Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #86  
Alt 20.11.2012, 19:07
Benutzerbild von hajulina
hajulina hajulina ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 15.066
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse

Hallo an alle,
ich lese hier schon seid ein paar Tagen mit und kann folgendes berichten: Ich hatte vorher schon a la Linda Deslauries Fotos von mir gemacht (in diversen Outfits, sehr erhellend!) in Strumpfhose und Body. Die Fotos verzerren tatsächlich etwas im unteren Bereich, obwohl aus Nabelhöhe geschossen, da der Abstand offensichtlich nicht stimmt. Wenn ich die Maße regulär nehme, kann man das anhand von Dreisatz leicht überprüfen. Ich habe ja nicht gerade ne Problemfigur, (die meisten hauen mich jetzt wahrscheinlich) bei 170cm 63kg Gr 38, aber trotzdem interessant, die Proportionen zu sehen. Das bestätigt übrigens den Inhalt meines Kleiderschrankes und meine Abneigungen. Ich habe viel Platz im Dekollete und zwischen Knie und Fuß. Ich trage fast nur relativ kurze Röcke, obwohl die Oberschenkel eigenlich zu kurz sind, aber immer ohne Bund und die Oberteile sind relativ kurz, dafür figurnah, da kurvig gebaut. Mit Busen und Hintern und Taille. Sieht man auch schön in der Seitenansicht.
Ansonsten verfolge ich das hier gespannt und bin beeindruckt von eurem Wissen.
lg hajulina
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 20.11.2012, 19:39
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse

Achtung, langer Beitrag!

Eure Reaktionen und Diskussionen freuen uns riesig, und es macht auch uns viel Spaß!

Bevor wir den nächsten Jan-Larkey-Test machen, schieben wir hier kurz noch eine andere Bestimmungsmethode und Empfehlungen zum Thema rein, die zu ähnlichen Ergebnissen kommt wie Jan Larkey (JL), aber für mich dennoch einen Aha-Effekt hatte.

Vorher noch ein organisatorischer Hinweis: am Ende des Threads werden wir versuchen, alles von Kerstin, mir und Euch sinnvoll am Anfang des Threads zusammenzukopieren. Bis dahin möchten wir die Diskussionen hier - denn ist ja genau das, was wir uns erhofft haben! - nicht durch zu heftiges Hin- und Herspringen zwischen Thread-Anfang und -Ende limitieren; davon abgesehen haben einzelne posts eine Zeichenbeschränkung. Wann immer möglich formatiere ich den Namen des Autors in fett und blau zur besseren Orientierung.

Kommen wir also nun zu der Taillen-Schritt-Bein-Betrachtung von Veronique Henderson (VH) (nachzulesen im Buch Colour Me Confident, Kapitel Size doesn't matter, shape does)!

Sie unterscheidet 5 verschiedene Typen (frei übersetzt, und die Buchstaben findet man nicht im Buch - nur falls jemand das parallel lesen sollte):
A: kurze Taille + kurzer Schritt + lange Beine
B: kurze Taille + langer Schritt + normal lange oder kurze Beine
C: lange Taille + kurzer Schritt + normal lange oder kurze Beine
D: lange Taille + langer Schritt + kurze Beine
E: normale Taille + normaler Schritt + normale Beine

Mein persönliches Fazit: ich bin nicht davon überzeugt, daß es wirklich nur 5 Typen gibt, aber es könnten die sein, die am häufigsten vertreten sind.

Nun kommen wir zur Bestimmungsmethode, die etwas .. ähem ... unorthodox ist. Man könnte auch sagen: ungenau. Oder schlampig. Aber seht selbst:
  1. Man stelle sich vor einen körperlangen Spiegel.
  2. Hände in die natürliche Taille stützen. (VH geht dann nicht weiter drauf ein, wie man sich die Stelle merken soll; wer mag, wickelt sich ein dünnes Band um die Taille.)
  3. Nun eine Hand mit der Handfläche waagerecht unter eine Brust legen (als ob man die Hand auf den Bauch legt, aber weiter oben und links oder rechts): dort, wo die Unterbrustbandkante (UBBK) des BH verläuft und so, daß man sich eine Handbreit Richtung Taillenlinie bewegt.
  4. Nun die zweite Hand waagerecht unter die andere Hand legen und schauen, wo man landet:
  • Passen beide Handbreiten zwischen UBBK und natürliche Taillenlinie? Dann hättest Du laut VH eine lange Taille.
  • Passen noch nicht mal anderthalb Handbreiten zwischen UBBK und natürliche Taille? Dann, so VH, hast Du eine kurze Taille.
  • Wenn Du ungefähr anderthalb Mal die Handbreite zwischen UBBK und natürliche Taille hast, dann teilt Dich VH als normal ein.

Anweisungen, wie man einen kurzen oder langen Schritt bestimmt oder kurze, normale oder lange Beine: Fehlanzeige, außer einen Blick in den Spiegel. Nun ja, das machen JL und BK besser.

Warum ich Euch das trotzdem zeige? Trotz der Pi-mal-Daumen-Methode ist es die einzig mir bekannte, wo der Abstand UBBK und Taille angeschaut wird - und für jede von uns mit mehr als A-Körbchen kann das relevant sein, wie die folgende Abbildung hoffentlich zeigt:

Taille-Henderson.jpg

Die "Ladies" sind gleich groß und breit, Schulter-, Taillen- und Schrittlinie sind auf identischer Höhe. Nur die UBBK liegt auf unterschiedlicher Höhe - und schaut mal an, was das optisch für einen Unterschied macht! Jedenfalls für mein Auge.
Daher finde ich die VH-Methode sehr interessant, trotz aller Ungenauigkeiten (unser aller Handbreiten dürften ziemlich unterschiedlich sein ...)

Kommen wir nun zu ihren Empfehlungen. Für "Normalos" (= die E-Klasse) eine gute Nachricht: es gibt keine Empfehlungen!

Für die Klasse A gilt: Oberkörper optisch verlängern durch
  • leicht tiefgelegte Taillenlinie inkl. leicht hüftig sitzenden Hosen und Röcke
  • Hosen und Röcke ohne Bund
  • hüftig sitzende Gürtel
  • lange Jacken und Oberteile*
  • lange Röcke und lange Oberteile*
  • voluminöse oder gemusterte Kleidung am Unterkörper*
  • keine Oberteile in Rock/Hose stecken

Für Klasse B gilt ebenfalls, den Oberkörper optisch zu verlängern, aber die Beine zu verkürzen!
  • noch hüftiger sitzende Hosen und Röcke
  • Hosen und Röcke ohne Bund
  • hüftig sitzende Gürtel
  • hohe Absätze
  • lange Jacken und Oberteile kombiniert mit schmalen Röcken oder Hosen*
  • Unterkörper nicht durch viele Details optisch verkürzen
  • keine Oberteile in Rock/Hose stecken

Für die C-Klasse gilt es, die Taille optisch nach oben zu holen, ohne die gleichzeitig die Beine zu verkürzen (ja, genau so steht es da, ich schwöre)
  • Gürtel sowie Oberteile in Rock/Hose stecken
  • kurze Oberteile
  • minimale Details in der Schritt-Zone (Taille-Schritthöhe)
  • kurze Jacken mit kurzen oder langen Röcken*
  • gerade oder gegürtete Kleider*
  • hohe Absätze
  • Beine nicht durch viele Details optisch verkürzen

Schließlich noch die D-Klasse: auch hier die Taille optisch nach oben holen, aber gleichzeitig die Beine verlängern.
  • Gürtel sowie Oberteile in Rock/Hose stecken
  • kurze Oberteile und Jacken
  • Details wie Taschen etc in der Schritt-Zone (Taille-Schritthöhe)*
  • möglichst monochrom anziehen (Farben von Kopf bis Fuß gleich oder ähnlich)
  • gerade oder gegürtete Kleider*
  • hohe Absätze
  • Beine nicht durch viele Details optisch verkürzen


Mein persönliches Fazit: Die mit * gekennzeichneten Ratschläge würde ich mit extremer Vorsicht genießen. In meinen Augen hängt es von vielen anderen Faktoren ab, ob dies wirklich vorteilhaft aussieht.
Die anderen Ratschläge können, müssen aber auch nicht praktikabel sein. Zum Beispiel sind hohe Absätze sind jederfraus Sache ...
Für alle mit kurzer Taille und mit B-Körbchen aufwärts finde ich einen guten BH, der gegen die Schwerkraft arbeitet , am allerwichtigsten.


Das war's für heute von mir zum Thema Taillen-Schritt-Bein-Proportionen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,
Velvet

Geändert von velvet-sateen (20.11.2012 um 21:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 20.11.2012, 20:20
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.661
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse

Ich seh schon... kurze Taille, langer Schritt und lange Beine sind nicht vorgesehen... Ich passe nicht mal ins Raster der Problemfiguren.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Schweinchen in Paisley
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 20.11.2012, 20:46
Benutzerbild von Strickforums-frieda
Strickforums-frieda Strickforums-frieda ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.06.2009
Ort: Frechen
Beiträge: 2.976
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse

Zitat:
Zitat von velvet-sateen Beitrag anzeigen
  1. Nun eine Hand waagerecht unter eine Brust legen: dort, wo die Unterbrustbandkante (UBBK) des BH verläuft und so, daß man sich eine Handbreit Richtung Taillenlinie bewegt.
  2. Nun die zweite Hand waagerecht unter die andere Hand legen und schauen, wo man landet:
Das fand ich jetzt erst mal ein wenig verwirrend, wenn ich meine Hand waagerecht wo hinlege, dann zeigt in meinem Sprachgebrauch die Handfläche zum Boden und der Handrücken zur Decke. Dass das nicht gemeint sein konnte war relativ schnell klar (sooo kurz ist keine Taille! ), aber vielleicht sollte man das noch mal kurz klarstellen, es ist gemeint, dass man sich die Handfläche quasi auf den Bauch legt, in der Orientierung dass der Daumen an den Busen stösst und der Kleine Finger Richtung Boden positioniert ist.

Grüßlis,

frieda
__________________
frieda-freude-eierkuchen
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 20.11.2012, 21:06
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse

Hallo Frieda, Danke für die Rückmeldung! Habe die Beschreibung leicht geändert.

Liebe Grüße,
Velvet
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie sehe ich Stickdateien an?Ambassador inst.!! Näh-Fee7 Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 5 02.01.2008 18:52
Wie unterscheiden sich die Maschinen eigentlich? Ich sehe keinen Unterschied. Skletto Quelle: Privileg und Ideal 3 25.10.2007 16:35
Bitte nicht lachen, aber wie sehe ich pes Dateien? ellenpless Maschinensticken - Software: Brother 6 01.05.2007 15:51
Wie mache ich aus einer zur kurzen Jeans einen Rock? rugosa Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 24.02.2007 15:24
Sehe aus wie ein Faltenhund mausebär Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 16.08.2005 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14955 seconds with 14 queries