Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Shirt Burda 11/2012 Nr. 136 A

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.10.2012, 11:56
Benutzerbild von Sonic123456
Sonic123456 Sonic123456 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 14.895
Downloads: 12
Uploads: 0
Shirt Burda 11/2012 Nr. 136 A

Hallo ihr,

ich möchte mir ein Shirt aus der Burda nähen, das da.

Allerdings möchte in lange Ärmel , ist ja auch Kalt drausen .

Meine Überlegung dazu: ich nehm den Schnitt vom vorder und rückenteil, leg den an den Schulternähten zusammen und malen dann die Rundung für die Ärmel ab.
Dann nur noch verlängern und enger richtung Armabschluss zulaufen lassen und ich hab lange Ärmel.

Geht das so, oder denke ich grad total falsch??

Auserdem brauche ich noch hilfe bei der Anleitung, ich spreche noch nicht Burdanisch

Da steht: An den Schulternahtkannten des Vorderteils das Schrägband unterheften. Was ist unterheften? meine die einfach das schrägband an die Kante der schulternaht mit großen stichen festnähen?
Die schulternähte steppen. ist klar
Schrägband und Nahtzugabe nach hinten bügeln , auf 7mm breite zurückschneiden und zusammengefasst versäubern. den Schritt kann ich mir doch sparen wenn ich mir der Ovi nähe,oder?

Dann kommt der Halsauschnitt, der stellt mich grad vor das größte verständissproblem...

Also:Schrägband langs zur Hälfte falten und bügeln.versteh ih noch
Das doppelte Schrägband von rechts so auf den Halsauschnitt stecken, dass die Bruchkante des Bandes 7 mm breit neben der Nahtlinie im Teil liegt. keine ahnung was Burda von mir will und jetzt wirds noch verwirrender....
Dabei an der Schulternaht beginnen und enden, das unten liegende Bandende zurückschlagen, das andere Ende darüberlegen.hä?? welches Bandende? wird das schrägband auch am Rückenteil angebracht, also einmal rundrum?
Endlang der Halsauschnittlinie steppen.Halsauschnittline = linie am Halsauschnitt ohne Nahtzugabe???
Nahtzugabe zurückschneiden. Das Schrägband nach innen wenden. Die Ausschnittkante 5mm breit absteppen.

So jetzt kommt meine Übersetzung,schaut doch bitte mal ob ich richtig denke.

Also ich nehm ein Schrägband, bügel das zur hälfte zusammen, steck das einmal rundrum am Halsauschnitt an der Nahtzugabe von rechts fest und näh das mit der Ovi an.
Dann Klapp ich das nach innen und Stepp von außen noch mal drüber.
Ist das so richtig??

Wenn ich da ein schrägband nehm, ist der Auschnitt aber ganz schön steif. Sieht das dann noch gut aus?

So ich hoff ich hab euch nicht erschlagen mit meinen Fragen...

gruß sonic
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.10.2012, 20:48
Maggie89 Maggie89 ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.10.2012
Beiträge: 22
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Shirt Burda 11/2012 Nr. 136 A

Ich kann dir nicht helfen. Aber genau den gleichen Schnitt hab ich mir auch rausgesucht und versteh nur jedes zweite Wort.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.10.2012, 21:34
Benutzerbild von Sonic123456
Sonic123456 Sonic123456 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 14.895
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Shirt Burda 11/2012 Nr. 136 A

naja, dann sind wir immerhin schon 2 ahnungslose....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.10.2012, 21:40
lea lea ist gerade online
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16.963
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Shirt Burda 11/2012 Nr. 136 A

Zitat:
Zitat von Sonic123456 Beitrag anzeigen
Meine Überlegung dazu: ich nehm den Schnitt vom vorder und rückenteil, leg den an den Schulternähten zusammen und malen dann die Rundung für die Ärmel ab.
Dann nur noch verlängern und enger richtung Armabschluss zulaufen lassen und ich hab lange Ärmel.

Geht das so, oder denke ich grad total falsch??
Ich versteh nicht ganz, was Du meinst welche Rundung? Und willst Du angeschnittene oder eingesetzte Ärmel?
(Eingesetzte zu konstruieren würde ich Dir nicht empfehlen!)
Du könntest angeschnittene, fledermausähnliche Ärmel dranzeichnen. Am besten wäre es, Du hättest zur Orientierung einen anderen Schnitt mit angeschnittenen Ärmeln. Hast Du noch andere Burdas?

Zitat:
Zitat von Sonic123456 Beitrag anzeigen
Was ist unterheften? meine die einfach das schrägband an die Kante der schulternaht mit großen stichen festnähen?
Ja, und zwar so, dass es auf der späteren Nahtlinie liegt. Es soll beim Steppen der Schulternaht mit erfasst werden (dient zur Stabilisierung gegen Ausleiern)
Zitat:
Schrägband und Nahtzugabe nach hinten bügeln , auf 7mm breite zurückschneiden und zusammengefasst versäubern. den Schritt kann ich mir doch sparen wenn ich mir der Ovi nähe,oder?
Ja.
Zitat:
So jetzt kommt meine Übersetzung,schaut doch bitte mal ob ich richtig denke.

Also ich nehm ein Schrägband, bügel das zur hälfte zusammen, steck das einmal rundrum am Halsauschnitt an der Nahtzugabe von rechts fest und näh das mit der Ovi an.
Dann Klapp ich das nach innen und Stepp von außen noch mal drüber.
Ist das so richtig??
Prinzipiell schon, ich würde es aber mit der Nähmaschine annähen.
Was genau ist Dir an der Anleitung nicht klar? Mach einfach, was da steht.
Du sollst es nicht irgendwo auf die NZG stecken, sondern so, dass der Bruch des Schrägbands 7mm von der Nahtlinie entfernt liegt, und zwar Richtung Teil, nicht Richtung Rand.
Das Schrägband hat 2 Enden und das, das unten zu liegen kommt, wird eingeschlagen.
Sonst siehst Du nämlich die Fransen später aus dem Ausschnitt gucken.
Zitat:
Wenn ich da ein schrägband nehm, ist der Auschnitt aber ganz schön steif. Sieht das dann noch gut aus?
Mit der Nähmaschine gesteppt wird das nicht zu steif. Es kommt auch auf Deinen Stoff an - Du musst ja kein mega-grobes BW-Schrägband nehmen,
da gibt es ja auch Alternativen (dünne BW, Polyester-Satin, Kunstfaser-Organza). Oder Du machst einen Besatz, mit Vlieseline verstärkt.

Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ottobre 3/2012 Nr. 9 Robots Shirt Süsser Knopf Fragen zu Schnitten 6 28.05.2012 14:09
Shirt Nr. 114 aus Burda 11/2011 mit einfachem V-Ausschnitt? rea silvia Fragen zu Schnitten 12 02.01.2012 12:43
Shirt Nr. 7 (verona) Ottobre 2/11 mickymaus123 Fragen zu Schnitten 6 09.04.2011 11:18
die entstehung von modell 136 aus der burda 11/04 nagano Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 31 20.12.2004 02:06
burda 11/04 modell 136 - verarbeitung der schulterblenden nagano Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 21.11.2004 19:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07364 seconds with 13 queries