Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.03.2013, 19:27
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.038
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
Unglücklich Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Hallo,
ich lese ja meistens mit Interesse mit und habe nicht viel zum Wissen hier im Forum beizutragen. Das was ich sagen könnte wisst Ihr ja alle schon . Aber jetzt habe ich selber eine Frage die mich seit langem umtreibt und auf die ich alleine keine befriedigende Antwort finde. Oder vielleicht brauch ich auch nur einen "Rempler" damit ich in die Pötte komme. Achtung jetzt kommt ein ziemlich langer Text .

Da ich ziemlich bald festgestellt habe das mir Burdaschnitte out of the box garnicht passen, habe ich mich vor zwei oder drei Jahren aufgemacht meine Grundschnitte selber zu konstruieren. Ich habe es mit Hilfe von "Patternmaking for Fashion Design", "Metric patterncutting...", "Hofenbitzer", "Kristina Shin" und diversen anderen Ressourcen auch geschafft mir diverse Grundschnitte aufzustellen und nach zahllosen Nesselprobeteilen, danach eigene Kreationen zu nähen über die ich recht glücklich bin.

Allerdings gibt es in der burda immer wieder Modelle die mir gut gefallen würden. Also so richtig richtig gut... ich trau mich aber immer nicht dran, weil ich ja weiß was alles nicht passen wird:
  • Taille viel höher (44cm statt 49cm vordere Länge und das Maßband muß über den Vorbau ja auch noch drüber. Man könnte sagen meine Taille ist fast genau unterm Busen *seufz*)
  • Oberweite 80D (100cm Umfang aber das meiste vorne. -das ist KaufBH-Mass von meinem einzigen gekauften Trägerlosen. BHs hab ich sonst nur in Selberkonstruiert, drum hab ich keine Ahnung was für ein Körbchen das wäre, das UBB ist aber 75cm lang wenn es auf dem Tisch gemessen wird.)
  • Clothhanger-Schultern (sehr gerade wie ein Kleiderbügel)
  • sehr gerade Haltung im oberen Schulterbereich (bin Tänzerin, das sieht man in der Haltung)
  • Hohlkreuz (ohne Mittelnaht liegt nix im Rücken an sondern schmeisst munter Falten)
  • Ausgeprägtes Bäuchlein (Post-Baby-Detail - auch wenn das Baby inzwischen 21 ist - von den 84cm Taille sind 48 vorne, zwischen Taille und Hüfte wirds noch schlimmer, da sind von den 92 cm gleich 52 vorne)
  • Vorstehende untere Rippenbögen (Extrahubbel zwischen Brust und Bauch)
  • Vorstehende Oberschenkel (ja ich weiß das kommt vom Krafttraining...)
  • V-Förmige Figur mit wenig bis keiner sichtbaren Taille von vorne (zum Glück nicht Schwimmerschultern, aber eben doch)
  • Eher tiefsitzender Po mit gewisser Ausprägung (von den 106 cm sind 58 hinten)
  • breiteste Stelle der Hüften auf Höhe der Beinansätze (ziemlich viel Weg von der hohen Taille zur breitesten Stelle)
  • von der Seite bin ich sehr kurvig, von vorne seh ich eher sehr gerade aus (*grins*)
  • und zu allem übel bin ich auch noch 180cm hoch (sprich es ist alles zu kurz - Ärmel, Beinlinge)
Meine Maße entsprechen fast auf den cm der Burda-Größe 44 vom Umfang her (100-84-106) aber die Weite verteilt sich ganz anders als im Schnitt vorgesehen. Mir ist bekannt das die "Fertigschnitte" für B-Körbchen ausgelegt sind. Also ist da wohl ein breiterer Rücken vorgesehen.

Jetzt sagt Ihr: Ja und? Du hast passende Grundschnitte, näh dir doch was Schönes... und ihr habt ja recht, aber ich frag mich doch ob es mir nicht gelingen kann alle benötigten Änderungen in den Burdaschnitt einzuarbeiten und dabei nicht mehr Zeit zu verbrauchen als ich bräuchte um zu verstehen wie Burda den Schnitt konzipiert hat und das nachzukonstruieren von meinem eigenen Grundschnitt ausgehend. Es gibt da ein paar Modelle die würden so gut in mein Beuteschema passen. *seufz* Die schmachte ich zum Teil schon seit langer Zeit an.

Was meint Ihr? Macht es mehr Sinn den Schnitt anzupassen bis ich reinpasse oder macht es mehr Sinn den passenden Grundschnitt zunehmen und zu versuchen herauszukriegen wie Burda zu dem Model kam und das nachzubasteln?

Danke dafür das Ihr euch bis hier durchgehangelt habe durch den langen Text und Danke für alle Gedanken und Ideen zu meinem Dilemma die Ihr mir mitteilen wollt.

Liebe Grüße
Mo (die von einem Jerseykleid und etlichen Blusen und Hosen träumt)
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2013, 20:19
anfänger75 anfänger75 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 156
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Du hast seeehr viel mehr Ahnung von Schnitten und von Deiner persönlichen Figur als ich, aber um Deine Frage zu beantworten, denke ich, dass Du am Besten noch dazu schreibst, welche Grundschnitte Du bereits besitzt, und für welchen Stoff.

Bin gespannt, was die Experten Dir raten.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2013, 21:17
Benutzerbild von sikibo
sikibo sikibo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 17.646
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Hey Mo, nett dich mal wieder zu lesen.
Mit Schnittkonstruktion habe ich mich noch gar nicht befasst, deshalb bist du bei mir auch an der falschen Adresse. Ich denke mal, das ich persönlich da einen Mischmasch machen würde, gerade, wenn Teile aufgespreizt werden oder so. Das würde ich vom Fertigschnitt übernehmen. Außerdem kannst du ja vorn und hinten verschiedene Größen nehmen (musst halt nur die Längen angleichen).
Aber eben, weil ich - siehe oben - keine Ahnung habe vom konstruieren. Vielleicht wäre das ja doch einfacher. Hier gibt es ja einige, die sich auskennen.
Ich habe allerdings auch eine gute Kursleiterin, das hilft beim anpassen ungemein.

Wie soll den dein Jerseykleid aussehen? Ganz was Besonderes? Denn ein relativ schlichtes, das sollte doch nicht sooo schwierig sein
__________________
Viele Grüße, Heidrun
---------
Sieht gut aus, wenn die Naht nicht wär.
Zuckerpuppe - 2nd generation - frech, wild und wunderbar

Geändert von sikibo (05.03.2013 um 21:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.03.2013, 21:23
lea lea ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 17.631
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

Zitat:
Was meint Ihr? Macht es mehr Sinn den Schnitt anzupassen bis ich reinpasse oder macht es mehr Sinn den passenden Grundschnitt zunehmen und zu versuchen herauszukriegen wie Burda zu dem Model kam und das nachzubasteln?
Das kommt auf den Schnitt an..
Schulterbegradigung und Taille hochlegen geht ja meist ohne grössere Gehirnakrobatik.
Wenn der Schnitt aber kompliziert ist, musst Du den auch "zurückkonstruieren", um Deine restlichen Änderungen einzuarbeiten, vor allem dann, wenn asymmetrische Falten und Kräuselungen in einem Deiner "Problembereiche" liegen.
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.03.2013, 22:21
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.038
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnitt anpassen oder selber konstruieren?

@anfänger75
Danke für deine Gedanken, ich habe mir schon alle möglichen Grundschnitte gebastelt eigentlich alles bis auf einen Raglan und Kimonoschnitt

@sikibo
Hey Sikibo,
schön Dich zu lesen, danke das du dir auch ein paar Gedanken zu meinem Problem gemacht hast. Ich hab auch schon überlegt ob ich MischMasch mache, aber zögere doch wieder, weil ich fürchte das ich mehr Nessel und Jersey vernähe für Probeteile um es anzupassen dann wird das Stück am Ende so teuer, das ich es auch gleich von einem Profischneider hätte machen lassen können. *grins*

Im Moment hat es mir das Kleid 110 aus der Burda 2/2013 angetan, aber ich trau mich mal wieder nicht dran. Vielleicht sollte ich den Schnitt einfach mal rauskopieren und auf meinen Shin-T-Shirt-Schnitt legen der perfekt passt um zu gucken, wie weit das off ist?

oder das von PaulKa aus der selben Ausgabe... aber wenn das nicht genau passt, dann sieht's auch nicht aus.


@lea
ja du hast vermutlich recht. Ganz einfache Schnitte konstruier' ich mir ohnehin gleich selber, Hemdblusen oder sowas. Werde ich wohl mal anfangen einen komplizierteren Schnitt rauszukopieren und mit dem zu vergleichen was ich habe, vielleicht wird mir dann klar wo ich wie weiterentwickeln muß um da anzukommen wo ich hin will.

Vielen Dank euch für eure Hilfe

Liebe Grüße
Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnitte ändern oder gleich konstruieren Morticia147 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 21 02.08.2010 13:21
Pullunder Schnitt konstruieren! 1babymaus Fragen zu Schnitten 5 24.10.2008 08:33
Einfachen Schnitt selber konstruieren, Bahnen Rock Hanini Schnittmustersuche Damen 9 27.09.2007 12:31
Schnitt fuer Bleistiftrock selber konstruieren Hanini Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 26 09.03.2007 18:24
Sommertop-Schnitt selbst konstruieren? isi278 Schnittmustersuche Kinder 7 15.07.2006 22:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15505 seconds with 13 queries