Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


"Get the Ideal Silhouette" - Artikel im THREADS Magazine

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 12.11.2012, 16:04
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Get the Ideal Silhouette" - Artikel im THREADS Magazine

Zitat:
Zitat von Jezziez Beitrag anzeigen
Hm, also ich weiß definitiv, dass mir die Frühlingfarben stehen, teilweise waren auch einige Herbstfarben dabei, die ganz gut aussahen, aber mich nicht so zum "leuchten" brachten, wie es der Frühling durchweg tat.

Aber gerade wenn ich so den Link mit Frühling aufmache und überlege, dass ich diese Farben bürotauglich umsetzen soll, fehlt mir einfach die Vorstellungskraft, da fühle ich mich in den Herbstfarben irgendwie unauffälliger und "angepasster".

Es ist aber ulkig, weil mein Umfeld gerade in letzter Zeit, wo ich meine "knallig-bunten" Shirts nähe immer öfter sagt, dass ich doch genau solche Farben tragen sollte, weil sie mich "lebendiger" aussehen lassen.

Hach, ich sollte halt einfach öfter mit meiner Farbpalette in die Stoffläden, dann wäre ich mir bei den Farben auch wirklich sicherer.
Hallo jezziez,

vorab: was ich jetzt schreibe, ist total banal und nichts revolutionäres. Und natürlich nur dann von Interesse, wenn Du wirklich Deine Frühlingsfarben tragen möchtest: es ist ja nun zum Glück keine Pflicht, sein Wissen um den Typ auch auszuleben.

Fang' ganz langsam mit ein bißchen mehr Frühlingsfarben an und erhöhe dann schrittweise die "Exposition" = Dosis und Zeit.

Will sagen: mach' Dir einen Plan - nichts zwanghaftes natürlich! -, wie Du immer mehr Deiner Frühlingsfarben einsetzt. Nimm' Dir dafür Zeit (schwierig, ich weiß) sowie Papier und Stift und stell' Dir erstmal viele Fragen. Aus den Antworten wird sich ganz von selbst ein Plan ergeben, wie Du Dich Deiner Palette nähern könntest.

Mögliche Fragen wären z.B.
  • wenn sie Dir im Büro zu auffällig sind: würdest Du sie in der Freizeit anziehen? Beim Sport oder Schwimmen? Als Nachtwäsche?
  • hast Du schon Klamotten in Frühlingsneutralfarben im Schrank? Die sind ja ziemlich unauffällig und lassen sich oft auch gut mit Herbstfarben kombinieren, solange Dir "bunte" Frühlingsfarben zu auffällig sind.
  • würdest Du Schals, Tücher, Mützen/Kappen, Handschuhe, Modeschmuck schon jetzt in Frühlingsfarben tragen oder wäre Dir das noch zu auffällig? Die Sachen sind kleinflächig und man trägt sie fast alle nur eine begrenzte Zeit und nicht den ganzen Tag
  • trägst Du bevorzugt unifarbenes oder gemustertes (inkl. color blocking)?
    Wenn Du Gemustertes lieber magst: findest Du einen oberteil-tauglichen Stoff, in dem einige, aber nicht ausschließlich Frühlingsfarben drin sind? Beim Color-Blocking kann man mit kleineren Flächen anfangen, die optimalerweise in Gesichtsnähe sein sollten.
    Wenn Du uni bevorzugst: gibt es eine Frühlingsfarbe, in der Du Dich im Büro den ganzen Tag wohlfühlen würdest? In dieser Farbe ein T-Shirt oder Bluse nähen, kaufen oder von einer Freundin ausleihen und je nach Büro-Dresscode einen Blazer oder Strickjacke in einer farblich harmonierenden Herbstfarbe aus Deinem Schrank darüberziehen. Sobald Du Dich darin sicher fühlst, Blazer/Strickjacke weglassen - oder in einer Frühlingsfarbe zulegen.

Du hast das Prinzip längst durchschaut:
mit kleinen Flächen und ggf. auch kürzeren Tragezeiten anfangen, und wenn Du Dich damit wohlfühlst, die Flächen vergrößern und die Zeiten verlängern etc.
Man braucht oft eine Weile, bis man sich daran gewöhnt hat, nicht mehr so oft in unauffälligeren Farben rumzulaufen, insbesondere im Büro.

Aber wie eingangs gesagt: wenn Du Dich in Herbstfarben wohl(er) fühlst und gar nicht unbedingt umsteigen willst, dann bleib' bei dem, was Deine Intuition Dir sagt.

Liebe Grüße,
Velvet
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 12.11.2012, 16:08
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Get the Ideal Silhouette" - Artikel im THREADS Magazine

Zitat:
Zitat von lea Beitrag anzeigen
Ich glaube, das war dieser hier

Grüsse, Lea
Lea, vielen vielen Dank, der Test ist super! Habe jetzt zu wenig Zeit, aber die Seite habe ich mir gleich abgespeichert.

Liebe Grüße,
Velvet
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 12.11.2012, 20:13
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.558
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: "Get the Ideal Silhouette" - Artikel im THREADS Magazine

Zitat:
Zitat von Jezziez Beitrag anzeigen
Hm, also ich weiß definitiv, dass mir die Frühlingfarben stehen, teilweise waren auch einige Herbstfarben dabei, die ganz gut aussahen, aber mich nicht so zum "leuchten" brachten, wie es der Frühling durchweg tat.

Aber gerade wenn ich so den Link mit Frühling aufmache und überlege, dass ich diese Farben bürotauglich umsetzen soll, fehlt mir einfach die Vorstellungskraft, da fühle ich mich in den Herbstfarben irgendwie unauffälliger und "angepasster".

Es ist aber ulkig, weil mein Umfeld gerade in letzter Zeit, wo ich meine "knallig-bunten" Shirts nähe immer öfter sagt, dass ich doch genau solche Farben tragen sollte, weil sie mich "lebendiger" aussehen lassen.

Hach, ich sollte halt einfach öfter mit meiner Farbpalette in die Stoffläden, dann wäre ich mir bei den Farben auch wirklich sicherer.
Wie hier schon erwähnt, hat jeder Typ auch sog. Neutral- oder Basisfarben, die sich als Grundfarben für die Garderobe, also für die meist getragenen Hosen, Röcke, Jacken, eignen. Akzente setzen kann man dann mit den "bunteren" Farben der Palette. Die richtigen Farben zu tragen heißt nicht, dass man immer rumläuft wie ein Pfau oder Clown!

Eine gute Beraterin (und gute Literatur) geht auch auf genau dieses Thema ein.

(Und als Frau hat man es da noch vergleichweise gut! Ein Mann, der Frühling oder Sommer ist, bekommt da noch ganz andere Probleme... )

Zitat:
Zitat von sisue Beitrag anzeigen
(Ich bin da aber vermutlich ein wenig resistent, denn z.B. mag ich meine langen Beine und sehe nicht ein, weshalb ich sie optisch verkürzen sollte, nur weil mein Oberkörper im Verhältnis kurz ist.)
Das muss doch auch niemand!

Im Gegenteil; es heißt doch, dass man seine Vorzüge herausstellen soll, und die Nachteile kaschiert. Und man kann ja das eine tun, ohne das andere zu lassen. Oder einfach abwechseln, heute so, morgen so. Je nachdem, wie sehr man auffallen/gefallen möchte oder eher unauffälliger/ausgeglichener erscheinen möchte.

Dass es "Regeln" gibt, heißt doch nicht, dass man sich immer und überall daran halten muss. Eine Beratung ist doch keine dogmatische Religion mit Modepolizei!

Zitat:
Zitat von Junipau Beitrag anzeigen
Die Sommer-Farben-Palette ist aber deutlich eingeschränkter als die der Farbberaterin von Clinique seinerzeit... Ich muß mir doch auch dringend einmal einen Farbfächer besorgen, auch wenn es intuitiv meist recht gut klappt.
Du meinst es bestimmt nicht so, lese ich aus deinem Beitrag, aber ich wollte doch auch gerne eine weitere Fehlmeinung zum Thema Farbberatung ausräumen: Dass man von einer Beraterin einen Farbfächer bekommt, heißt nicht, dass man jetzt ausschließlich nur noch genau diese Farben tragen darf. Der Fächer ist nur eine Hilfe, um zu erkennen, welche Art Farben einem stehen. Alle Farben, die gleiche/ähnliche Eigenschaften haben und sich nicht mit den Fächerfarben beißen, kann man tragen. Da jedes Jahr neue Farben auf den Markt geworfen werden, muss man da natürlich immer selbst gucken, ob die mir stehen könnten oder nicht.

Gleiches gilt für die Proportionen und die Mode, um mal wieder zum Ausgangsthema zurückzukehren. Wenn man weiß, welches Detail im Schnitt welche Auswirkungen auf die Körperwahrnehmung hat, kann man ableiten, ob einem der Stil stehen würde, ohne ein einziges Mal in der Umkleidekabine gewesen zu sein, bzw. auch, wie man den Stil anpassen kann, um ihn doch tragen zu können.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 12.11.2012, 20:55
Benutzerbild von Junipau
Junipau Junipau ist gerade online
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 2.252
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: "Get the Ideal Silhouette" - Artikel im THREADS Magazine

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen


Du meinst es bestimmt nicht so, lese ich aus deinem Beitrag, aber ich wollte doch auch gerne eine weitere Fehlmeinung zum Thema Farbberatung ausräumen: Dass man von einer Beraterin einen Farbfächer bekommt, heißt nicht, dass man jetzt ausschließlich nur noch genau diese Farben tragen darf. Der Fächer ist nur eine Hilfe, um zu erkennen, welche Art Farben einem stehen. Alle Farben, die gleiche/ähnliche Eigenschaften haben und sich nicht mit den Fächerfarben beißen, kann man tragen. Da jedes Jahr neue Farben auf den Markt geworfen werden, muss man da natürlich immer selbst gucken, ob die mir stehen könnten oder nicht.

Liebe Grüße
Kerstin
Ja, das ist schon richtig so. Ich hatte mir den link mit den Farbe angeschaut, und da war deutlich weniger Auswahl als bei der Palette der Farbberaterin vor 15 Jahren (z.B. fehlt das helle pudrige Gelb).

Kennt jemand das Buch "Die Kleiderdiät" von Linda Deslauriers? Das klingt interessant, aber ich kann nur sehen, was amazon preisgibt und wüßte gerne, ob es die Anschaffung (und Lesezeit) lohnt?

LG Junipau
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 13.11.2012, 00:14
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Get the Ideal Silhouette" - Artikel im THREADS Magazine

Da Weihnachten vor der Tür steht und die eine oder andere vielleicht noch Platz auf dem Wunschzettel hat: Das Buch "The Science of Sexy ist in meinen Augen eines der besten weil differenziertesten zum Thema Proportionen und wie man sie am besten kleidet - selbst wenn die Angaben zu Längenproportionen dürftig sind und in einer Neuauflage sehr gerne ausgebaut werden dürften ...

Liebe Grüße,
Velvet
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ideal Automatic mit "braunen Hütchen?" acklein1 Bedienungsanleitung gesucht 9 09.11.2012 17:11
Habe B. für Ideal Zick-Zack-Nähmaschine "Spezial" Exil Bedienungsanleitung gesucht 10 04.05.2011 20:22
Taz Artikel "Knopf Paul", Berlin Ida Händlerbesprechung 0 20.12.2005 21:01
Von wem war "hands up" und wo kann man es im net evtl. "probehören" ? maro Freud und Leid 17 03.06.2005 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10299 seconds with 14 queries