Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


"politisch korrekter" pullistoff

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.12.2012, 19:03
der depp der depp ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.12.2012
Beiträge: 2
Downloads: 0
Uploads: 0
"politisch korrekter" pullistoff

So... erstmal: Entschuldigung. Ich hab mich extra für diese Frage angemeldet, weil ich überraschenderweise sonst im Internet noch keine Antwort gefunden habe, bzw. nichteinmal die Frage selbst. Ich habe auch hier eine Weile gesucht, es aber irgendwann aufgegeben... Das ist ja das Problem der meisten großen Foren - wer es nicht schonmal gelesen hat und sich an entscheidende Schlagworte erinnert, findet es auch nicht. Naja.

Ich bin auf der Suche nach Alternativen zu Baumwolle, und zwar im Moment für Pullover. Stoffe für Hosen oder Röcke sind ja kein Problem, obwohl ich eine Menge Ausschlußkriterien habe, die ich, um die üblichen Fragen vorwegzunehmen, einfach mal aufzähle und begründe - wer es nicht lesen möchte und sich trotzdem für meine Frage interessiert, kann den Teil gern überspringen...:

- Als jemand, wer sich für Tierrechte interessiert, kommen für mich schonmal nur pflanzliche oder synthetische Stoffe in Frage. Ich könnte natürlich auch rausfinden, ob Seidenraupen empfindungsfähig sind (gibt durchaus viele Insekten, bei denen das zu vermuten ist) und wenn nicht, dann feststellen, daß Seide für mich nicht bezahlbar ist. Ich habe auch gesehen, wie Schafe von ansonsten sehr netten Schäfern behandelt werden, und ich weiß, daß ihnen, da sie für die Menschen eben in erster Linie doch nur Ware sind, beim Scheren keine besondere Vorsicht zuteil wird (in manchen Fällen sterben Schafe sogar an den Verletzungen - vermutlich nur in wirklich riesigen Betrieben, aber wer weiß) und sie irgendwann geschlachtet werden - ganz bestimmt nicht aus Gründen der Sterbehilfe. Darüber hinaus sind und werden sie in einer Weise gezüchtet, die ihnen das Leben definitiv nicht angenehmer macht (viel zu viel Wolle usw.).
- Ökologisch zählt Baumwolle zu den schlimmsten Anbauprodukten. Der Pestizidverbrauch ist vermutlich unübertroffen, und dabei werden sogar die schlimmsten Pestizide eingesetzt, wie DDT, was in Europa (zumindest in den meisten Ländern) verboten ist. Aus Erfahrung verboten, nicht die üblichen Machtspielchen... Darüber hinaus hat Baumwolle einen extremen Wasserverbrauch, Unmengen von Flußwasser werden umgeleitet, flußabwärts herrscht Wassermangel, der Grundwasserspiegel sinkt, und die Böden versalzen. Nach längerem Anbau von Baumwolle bleibt nur noch eine Pestizidwüste zurück. (Lustigerweise scheint das "hier" (West-, Mitteleuropa und vermutlich einige andere Großregionen) kaum jemanden zu interessieren - die Proteste gegen das ganze Gift in Kleidern haben sich gelegt, nachdem die Stoffe vor dem Verkauf/der Weiterverarbeitung gründlicher gewaschen werden.)
Natürlich gibt es auch Bio-, oder besser noch, kbA-Baumwolle, aber den Zertifikaten lässt sich im Allgemeinen nicht vertrauen. Hab neulich gelesen, daß sechsmal so viel Bio-Baumwolle verkauft wie angebaut wird, und das stammt sicherlich nicht alles aus gelagerten Reserven.
Daß Erdöl-Produkte als Ersatz nicht in Frage kommen, bedarf vermutlich keiner Erläuterung, wobei ich vermute, wenn sich die höchst verschiedenen ökologischen Schäden ineinander umrechnen ließen, würde Öl besser abschneiden als Baumwolle. So oder so sind die für einen halbwegs ökologisch vertretbaren Anbau brauchbaren Gebiete weltweit winzig, wenn am derzeitigen Verbrauch gemessen wird. Auch mit echter kbA-Baumwolle will ich den Gesamtverbrauch nicht noch weiter steigern.
- Fair trade ist ein netter Gedanke und es ist sicherlich besser, "fair Gehandeltes" zu kaufen als etwas, das nichtmal diese Bezeichnung verdient. Ausbeutung ist es in aller Regel trotzdem, bei vielen großen Siegeln sogar eine regelrechte Verarschung - die Kriterien für "fair trade" sind oftmals lächerlich und vertuschen eher Arbeitsbedingungen und Lebensstandards, als daß sie z.B. den Leuten auf den Plantagen wirklich helfen würden. Baumwolle im Allgemeinen gehört wieder zu den ganz Üblen: Die Arbeit ist physisch sehr belastend, der Lohn reicht, wenn überhaupt, höchstens zum Überleben und die eingesetzten Pestizide bringen die Leute förmlich um, wenn auch nicht augenblicklich. Besonders zynisch wird das dann, wenn gesagt wird, es gäbe doch entsprechende, spezielle Schutzanzüge, es stehe den Arbeiter_innen frei, sie zu kaufen - die von dem Lohn kaum ihr tägliches Essen bezahlen können. Gentechnik steigert die Ausbeutung und die ökologischen Nachteile nochmal um ein Stück...
Wie die Arbeitsbedingungen auf kbA-fair-trade-Plantagen aussieht, weiß ich nicht, vielleicht gibt es ja erträgliches... Das würde (für mich) wieder einiges an Nachforschung erfordern.

Ein im Allgemeinen sehr guter Stoff, um Baumwolle zu ersetzen, ist Hanf. Hanf kommt sogar völlig ohne Pestizide aus (was sich auch irgendwann ändern würde, wenn überall riesige Monokulturen angebaut werden würden, aber so weit ist es ja noch nicht) und wächst auch sonst unter einer weiten Spanne an Umweltbedingungen, z.B. gleichermaßen in gemäßigtem wie in subtropischen Klima. Die Eigenschaften als Stoff sind größtenteils auch sehr gut. Nur finde ich jetzt nichts, was darauf hindeutet, daß Hanfstoffe für Pullover auch zu gebrauchen sind... Zwar rannten die Leute in Europa vor ein- oder zweihundert Jahren auch noch in Leinen-, Nessel- und sonstigen Nicht-BW-Hemden rum, aber da wurden sie auch nicht doof angeguckt, wenn sie verschwitzt in der U-Bahn saßen. Oder sonstwo.
Über Ramie- und andere Faserpflanzen weiß ich fast nichts, habe aber auch noch keine Hinweise gefunden, daß sie für Pullis taugen würden... ach so, ich meine übrigens Pullover, die halbwegs warm halten können und nicht nach hundert Metern rennen vor Schweiß und Talg triefen.
Also, die Frage bleibt... gibt es entsprechende (tier- und erdölproduktfreie) Alternativen zu Baumwollstoffen, bzw. ist Hanf vielleicht in bestimmten Webarten doch geeignet?

Ich rechne ja nicht damit, daß sich hier schon wer ausgiebig damit befaßt hat, nachdem ich einen groben Überblick über die sonstigen letzten Threat-Titel habe... aber ich hoffe.
Ich weiß, daß ich vielleicht erstmal die Region, in der ich wohne, gründlicher nach Second-Hand-Läden absuchen sollte, aber ich male mir da keine großen Erfolgschancen aus, zumal ich ja auch andere Öko-Interessierte kenne. Und ich weiß auch, daß mein speziell eigener Verbrauch da keine große Rolle spielt - der Symbolik selbst hingegen messe ich schon eine Bedeutung zu.
Danke schonmal an alle, die sich überhaupt die Mühe machen, diesen viel zu lang gewordenen Text zu lesen... Die entsprechende Quellenfrage werde ich vermutlich (im entsprechenden Bereich) stellen, falls es eine positive Antwort gibt und ich wieder zwei Wochen erfolglos rumsuche.

Geändert von der depp (27.12.2012 um 19:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.12.2012, 19:33
Benutzerbild von martina61
martina61 martina61 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.09.2008
Ort: berlin
Beiträge: 15.067
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: "politisch korrekter" pullistoff

So richtig helfen kann ich Dir da nicht,habe aber schon ganze Kollektionen genähter Kleidung gesehen,auf denen ``AUS HANF`` stand,ich denke schon,das man es ordentlich verarbeiten kann,nur woher ,wüßte ich nicht.
__________________
liebe Grüße Martina

eine Schlußpfiff-näh


Gewinnerin Contest 05/2010 Haarschmuck

Original Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.12.2012, 19:38
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.692
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: "politisch korrekter" pullistoff

Hallo Derdepp,
willkommen hier.
Mir gefällt deine kritische Einstellung.

Wenn du dir Pullis nähen möchtest:
- Ahimsa-Seidenjersey: selten zu bekommen, doch herrlich zu tragen,aber eher für T-Shirts. Die Seidenraupen werden nicht getötet bei Herstellung.
- Brennnessel
- Hanf
- Ramie
Tipp: "Naturstoff" googlen!

Du willst ja keine Wolle, sonst könnte ich noch empfehlen:
- Merino-Fleece: GOTS-Zertifiziert
- kbA- GOTS-zertifizierte Baumwolle von vertrauenswürdigen Quellen (z. B. google-Stichwort: "Naturstoff")

Vielleicht interessiert dich der Link:http://www.animalfair.at/tag/kbt-wolle/

Ich glaube schon, dass es Menschen gibt, die es ehrlich meinen und daher vertraue ich auch Zertifikaten wie kbA, kbT, GOTS... Auch wenn man nicht ausschließen kann, dass auch damit Schindluder getrieben wird.

Liebe Grüße
Samba

Geändert von samba (27.12.2012 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.12.2012, 19:40
Benutzerbild von haniah
haniah haniah ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2007
Ort: Eifel
Beiträge: 17.340
Downloads: 11
Uploads: 1
AW: "politisch korrekter" pullistoff

Hallo,

ich fürchte, da wirst Du insgesamt ein Problem haben, das Gesuchte zu finden. Was mir spontan dazu einfällt, ist Schafwolle vom Dir bekannten Züchter/Halter zu beziehen und die selber verarbeiten.

Wir haben bspw. einen jungen Mann im Dorf, der ein paar wenige, kleine Schafe einer alten Rasse hält. Die halten bei ihm das Gras zwischen den Tannen kurz. Einmal im Jahr werden die geschoren (haben nicht übermäßig viel Wolle, soweit ich das beurteilen kann) und wenn's zuviele Schafe werden, isst er eins.

Ich finde, den Schafen geht es bei ihm wirklich gut. Du siehst das vielleicht anders (weil er sie eben auch isst), aber gemessen an riesigen Schaffarmen in Australien ist das hier Idylle pur.

Ansonsten habe ich leider keine Ideen für Dich, sorry.

Liebe Grüße, haniah
__________________
Original Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar
Notiz an mich: Bewegungsfalten sind keine Passformprobleme...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.12.2012, 19:43
Benutzerbild von dago2812
dago2812 dago2812 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2005
Ort: Oldenburg in Oldenburg
Beiträge: 14.881
Blog-Einträge: 25
Downloads: 13
Uploads: 1
AW: "politisch korrekter" pullistoff

Hallo,

es gibt auch schon Stoffe die aus Milch gewonnen werden, google mal nach
" Stoffe aus Milch".
__________________
Gruß Dago2812
(sie liebt Frösche)

"Wer sich das Zeug am Leibe flickt, der hat den ganzen Tag kein Glück."


:buegeln: :schneider: :
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
baumwolle , fair trade , hanf , pullover , ökologisch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus "alt" wird "neu" oder "Refashion" UteK Andere Diskussionen rund um unser Hobby 16 27.05.2013 00:36
"Das ovale muss ins runde" oder "wie passt der Bügel"? biene23 Dessous 13 18.08.2010 19:40
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 15:37
"Faschings-WIP": "Schneekönigin" trifft "Jack Sparrow" Schilty Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 130 11.03.2007 22:45
Neu nach "Jule" jetzt "Princess!" Viele Aufnäher für 1€ bei Renee D Renee-D Kommerzielle Angebote 0 08.04.2005 19:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08436 seconds with 13 queries