Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.03.2013, 17:34
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.734
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Hallo,

a propos Schnittsysteme: Ich hatte mal einen Mini-Schnittkurs gemacht, in dem wir lt. Aussage der Kursleiterin nach Müller gelernt haben. Und ich habe einige Bücher hier; unter anderem Aldrichs "Metric Pattern Cutting".

Ich hab mal spaßeshalber nach beiden Systemen eine Hose für meine Maße im verkleinerten Maßstab konstruiert, und obwohl die Methoden unterschiedlich waren, waren die jeweiligen Schnitt-Teile am Schluss zu 100 % identisch.

Mich würde interessieren, was bei den ganzen anderen Systemen da so herauskäme, aber die Motivation und Zeit für eine größere Serie sind notorisch knapp...

Dass ein Grundschnitt nicht passt, ist auch logisch, weil die Konstruktion ja für den Standardkörper gemacht ist; in der Konstruktion sind viele Annahmen über den Ideal-Körper "versteckt", die halt bei kaum jemandem hundertpro zutreffen. Zum Beispiel, dass die Umfänge vorne und hinten oft nur wenig oder in einem bestimmten Verhältnis abweichen, oder dass bestimmte Maße immer mit dem gleichen Prozentsatz von einem anderen Maß errechnet werden etc. pp.

Genau deswegen bin ich von Galiya ja auch so begeistert, weil sie viele Standards schon durch konkrete Winkel/Maße des eigenen Körpers ersetzt.

Rock und Hosenrock mit dem Grundschnitt und darauf angewandten Modellabwandlung passen perfekt. Ich warte da geduldig auf den Oberkörper-Grundschnitt, damit ich mir endlich auch noch besser passende Oberteile, Kleider etc. machen kann...

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 08.03.2013, 17:41
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.734
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Ha,

beim Angucken der Bilder in dem einen link fällt mir auf, dass ich ja sogar ein Minott-Buch besitze. Es heißt allerdings "Pants and Skirts fit for your shape"; das habe ich mal "etwas" preisgünster bei amazon.com marketplace kaufen können. Vielleicht hilft das ja noch beim Suchen...

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 08.03.2013, 17:54
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.038
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Zitat:
Dass ein Grundschnitt nicht passt, ist auch logisch, weil die Konstruktion ja für den Standardkörper gemacht ist; in der Konstruktion sind viele Annahmen über den Ideal-Körper "versteckt", die halt bei kaum jemandem hundertpro zutreffen. Zum Beispiel, dass die Umfänge vorne und hinten oft nur wenig oder in einem bestimmten Verhältnis abweichen, oder dass bestimmte Maße immer mit dem gleichen Prozentsatz von einem anderen Maß errechnet werden etc. pp.
Aus diesem Grunde und weil ich das in einem uralten Buch von anno schlagmichtot so gelesen habe, konstruiere ich immer mit von Seitennaht zu Seitennaht gemessenen Werten für Vorne und Hinten. Sprich ich lass über meinem Gymnastikdingsda von der Seitennaht vorne rum und hinten rum messen und schreib zwei getrennte Werte auf und konstruiere damit statt mit 1/2 Taillenumfang oder so.... das erspart so einiges an Anpassungsarbeit (es bleibt so noch genug zu tun ...)

Im Prinzip wäre es schon interessant sich mal hinzusetzen und mit den eigenen Maßen nach dem und dem und jenem System zu konstruieren und das dann zu vergleichen.
Was ich für mich festgestellt habe:
Shin für elastische Stoffe (Shirts) perfekt nach 1x ändern,
PMFD für den Blusengrundschnitt (Torsofoundation genannt), mit wenig gefummel hingekriegt, mit Aldrich keine Chance und der Hofenbitzer war das Nesselteil so off das ich es nicht der Mühe wert fand ändern anzufangen (vielleicht nicht Hofenbitzers schuld sonder unfähige Mo... durchaus möglich).
Dafür waren die Hosen vom Hofenbitzer viel schneller anpassbar als die von PMFD und Aldrich, wieder abgeschlagen nicht in der Nähe dessen was ich wollte.
Am längsten hab ich mit dem Rock rumgewurstelt (erstaunlich gell?) weil in jedem System was anderes völlig dämlich war. Einmal sah ich aus wie eine Erdnuss, dann stands im Rücken ab wie blöde, dann war die Taille meter zu weit, meter zu eng. Eigentlich sollte man glauben der Rock wäre das einfachste - Denkste Puppe, am einfachsten war die Torsofoundation, dann das t-shirt, dann die Hose und beim Rock bin ich noch immer nicht sicher ob ich das so will oder nochmal anfange. Kann aber auch sein das ich mich einfach völlig bekloppt anstelle zur Zeit näh ich einfach 3/4 Tellerröcke nach meiner Taillenweite, da kann man nicht viel verkehrt machen wenn man einen Kreisumfang berechnen kann (und das kann mein Sohn ).

Fazit: Es gibt also gerade wenn man nicht den Standardkörper hat vermutlich doch Unterschiede nach verschiedenen Systemen.

Liebe Grüße

Mo

PS: mit der Galiya Methode sollte ich vielleicht auch noch "spielen" ich muß mal nochmal googlen gehen wo das gleich wieder war.... aber erst Tasche nähen.
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 08.03.2013, 18:57
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.734
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Hihi,

eigentlich wird ja gesagt, dass ein Rock das einfachste zu konstruieren wäre, aber jeder Jeck es nun mal anders...

Hm, eigentlich sollte es hier
http://www.kroyrus.net/
zu Galiya gehen, aber da gibts grad nen 403... Hoffe, das ändert sich bald wieder!

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 11.03.2013, 16:01
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.644
Downloads: 3
Uploads: 0
Frage AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Danke, Stofftante! Irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet bei Buechern, die ueber 200 € kosten. Ich glaube, da betaetige ich mich dann doch lieber selbst als Designer, was ja auch moerdermaessig Spass macht

Dod, Deine Idee mal zusammen ueber Burda-(oder andere Schnitthersteller)-Konstruktionen zu gruebeln, finde ich Spitze!

Anagromydal, leider finde ich bei Burda kein Bild Deines Wunschkleides, habe aber einen Verdacht, um welches es sich handeln koennte. Wo hakt es denn in Deiner Konstruktion? Vielleicht koennen wir ja mal zusammen mit diesem Schnitt anfangen?!

Ich moechte mir jetzt erstmal einen figurbetonten Kleidergrundschnitt zeichnen und als erstes daraus ein klassisches Etuikleid naehen, ihn spaeter aber auch zu anderen figurbetonten Kleidern mit Aermeln umstellen.
Deshalb habe ich jetzt mal eine Frage an diejenigen, die schon einen Kleidergrundschnitt haben:
Welche Zugabestufe habt ihr genommen, um einen vielseitigen figurbetonten Kleiderschnitt zu konstruieren?
Darcy hatte mal eine Tabelle mit Zugabestufen fuer DOB-Konstruktionen gepostet. Bei Zugabestufe1 (der engsten) steht "Grundform, Kleid, Rock". Bei dieser Stufe werden zum halben Brustumfang 3cm, zum halben Taillenumfang 1cm und zum halben Hueftumfang 2cm dazugegeben.
Waere das in etwa ein klassisches Etuikleid oder ist das so eng, dass man kaum atmen kann?
Wieviel cm habt Ihr an den erwaehnten Stellen bei eurem meistbenutzten Kleidergrundschnitt dazugegeben?
Schonmal danke fuer alle Hinweise!

P.S.: Bei absoluten Standardmassen und Proportionen will ich glauben, dass bei unterschiedlichen Schnittsystemen absolut gleiche Schnittteile herauskommen koennen, aber versuch mal mit verschiedenen Sytemen Passformprobleme zu loesen... Mit Sytemschnitt habe ich nur faltige Hosen zustandegekriegt. Bei Mueller habe ich soviele "Schalter", an denen ich drehen kann. Da kann man bei Systemschnitt nur von traeumen. Die Schnittanpassung ist dort dann die gleiche Bastelei, wie bei Fertigschnitten. Darauf habe ich keinen Bock.
Roecke fand ich uebrigens bisher das Einfachste. Hosen haben mich dagegen schon fast in den Wahnsinn getrieben. Was ich bisher an Oberteilen gemacht habe, hat eigentlich ganz gut geklappt, war aber bisher noch nicht eng anliegend. Das ist noch Neuland fuer mich. Ein Oberteil war auch nach einem freien italienischen System, dessen Name mir leider entfallen ist. Seit ich Mueller kenne, mag ich eh Nichts anderes mehr
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (11.03.2013 um 16:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnitte ändern oder gleich konstruieren Morticia147 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 21 02.08.2010 13:21
Pullunder Schnitt konstruieren! 1babymaus Fragen zu Schnitten 5 24.10.2008 08:33
Einfachen Schnitt selber konstruieren, Bahnen Rock Hanini Schnittmustersuche Damen 9 27.09.2007 12:31
Schnitt fuer Bleistiftrock selber konstruieren Hanini Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 26 09.03.2007 18:24
Sommertop-Schnitt selbst konstruieren? isi278 Schnittmustersuche Kinder 7 15.07.2006 22:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,43872 seconds with 13 queries