Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


nur noch selbstgenähte Garderobe?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 02.11.2012, 18:12
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.786
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Hi, Velvet,

ja, mit dem Nähcafe habe ich schon geliebäugelt, doch bei mir stehen derzeit ziemlich viele private Dinge an. Mal schauen...

Zum Zubehör:
Es ist schwierig, an Profi-Material zu kommen, aber nicht unmöglich. Man muss dranbleiben.
Zum Beispiel: Ich finde die annähbaren Hosenhaken unprofessionell. Nach einiger Zeit hab ich eine Bezugsquelle für Gutoshaken + Originalmatritze aufgetan und mich nun ordentlich damit versorgt.
Wenn man hier im Forum ungenierter über Materialquellen kommunizieren könnte, wäre manches leichter.
Doch es gibt ja eh das www.
Durch diese schier unendlichen Kommunikationsmöglichkeiten ist Nähen für mich wieder interessant geworden.
Leider geht auch viel Zeit dabei drauf, doch längerfristig lohnt es sich.
Das Selbermachen ist für mich irgendwie ein "Lebensprojekt" geworden, solange es mich halt freut natürlich.

Aber es ist einfach toll, wenn man ein interessantes Teil in einer Zeitschrift oder Auslage sieht, dann daheim tüftelt und näht und im Idealfall nach kurzer Zeit dieses Teil dann besser als gekauft tragen kann.
Wenn man das mal ansatzweise erreicht hat, lässt es einen nicht mehr los.
Ich hab da so ein starkes Gefühl von Freiheit, Unabhängigkeit. Das genieß ich, da nehm ich mittlerweile auch ungeliebte Nähaktionen wie Trennen, Umändern... in Kauf.

Ein weiterer Vorteil: ich habe keine unüberlegten Kleidungs-Einkäufe mehr, die auch ganz schön ins Geld gehen können, außer bei Schuhen ...was aber wieder eine andere Geschichte ist.

Liebe Grüße
Samba
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 02.11.2012, 20:18
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

@ Samba

Ja, das ist ein tolles Gefühl, wenn man auf einmal Klamotten hat, die genau so sind, wie man es sich vorgestellt hat: in Schnitt, Farbe und/oder Muster, Paßform und Verarbeitung! Dafür nehme ich gerne in Kauf, vorher stundenlang Probeteile ("muslins") genäht und Paßformanpassungen gemacht zu haben. Trotz des einen oder anderen Fluchs. Und auch wenn's pedantisch klingt: manchmal macht selbst ein 1cm längerer Rocksaum oder ein minimal verändertes Armloch einen optisch entscheidenden Unterschied!

Wie Dir und auch anderen hier sind mir die Produktionsprozesse zutiefst unsympathisch und menschenverachtend. Mir ist klar, daß viele Menschen von diesen Jobs leben und man als einzelner Verbraucher nur sehr, sehr begrenzten Einfluß hat. Und dennoch: ich kann das mit mir nicht dauerhaft und ausschließlich vereinbaren. Auch Stoffe fallen ja nicht einfach so vom Himmel, aber ein Ausbeutungsschritt entfällt wenigstens. Das Wissen darum ist für mich eine starke Triebfeder, denn wir sind ja nur zufällig hier im relativen Luxus geboren, wir haben uns das nicht in dem Sinne "verdient" und gründen unseren Wohlstand auf der Ausbeutung anderer (und der Natur).

Ein amerikanisches Buch, in dem die ganze Problematik und das amerikanische Konsumverhalten beschrieben wird, ist "Overdressed: The surprisingly high cost of cheap fashion." Was man aber in großen Teilen auf Europa bzw. Deutschland übertragen kann ...

So, nun freu' ich mich aber aufs Wochenende und hoffe, da ein paar Trippelschritte meinem Ziel näherzukommen.

Liebe Grüße & allen ein schönes, entspanntes WE!
Velvet
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 03.11.2012, 10:51
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.661
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Ich weiß gar nicht, warum hier so viele gegen Basics sind und nur besondere Teile nähen wollen. Gerade eine gut sitzende Alltagsbulse oder Hose, an der man sich jeden Tag freuen kann, motiviert doch zum Weiternähen. Was soll ich mit einem Abendkleid, das ich nur einmal in drei Jahren trage?

Ich halte es da wie der Straßenkehrer aus Momo: Nicht die ganze Straße auf einmal, sondern immer wieder Atemzug und Schritt und Besenstrich.... und plötzlich ist die ganze Straße gefegt.
Heute morgen ärgerte ich mich zum x-ten Mal über eine Bluse mit zu kurzen Ärmeln, zu hoher Taille und völlig unmöglichen Abnähern. Und wieder dachte ich: Du mußt dir endlich einen Blusenschnitt anpassen, nur einen und dann, wenn es gut sitzt, einen Grundstock danach nähen, damit dieser Frust schonmal ein Ende hat. Wenigstens ein vorübergehendes, bist zur nächsten Bluse.
(Die Bluse ist abgesehen vom Muster ein Alptraum, aber der selbstgenähte Walkpulli dadrüber einfach schön).

Um Details wie Haken mache ich mir vorerst keine Gedanken, denn wer sieht die shcon? Und ich reche nicht täglich mit dem Unfallchirurgen und selbst wenn, ob der darauf achtet? Als erstes ist mir der Gesamteindruck wichtiger, daß nichts auffallend schief ist, die Paßform stimmt, die Knopflöcher sauber sind etc. Danach kommen die Haken dran. Ich werde das im Auge behalten. Versteht mich nicht falsch, wer schon soweit ist, daß er sich darum kümmern kann / will: Schön! Aber ich bin noch in einer anderen Liga.

LG cc
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 03.11.2012, 12:53
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

@corvuscorax:
Wenn man Basics in den bevorzugten Farben mit guter Paßform und zu akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis findet (und die Produktionsbedingungen für einen selbst okay sind), dann kann ich verstehen, wenn man sich Basics kauft - gerade wenn man die Materialien nicht in Stoff findet und/oder wenig Zeit hat. Bei mir trifft das sehr selten zu, daher will ich auch Basiscs nähen. Und ich gebe Dir recht: es geht nichts über einen gut passenden Grundschnitt! Ich habe einen für Röcke und l-i-e-b-e ihn!

Liebe Grüße,
Velvet

PS: auch hier in diesem Thread nochmal herzlich willkommen!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09.11.2012, 11:40
chouette
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 51
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Ich möchte in den Raum werfen, dass man durchaus auch Kleidung kaufen kann, die komplett nach höchsten ethischen und ökologischen Standards gefertigt wird.

Ein Beispiel ist manomama aus Augsburg. Wolle und Leinen kommt aus dem Umland, nur die Baumwolle aus der Türkei. Lieferanten und andere Firmen (wie z.B. Drucker) werden gerecht entlohnt. Die Arbeiter sind keine Kinder in Südostasien, sondern die Stoffe werden im Textilmuseum Augsburg auf den dort ausgestellten "alten" Maschinen gefertigt und die Näherinnen sind ehemalige Hartz4-Empfängerinnen, die aufgrund der Verlagerung der Textilproduktion aus Augsburg nach Südostasien ihren Job verloren haben.

Achja und normale Kaufkleidung unterliegt geplanter Obsoleszenz, dass heißt, sie geht kaputt, damit man sich wieder etwas neues kauft.
Das ist bei manomama nicht so.

Wer sich dafür interessiert, kann sich ja mal diesen Podcast anhören: klick.

Die Kleidung ist natürlich dann teurer als beim Discounter, aber eine Jeans für 100€, die dann auch nicht kaputt geht und zudem die Umwelt minimal belastet und nicht von Kindern gefertigt ist, finde ich nicht zu teuer.

(Falls jemand nach meinen Quellen sucht, das ist der Podcast.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ambassador nur noch online? giräffchen Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 6 24.07.2011 15:32
Inotec knäult nur noch... Minervina andere Marken 1 03.06.2010 00:31
Nur noch Lieblingsstücke-UWYH Antje_jaruschewski Nähideen 18 01.07.2009 22:37
Nur noch 3 Tage ... NähWiesel Freud und Leid 16 03.07.2007 21:34
Nur noch Schlingen!!! Pusemuckel Freud und Leid 5 03.04.2007 11:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,44771 seconds with 13 queries