Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Brautkleider und Festmode


Brautkleider und Festmode
...


Brautkleid selbst nähen - Kosten und Können?

Brautkleider und Festmode


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.10.2012, 14:52
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.435
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Brautkleid selbst nähen - Kosten und Können?

Der Materialeinkauf hat m.E. oft weniger mit der Qualität des Materials zu tun, als mit dem "gewußt wo".

Dazu kommt, eine Schneiderin kann nur Material anbieten, das sie immer in gleichmäßiger Qualität bekommen kann. Das ist natürlich teuer, gerade wenn man Spitze dabei hat.

Kauft man für sich selber und hat Zeit, kann man auch eine extrem hochwertige Spitze als Rest für sagen wir 70 EUR/m statt 150 EUR/m bekommen. o.ä. Dann muß man nur für sich selber entscheiden, ob einem jetzt genau die Spitze gefällt und man weiß dann ggf. auch, wie viel man davon brauchen wird und ob einem eben der Rest reicht. Die Schneiderin kann das nicht, die muß das Angebot "aus dem Katalog" nehmen, was dann eben entsprechend teuer ist.

Das wären dann in der oben genannten Preisklasse auch Spitzenstoffe, bei denen ich nicht viel mehr als 1,20m an einem Kleid sehen wollte, alles andere würde ich dann als extrem überladen empfinden. Oder vielleicht sogar eher nur 70 cm.

Da sind wir dann bei "Geschmackssache". Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, 800 EUR an Material in ein Kleid zu verbauen, das ich hinterher auch tragen wollte. (Es sei denn, es wäre tatsächlich Gold oder Platin am Stoff... )
Und natürlich auch basierend darauf, daß ich nur für mich kaufen müßte, was günstiger ist, als das was mir das Schneideratelier aus dem Katalog anbieten könnte.

Aber wer glaubt, unter 15000 EUR nicht schön heiraten zu können, der hat zu viele Hochzeitsmagazine gelesen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Creativa 2017 - die Beute
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.10.2012, 15:17
Benutzerbild von Luisia
Luisia Luisia ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2010
Ort: Hartmannsdorf/Sachsen
Beiträge: 14.869
Downloads: 56
Uploads: 0
AW: Brautkleid selbst nähen - Kosten und Können?

Also ich habe mein Brautkleid selber genäht, weil ich es einfach so gern selber machen wollte + es hat Riesenspaß gemacht!
Allerdings hat mir eine liebe Freundin beim anpassen geholfen, das bekommt man wirklich schlecht hin.

Den Stoff + Zubehör, wie Bügelsteinchen + co. hatte ich von einer Brautkleidschneiderin + den grünen Stoff dazu von einem anderen Internetanbieter.
Preis weiß ich jetzt nicht mehr so - vielleicht so etwa 100€ für Kleid, Jacke, Täschchen, Schuhe + die anderen Spielereien wie Schleier, Strumpfband, Schleifen für Brautstrauß + Auto + das Untendrunter

Wenn ich mir genügend Zeit eingeplant hätte, hätte es sicher noch eine Portion mehr Spaß gemacht .... aber wer arbeitet bei wirklich wichtigen Sachen nicht auf den letzten Moment? :schneider:

fröhlich verheiratet grüßt die Lu
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.10.2012, 15:32
Benutzerbild von Schoki
Schoki Schoki ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: NRW
Beiträge: 14.881
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Brautkleid selbst nähen - Kosten und Können?

Oh ja, diese Hochzeitsmagazine!


Bei den Planungen für meine erste Hochzeit (die dann gar nicht statt gefunden hat), hatte ich auch zig von diesen Hefte zuhause und schwebte in höheren Sphären, was meine Vorstellung der Hochzeit anging. Da hätte das ganze bestimmt 100.000 Euro gekostet

Bei meiner "richtigen" Hochzeit (die dann wirklich statt gefunden hat), waren mir die Zeitschriften egal, ich hatte sie längst entsorgt. Die Vorstellungen hatten sich geändert und so haben mein Mann und ich mit 40 Gästen einen wunderschönen Hochzeitstag verbracht, der ca. 4.000 gekostet hat. Sektempfang nach dem Standesamt mit allen Gästen und Kollegen haben die Kollegen meines Mannes organisiert und uns geschenkt. Gefeiert haben wir in einem Restaurant mit Kaffee, Kuchen und Abendbuffet, abends DJ.

Mein Kleid habe ich selbst genäht, ich wusste das sofort, nachdem mir mein Mann den Heiratsantrag gemacht hat. Und es war eine riesige Freude und viel Spaß, das zu machen. Ich habe es auch irgendwie mit einer völligen inneren Ruhe gemacht und alles hat gut geklappt. Ich hatte vorher aber auch vom Rock zwei und vom Korsett vier oder fünf Probemodelle gemacht. Geheiratet haben wir Ende Juni, das erste Probemodell habe ich im Januar genäht. Da ich im Frühjar einen großen Umzug hatte, habe ich erst Anfang Mai mit dem richtigen Kleid begonnen und war eine Woche vor der Hochzeit fertig. Und da fällt mir noch ein: Wenn man selbst näht und in Weiß heiraten will: Vor jedem Arbeitsbeginn am Kleid: Abschminken, zwischendurch öfters die Hände waschen und Pflaster bereit halten! Sonst kann man sich den schönen Stoff versauen.

Ob man selbst näht, hängt von Vorstellung und Können bzw. Durchhaltevermögen ab. Mein Kleid war ein Zweiteiler und bestand aus Seide und Spitze. Das Material hat ca. 350 Euro gekostet. Der Rock war nicht weit geschnitten, sonst wäre das natürlich teurer geworden. Meine Eltern haben mir das Material und noch die Schuhe geschenkt, da sie meinten, sie hätten mir ohnehin das Brautkleid zahlen wollen. Ich habe mich nicht gewehrt

Viele Grüße
Erika
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.10.2012, 16:04
Birgit_dasgrosseichbinich Birgit_dasgrosseichbinich ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: In der Nähe von Wien
Beiträge: 8
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Brautkleid selbst nähen - Kosten und Können?

oh ja, dass Hochzeitsmagazine böse sind kann ich nur bestätigen

und wieviel eine Hochzeit kostet ist wirklich sehr unterschiedlich und von den persönlichen Vorstellungen und Prioritäten abhängig!

Wobei, ich hatte sogar ein unter 20Euro-Standesamthochzeitskleid

Ich habe ca. 2,5m 3,5Euro teuren altrosa Kunstfaserstoff der mir soooo toll gefallen hat (und soooo scheußlich zu verarbeiten war weil er gar so arg ausgefranst ist bei Verarbeiten) zusammen mit einwenig günstigstem Futterstoff und einem 3Euro Reißverschluss zu einem knielangen Kleid verarbeitet

Über den Preis von dem A-Linien-Kleid mit Schleppe für die Kirchliche Trauung dessen oberste Schicht komplett aus Spitze war und 7 Unterröcke hatte schweige ich mich allerdings mal aus, das war dann der komplette Gegensatz zu dem schön schlichten Standesamtkleid aber ich wollte es unbedingt haben ...

Liebe Grüße,
Birgit
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.10.2012, 16:15
Benutzerbild von lotos.bluete
lotos.bluete lotos.bluete ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: Maintal, Hessen
Beiträge: 15.148
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Brautkleid selbst nähen - Kosten und Können?

Zitat:
Zitat von Ninas Beitrag anzeigen
Hört sich toll an und sieht gut aus!
Was hat denn die Miete gekostet?
Ich meine mich zu erinnern, dass wir nur für das Catering des Burgrestaurants 3000 Euro bezahlt haben - eine extra Miete hätten wir ohne Catering zahlen müssen.
__________________
Liebe Grüße,
Lotosblüte


-----------------------------------

Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Größe kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brautkleid und Hochzeitsweste selbst reinigen? Liabell Brautkleider und Festmode 12 23.05.2011 12:30
Die perfekte Basisgarderobe - Das können wir selbst! September 2010 Vanilia Nähcafe 427 28.12.2010 16:56
Die perfekte Basisgarderobe-Das können wir selbst! Oktober 2010 egwene2211 Nähcafe 560 03.11.2010 07:52
Brautkleid selbst kürzen? KatMD Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 19 02.10.2010 09:39
Strickstoff selbst herstellen und dann Nähen Freesie Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 05.09.2006 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09542 seconds with 13 queries