Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Halsausschnitt (Schrägband)

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 27.06.2005, 11:45
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.837
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Halsausschnitt (Schrägband)

Hallo,

von welcher Art von Schrägband ist denn hier die Rede? Das gekaufte, vorgefalzte Schrägband aus Baumwolle oder Satin ist nicht dehnbar, damit geht es nicht.

Ich schneide mir die Schrägstreifen immer aus dem gleichen Stoff, aus dem die T-Shirts sind, normalerweise im geraden Fadenlauf, weil Jerseys ja elastisch sind. Dann kann man auch eine der genannten Formeln verwenden. Ich nehme so um die 10 % weniger als der Ausschnitt lang ist, je nachdem, wie elastisch und wie dick der Stoff ist.

Wenn der Stoff aber wenig dehnbar ist, sollte man das Schrägband im schrägen Fadenlauf zuschneiden, damit es dehnbar wird und sich besser in die Rundung legen lässt.

Das mit den Vierteln abstecken dient nicht so sehr der Dehnung oder der besseren Rundung, sondern damit es einfach gleichmässig gedehnt aufgenäht werden kann. Wenn es ungleichmässig gedehnt ist, bzw. an den falschen Stellen zu sehr oder zu wenig gedehnt wird, schlabbert es an der einen Stelle und zieht woanders den Shirtstoff in Falten. Hier gibt es ein Video dazu, das durch die Bilder vielleicht auch ohne englische Sprachkenntnisse verständlich ist.

(Wieso findest du bei der Suche nichts? Kommen gar keine Ergebnisse oder nur die falschen? Wenn ich in der Suche "Ausschnitt Schrägband" eingebe, bekomme ich jede Menge passende Diskussionen.)

Liebe Grüsse
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.06.2005, 16:36
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Halsausschnitt (Schrägband)

Zitat:
Zitat von Suulchen
Ja, die Formel ist für Bündchen gedacht. Wenn du Bündchen als Suchbegriff eingibst, wirst du sicehr eher fündig. Bei T-Shirts würde ich kein Schrägband nehmen, das ist nicht elastisch genug. Mit Bündchen bis du da auf der sicheren Seite. Wobei ich es meist ausprobiere, manchmal ist ein Drittel weniger zu knapp, dann nehme ich so ein Viertel weniger, das ist besser. Wenn du den Kopfumfang mißt, kannst du nachher das Bündchen entsprechend dehnen und siehst dann auch, obs reicht. Ich habe zum Zweck des Vergleichs ein Papierlineal aus dem Baumarkt mitgenommen und mit druchsichtigem Paketband auf meinem Nähtisch befestigt. Diese Lineale sind zwar nicht genormt, d.h. nicht 100% genau, aber zum groben nachmessen reichts mir allemal.

LG
Ohhhhhhhhhhhhh Bündchen........
jetzt geht es von vorne los........... Muss ich jetzt mal suchen, wie man selbst ein Bündchen macht oder wie? Ich habe doch keinerlei Ahnung. Ich war mit dem T-Shirt im Nähkurs. Die Dame sagte mit Schrägband einfassen (also das selbst geschnippselte - bei mir gerade - da Stoff nicht schräg geschnitten werden müsse laut der Leiterin). Da der Kurs fertig war bevor mein T-Shirt ganz fertig war, habe ich den Hals zuhause im "Alleingang" eingefasst und so (sorry) bekotzt sieht er auch aus Das ganze Teil schlappert und ist VIEL zu groß. Ich habe anscheinend zu weit gezogen oder so in der Art halt.

Danke für die Hilfe, werde jetzt mal nach Bündchen suchen gehen........

Gruß
Marianne

PS:
Dachte man fasst T-Shirts immer mit "Band" ein.......... Ach ich hab halt keine Ahnung heul
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.06.2005, 16:46
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Halsausschnitt (Schrägband)

Zitat:
Zitat von Capricorna
Hallo,

von welcher Art von Schrägband ist denn hier die Rede? Das gekaufte, vorgefalzte Schrägband aus Baumwolle oder Satin ist nicht dehnbar, damit geht es nicht.

Ich schneide mir die Schrägstreifen immer aus dem gleichen Stoff, aus dem die T-Shirts sind, normalerweise im geraden Fadenlauf, weil Jerseys ja elastisch sind. Dann kann man auch eine der genannten Formeln verwenden. Ich nehme so um die 10 % weniger als der Ausschnitt lang ist, je nachdem, wie elastisch und wie dick der Stoff ist.

Wenn der Stoff aber wenig dehnbar ist, sollte man das Schrägband im schrägen Fadenlauf zuschneiden, damit es dehnbar wird und sich besser in die Rundung legen lässt.

Das mit den Vierteln abstecken dient nicht so sehr der Dehnung oder der besseren Rundung, sondern damit es einfach gleichmässig gedehnt aufgenäht werden kann. Wenn es ungleichmässig gedehnt ist, bzw. an den falschen Stellen zu sehr oder zu wenig gedehnt wird, schlabbert es an der einen Stelle und zieht woanders den Shirtstoff in Falten. Hier gibt es ein Video dazu, das durch die Bilder vielleicht auch ohne englische Sprachkenntnisse verständlich ist.

(Wieso findest du bei der Suche nichts? Kommen gar keine Ergebnisse oder nur die falschen? Wenn ich in der Suche "Ausschnitt Schrägband" eingebe, bekomme ich jede Menge passende Diskussionen.)

Liebe Grüsse
Kerstin
Hallo Kerstin,
es ist Jersey (glaube ich jedenfalls - bin da nicht so sicher.......) Habe das Stück Stoff für den Hals mit Hilfe der Leiterin des Nähkurses zugeschnitten. Die hat irgendwie (war so schnell habe ich nicht richtig verstanden und da dort immer eine solche Hektik war wegen der einen Dame konnte man auch nicht viel fragen ) den Stoff so über Eck geschlagen und dann mit Geodreieck etwas angezeichnet und dann gesagt: Schneiden Sie hier rauf.....Dann hatte ich so ein Stück Stoff vom Originalstoff ca. 4 cm breit und ca. 65 cm lang. Dann wurde dann zusammengenäht, damit es rund war und dann musste ich es aufstecken....... Leider war der Kurs fertig, bevor ich das Band hätte im Kurs aufnähen können. Habe ich dann alleine zuhause gemacht und so sieht es auch aus

Werde es einfach abtrennen und dann Neues schnippseln (Stoff ist nicht als zu dehnbar - fast überhaupt nicht). Irgendwie kann man ihn schon ziehen, aber nicht richtig dehnen.............. Also ich habe jetzt extra gezogen...... Wenn ich den Stoff so habe, dass das Muster in der Richtung stimmt (sind Palmen und Strand und so was drauf) kann ich ihn in der Breite stark ziehen, aber in der Höhe überhaupt nicht. Müsste ich jetzt das Band in der Breite schneiden? Habe den Versuch mit der Formel in der Höhe geschnitten. Ich habe zwar ein Buch da steht was von Schrägband selbst schnippseln, aber ehrlich gesagt begreif ich das net so richtig

Ich werde den Streifen jetzt einfach mal in der Breite schneiden. Also 89 cm Halsumfang - 10 % (8,9) = 80,1 cm Band. Hoffe ich liege jetzt richtig. Aber ich schaue mir trotzdem mal die Beiträge mit Bündchen an (sofern ich sie finde )

Ich hatte Halsausschnitt, Schrägband, Hals einfassen eingegeben, aber ich bekam alles, nur keinen Beitrag über Halsausschnitte oder Schrägband.

Danke für die Hilfe

Liebe Grüße
Marianne
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.06.2005, 16:57
EmilyStrange EmilyStrange ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.06.2005
Beiträge: 11
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Halsausschnitt (Schrägband)

Guck mal da ...
http://www.vsmgroup.com/husqvarnavik...ingroom_de.asp
Dann unter Nähtechniken - Kragen - Bündchen ...

LG
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.06.2005, 17:21
Benutzerbild von sticki
sticki sticki ist offline
Händlerin, Textilveredelung und Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.02.2005
Ort: Rlp
Beiträge: 15.820
Downloads: 4
Uploads: 5
AW: Halsausschnitt (Schrägband)

Einfassstreifen für die ich keine Längenangabe laut Schnitt habe, oder die ich aus anderem Material mache, schneide ich je nach Dehnbarkeit des Stoffes gerade oder schräg zu.

wenn Stoff gut dehnbar (z.B. Jersey) dann gerade, also ganz normal
wenn Stoff nicht dehnbar (z.B. BW) dann auf jeden Fall schräg, also im 45° Winkel

Egal wie ich den zuschneide, ich nehm erstmal mindestens die Länge vom Ausschnitt. Dann leg ich den Ausschnitt vor mich hin, den Einfassstreifen in die Hände und "messe" mit gedehntem, einmal gefalteten, Streifen direkt am Ausschnitt ab.
So hatte ich bisher immer die korrekte Länge.
__________________
Gruß

Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

kostenlose Stickmuster
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09927 seconds with 13 queries