Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Galgo-Hundemantel

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #671  
Alt 17.12.2013, 23:42
leylapiero leylapiero ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 71
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Galgo-Hundemantel

ich ziehe bei meinen auch schon mal das geschirr drüber, aber das kann reiben (windige sind da oft sehr empfindlich) und wo wir ja hier von nem ts-podi reden, das ist dann natürlich alles nicht mehr sehr sicher weil man das geschirr doch lockerer stellen muss
wenn ich denn dann endlich mal meinen beiden auch einen selbstgenähten verpasse wird anlein und rutenschlitz das wichtigste sein.
momentan haben die beiden nen zooplusmantel der auch wirklich gut passt aber einfach viel zu warm ist
Mit Zitat antworten
  #672  
Alt 17.12.2013, 23:52
Benutzerbild von Quetschfalte
Quetschfalte Quetschfalte ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2008
Ort: Haus am See
Beiträge: 3.434
Downloads: 0
Uploads: 1
AW: Galgo-Hundemantel

Für das halbe Jahr bei uns sind wir ganz gut fortgeschritten, Inca geht inzwischen mit schleifender Schleppleine (dann natürlich mit Geschirr!) und kann auf freien Wiesen auch losgemacht werden, problematisch sind schmale Wege, wo sie nicht ausweichen kann (beim Toben mit anderen Hunden). Und hier ist überall Stacheldraht an den Weiden. Aber da stoppt sie brav vorher, wenn sie doch mal auf eingezäuntes Gelände gekommen ist und lässt sich den Draht hochheben zum Zurückkommen
Prinzipiell bin ich auch eher für Geschirr über Mantel, aber es geht eben immer nur eins nach dem anderen
Mit Zitat antworten
  #673  
Alt 18.12.2013, 09:17
andrea59 andrea59 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 15.360
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Galgo-Hundemantel

Also Geschirr über dem Mantel ist bei Podis so ne Sache. Die winden sich da gerne raus. Geschirr unter dem Mantel bedeutet nicht, dass der Mantel nicht an liegt, aber mit dem Festmachen der Leine ist das so eine Sache, da bräuchte man dann einen Schlitz.
Sonst wäre mir der Mantel zu klein, da zieht es zu stark rein. Hinten auf jeden Fall länger, auch um den Bauch länger und eine breitere Schnalle, oder ein Bauchlatz.

LG Andrea
Mit Zitat antworten
  #674  
Alt 18.12.2013, 12:57
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 17.538
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Galgo-Hundemantel

Also ich hab ein paar Fragen:

Wieso soll das Geschirr drücken, wenn es auf dem Mantel liegt? Das kommt doch nirgends mit dem Körper in Kontakt?

Dann hab ich gehört, daß es ausbruchsichere Geschirre gibt, extra für solche Wildfänge.

Und drittens, wieso nimmt man nicht ein gepolstertes Geschirr, wenn man Angst hat, daß es drückt?

Ich finde auf jeden Fall, Geschirr unter dem Mantel ist kontraproduktiv, denn der Mantel wird mit dem Geschirr oben drauf nochmal schön angedrückt. Hab ich bei meinem Hund, als ich noch einen hatte, immer so gemacht.

Stellt Euch doch nur mal vor, Ihr zieht einen Pullover an, der so runter hängt, und dann macht Ihr irgendwas drunter, so daß der nicht mehr am Körper anliegt, sondern unten schön ein Spalt offen ist, dann kommt doch da die Kälte rein. Ich merk das ja sogar, wenn ich so ein Hängeshirt habe und es nicht in die Hose stecke. In der Hose drin ist es schön warm, wenn ich es hängen lasse, friere ich.
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #675  
Alt 19.12.2013, 09:18
andrea59 andrea59 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 15.360
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Galgo-Hundemantel

Hallo Moni,

Geschirre sollten " immer" gepolstert sein. Ja, ich weiß es gibt viele nur aus Gurtband, aber speziell für Windis ist es viel angenehmer, weicher, Fell schonender, wenn es mit Fleece gefüttert/unterlegt ist. Windis haben kein Unterfett und keine Unterwolle.
Ein Geschirr auf dem Mantel drückt nicht, wenn es verstellbar ist( dann kann man es weiter machen und den Mantel drunter ziehen). Speziell bei Podencos ist das aber mit einem Risiko verbunden. Die winden sich gerne aus allem raus( Halsband, Geschirr) und mit dem Mantel rutsch es noch leichter über den schlanken Kopf( hab damit genug Erfahrung )
Ausbruchsicher ist ein Geschirr nur, wenn es hundert Prozent passt, d.h. es sollte masgeschneidert sein auf den jeweiligen Hund. Passt es nicht richtig, kann der Hund raus, oder es ist zu eng, oder es drückt und reibt, besonders an den hinteren Rippen.
Ich selbst mag Geschirre nicht. Mein Podi hat sehr breite Halsbänder, aus denen er auch nicht raus kommt, egal wie er sich windet .Mein Halsbänder ziehen sich zu, aber nur bis zu einem gewissen Punkt( NEIN, sie ziehen den Hals nicht zu !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ). Aufgrund der Breite des HB schnürt da auch nix ein am Hals. Außerdem sind sie ganz weich.
Ich versthe aber die Leute, die lieber ein Geschirr anziehen, nur , es muss passen.

LG Andrea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Galgo Hilfe e.V sucht Nähhilfen /Material für Decken oder Mäntel ulmernaehspatz Caritative Projekte suchen xyz... 54 20.12.2012 20:58
Hundemantel white-diamond Stickideen 3 12.02.2009 20:47
Hundemantel Julez Nähideen 5 21.02.2008 19:44
hundemantel Witha Fragen zu Schnitten 8 15.01.2008 16:50
Hundemantel hembi Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 5 11.01.2008 21:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09909 seconds with 14 queries