Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Shirtanpassung

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 09.11.2012, 09:53
Benutzerbild von AndreaS.
AndreaS. AndreaS. ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Frankfurt, Main
Beiträge: 7.387
Downloads: 12
Uploads: 1
AW: Shirtanpassung

Zitat:
Zitat von velvet-sateen Beitrag anzeigen
Ich bin mir nicht sicher, ob ich alles verstehe, was Du planst ... Dennoch my 2 cents (ja, schon wieder ):
  • der Ärmel ist noch eine Spur zu eng
  • der Verlauf der hinteren oberen Armkugel ist viel zu flach und muß höher. Das sieht man auf dem Foto von der Seite sehr deutlich. Darunter aber verläuft die Naht gut. Entsprechend würde ich Stofftantes Methode abwandeln und nur im oberen Drittel des Armlochs anwenden und parallel verschieben (ihre Zeichnung macht den horizontalen Einschnitt unterhalb des Armlochs und scheint auch ein wenig zu "kippen"?)
  • entsprechend würde ich die Armkugel im korrespondierenden Bereich "aufstocken"
  • vorne kannst Du sicher 1 cm in der Breite rausnehmen, aber ich bin nicht sicher, ob ich das nicht einfach an der Seitennaht wegnehmen würde und wegen der ebenfalls im oberen Drittel recht schrägen Verlauf der Ärmel/Armkugelnaht wie beim Rücken eine Parallelverschiebung machen würde, mit horizontalem Einschnitt im Armloch und nicht darunter
  • auch hier die Armkugel im korrespondierenden Bereich "aufstocken"

Was immer Du tust: viel Erfolg! Dein Durchhaltevermögen ist bewundernswert, ehrlich!

Liebe Grüße,
Velvet
Wie schon gesagt: immer her mit den Vorschlägen

ajnoshb hatte geschrieben, dass sie ihre VT unter dem Ärmel etwas breiter macht, vermutlich um einer FBA vorzubeugen

Zitat:
Zitat von velvet-sateen Beitrag anzeigen
  • der Ärmel ist noch eine Spur zu eng
Denke ich auch, bin mir aber nicht sicher, ob es nicht besser wird, wenn der Ärmel nun 1,5cm weiter oben sitzen wird.
Zitat:
Zitat von velvet-sateen Beitrag anzeigen
  • der Verlauf der hinteren oberen Armkugel ist viel zu flach und muß höher. Das sieht man auf dem Foto von der Seite sehr deutlich. Darunter aber verläuft die Naht gut. Entsprechend würde ich Stofftantes Methode abwandeln und nur im oberen Drittel des Armlochs anwenden und parallel verschieben (ihre Zeichnung macht den horizontalen Einschnitt unterhalb des Armlochs und scheint auch ein wenig zu "kippen"?)
Ah, Du meinst ich brauch den Armausschnitt nicht höher sondern nur die Schulter kürzer. Hmmm...
Zitat:
Zitat von velvet-sateen Beitrag anzeigen
  • entsprechend würde ich die Armkugel im korrespondierenden Bereich "aufstocken"
Du meinst Armkugel quer durchschneiden und 1cm einfügen?
Zitat:
Zitat von velvet-sateen Beitrag anzeigen
  • vorne kannst Du sicher 1 cm in der Breite rausnehmen, aber ich bin nicht sicher, ob ich das nicht einfach an der Seitennaht wegnehmen würde und wegen der ebenfalls im oberen Drittel recht schrägen Verlauf der Ärmel/Armkugelnaht wie beim Rücken eine Parallelverschiebung machen würde, mit horizontalem Einschnitt im Armloch und nicht darunter
  • auch hier die Armkugel im korrespondierenden Bereich "aufstocken"
Wo genau meintest Du jetzt "vorne" den 1cm Breite rausnehmen?

Wenn ich den Armausschnitt höher haben will, habe ich die Änderungen natürlich am VT und RT gemacht. Ich mache heute abend noch mal Fotos von den Änderungen an den Schnitteilen und dann schneide ich mal zu.
Ich bin echt gespannt
__________________
LG, Andrea

Ich use auch wieda


What if I fall?
Oh, but my darling what if you fly?
Eric Hanson

Geändert von AndreaS. (09.11.2012 um 09:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.11.2012, 11:32
velvet-sateen velvet-sateen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 255
Blog-Einträge: 21
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Shirtanpassung

Hallo Andrea,

aufgrund der Bilder würde ich spontan sagen, daß die Höhe des Armlochs gut ist und nicht höher muß. Aber Bilder können auch täuschen ...

Wenn Du magst - und es mit der Kamera in der Hand hinbekommst -, dann mach' doch noch ein Foto von vorne, wo Du einen Arm seitlich gerade etwas anhebst. Dann sieht man besser, wieviel Stoff da unterm Arm ist und wie hoch oder tief das Armloch ist. Und vielleicht noch mit derselben Armhaltung ein Foto von der Seite - damit man den Verlauf der Seitennaht sieht (lotrecht oder irgendwo hinziehend - vielleicht nach hinten ziehend?), wenn Du den Arm nicht zum Fotografieren nach vorne oben hältst.

Der Verlauf der Ärmelansatznaht gefällt mir nämlich ziemlich gut - bis zum besagten oberen Drittel, dann kippt das zu sehr von der natürlichen Schulter weg. Mit "Ärmel korrespondierend aufstocken" meine ich, daß Du an der Stelle der Armkugel punktuell genau dort das anzeichnest, was Du an der Schulter wegnimmst.
Der Grund: Arm und Schulter sind ja mit dem Stoff an sich ganz gut bedeckt, aber die Verteilung auf Ärmel und VT/RT könnte optimaler sein. Also nicht quer durchschneiden und alles um 1 cm erhöhen: das würde wieder neue Probleme schaffen.

Mein Ansatz wäre insgesamt ein wenig anders: ich würde vom genähten Probemodell ausgehen und es dann erst auf den Schnitt übertragen; für solche Änderungen finde ich das am einfachsten:
  • markiere mit einer quergesteckten Nadel, ab wo die Ärmelansatznaht zu schräg ist: sowohl am VT als auch am RT.
  • mit weiteren Stecknadeln den optimalen Nahtverlauf zwischen den Nadeln simulieren (= stecken)
  • mit einem auswaschbaren Textilmarker alles so markieren, daß an VT und RT der neue Nahtverlauf zu sehen ist UND daß beim Ärmel klar ist, ab wo der Verlauf der Ärmel geändert, sprich: ab wo aufgestockt werden muß!
  • Ärmel abtrennen und die Quermarkierungen am Ärmelschnitt (= der aus Folie oder Papier) einzeichnen.
  • am Probemodell aus Stoff die NZG entlang der neuen Verläufe des Armlochs anzeichnen.
  • nun kommt ein wichtiger Schritt: entlang der eingezeichneten NZG-Linie den Stoff abschneiden (so daß Du einen Fitzel Schulternaht mit zwei kleinen schmalen und spitz zulaufenden "Bändern" daran hast).
  • den Ärmelschnitt (aus Folie oder Paier) vor Dir hinlegen, Folie (oder Papier) an das obere Drittel der Armkugel kleben, damit Du da den neuen Ärmel malen kannst.
  • jetzt kommt das eigentliche "Aufstocken": den abgeschnittenen Stoffitzel von VT/RT nun so drandrapieren, daß die Schulternaht des Fitzels am Schulternahtansatzpunkt zu liegen kommt, das vom VT abgeschnittene Streifchen an den "Vorderärmel" und das vom RT abgeschnittene Streifchen an den "Hinterärmel". Die "Endstücke" sollten nun ziemlich genau da liegen, wo Du vorhin die Quermarkierungen eingezeichnet hast.
    Das meine ich mit Aufstocken: was Du an der einen Stelle wegnimmst, packst Du an die andere ran.

Bei der Ärmelweite würde ich persönlich darauf tippen, daß er zu eng bleiben wird, aber da lassen wir uns in der Praxis mal überraschen.

Den 1 cm in der Breite würde ich je 0,5 cm pro Seite am Armloch wegnehmen.

War das irgendwie verständlich? Bin leider keine Heldin der Zeichnungen, weder von Hand noch elektronisch. Für einen WIP fehlt mir aktuell die Zeit, aber vielleicht ist's ja doch irgendwie nachvollziehbar ... wenn nicht: entweder fragen oder mein Geschreibsel ignorieren!

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Velvet
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.11.2012, 14:44
stofftante stofftante ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.537
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Shirtanpassung

Andrea: Vielleicht täusche ich mich - aber zur Beachtung bevor Du etwas änderst :
Was hast Du mit dem Halsausschnitt gemacht? Vor allen weiteren Änderungen würde ich den erstmal mit dem Schnitt vergleichen.
So große Ausschnitte dehnen sich schnell - besonders wenn dann noch Ärmel als Gewicht daran ziehen. Eine Stütznaht machen und auch die Schulternaht mit einem Schrägstreifen untergelegt nähen. Dann erst den Ärmel einsetzen.
lg
heidi
Dieser Schnitt mit der eigentümlichen Schulternaht: das kann nicht sein.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.11.2012, 20:25
Benutzerbild von AndreaS.
AndreaS. AndreaS. ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Frankfurt, Main
Beiträge: 7.387
Downloads: 12
Uploads: 1
AW: Shirtanpassung

Zitat:
Zitat von stofftante Beitrag anzeigen
Andrea: Vielleicht täusche ich mich - aber zur Beachtung bevor Du etwas änderst :
Was hast Du mit dem Halsausschnitt gemacht? Vor allen weiteren Änderungen würde ich den erstmal mit dem Schnitt vergleichen.
So große Ausschnitte dehnen sich schnell - besonders wenn dann noch Ärmel als Gewicht daran ziehen. Eine Stütznaht machen und auch die Schulternaht mit einem Schrägstreifen untergelegt nähen. Dann erst den Ärmel einsetzen.
lg
heidi
Dieser Schnitt mit der eigentümlichen Schulternaht: das kann nicht sein.
Heidi, das hatte ich hier schon bemerkt
Zitat:
Zitat von AndreaS. Beitrag anzeigen
Die Schulter muss ich wieder ein wenig schräger machen. Ich habe zwar gerade Schultern, aber nicht gar so gerade.
Ich nähe meine Schulternähte IMMER mit Schrägstreifen Aber ich will ja nicht meinen figurnahen Schnitt optimieren Heidi, sondern den Ottobreschnitt, der drunter liegt
__________________
LG, Andrea

Ich use auch wieda


What if I fall?
Oh, but my darling what if you fly?
Eric Hanson
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.11.2012, 11:04
Benutzerbild von AndreaS.
AndreaS. AndreaS. ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Frankfurt, Main
Beiträge: 7.387
Downloads: 12
Uploads: 1
AW: Shirtanpassung

So, ich hab den Fred mal in die WIPs verschieben lassen. Danke Marion

Gestern abend hatte ich dann neu zugeschnitten. Folgende Änderungen sind mit eingeflossen:
  1. Die Schultern wurden höher gesetzt und wurden um 1,5cm schmaler (Methode von Stofftante)
  2. Das VT wurde unter dem Arm 2cm breiter. Das geht aus der Taille schmal raus und wird oben breiter
  3. Die SN des VT wurde 2cm höher zugeschnitten, nach Ullas Methode
Shirt8.jpg

Grundsätzlich finde ich das von vorne bisher das beste Ergebnis! ABER der Ärmel war immer noch zu eng Dann habe ich die Stelle, an der Zug ist mit Kreide markiert, den Ärmel rausgetrennt, auf das Schnittmuster übertragen und genau an der Stelle noch einmal verbreitert: Ein Kreuz auf das Schnittmuster gemalt und bis zum Rand aufgeschnitten. Dann habe ich den Ärmel à la Burda am rückwertigen Ärmel verbreitert. Ich hoffe Ihr könnt das erkennen:
Ärmel3.jpg
Ich bin mir allerdings nichts sicher, ob Punkt 2 und 3 nicht zu viel des guten war

Dann habe ich vergessen Bilder zu machen... Ergebnis: Der Zug ist weg, aber ich habe jetzt eine Falte an der Ärmelnäht vom RT. Bevor ich jetzt hier mit Try & Error viel Zeit (und Stoff vergeude, auch wenn das nur Coupons für 5EUR waren) vergeude, habe ich beschlossen mir am Freitag profesionelle Hilfe zu holen . Nächstes WoE gibt es an dieser Stelle wieder mehr Bilder und vllt auch schon ein sehr gutes Ergebnis
GsD habe ich meinen Slipschnitt wiedergefunden, so dass ich diese Woche doch noch ein wenig produktiv sein kann.

Und jetzt geht es erst mal ran die Steuern. YIPPIEH. Für einen Sonntag kann ich mir absolut nichts Schöneres vorstellen!
__________________
LG, Andrea

Ich use auch wieda


What if I fall?
Oh, but my darling what if you fly?
Eric Hanson
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13096 seconds with 13 queries