Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Messgröße viel viel größer als eigentliche Größe

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26.04.2013, 09:21
Benutzerbild von Junipau
Junipau Junipau ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 2.609
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Messgröße viel viel größer als eigentliche Größe

Ich kann das Ausgangsproblem hier sehr gut verstehen! Als ich vor zwei Jahren endlich mal wieder ordentlich mit Schnitt und allem Pipapo für mich nähen wollte, stand ich vor genau demselben Problem - mein Burdahosenschnitt wollte mir nach Maßtabelle Gr. 46 verpassen, dabei trage ich gekauft Gr. 39 (ich stecke immer zwischen zwei Größen). Da habe ich mir auch ein bißchen die Sinnfrage gestellt, was das mit Kaufgrößen, Schnittgrößen etc eigentlich auf sich hat - für Anfänger ist das wirklich eine kleine Katastrophe! Und das hat gar nicht unbedingt etwas mit Zahlenpsychologie zu tun - wenn man alles Beleidigtsein über die akute Gewichtszunahme ausblendet, steht man trotzdem vor dem Problem, daß einem alle Orientierungsgrößen verloren gegangen sind...

Genäht habe ich die besagte Hose schließlich in Gr. 42, danach habe ich dann noch fleißig an vielen Stellen enger machen müssen, weil ich in dem Ding aussah wie ein Elefant.

Von daher kann ich auch nur empfehlen, es aus Bettuch oder anderem billigen Stoff (Ditte vom Schweden ist auch nicht schlecht für 1€/m mit Familienkarte) auszuprobieren und sich langsam dem gewünschten Schnitt anzunähern!

Nicht aufgeben!
LG Junipau
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 26.04.2013, 09:31
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.084
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Messgröße viel viel größer als eigentliche Größe

Rein aus Interesse - kannst Du mal den Schnitt auseinandernehmen - und dann mal nach Brustpunkt und Taillen- und Hüftlinie suchen - da sollten sich jeweils Kreise mit einem Kreuz drin finden - und daneben stehen dann die jeweiligen Fertigmaße des Kleidungsstückes an diesen Stellen.

Und dann poste doch hier mal für Größe 12 oder 14 jeweils die Daten aus der Maßtabelle und das was als Fertigmaß des Kleidungsstückes angegeben ist.

Und die Nummer des Schnittmusters wäre auch noch interessant.

Dan sehen wir mal weiter, worüber wir hier so reden....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....

Geändert von Bineffm (26.04.2013 um 09:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 26.04.2013, 09:44
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.004
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Messgröße viel viel größer als eigentliche Größe

Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Es wird endlich mal Zeit, dass diese Piktogramme mit den Koerpermassen und den Designzugaben auf dem Etikett eingefuehrt werden statt der Groessenzahlen. Dann koennte man wenigstens auf den ersten Blick sehen, ob einem ein Kleidungsstueck passen koennte und wie es sitzen wird.
Das Dumme ist, daß diese Informationen sozusagen "Betriebsvermögen" sind und damit eben auch Wettbewerber sich was abschauen können. :/ So banal ist das leider nicht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2017
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 26.04.2013, 10:46
Benutzerbild von KleinerKobold
KleinerKobold KleinerKobold ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 199
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Messgröße viel viel größer als eigentliche Größe

Hmmm, kann es sein, dass Du gewöhnt bist, Kleidung zu tragen, die tendenziell zu eng ist? Ich trage auch Größe 36/38, meine Taille schwankt zwischen 68 und 70 cm, Hüfte so um die 90-92 cm je nach Tageszeit und den Kochkünsten meines Mannes . Ich mag aber auch überhaupt nicht, wenns in der Taille zwickt und zwackt und was ich so bei den jüngeren Damen beobachte - da bekomme ich manchmal schon vom Hingucken die Atemnot ... Das scheint "In" zu sein und wenn man das mag, muss man vermutlich auch in kleineren Größen nähen, als vorgesehen.

Ich nähe normalerweise auch Größe 36, manchmal auch sicherheitshalber 38 und passe dann an. Ich habe einige echte Retroschnitte aus den 60ern, da muss ich Größe 40 nähen, da sehen die Maßtabellen für Größe 36 nurmehr 62 cm Taille vor. Da ist wohl aus Mitleid mit der alternden Kundschaft (ach ja, auch ich hatte mal Größe 34 *seufz* ) inzwischen eine gewisse Größenanpassung betrieben worden .

LG
Katja
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26.04.2013, 11:14
Benutzerbild von Junipau
Junipau Junipau ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 2.609
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Messgröße viel viel größer als eigentliche Größe

Zitat:
Zitat von KleinerKobold Beitrag anzeigen
Hmmm, kann es sein, dass Du gewöhnt bist, Kleidung zu tragen, die tendenziell zu eng ist? Ich trage auch Größe 36/38, meine Taille schwankt zwischen 68 und 70 cm, Hüfte so um die 90-92 cm je nach Tageszeit und den Kochkünsten meines Mannes . Ich mag aber auch überhaupt nicht, wenns in der Taille zwickt und zwackt und was ich so bei den jüngeren Damen beobachte - da bekomme ich manchmal schon vom Hingucken die Atemnot ... Das scheint "In" zu sein und wenn man das mag, muss man vermutlich auch in kleineren Größen nähen, als vorgesehen.

Ich nähe normalerweise auch Größe 36, manchmal auch sicherheitshalber 38 und passe dann an. Ich habe einige echte Retroschnitte aus den 60ern, da muss ich Größe 40 nähen, da sehen die Maßtabellen für Größe 36 nurmehr 62 cm Taille vor. Da ist wohl aus Mitleid mit der alternden Kundschaft (ach ja, auch ich hatte mal Größe 34 *seufz* ) inzwischen eine gewisse Größenanpassung betrieben worden .

LG
Katja
Ob man lieber in seine Klamotten gequetscht oder in zu weitem Kram herumläuft, hat doch eigentlich nichts mit dem Grundproblem zu tun??
Das Problem ist doch, daß die ganzen Größenangaben nur noch rein relative Phantasieprodukte sind und keinerlei Orientierung mehr bieten!?!
Daß man sich für jeden Hersteller eine eigene Größe merken muß, dann auch noch für jeden Schnittmusterhersteller - das ist doch eigentlich Wahnsinn und geht völlig am Verbraucher vorbei.

Dafür ist es dann völlig unerheblich, ob Leute ihren Po und Bauch und was noch gerne betont zeigen oder nicht. Das ist Geschmacksache - aber ich fände es wirklich hilfreich, wenn ich mich darauf verlassen könnte, daß ich meinetwegen Gr. 40 für alle Hosen kaufe (fertige Hosen und Schnittmuster) und dann immer ein ungefähr vergleichbares Ergebnis hätte, von Besonderheiten der jeweiligen Schnitte natürlich abgesehen. Wenn jemand anderes mit genau meiner Figur die dann in Gr. 38 quetscht oder lieber 42 wählt, ist dafür unwichtig - der sollte dann aber auch immer ein ungefähr identisches Quetsch- oder Schlabberergebnis haben, wenn er 38 oder 42 kauft - egal wo.

So wie es gerade läuft, könnten wir das ganze Größensystem eigentlich auch aufgeben, es ist sowieso nur eine ungefähre Annäherung, die einem nicht wirklich weiterhilft (= ohne Anprobieren geht gar nichts, nicht mal ein lumpiges T-Shirt).

LG Junipau
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
größen , maße , schnittmuster

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mailuz oder Irgendwie ist da viel zu viel Stoff jesssica Fragen zu Schnitten 15 05.09.2012 20:09
Einfach viel zu viel.... Aoi Freud und Leid 12 29.10.2010 13:12
Claudibautz hat viel zu viel claudibautz UWYH 53 24.12.2009 09:12
Was mache ich mit viel zu viel Dekostoff? Patricia Freud und Leid 2 07.01.2007 00:07
Viel Oberweite bei Größe 40 Schäfchen Schnittmustersuche Damen 11 30.07.2006 15:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09585 seconds with 14 queries