dazu habe ich leider überhaupt keine gefunden.
Soweit ich das mitbekommen habe, war das damals auch ein schnitt-technisches "Problem". Gewänder wurden mit möglichst wenig Verschnitt - eben, um Stoff zu sparen! - hergestellt, und dadurch wird die Kleidung halt recht weit.

In vielen historischen Romanen liest man davon, dass jemand von seinem "Hemdzipfel" einen Streifen abreißt, um den für alles mögliche zu nutzen; das geht ja auch nur, wenn generell genug Stoff dafür da ist...

Ich habe mir selbst letztes Jahr historische Unterkleidung genäht, die unter dem Korsett getragen wird. Da Hemd und Hose aus gaaanz dünnem Batist sind, trägt es sich trotz meterweise Stoff um meinen Körper erstaunlich bequem unter dem Korsett; ich hätte das vorher auch nicht gedacht!
Und auch da wird das sehr weite, sehr lange Hemd in der Hose getragen; das hatte mich damals auch sehr irritiert, ist aber wohl historisch korrekt.

Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Dass die Bluse die Unterwäsche bzw das Unterhemd ersetzt hat, kann ich mir gut denken, besonders in der warmen Jahreszeit. Waschen muss man das Teil, egal ob es verschmutzt oder verschwitzt ist.
Dass man früher die Wäsche oft tagelang trug, ist dir aber bekannt, oder?

Die amerikanischen Hersteller (Butterick/Vogue/McCalls, Simplicity) haben recht viel historische Kleidung; auch Folkwear.com ist ein Anbieter historisch recht korrekter Kleidung von der ganzen Welt; guck doch dort auch mal nach ähnlichen Sachen aus dieser Zeit, zum Vergleich.

Und "Tracht" ist wohl auch eher eine "Erfindung" des 19./20. Jahrhunderts, afaik. Dazu gibt es hier im Forum auch einige schöne Erläuterungen, wenn ich mich recht erinnere.

Ist jedenfalls ein spannendes Thema, was du dir ausgesucht hast! Sowas würde mich ja auch mal reizen... Leider geizen viele Trachtenvereine sehr mit ihren Infos, vermutlich aus Angst, dass es dann nicht mehr "a" (authentisch) ist...

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.05.2013, 23:09
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Volkstracht im 17./18. Jh, süddeutsch, oder auch woanders

Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
...Nur, eine Überweite von > 2 m für ein unsichtbares Teil, das glaube ich nicht. Da würde frau doch lieber dem sichtbaren Rock Weite zufügen als der Unterwäsche??
Ich hatte ein historisches Unterhemd/Nachthemd (habe es aufgetrennt, weiß nicht mehr warum), das hatte in Kniehöhe eine Weite von ~ 1,4 m. Das habe ich als Kleid getragen, es war locker weit genug! Warum sollte eine Frau von niederem Stand hier mehr Stoff als nötig verwenden?
Naja, ich erinnere mich dunkel, dass die übliche Breite der Webstühle früher so um die 1,10m war. Wenn man nun zwei Stoffbahnen an den Webkanten zusammennäht und aus dem Rechteck ein recht einfach geschnittenes Hemd genäht hat, kommst du schon auf 2,20m Saumweite. Du musst ja auch bedenken, dass man mit der Hand genäht wurde und deshalb so wenig wie möglich in den Stoff hineingeschnitten wurde, man musste die Schnittkanten sonst ja wieder versäubern. Und das war mit der Hand ein ziemlicher Aufwand...
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.05.2013, 23:57
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.195
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Volkstracht im 17./18. Jh, süddeutsch, oder auch woanders

Außerdem mußte so ein Hemd ja auch durch eine Schwangerschaft passen und bei Gewichtzunahmen ging man auch nicht einfach mal was neues kaufen.

Aber das mit der Webstuhlbreite erscheint mir sehr plausibel.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
eine Maschine im gehobenen Mittelfeld - oder vielleicht auch ein bisschen mehr jelena-ally Allgemeine Kaufberatung 29 21.01.2012 09:13
Volkstracht aus Montenegro/ Bosnien- Herzegowina zu recherchieren+ nähen merkur147drummer2 Kostüme 7 24.06.2009 19:58
WICHTIG - JH Aachen Leute ColAS Archiv 3 22.09.2006 22:00
Alte Nähbücher (Anfang 20 Jh.) im Internet Masha Nähbücher 0 07.10.2005 12:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09503 seconds with 14 queries