Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Nachgebaut Burda 02/2013 Modell 110

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.03.2013, 07:47
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.226
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Nachgebaut Burda 02/2013 Modell 110

Eilt es Dir? Ich würde mir das gern in Ruhe ansehen, nur habe ich dazu erst am Montag wieder Zeit.

LG Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.03.2013, 07:48
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.574
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nachgebaut Burda 02/2013 Modell 110

Mit Patternmaker kenne ich ich nicht aus und kann deshalb mit diesen Guidelines Nichts anfangen. Ich haette den Ausschnitt erstmal aus dem Armloch gekniffen bevor ich den Traeger abgeschnitten haette. Das ist aber nur ein Gefuehl, gemacht habe ich so einen Schnitt noch nie. Wenn Du mit der Methode schon mal Erfolg gehabt hast, lass Dich von meinem Einwand nicht irritieren.
Der Traeger wir so allerdings nicht funktionieren. Der muesste, wenn Du korrekt aufgedreht hast, an der Ansatztkante rund sein.
Beim Rock wuerde ich es mir ganz einfach machen und einfach unten von der kompletten Rocklaenge den Teil abschneiden, der glockig fallen soll. Dann wuerde ich ihn senkrecht in vier Streifen schneiden und die Streifen faecherfoermig auseinanderdrehen. So passt die Ansatzkante garantiert perfekt. Natuerlich muss man dann noch die Luecken fuellen und die Ansatznaht und den Saum als schoene Kurve zeichnen.
P.S.: Vergiss das mit der runden unteren Trägerkante. Ich sehe gerade, dass die Kante vor dem Aufdrehen konkav ist, da kann es schon sein, dass sie hinterher mehr oder weniger gerade ist
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (13.03.2013 um 08:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.03.2013, 09:12
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.012
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nachgebaut Burda 02/2013 Modell 110

@Luthien

Ja ich habe schon oft mit Contouring Guidelines gearbeitet und das ist immer gut rausgekommen. Ich habe mehrere Shirts genäht mit angesetzten Trägern und so einer Art herzförmigen Ausschnitt, da mußte ich auf beiden Seiten diese "Verkürzung" der Ausschnittlinie vornehmen. Da hatte ich aber Brustabnäher - die habe ich hier ja nicht.

Also ... das Rockteil aufspreizen und dann die Ansatzkanten wieder schön ausgleichen und abrunden und die Saumlinie auch und dann die Nahtlinien am Schnitt "ablaufen" ob die Länge an beiden Teilen zusammenpasst (was in einem CAD-Programm echt mühselig ist). Da finde ich, dass die Nahtlinie messen und einen 3/4 Teller mit dem Umfang zu machen deutlich einfacher ist... zwei einfache Rechnungen und ich bin sicher das die Längen übereinstimmen. Bleibt Sabines Einwand ob es schön fällt, das steht noch zu testen.

@Sabine
Gute Idee, ich habe Teller- und 3/4 Tellerröcke, das probier ich heute Abend daheim gleich mal aus.

@Rita
Ich denke grad drüber nach das Ganze erstmal mit einem vergleichsweise günstigen Jersey zusammenzunähen um zu sehen ob es passt. Ich würde mich jedenfalls freuen wenn Du Zeit findest zu schauen und mir deine Meinung dazu zu sagen.

Danke für Eure Gedanken

Liebe Grüße

Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.03.2013, 10:12
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.574
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nachgebaut Burda 02/2013 Modell 110

Gerade wegen des Falls würde ich senkrecht zum Boden einschneiden, dann folgen die Falten der Schwerkraft.
Du musst ja für den Schritt kein CAD-Programm benutzen. Als Papierschnitt brauchst Du es ja irgendwann eh.
Was hat es denn mit diesen Guidelines auf sich? Was bedeuten die und wo liegen die? Ich möchte ja immer gern dazulernen
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.03.2013, 20:01
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.012
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nachgebaut Burda 02/2013 Modell 110

Ich hab grad mal meinen Satintellerrock schräg gehalten, der fällt schräg genauso schön wie gerade. Das Jerseykleid mit dem ovalen Rock (auch sozusagen Teller nur der Bund ist zu einer Seite des Ovals so das der Rock vorne kürzer und hinten länger ist - auch Eigenbaukonstruktion) hab ich am Samstag zum Tanzen angehabt, das liegt grad total zerknuddelt in der Wäsche, das wollt ich jetzt nicht rausziehen, da kann man eh keinen Fall beurteilen so zerknittert wie das jetzt ist. Da ist zwar der Ansatz grade aber der Rocksaum schräg und das fällt auch ganz bärig. Ich probier das jetzt so und dann seh' ich ja was wird.

CAD-Schnitte lassen sich leichter aufbewahren und ändern, wenn man mal wieder Mond spielt, als Papierschnitte (so eine Festplatte im Computer nimmt keinen Platz weg ) und außerdem zeichne ich immer gleich die NZ mit dran, das schneidet sich dann schöner zu. Ich glaub mein Rücken würde mich auch nicht so sehr lieben wenn ich mich stundenlang über einen Schnitt beugen würde um den auf Papier zu zeichnen. Ne ne ne CAD ist mir da schon bedeutend lieber. Auch wenn Nähte ablaufen mühselig ist... ich bin halt technikaffin

Noch kurz (oder auch länger) zu den Contouring Guidelines. Das ist nämlich so: Man nimmt ein langes Lineal und ein Lineal wo die Maße gleich am Ende anfangen (nötigenfalls das Ende ohne Maßstriche bis zur Null absäbeln). Dann legt man das lange Lineal am Schulterpunkt an und legt es auf die Brustspitze. Dann misst man den Abstand vom langen Lineal zur Haut (drum muß die 0 gleich an der Kante sein). Aufschreiben! Als nächstes vom Halsansatz zum Brustpunkt anlegen und wieder messen. Von Brustpunkt zu Brustpunkt wieder messen wie weit es von der Haut zu langen Lineal ist. Das selbe von der Taille zum Brustpunkt und von der Hälfte vom Armausschnitt zum Brustpunkt. Dann schlägt man einen Kreis um den Brustpunkt mit Radius bis zur vorderen Mitte. dann zieht man Linien vom Brustpunkt zu den jeweiligen Anlegepunkten des Lineals (also Taille, halbes Armloch, Schulterpunkt usw.) an diesen Linien trägt man die gemessenen Werte ab und markiert wo diese den Kreis schneiden und zeichnet das als "Abnäher" also vom Brustpunkt bis zum Kreis bis zum Schulterpunkt zum Beispiel. Dann hat man sich viel Arbeit gemacht und will wissen wozu das jetzt gut ist....

Erklärung: Der Stoff spannt sich ja normalerweise über diese "Vertiefungen" wie eine Brücke (liegt am Brustpunkt und am Schulterpunkt an z. B. und "schwebt" über der Kuhle dazwischen) Wenn man jetzt einen Ausschnitt konstruiert dessen Kante einen der Abnäher schneidet (wo auch immer) dann muß man den Abnäherbetrag der an der Schnittlinie liegt aus der Ausschnittkante heraus"drehen" damit der Stoff dann auch auf der Haut anliegt sonst wird die Kante zu weit (wird ja nicht mehr von der anderen Seite gehalten). Besonders wichtig ist das z. B. bei Blusen mit sehr schmalen Trägern oder trägerlosen Oberteilen wie an Abendkleidern, da wird gerne mal die Oberkante des Kleidungsstückes zu weit wenn man es nicht mit den Contouring Guides verkürzt.

Ich hoffe ich habe das jetzt halbwegs verständlich erklärt. Das Buch kann das viel besser , ich tu mich immer hart mit deutschen Begrifflichkeiten weil alle Bücher nach denen ich arbeite englisch sind und ich mich so sehr an die englischen Begriffe gewöhnt habe.

ich geh jetzt mal schauen ob ich einen geeigneten Jersey finde aus dem man das mal nähen könnte ohne das viel kaputt ist wenn es nicht wird. Ausserdem muß ich den Schnitt zusammenkleben

Liebe Grüße

Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jogginghose Burda 1/2013 Modell 112 noch zu retten? Saskia78 Fragen zu Schnitten 10 11.02.2013 13:58
Modell 108 Burda 01/2013 poldi Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 4 12.12.2012 23:06
Shirt Burda 5/2012 Modell 110 Zippel01 Fragen zu Schnitten 2 21.07.2012 21:03
Tunika 110/ Burda 02/2009 gudrunelli Fragen zu Schnitten 5 07.02.2009 10:20
Top Empire Burda 3/2008 Modell 110 mechimaus Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 60 12.07.2008 23:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:48 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11613 seconds with 14 queries