Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Welcher Stoffpreis ist eure persönliche Schmerzgrenze-bei Alltagskleidung???

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 16.10.2012, 22:49
Benutzerbild von namibia2003
namibia2003 namibia2003 ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: 63110
Beiträge: 3.034
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welcher Stoffpreis ist eure persönliche Schmerzgrenze-bei Alltagskleidung???

Diese Frage wo meine Schmerzgrenze beim Stoffpreis liegt habe ich mir so noch nie gestellt. Bisher habe ich das immer aus dem Bauch heraus entschieden.
Das liegt wohl auch daran, das ich nur für mich nähe.
Bisher hat mir allerdings noch kein Stoff gefallen der teurer als 30 €/m war, Glück gehabt.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.10.2012, 22:51
metamorphose81 metamorphose81 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.12.2007
Beiträge: 211
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welcher Stoffpreis ist eure persönliche Schmerzgrenze-bei Alltagskleidung???

Ich lege viel Wert auf ehrliche Stoffe...kein Synthetik mehr (auch beim Futter) und soweit wie möglich auch fair gehandelte Stoffe...vorzugsweise Rohstoffe aus Europa und Webereien aus Europa. Natürliche Stoffe sind generell etwas teurer. Für einen Mantelstoff guter Qualität bezahle ich durchaus gern auch 50,-/lfm. Das fertige Produkt würde mich im Geschäft sicher einen 4stelligen Betrag kosten.
Ich bin kein trendabhängiger Kleidungstyp, daher nähe ich zeitlose Kleidung und brauche nicht ständig erneuern.
__________________
LG
http://metamorphose81.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.10.2012, 09:31
MaxLau MaxLau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2005
Ort: Hessisch Lichtenau
Beiträge: 15.198
Blog-Einträge: 25
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Welcher Stoffpreis ist eure persönliche Schmerzgrenze-bei Alltagskleidung???

@metamorphose81: Boah, ich war auf deinem Blog und bin begeistert. Ja, wenn man so gut arbeiten kann, dann darf man mit gutem Gewissen Geld für seine Werke ausgeben. (Das meine ich vollkommen ernst - ohne jegliche Ironie.)
Mir gefällt was du machst.

Ich habe keine Schmerzgrenze beim Stoff. Wenn mir der Stoff zu teuer ist, dann kaufe ich ihn nicht. T-Shirts nähe ich fast nie, also weiß ich gar nicht so genau wie dort die Preise sind. Für den letzten Viskose-Jersey habe ich 29,90 Euro pro Meter ausgegeben und der wurde für ein Kleid verwendet.
Ich habe hier noch einen Boucle für 59,00 €/Meter liegen, der sich im Frühjahr zu einem Chanel-Jäckchen umwandeln soll.
Der größte Teil meiner Garderode ist zeitlos. Ich trage noch Blazer, die bereits 15 Jahre alt sind. Und ... ja, ich liebe Mode und bin interessiert an neuen Trends, die meinem Stil entsprechen. (Die Blazer mit den überdimensionalen Schulterpolster trage ich natürlich auch nicht mehr.)
Ich habe das Glück, dass ich bei meinem Hobby nicht immer auf das Geld achten muss. Ich weiß, das hört sich für einige äußerst arrogant an, aber ich bin auch sehr dankbar dafür, dass dies momentan so ist. So etwas kann sich nämlich auch sehr schnell ändern.
__________________
Liebe Grüsse

Martina
_____________________________________________

Mein Blog: MaxLau

Ich glaub', jetzt hat sie's!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 17.10.2012, 10:51
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.405
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Welcher Stoffpreis ist eure persönliche Schmerzgrenze-bei Alltagskleidung???

Ja, mit der Erfahrung steigen sowohl die Ansprüche als auch die Kompetenz, Stoffe beim Angreifen beurteilen zu können.
Meine persönliche Schmerzgrenze liegt bei 70 Euro pro Meter und der Preis muss wirklich gerechtfertigt sein. Noch lieber ist es mir, wenn ich dieselbe Qualität als Reststück um die Hälfte kriege..........
Vor ein paar Jahren habe ich in einem guten Buch folgende Maxime gelesen: die beste Qualität für die Sachen, die man täglich trägt, und nicht für Anlasskleidung. Dem kann ich nur zustimmen. Daher eben Qualitätsstoffe für den Wintermantel, die Jeans, die Blusen und T-Shirts und Kompromisse beim Ballkleid.
Ich glaube aber, dass das Wichtigste der systematische Aufbau einer Garderobe ist. Gute Basics in passenden Schnitten, eine nette Sammlung von Accessoires (Caritasmärkte und Designer-Second-Hand-Shops) und eine kompromisslose Haltung allen Modetrends gegenüber ergibt auf die Dauer gesehen die kostengünstigste Garderobe.
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.10.2012, 10:58
Benutzerbild von silvanart
silvanart silvanart ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Limburg a.d. Lahn
Beiträge: 273
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Welcher Stoffpreis ist eure persönliche Schmerzgrenze-bei Alltagskleidung???

Wenn ich was für mich nähe, produzier ich noch sehr viele Teile für die Tonne, da kann ich mir keine Stoffe für 20€/m "leisten". Da liegt meine Grenze so bei ca 10€. Bei Kindersachen kann es schon bis 15/20€ gehen.

Sobald ich mehr Erfahrung beim Nähen für Erwachsenenkleidung hab, werden die Stoffpreise bestimmt auch steigen. Dann trag ich die Sachen aber auch lang genug, das sich das wieder rechnet.

Momentan freu ich mich einfach über jedes Schnäppchen und jedes tragbare Kleidungsstück, das zustande kommt.

LG
Silvana
__________________
Mein "Onlinetagebuch"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Historische Alltagskleidung/Arbeitskleidung Fred51 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 02.02.2008 21:30
Speicherplatz bei Blog-Anbietern: Welcher ist ausreichend? stoffsuechtige Rund um PC und Internet 20 11.05.2007 17:04
Persönliche Leitlinien bei Eurem Hobby myfairlady Andere Diskussionen rund um unser Hobby 26 02.08.2005 16:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15992 seconds with 13 queries