Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP Little Black Riding Hood

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 27.01.2013, 14:38
Benutzerbild von Lehrling
Lehrling Lehrling ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: OWL
Beiträge: 19.071
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: WIP Little Black Riding Hood

zum >andere Hand mit reinstecken< finde ich Trompetenärmel schon zu weit,ein normaler gerader Ärmel reicht mir dafür.

liebe Grüße
Lehrling
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.01.2013, 00:13
Benutzerbild von Canvas
Canvas Canvas ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 1.074
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: WIP Little Black Riding Hood

Oha, recht eindeutige Kritik am armen Trompetenärmelchen Ich möchte zwar von meiner Idee nicht abweichen, aber ich werde aufgrund eurer Tipps dann mal zusehen, dass ich da noch irgendeine Art Abschluss ins untere Ärmelinnere fummele. Wie weiß ich noch nicht – I'll cross that bridge when I get there.

Erst mal war ich ja noch mit dem Schnitt und meinen Änderungen beschäftigt. Das ist nicht mein erster Vogue-Schnitt, deswegen kommen mir die Markierungen mittlerweile auch nicht mehr wie Hieroglyphen vor. Hier mal ein paar Bilder für diejenigen von euch, die noch nicht danach genäht haben.

Da gibt es z. B. die Markierung „großer Kreis mit Kreuz“, eine ganz wunderbare Erfindung, würde anderen Schnittmustern auch gut zu Gesicht stehen. Dieses Bild hier ist vom Arm, direkt unter dem Kreis befinden sich die Angaben dazu, welchen Umfang das fertig genähte Kleidungsstück an dieser Stelle in welcher Größe hat (in meinem Beispiel Gr. 14 = 39 cm).



Auch für die „Bust“ gibt es diesen Punkt, der wirklich sehr hilfreich ist, wenn man Änderungen an Brustpunkt/Oberweite machen muss (egal, ob FBA oder SBA).

Und dann gibt es diese ganzen Zacken am Rand (eine, zwei & drei Zacken), die dann später mit ihrem jeweiligen Pendant zusammentreffen (ich knipse die mit der Schere als kleine Dreiecke aus):



sowie die Linie für die hintere Mitte (über diese Linie läuft die zu nähende Naht – und wenn man das nachmisst, dann sind das auch die genannten 1,5 cm).

Und dann gibt es noch kleine und große Markierungskreise:



Die treffen auch immer auf ein entsprechendes Gegenstück und bieten eine ganz gute Orientierung, ob man sich noch auf der 1,5 cm-Nahtlinie befindet, denn die Naht läuft durch diese Kreise durch. Ich piekse an diesen Stellen dann immer ein Loch in die Baufolie und markiere den Punkt mit einem Stift, den man auf dem Stoff sieht, für alles andere bin ich zu faul

Imho sollte man sich bei der Schnittabnahme viel Zeit lassen, wenn man noch nicht mit diesem System gearbeitet hat. Und auf gar keinen Fall darf man sich abschrecken lassen. Bei diesem Schnitt ist es z. B. so, dass der Schnitt selbst nicht sonderlich schwierig ist, aber die Schnittübersicht (also welche Teile brauche ich für welchen Schnitt wie oft und aus welchem Material) ist durch die vielen verschiedenen Modellvarianten etwas unübersichtlich. Also einfach schön ausgeruht und entspannt rangehen – nachdem der Schnitt erst mal abgenommen ist, ist der Mantel schon halb genäht (haha ).

So, jetzt zu meinen konkreten Änderungen. Als erstes hab' ich die Taillenhöhe gecheckt. Denn mittlerweile weiß ich, dass mein Oberkörper wesentlich kürzer ist als diejenigen, die gemeinhin für Schnittmuster zugrunde gelegt werden. So auch bei diesem: als erstes hab' ich alle Teile auf Taillenhöhe 6 cm gekürzt (3 nach oben, 3 nach unten). Das mache ich auf meiner für mich mittlerweile absolut unverzichtbaren Schneidematte, was für eine geniale Erfindung!

Dann habe ich aufgrund geringer Oberweite den Busenbogen an den seitlichen Vorderteilen mit dem Burmester-Lineal zwischen den beiden Markierungsdreiecken ordentlich abgeflacht. Mehr Mühe hab' ich mir bei diesem Schnitt nicht gemacht, weil er am Ende eh nicht auf Figur sitzen soll.

Als nächstes ging's an den Saum. Ich hatte ja schon gesagt, dass ich längenmäßig etwa oberhalb vom Knie landen will. Übertragen hatte ich die Linien von Modell A und B. Da ich in der Taille ja nun 6 cm kürzer bin, komme ich mit dem Saum nun auch eher an die Linie von B als mittig:



Gemacht hab' ich das so: vom A-Saum mit dem Lineal an mehreren Stellen 16 cm runter gemessen und kleine Punkte gemacht, diese dann mit dem großen Burmester verbunden (das muss man dann halt immer ein bisschen so verschieben, wie's grad gut an die nachzuzeichnenden Punkte passt). Ich erinnere mich dunkel daran, dass ich mal einen Mantel genäht habe und dachte: „Ach, um den Saum kümmere ich mich zum Schluss.“ Da hatte dann jedes Teil eine andere Länge – und ich eine Heidenarbeit, dat mach isch nimmer

Und jetzt noch das Trompetenärmelchen Das hab' ich mir so angezeichnet:



Und da ist mir dann auch gleich aufgefallen, dass man bei dieser Form den Saum nicht mehr wirklich nach innen umlegen kann – also werde ich dafür noch einen Beleg zuschneiden – evtl. kann ich da dann ja so eine Art Fleece-Stulpe dranpfriemeln.

Die einzige Schnittänderung, die jetzt noch fehlt, ist die Kapuze. Da muss ich noch ein wenig rumprobieren, hab' aber schon was Interessantes zur Konstruktion gefunden. Der für D und E vorgesehene Kragen ist eh schon so riesig, das ist eigentlich schon fast 'ne Kapuze...
__________________
Den Stil verbessern heißt den Gedanken verbessern.
Nietzsche
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.01.2013, 23:20
Benutzerbild von Canvas
Canvas Canvas ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 1.074
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: WIP Little Black Riding Hood

So, die Kapuze...

Da das Mäntelchen ja seinem Namen schon ein klein wenig Ehre machen soll, muss natürlich eine groooße Kapuze her. Da ich tatsächlich noch nie irgendwas mit Kapuze genäht habe, hab' ich erst mal ein bisschen rumprobiert, den vorgegebenen Kragen angesteckt, geguggt, welche Länge ich mir hinten vorstellen könnte und wie breit ich das ganze gerne über der Schulter hätte. Dazu hab' ich dann zwei Entwürfe aus Stoff genäht und die Form rechts für "brauchbar" befunden:



Nachdem damit so weit alle Teile für den Zuschnitt vorbereitet waren, ging's dann endlich ans Zuschneiden des Oberstoffs und die Vlieseline-Bügelei, die sich bei diesem Modell wirklich sehr in Grenzen hält – lediglich der Beleg des mittleren Vorderteils muss damit versorgt werden (okay, eigentlich auch noch der Kragen, aber da ich ja 'ne Kapuze nähe, werde ich das da weglassen). Seit ich Vlieseline zwischen 2 Lagen Backpapier aufbügele, hab' ich auch keine Probleme mehr mit verklebtem Bügeleisen-/-brett:



Dann kommt als nächstes dann auch schon Außenstoff-Zusammentackern
__________________
Den Stil verbessern heißt den Gedanken verbessern.
Nietzsche
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.01.2013, 07:40
Benutzerbild von Ute Monika
Ute Monika Ute Monika ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.12.2006
Beiträge: 1.595
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: WIP Little Black Riding Hood

Der Schnitt gefällt mir.
__________________
LG
Ute Monika

"Schnittmuster sind Baupläne für Klamotten" O-Ton meines GG
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.01.2013, 12:57
Benutzerbild von Christine0112
Christine0112 Christine0112 ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: am Rhein
Beiträge: 1.397
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: WIP Little Black Riding Hood

Genau diesen Schnitt habe ich mir vor zwei Wochen bestellt (nachdem ich gefühlte 6 Monate d´rumherumgeschlichen bin ).
Dein WIP kommt mir da ja gerade recht . Ich möchte auch in Größe 40 nähen und hätte auch gerne eine Kapuze d´ran (nur Trompetenärmel find ich persönlich nicht so schön).
Ich hab das Schnittmuster schon gelesen, studiert, wieder gelesen, angeschaut, gemessen und schließlich und endlich wieder beiseite gelegt.
Mein größtes Problem ist im Moment der Stoff . Ich habe nur 2,50 m Wollstoff zur Verfügung und das reicht wohl nicht (wollte auch die Länge B oder D nehmen oder irgendwas dazwischen).

Ich rück mal meinen Stuhl zurecht und schau dir ganz gebannt zu. Vielleicht trau ich mich ja dann auch parallel daran (wenn dann irgendwann mal das Stoffproblem gelöst ist ).

Ich hab noch nie nach Vogue genäht und bin schon ganz gespannt wie es bei dir ausfällt. Ich hoffe du hast nichts dagegen wenn ich zwischendurch mal ein paar Fragen stelle ???
__________________
Liebe Grüße
Christine

Orginal Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe - French Hood fps-friese Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 23.10.2009 22:30
Schnittmuster Robin Hood Stecor06 Schnittmustersuche Kostüme 0 04.01.2009 22:26
Jean Hardy Hosenrock/Riding Skirt - hat den schon jemand genäht? eigenhaendig Fragen zu Schnitten 16 30.05.2008 12:27
Robin Hood und Burgfräulein Kathinka236 Schnittmustersuche Kostüme 1 16.02.2007 09:12
Hut für Robin Hood Stoffenspektakel Österreich Schnittmustersuche Kostüme 4 13.02.2007 19:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09162 seconds with 13 queries