Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Grünschnabel näht Dirndlschürze :-)

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 15.11.2012, 14:15
violetta333 violetta333 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 14.992
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Grünschnabel näht Dirndlschürze :-)

Hallo!

Ich habe vor einigen Jahren einen Dirndlkurs gemacht. Das Schürzenband wird wie von deiner Kursleiterin beschrieben gefaltet, genäht, verstürzt und dann schmalkantig gesteppt. Gekaufte (günstige) Schürzen sind meist nicht verstürzt (man sieht dann bei der Schleife und den herabhängenden Bändern die Rückseite des Stoffes)
Bezüglich der Einlage: Meine Kursleiterin (Schneidermeisterin auf Dirndl und Tracht spezialisiert) hatte als Einlage eine ganz steife Kunststoffeinlage die eingenäht wird. Sie hatte eine Breite von ca. 2,5 cm. Sie ist von diesem Band sehr überzeugt gewesen, da es den Bund straff und faltenfrei hält und immer ordentlich aussieht. Ein breiterer und weicher Bund bleibt nicht gerade (zumindest bei mir nicht) und krumpelt.

lg Manuela
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.11.2012, 15:13
nz2005 nz2005 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 116
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Grünschnabel näht Dirndlschürze :-)

Also ich wollte die Schürzenbänder schon doppellagig und verstürzt machen. So sind auch die Bänder bei meinen gekauften Schürzen. Nur mit dem schmalkantigen Absteppen am Schluss war ich mir jetzt unsicher.

@violetta333: In welcher Reihenfolge habt Ihr das dann in Eurem Kurs gemacht, erst 1 Seitennaht nähen, dann Stoff zusammenziehen, dann die 2. Seitennaht nähen, oder kann man auch erst nach dem Zusammenziehen die beiden Seitennähte nähen?
- Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Falten mit der ersten Variante ein wenig einseitig liegen???

LG, nz2005
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.11.2012, 15:34
Benutzerbild von Schnecka
Schnecka Schnecka ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Münchner Umland
Beiträge: 16.110
Downloads: 33
Uploads: 0
AW: Grünschnabel näht Dirndlschürze :-)

Also ich würde die Seitennähte nähen und dann erst reihen. Ist doch viel einfacher einen geraden als einen gekräuselt Stoff einzunähen. So mach ich es bei meine Schürzen:

1. links und rechts einnähen
2. dann leg ich meine Schürze in Falten (ich reihe nur wenns vom Stoff schön weich fällt ansonsten leg ich Falten entsprechend dem Muster des Stoffes)
3. Bund drannähen (mit Bundfix) Ein zu breiter Bund ist unbequem und legt sich evtl. beim sitzen in Falten
4. an den Bund (der ca. 5 cm breiter ist als die Schürze) die Bänder nähen (hier auch nur links und rechts ein paar Milimeter gesäumt). Kenne es überhaupt nicht anders. Man sieht auch bei meinen nicht die Rückseite der Bänder, wenn sie richtig gebunden sind. Und so doppelt, bin mir nicht sicher ob es an der Bindestelle nicht ein zu dicker Knubbel wird ??
5. Säumen, bügeln
6. fertig
__________________
Lg Claudia
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.11.2012, 19:32
violetta333 violetta333 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 14.992
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Grünschnabel näht Dirndlschürze :-)

Hallo!

So, die Reihenfolge wie ich es gelernt habe:

1. hanseln (also einreihen)

2. auf einer Seite die Fäden verknoten, dann doppelt einschlagen und die Knoten unter der Naht fixieren

3. für den Bund wird der Taillen umfang -ca. 5 cm genommen (dann liegt er rundherum schön an und schlägt keine Falten.

4. Bänder verstürzen und absteppen (Enden 45 Grad abgeschrägt)

5. Dann wird die Schürze auf das gewünschte Maß eingehalten (da gehen die Meinungen auch auseinander, von nur ein schmaler Streifen, über 1/2 Taillenweite - 10 cm, bis über Taillenweite + Überhang auf die Rückseite) und
die Zweite Seite von den Hanseln verknoten und gleich nähen. (Am schönsten ist es wenn man die Schürze so zieht dass man gar keine oder zumindest fast keine Fäden vom Hanseln mehr sieht.)

6. Schürze rechts auf rechts auf den Bund steppen. Auf der Rückseite wird über den ganzen Bund von Hand unsichtbar gedoppelt. Die Schürzenbänder werden mit einer nach unten gerichteten Falte auf den Bund genäht und dann ebenfalls innen eingeschlagen und von Hand vernäht.

7. Untere Länge an das Dirndl anpassen (ca. 4 - 5 cm kürzer) und dann von Hand unsichtbar mit ca. 6 - 8 cm Einschlag säumen. (Dirndl und Schürze fallen besser wenn unten eine Beschwerung (Kittelblech oder Einschlag) ist.
Bei Seidenschürzen werden auch die Seitennähte mit der Hand unsichtbar gemacht.

Ich hoffe das ist jetzt alles "Deutsch" und nicht sehr verworren Ich verliere mich gerne in Sätzen

Liebe Grüße

Manuela
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.11.2012, 10:14
nz2005 nz2005 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 116
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Grünschnabel näht Dirndlschürze :-)

Hatte gestern abend wieder Nähworkshop, also waren einige Entscheidungen zu treffen. Gemacht habe ich es jetzt so:
1. Schürzenbänder von rechts noch einmal abgesteppt - sieht wirklich nicht schlecht aus und wenn man´s dadurch besser bügeln kann...
2. Schürze zusammengezogen (oder "eingehalten" ist glaub ich der Fachbegriff?!?) - hab öfter gelesen, dass man eigentlich erst eine Seitennaht näht und dann zusammen zieht, aber mir war´s so einfach wohler, hatte das Gefühl, dass die Falten sonst ungleichmäßig werden
3. Seitennähte steppen, dabei die verknotete Knopflochseide drunter "versteckt" - das war jetzt natürlich auf einer Seite ein ziemlicher Stoffbausch, aber es ging...
4. Der Bund - tja, hier hab ich mich nun wider guter Ratschläge hier im Forum dafür entschieden, mich an meine Kursleiterin zu halten. Habe also nicht den Bundfix verwendet sondern habe vollflächig Vlieseline H200 aufgebügelt. Der Bund ist auch nur so breit wie die Schürze oben.
5. Bund rechts auf rechts annähen
6. Schürzenbänder annähen und Bund verstürzen - das war wirklich ein wenig knifflig, da musste ich ein paar Mal wieder auftrennen... Aber jetzt verstehe ich die Anleitung von vintoria (Nähen und mehr: Die Schürze) plötzlich viel besser
7. Bund auf der linken Seiten von Hand annähen - das ging leichter als befürchtet!

Nun, ich muss sagen, mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden. Ganz fertig bin ich ja noch nicht, der Saum steht noch aus. Das wird auch noch ein bisschen schwierig, weil der Stoff irgendwie ein bissel verzogen ist. - Schätze mal ich hab ihn nach dem Waschen falsch aufgehängt...

Gehe jetzt glaub ich in Serienproduktion (habe Blut geleckt!) - mit Schürzenstoff habe ich mich ja im Kauf- und Nährausch bei der letzten Shoppingtour eingedeckt .
Allerdings werde ich es bei der nächsten Schürze wirklich mal mit dem Bundfix probieren und den Bund auch breiter machen (also Taillenweite minus 4-5 cm).

Bilder seht Ihr in der Anlage.

Danke für Eure Hilfe!

LG, nz2005
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Schürze2.pdf (120,3 KB, 77x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dirndlschürze - Fadenlauf Liisa Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 29.03.2015 14:10
Dirndlschürze - ist das was für Anfänger?! nz2005 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 21 18.09.2012 16:07
Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite Lissje Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 15 26.04.2012 10:56
Dirndlschürze - gefaltet oder gestiftelt? NaehSuse Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 57 17.08.2009 13:34
Waffelsmok bei Dirndlschürze resal Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 01.04.2009 15:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09746 seconds with 14 queries