Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


nur noch selbstgenähte Garderobe?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 01.11.2012, 21:21
Benutzerbild von mucneko
mucneko mucneko ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.09.2011
Ort: München
Beiträge: 102
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Ich reih mich mal ein...

Nur wenige Teile meines Kleiderschrankes sind selbst genäht. Leider. Dabei habe ich Unmengen an Hosen, die alle nicht passen - nie gepasst haben.

Auch schwanke ich immer zwischen Basicteil selber machen oder kaufen? Und meine wenige Zeit lieber in besondere Stücke investieren oder auch die Basics mitnehmen - so ein T-Shirt aus Jersey, das ist ein echtes Motivationsstück. Schnell, einfach, gelingt meistens. Aer ehrlich... das kann ich im Laden preiswerter kaufen und passt auch.

Also Socken würde ich nie selber machen wollen, Schuhe auch nicht - Ausnahme: Hausschuhe. Ich liebe Puschen. BHs ...trage ich nicht (habe fast nichts, was man da reinstecken könnte). Unterwäsche habe ich noch nie versucht, reizen täte es mich aber schon mal.

Meine Hauptkritikpunkte an Kaufware sind:

* Produktionsbedingungen (das ist ein Unding, was die Industrie sich da leistet) - Meine Mutter hat Trigema entdeckt. Nicht ganz billig, nette Kleidung, in meinen Augen wenn schon kaufen eine echte Alternative. Man muß ja keine 50 T-Shirts im Schrank hängen haben, 5-10 tun es auch. Also alle 2-6 Monate ein Kleidungsstück, dann kann man das auch finanzieren (sofern man finanziell nicht *ganz* unten ist).

* Passform: Hosen: Taille zu weit oder Hüfte zu eng, Oberteile: fast immer zu kurz, für meinen Geschmack (dabei habe ich einen zu kurzen Rücken im Vergleich zu Standardmaßen) - ein Grund für mich auch Basics selber zu machen.

* Haltbarkeit: das trifft Hosen. Ich bin fast ausschließlich mit dem Radl unterwegs. Das halten moderne Stoffe nicht lange durch. Die scheuert es einfach auf. Nicht an der Naht, einfach im Schritt, da wo der Oberschenkel am Sattel scheuert. Ich behaupte, ein ordentlicher Jeansstoff würde da länger halten, als dieses moderne Zeug.

* Gefallen. Es kommt zeitweise auch vor, daß ich nichts finde, was mir gefällt. Auch ein Punkt, weswegen ich nicht gerne shoppen gehe. Einfach vom Schnitt, vom Stoff, von der Farbe her... nicht Meins. Ein weiterer Punkt für: dann mach ichs mir halt selber.

Also auch hier keine 100%, aber gerne ein guter Prozentsatz. Und Theorie/Wunschdenken und Praxis klaffen meterweit auseinander.

LG
neko - Und wovon träumst Du nachts? - Von einem Kleiderschrank voller selbstgenähter Lieblingsstücke.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.11.2012, 14:31
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.692
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Hallo Velvet,
ich finde deinen Gedankenansatz toll.
Seit ich mit dem Nähen wieder angefangen habe und ganz schön in dieses Nichtnur-Hobby investiert habe, habe ich das Ziel, meine Kleidung und die meiner Tochter, längerfristig auch einiges für meinen Mann selbst zu fertigen.
Ich habe mir auch Strickmaschinen zugelegt und softwaretechnisch aufgerüstet.

Ich merke aber, dass das doch ein längerer Weg ist, der viel Geduld erfordert.
Wir haben, was unsere Bekleidung angeht, gewisse Ansprüche an Qualität etc.; daher ist mein Ziel schwieriger und langsamer zu erreichen, als ich dachte.
Es tauchen neue Fragen bezüglich Verarbeitung, Schnitttechnik... auf, vieles muss ich erst lernen, obwohl ich nicht nähunerfahren bin.
Auch die entsprechend guten Materialien zu bekommen, Quellen aufzustöbern und so weiter ist mühsam, macht aber auch viel Spaß.
Erschwerend kommt auch dazu, dass meine Ansprüche an meine Nähwerke steigen.
Ich bin am "Dauerlernen".
Jetzt beispielsweise hab ich so einen Schwerpunkt " optimale Einlagevarianten" für Wollmantel/Bluse/Herrenhemd.

Ich habe mir in den letzten Jahren immer auch höherpreisige Teile gekauft, habe auch einige "Designerstücke" im Fundus, von dem ich zehre.
Seit ich wieder nähe, denk ich mir bei manchem Kaufimpuls: nein, stopp - das näh ich mir. Ich investiere dann lieber in Stoffe, oder Näma-Zubehör.
Ein Beispiel: Seit dem Sommer hab ich mich in ein JasonWu-Drapee-Shiftkleid verliebt. Früher hätt ich es mir trotz des Preises gegönnt, jetzt hab ich mir die "MagicPattern"-Bücher gekauft, schönen Wolljersey in Rot und hab das Kleid auf meine immer länger werdende Näh-Todo-Liste gesetzt.

Ich meine, dass man alles, was man möchte, lernen kann; manchmal dauert es halt irre lang.
Leider hab ich dann, wenn ich viele Nähprojekte habe, gerade weniger Zeit um sie zu verwirklichen.
Ich selbst greife dann auf meinen Kleideraltbestand zurück, für meine Tochter (10, wächst wie Spargel) muss ich aber schon mal eine Jean oder Jacke kaufen, weil ich gerade nicht zum Nähen komme.
Ein roter Wollwintermantel für sie liegt schon zugeschnitten herum, wenn ich keine Zeit für ihn habe, werd ich wohl einen kaufen müssen.

Aber ich bleib dran, mein Ziel vor Augen, unsere Kleidung weitgehend selbst zu fertigen.

@velvet-sateen zum Abschluss: deinen neuen Thread find ich super!

Liebe Grüße
Samba

Geändert von samba (02.11.2012 um 16:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 02.11.2012, 14:43
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.692
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Ein wichtiges Argument für mich zum Selbermachen abgesehen vom Verwirklichen der eigenen Ideen ist auch der soziale/ethische Aspekt:

Ich möchte nicht an Ausbeutung von Mensch und Umwelt beteiligt sein.
Das ist zwar nur eine Wunschvorstellung, die nicht 100% umgesetzt werden kann.
Aber wenn ich beispielsweise etwas Selbstbesticktes trage, weiß ich zumindest sicher, dass keine Kinder/armen Menschen unter erbärmlichen, menschenunwürdigen Umständen sticken mussten.
Seit mir klar wurde, dass auch renommierte Firmen wie Burberry, Valentino, etc ...(eh vielleicht alle) an Ausbeutung beteiligt sind, hab ich die Freude an teuren Stücken, seien sie auch noch so toll, verloren. Ich lese auch die Vogue mit sehr ambivalenten Gefühlen.
Leider gibt es ja (noch) kein sozial/ethisches Qualitätszertifikat, mal von "Fairtrade" oder "GOTS" abgesehen.

Sind Menschen, die Wert auf schöne Kleidung, ihr Aussehen... legen, wirklich so egoistisch und dumm, wie es manchmal den Anschein für mich hat?
Naja, das ist aber eine andere Story...

Ciao
Samba

Geändert von samba (02.11.2012 um 16:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.11.2012, 17:35
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

Zitat:
Zitat von mucneko Beitrag anzeigen
Ich reih mich mal ein...

Nur wenige Teile meines Kleiderschrankes sind selbst genäht. Leider. Dabei habe ich Unmengen an Hosen, die alle nicht passen - nie gepasst haben.

Auch schwanke ich immer zwischen Basicteil selber machen oder kaufen? Und meine wenige Zeit lieber in besondere Stücke investieren oder auch die Basics mitnehmen - so ein T-Shirt aus Jersey, das ist ein echtes Motivationsstück. Schnell, einfach, gelingt meistens. Aer ehrlich... das kann ich im Laden preiswerter kaufen und passt auch.

Also Socken würde ich nie selber machen wollen, Schuhe auch nicht - Ausnahme: Hausschuhe. Ich liebe Puschen. BHs ...trage ich nicht (habe fast nichts, was man da reinstecken könnte). Unterwäsche habe ich noch nie versucht, reizen täte es mich aber schon mal.

Meine Hauptkritikpunkte an Kaufware sind:

* Produktionsbedingungen (das ist ein Unding, was die Industrie sich da leistet) - Meine Mutter hat Trigema entdeckt. Nicht ganz billig, nette Kleidung, in meinen Augen wenn schon kaufen eine echte Alternative. Man muß ja keine 50 T-Shirts im Schrank hängen haben, 5-10 tun es auch. Also alle 2-6 Monate ein Kleidungsstück, dann kann man das auch finanzieren (sofern man finanziell nicht *ganz* unten ist).

* Passform: Hosen: Taille zu weit oder Hüfte zu eng, Oberteile: fast immer zu kurz, für meinen Geschmack (dabei habe ich einen zu kurzen Rücken im Vergleich zu Standardmaßen) - ein Grund für mich auch Basics selber zu machen.

* Haltbarkeit: das trifft Hosen. Ich bin fast ausschließlich mit dem Radl unterwegs. Das halten moderne Stoffe nicht lange durch. Die scheuert es einfach auf. Nicht an der Naht, einfach im Schritt, da wo der Oberschenkel am Sattel scheuert. Ich behaupte, ein ordentlicher Jeansstoff würde da länger halten, als dieses moderne Zeug.

* Gefallen. Es kommt zeitweise auch vor, daß ich nichts finde, was mir gefällt. Auch ein Punkt, weswegen ich nicht gerne shoppen gehe. Einfach vom Schnitt, vom Stoff, von der Farbe her... nicht Meins. Ein weiterer Punkt für: dann mach ichs mir halt selber.

Also auch hier keine 100%, aber gerne ein guter Prozentsatz. Und Theorie/Wunschdenken und Praxis klaffen meterweit auseinander.

LG
neko - Und wovon träumst Du nachts? - Von einem Kleiderschrank voller selbstgenähter Lieblingsstücke.
Neko, ich liste Dich drüben im Nähcafé-Thread http://www.hobbyschneiderin24.net/po...d.php?t=162069 auch gerne als Cheerleaderin , aber es geht uns ja nur um den "Spirit", nicht um eine konkrete %-Zahl. Reih' Dich also ruhig ein, wenn Du magst!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 02.11.2012, 17:51
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur noch selbstgenähte Garderobe?

@Samba: Beneidenswert, daß Du das Konzept schon ziemlich umsetzt und toll, daß Du Dich darin nicht beirren läßt, auch wenn es nicht so schnell klappt, wie Du es gerne hättest. Ich nehme an, dies wird auch für mich ein Knackpunkt und hoffe, die Flinte nicht irgendwann ins Korn zu werfen.

Meine Vermutung ist, daß es bei mir eher an Bezugsquellen für richtig gute Stoffe + Kurzwaren - v.a. Feinstrick, (Microfaser-)Jersey, Stretch-Denim, dünnen Polarfleece, gute & schöne RVs, Ösen und Schließen - scheitern könnte. Schnittmustertechnisch mache ich mir keine Gedanken: es gibt viel, was mir gefällt (und davon schon viel in meinem Besitz ... ), zudem habe ich ein wenig Ahnung von Schnittkonstruktion und von Schnittanpassung. Das sollte also zu schaffen sein. Wobei es mein Traum wäre, Kleidungsstücke drapieren zu lernen - an meiner noch zu modellierenden Körper-Double-Püppi ... in meinem nächsten Leben dann vielleicht.

Sehen wir Dich im Nähcafé, Samba? Je mehr Mit-Näher und Cheerleader, desto besser!

Liebe Grüße,
Velvet
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ambassador nur noch online? giräffchen Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 6 24.07.2011 15:32
Inotec knäult nur noch... Minervina andere Marken 1 03.06.2010 00:31
Nur noch Lieblingsstücke-UWYH Antje_jaruschewski Nähideen 18 01.07.2009 22:37
Nur noch 3 Tage ... NähWiesel Freud und Leid 16 03.07.2007 21:34
Nur noch Schlingen!!! Pusemuckel Freud und Leid 5 03.04.2007 11:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08620 seconds with 13 queries