Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Einige grundlegende Fragen zur Verarbeitung

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.01.2013, 23:50
Großefüß Großefüß ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Osnabrücker Land-Süd
Beiträge: 15.255
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Einige grundlegende Fragen zur Verarbeitung

Hallo,

ja!. Immer. Zu beiden Fragen. (Sicherheitshalber.) Es gibt Stoffe, bei denen es nicht erforderlich ist. Ich tu es aber trotzdem. Meistens nähe ich sowiso mit der OVi .

Zu Thema Vowaschen gibt ees hier einige Threads. Geh mal über die Funktion "Suche".
__________________
Viele Grüße von Großefüß
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.01.2013, 09:49
Benutzerbild von Doli
Doli Doli ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.02.2010
Ort: Wedel das Tor zur Welt, bei Hamburg
Beiträge: 15.714
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Einige grundlegende Fragen zur Verarbeitung

Hallo

Wenn alles versäubert wird, kann es auch ungünstig sein.
Da es an manchen Stellen je nach Stoff auch zu dicke Nähte geben kann.
Weil dann doppellageige Stoffe sich mehr aufwerfen und eher durch drücken.

Daran schon mal gedacht??? Sei nicht so streng mit dir.
Die Industrie macht das auch nicht, wenn die Sachen welch ein Futter haben mal geöffnet werden
wird man sehen das es dort nicht gemacht wird.
Da ist halt Zeit Geld und Material zu viel Garn Verbrauch zu teuer, also hier kann man dann sparen.

Dafür kann dann woanders mal eine Ziernaht zeigen was halt auch möglich ist.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.01.2013, 09:58
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.123
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Einige grundlegende Fragen zur Verarbeitung

Ich guck mir gerne die Kanten von den Stoffen an - lässt sich ja beim Nähen auch nicht vermeiden und spiel auch etwas damit rum. Da sehe ich dann so einiges, zB wie schnell sich die Fäden aufziehen lassen im Gewirk, bei welcher Dehnung es zB Laufmaschen gibt, wie dick die Gewebefäden sind, und wie schnell sie sich auseinander bewegen. Danach entscheide ich auch ggf die Breite der NZ, soll sie nur aus 5 Gewebefäden bestehen (was dann vielleicht zwischen 2mm und 1cm wäre...). Und ich sehe, wo Versäubern nötig ist und wie aufwändig das ggf sein sollte. Wenn ich im ZZ zB nur 3 Fäden mitfasse, kann der sehr schnell ausreißen, wenn eine Belastung auf die Kante kommt.
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.01.2013, 07:08
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.409
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Einige grundlegende Fragen zur Verarbeitung

Vorwaschen kann man sich, wie schon geschrieben, bei solchen Stoffen sparen, die nur in der chemischen Reinigung gepflegt werden sollen/dürfen. Bei diesen Stoffen ist es aber absolut notwendig, dass man sie vor der Verarbeitung mit heißem Dampf abbügelt. Es schaut nämlich extrem deppert aus, wenn man eine Naht auseinanderbügelt und der Stoff sich nur an der bebügelten Stelle verändert. Den Rest eines geformten Teils (= nach dem dem Schließen von Abnähern oder Teilungsnähten) nachträglich abzubügeln wird mühsam und kann z.B. bei Crêpe unregelmäßig werden.
Ich bin in der glücklichen Lage, eine semiprofessionelle Dampfstation mein Eigen zu nennen, bei der der Dampfgenerator von der Hitze der Bügelsohle getrennt zu regeln ist. Dadurch bügle ich auch Seiden mit heißem Dampf und mittelheißem Eisen ab (Einstellung Seide). Wenn man Wolle mit Dampf bügelt, kann das Eisen heiß sein (Einstellung Baumwolle), aber wenn man sie trocken bügelt, empfielt sich nur ein mittelheißes Eisen (Einstellung Wolle) und ein Bügelsieb, sonst gibt es Glanzstellen. Mit Bügelsieb meine ich diese siebartigen Bügel"tücher", die es immer wieder beim Kafferöster gibt.

Noch zum Endeln: das ist ja die eigentliche Funktion einer Overlockmaschine, und das kann sie wirklich gut. Allerdings sind die normalen 120er Nähgarne dafür eigentlich zu dick und definitiv zu teuer. Eine gute Gelegenheit also, den Vorrat an billigem No Name-Garn abzubauen, der ansonsten nur Platz im Vorratsschrank wegnimmt......
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.01.2013, 15:33
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Einige grundlegende Fragen zur Verarbeitung

Alles, was später gewaschen werden soll, muss unbedingt vorgewaschen werden, sonst kann es Dir passieren, dass das fertige Kleidungsstück einläuft oder sonstwie die Form verliert.
Und offen liegende Nahtzugaben sollte man auch grundsätzlich versäubern.
Was passiert, wenn man das nicht tut, sehe ich regelmäßig bei meiner Schwiegermutter. Die versäubert auch nie und ist an ihren Röcken dauernd am Fäden zupfen. Erstens sieht es schlampig aus, wenn der Stoff sich Stück für Stück auflöst und zweitens würden mir heraushängende Fäden ja dermaßen auf die Nerven gehen...
Wenn man z.B. einen genähten (statt einen einfachen) Zickzackstich benutzt, fransen die versäuberten Kanten auch nicht mehr aus (zumindest, wenn man sich nach dem Versäubern einmal die Mühe macht, alle herausstehenden f
Fäden sauber abzuschneiden).
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nahtzugabe , versäubern

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ballonhose von Minikrea (30301) - Fragen zur Verarbeitung Yogakatze Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 18.11.2011 08:15
Ritterkostüm, fragen zur verarbeitung, bzw. wie mache ich das??? Sissy24 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 10 13.02.2011 21:15
einige Fragen zur Amy Butler CD Danela Patchwork und Quilting 3 05.09.2009 14:30
Grundlegende Fragen... Schneckchen1973 Patchwork und Quilting 4 25.03.2009 08:35
Verarbeitung von Badeanzügen - einige Fragen Minga Dessous 17 04.07.2005 11:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08479 seconds with 13 queries