Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Frage zu Ärmelausschnittbelegen und Schnittführung

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.04.2013, 22:19
Benutzerbild von Nähbert
Nähbert Nähbert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 1.195
Downloads: 5
Uploads: 0
Frage zu Ärmelausschnittbelegen und Schnittführung

Hallo,

ich habe eine Tunika aus dem frz. Büchlein "Tuniques pour petits et grands" genäht und wundere mich über die Schnittteile, vor allem die Belege.

Die Tunika passt und sitzt eigentlich ganz gut, trotzdem habe ich eine Frage zum Entwurf der Belege und von Vorter- und Rückenteil bei diesem Schnitt, weil ich ihn gerne noch einmal nähen möchte:
Das Rückenteil ist unterhalb der Achseln bis untem zum Saum breiter als das Vorderteil, was zur Folge hat, dass die Seitennähte ca 1 - 2 cm vor der seitlichen Mitte (wenn es so etwas gibt) liegen.

Hat das irgendeinen tieferen konstruktionstechnischen Sinn?
Könnte man bei diesem Schnitt die Seitennaht nicht weiter nach hinten legen und so unten an der Achsel entsprechend anders gerundete Armausschnittbelege und auch ein ungefähr gleichbreites VT und RT hinbekommen?
Beim Zusammensetzen und Nähen fand ich die unterschiedlichen Rundungen schwierig.
Überhaupt, braucht man hier bei diesem leichten BW-Stoff solche breiten Belege (nach Beratung mit meiner Kursleiterin mit dünnem Vlieseline verstärkt) oder wäre eine Versäuberung mit Schrägstreifen hinten eingenäht nicht die bessere Variante?

LG, Carola
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg TUnika.jpg (52,3 KB, 126x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2013, 22:38
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.508
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Frage zu Ärmelausschnittbelegen und Schnittführung

Wie hast Du das denn genäht?

Ich würde die Schulternähte schließen und dann die Belege annähen. Dann in einem Rutsch Seitennaht in der Tuika und im Beleg. Ich habe schon mal ähnlichen genäht und da ging das so ganz prima.

Die Belege in das fertige Teil ging irgendwie gar nicht.
In der Anleitung war es richtig beschrieben, aber ich wollte schlauer sein - Satz mit X, war nix!

LG Rita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.04.2013, 23:45
Benutzerbild von Nähbert
Nähbert Nähbert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 1.195
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Frage zu Ärmelausschnittbelegen und Schnittführung

Hallo, danke für die AntwortHab gerade nochmal geguckt: erst die Belege zusammennähen, also sozusagen zum Ring schliessen und dann einnähen, aber auf die Idee mit dem gleichzeitigen Schliessen der unteren Belegnaht und der Seitennaht bin ich noch nicht gekommen, stimmt, so kann man ja auch Ärmel in einem Rutsch mit dem Körperteil schliessen...
Aber dieser breite Beleg labbert mir noch zu viel rum. Habe ihn an der Schulter- und der Seitennaht innen in der Tunika schon festgenäht, damit er nicht nach aussen klappt und vorher auch den Saum knappkantig abgesteppt. Daher meine Frage nach dem Versäubern mit Schrägbandstreifen.

LG, Carola (auch 3 Kids)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.04.2013, 23:58
Benutzerbild von Chero
Chero Chero ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2007
Beiträge: 3.444
Downloads: 29
Uploads: 0
AW: Frage zu Ärmelausschnittbelegen und Schnittführung

Hallo,

ich kann mir nur denken, dass das Rückenteil ein Stück breiter ist um eine Bewegungsfreiheit zu schaffen bzw. anders ausgedrückt das der Rückenbereich sich nicht total verkleinert, wenn du die Arme bspw. vorne verschränkst.

Bei den Belegen mache ich es mittlerweile so, dass ich nicht mehr knappkantig absteppe sondern immer knapp am Belegsaum. Gerade bei den Halsausschnitten gefällt es mir besser und es kann sich auch nichts mehr umlappen o.ä. Auch beim Bügeln ist es meiner Meinung nach einfacher, verrutschen kann eh nichts mehr und fummelig von wegen sauber bügeln ist auch kein Gespräch.

VG
Chero
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2013, 01:19
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.651
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Frage zu Ärmelausschnittbelegen und Schnittführung

Zitat:
Zitat von Nähbert Beitrag anzeigen
Könnte man bei diesem Schnitt die Seitennaht nicht weiter nach hinten legen und so unten an der Achsel entsprechend anders gerundete Armausschnittbelege und auch ein ungefähr gleichbreites VT und RT hinbekommen?
Beim Zusammensetzen und Nähen fand ich die unterschiedlichen Rundungen schwierig.
Ich bin kein Geometrie- oder Mathe-Ass, aber imho würde sich die Form der Rundung ja nicht zwingend verändern, wenn du vorne 1 oder 2 cm mehr anzeichnest, und hinten entsprechend wegnimmst. Du könntest die Originalrundung ja genausogut beibehalten.

Welche "unterschiedlichen" Rundungen meinst du eigentlich? Die Form der Rundung von Beleg und Armausschnitt müsste doch identisch sein, oder?

Zitat:
Überhaupt, braucht man hier bei diesem leichten BW-Stoff solche breiten Belege (nach Beratung mit meiner Kursleiterin mit dünnem Vlieseline verstärkt) oder wäre eine Versäuberung mit Schrägstreifen hinten eingenäht nicht die bessere Variante?
Mit einem Beleg sieht es für meine Begriffe immer ein wenig edler aus, weil man beim Hineingucken in den Armausschnitt - was bei solchen weiten, tiefen Ausschnitten ja mitunter vorkommen kann - den gleichen Stoff innen noch mal sieht. Schrägstreifen ist für meine Begriffe oft die "sportlichere" Variante.

Die Belege bleiben besser innen, wo sie hingehören, wenn man die Nahtzugabe der Beleg-Enden auf den Nahtzugaben von Schulter- und Seitennaht festnäht. Könnte evtl das rundherum feststeppen ersparen.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Garn und Stickdateien Lizzie Händlerbesprechung 6 24.04.2012 23:24
Frage zu Netzmaterial (Name und Typ) fotoschlumpf Dessous 4 28.06.2011 14:47
Frage zu ICQ und Messengern Madeleine Rund um PC und Internet 7 09.03.2007 15:01
Wickelbluse - Schnittführung??? Anjolie Fragen zu Schnitten 10 06.11.2006 13:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12065 seconds with 15 queries