Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Galgo-Hundemantel

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #546  
Alt 07.04.2013, 20:31
Benutzerbild von mum
mum mum ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.06.2003
Ort: Kreis Neuwied
Beiträge: 1.489
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Galgo-Hundemantel

Hallo Moni,
ich habe den Mantelschnitt ja schon vor längerem ausgedruckt und ihn aus einem Wollstoff für meinen Hund genäht.Statt Klettband habe ich 2 Streifen mit Knopf und Knopfloch gemacht,und es sitzt ihm sehr gut. Er fühlt sich damit wohl und friert nicht.
Dafür möchte ich nochmal "Danke" sagen und beim nächsten Mantelnähen bin ich dabei.
Eine liebe Nähmaus will mich noch mit Fleece Resten versorgen.
Liebe Grüße
auch von einem sehr zufriedenen Hund
Melanie
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hund 007.jpg (83,7 KB, 140x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #547  
Alt 07.04.2013, 20:48
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.525
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Galgo-Hundemantel

Oh, der sieht soooooooooooo zufrieden aus.Ich freue mich so, daß er durch unseren Thread ein Zuhause gefunden hat.

Du denkst ja sicher dran,daß der Wollstoff-Mantel nicht feuchtigkeits-tauglich ist.Es reicht, wenn es neblig ist oder so, daß der klamm wird.

oder wenn es geregnet hat und nur noch die Straße naß ist, dann wird trotzdem vom Laufen der ganze Bauch naß,also der Mantel, der unten am Bauch ist.

ich sags nur vorsichtshalber, Lungenentzündung o.ä. ist nicht schön.

In verschiedenen Threads, in denen es um Hundemäntel ging, hab ich schon erzählt, daß der Hund einer Nachbarin total krank wurde, weil sie ihm liebevoll ein Wollmäntelchen gestrickt hat und ihn im Winter damit ausgeführt hat.

Im Schnee bzw. auf getauten Straßenstellen ist der Mantel feucht geworden. War wie ein Eispanzer für den Hund, und sie dachte, der ist ja schön warm eingepackt . . . .
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #548  
Alt 08.04.2013, 17:45
Benutzerbild von mum
mum mum ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.06.2003
Ort: Kreis Neuwied
Beiträge: 1.489
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Galgo-Hundemantel

Danke Moni,
für deine Erklärung.
Der Mantel ist nur jetzt für den Übergang ,wo es morgens und Abends so kalt ist.Unterm Bauch wird der Hund nicht nass,da er hoch auf den Beinen steht.
Aber die liebe Nähmaus will mich ja noch mit Fleece versorgen,dann werden einige Mäntel gemacht.
Liebe Grüße
Melanie
Mit Zitat antworten
  #549  
Alt 12.04.2013, 15:03
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Galgo-Hundemantel

Guten Tag, Mädels,

Geändert von Bernhard1555 (13.04.2013 um 11:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #550  
Alt 12.04.2013, 16:36
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.525
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Galgo-Hundemantel

Hi Bernhard,

klasse, wieviel Arbeit Du Dir gemacht hast.

Also:
Die Hundemäntel wurden definitiv von den Orgas angefordert, die Mitarbeiter kennen also Mäntel.

Bei der Auffangstation,wo es teilweise noch unbedachte Flächen gibt, sind die ja dran,dort auch Überdachungen hin zu machen. Die Galgos dort sehen auch nicht irgendwie belämmert aus, die sind da putzmunter auf den Bildern. Die Mitarbeiter haben sich nur nicht die Mühe gemacht, die großen Mäntel den großen Galgos und die kleinen den kleinen Galgos anzuziehen.

Da würde auch eine Applikation nichts helfen, denn ich habe an die Mäntel - zwar nicht appliziert - aber doch Schilder (wie Preisschilder) dran gemacht mit den Größen. Natürlich würden die später abgemacht, aber wenn es von Anfang an trotz Beschriftung nicht klappt, glaub ich nicht, daß eine Appli was ändern würde, vor allem würde das die Wasserdichtheit der Mäntel beeinflussen.

Das ist es ja, was mich so ärgert, die großen Mäntel waren sogar an der Farbe zu erkennen (blau), trotzdem haben sie nur die hellen Mäntel auch den großen Rüden angezogen. Was soll man da machen?

Da komm ich zum zweiten Punkt (Aufhängeschlaufen). Ja, das wäre eine gute Idee, wenn die Mäntel nicht wasserabweisend wären,die für Hunde draußen genommen werden. Die reinen Fleecemäntel werden nicht naß, weil die von Hunden getragen werden, die Überdachungen haben oder gar in Häuschen rein können.

Bei Patris Traum werden die Mäntel sogar in der etwas wärmeren Zeit tagsüber,wenn die Sonne scheint, ausgezogen und an den Zwingern irgendwie aufgehängt, damit sie bei dem Hund bleiben, zu dem sie gehören. Aufhänger wären kein Problem, dann müßten aber auch Haken zum Aufhängen vorhanden sein :-)))

Wenn man teilweise nicht mal fertig bekommt, die richtigen Mäntel trotz der Größenschilder anzuziehen, wird man keine Haken installieren, um die Mäntel aufzuhängen, glaub ich nicht, ehrlich gesagt.

Die wasserabweisenden Mäntel sind so, daß das Wasser richtig ab perlt. Den Stoff kannst Du unter einen Wasserhahn halten, der bleibt praktisch trocken wie so ein Lotus-Effekt.

Die Galgos in Spanien brauchen auch Mäntel im Winter,weil sie sich ja oft nicht viel bewegen können wegen Platzmangels. Daher haben sie halt dann die Mäntel an, ganztags. Unsere Mäntel sind sehr leicht, so daß sie mit Sicherheit schnell akzeptiert werden.

Auch beim Zusammenrollen zum Schlafen drücken sie sicherlich nicht, es ist alles ganz weich,auch die Bauchlasche. Nach Auskunft der Tierschützer arrangieren sich die Hunde mit den Mänteln,selbst wenn etwas drücken würde,würden sie sich halt anders hinlegen, besser als Nierenschäden aufgrund der Kälte oder Muskelriss,weil die Beinmuskulatur zu kalt wird. Das haben wir alles mit den Tierschützern, die sich mit den Hunden auskennen, besprochen.

Daher sind die Seiten auch weiter runtergezogen, damit die Oberarm/Oberschenkel auch geschützt sind.

Ich habe mehrere Probemodelle an die Tierschützerin hier in Deutschland, wo Du das Treffen vorschlägst, geschickt. Sie hat 9 Galgos bei sich und wird die Mäntel anprobieren, sobald sie Zeit hat. Momentan hat sie große Sorgen mit einer ihrer Galgas (Nieren-Versagen), und es wird ja jetzt auch wärmer, so daß die Zeit nicht so drängt.

Gerade die Überkreuz-Version von den Mänteln (490-492) gibt viel Bewegungsfreiheit, da das vorn aufklafft,wenn das Bein vor gestreckt wird, und dann wieder zusammenfällt, um die Kälte abzuhalten. Ich warte jetzt nur auf Rückmeldung und Bilder und hoffe, daß ich die demnmächst bekomme.

Zum "Zusammensetzen" hat Gudrun sicherlich keine Zeit, sie kommt ja momentan nicht einmal zum Anprobieren. Ich wohne ca. 80-100 km von ihr entfernt (Karlsruhe), die anderen sind alle mehr in Richtung Norden, also ein Treffen utopisch.

Für die normale Version hab ich ja jetzt die Brustnaht steiler gestellt, so daß es vorn mehr Platz gibt, und auch kürzer zusammen genäht,damit vorn mehr Bewegungsfreiheit ist.

Auch von diesen Mänteln hab ich welche an Gudrun zum Anprobieren geschickt.

Du siehst auch auf den Bildern von Egosumquisum, daß selbst mit der ganz alten Mantel-Version der Galgo springt wie ein Gänguruh.

Der Bauch-Brustlatz-Mantel, den Du ansprichst, wäre nichts für Galgos, weil er die falsche Form hat. Der hat insgesamt eine Gewisse Länge an der Seite und keine Taille. Für die Galgos brauchen wir die sogenannten "Ohren", die über die Oberschenkel gehen.

Mit dem Bauch-Brustlatz-Mantel wären sie auch mehr eingeengt als mit den Galgomänteln, die lediglich am Bauch eine Lasche haben.

Wie gesagt, die die so belämmert schauen, sind die von Andujar, die anderen von Patri und von den Galgofriends, sehen sehr munter aus mit den Mänteln. Die scheinen auch nicht so scheu zu sein.

Aus Madrid (ANAA) haben wir auch noch keine Bilder, dort haben wir 20 Mäntel hin geschickt. Da werden wir sicherlich auch noch Bilder bekommen, ist jedenfalls versprochen.

EDIT:
von Madrid (ANAA) haben wir doch schon Bilder (siehe mein Beitrag 497). Da drückt sich der eine Hund so an die Wand, daß der Mantel verrutscht, aber sicherlich nicht, weil ihm der Mantel unangenehm ist, sondern weil mit dem Fotoapparat auf ihn "gezielt" wird und er Angst davor hat.


Nach dem, was wir bisher auf den Bildern sehen, und vor allem von dem Personal in Spanien über die Tierschützer übermittelt bekommen haben, genießen die Hunde die Wärme der Mänteln.

Ich persönlich denke halt auch, lieber ein paar Tage Eingewöhnung an den Mantel als halb erfroren. Die Galgos sind ja für die Jagd ausgelegt, d.h. sie müssen, um sich zu wärmen, in Bewegung sein, und das können sie halt in den Auffangstationen nicht.

Bleibt die Frage, kommen sie vom Regen in die Traufe? Ich meine Nein, denn so würden sie verhungern und erfrieren, denn ohne Essen keine Wärme. Außerdem haben sie von dort aus Möglichkeiten, nach Deutschland vermittelt zu werden. Warum Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, weiß ich nicht, da gibts halt solche und solche.

Deshalb haben wir hier versucht,nur mit Orgas zusammen zu arbeiten, die jemand von uns kennt oder die uns über eine andere Orga, die jemand von uns kennt weiter vermittelt werden. Wir wollen nicht, daß unsere Mäntel von den Orgas verkauft werden, sondern sie sollen die Hunde in Spanien wärmen, verstehst Du?


Ach ja:
Zickenkrieg gibts bei uns nicht, denn 1. Höheres Ziel, 2. sind wir, die wir hier mitmachen, fast alle aus dem Zicken-Alter raus. Wir müssen unsere Energie einteilen, damit sie für unsere restlichen paar Lebens-Tage noch reicht :-)))))))
__________________
Viele Grüße Moni

Geändert von nalpon (13.04.2013 um 16:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Galgo Hilfe e.V sucht Nähhilfen /Material für Decken oder Mäntel ulmernaehspatz Caritative Projekte suchen xyz... 54 20.12.2012 20:58
Hundemantel white-diamond Stickideen 3 12.02.2009 20:47
Hundemantel Julez Nähideen 5 21.02.2008 19:44
hundemantel Witha Fragen zu Schnitten 8 15.01.2008 16:50
Hundemantel hembi Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 5 11.01.2008 21:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12558 seconds with 14 queries