Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 14.10.2012, 01:24
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.760
Blog-Einträge: 140
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Ich kann mich auch nicht erinnern, das Problem früher gehabt zu haben, wenn ich z.B. H200 gekauft hab. Aber schon seit einer Weile zehre ich von einem größeren Stück Vlieseinlage, wo ich nicht genau weiß, was es ist. Hab ich als Vlieseinlage "mittel" für Kleinteile an Blusen und Kleidern gekauft. Beschreibung entspricht dem, was Vlieseline zu H200 schreibt. Es ist recht dünn, in eine Richtung fest, in die andere kann man es ziemlich auseinanderziehen. Man sieht die Klebepunkte gut durch. Und bei der ersten Verarbeitung hatte ich dann schöne Klebepunkte am Bügeleisen. Sollte ich also wissen, denke aber immer nicht dran. Nur mit Erinnerung...
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.10.2012, 14:48
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.180
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Bei no name Einlagen ist das halt immer so eine Sache... vor allem, weil man keine Anleitung dazu bekommt... Und das alles selber raus finden muß.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14.10.2012, 17:07
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.180
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Heute durfte dann endlich auch mal die Nähmaschine ran.

Von meiner Arbeitsweise her versuche ich so zu nähen, daß ich immer möglichst viele Nähschritten hintereinander haben und dann auch wieder möglichst viele Bügelschritte. Damit ich nicht ständig zwischen Maschine und Bügelbrett hin und herlaufen muß.

Vorgehen ist im Grunde genommen einfach: Ich nehme die Anleitung, fange vorne an und nähe den ersten Schritt (bzw. stecke oder hefte das erst mal und lege es neben die Maschine). Dann gehe ich die Anleitung durch, bis ich wieder zu einem Schritt komme, den ich schon machen kann, weil er nicht einen anderen Schritt als Vorbereitung braucht... etc.

Das wird dann alles genäht, danach alles zum Bügeltisch gebracht und entsprechend ausgebügelt.

Klingt kompliziert? Ist es nicht. Also mal ganz konkret.

Erster Schritt sind die Abnäher (die ich ja nur noch im Vorderteil habe). Die werden also genäht. Bei so kurzen und geraden Abnähern markiere ich nur die Spitze und die beiden Anfangspunkte auf dem Schnitteil. Dann verbinde ich Anfangspunkt und Spitze auf einer Seite mit dem Markierstift mit der Kreidemine (von Prym) mit einer geraden Linie (Handmaß), falte den Abnäher, stecke quer zur Faltlinie und nähe auf der gezeichneten Linie von oben zur Spitze hin.

Um unten zu vernähen nähe ich einige Zentimeter ohne Stoff über die Spitze hinaus, damit sich die Faden schön verdrillen.

grsp1116.jpg

Dann mache ich einen lockeren Knoten...

grsp1117.jpg

Den ich mit Hilfe einer Stecknadel vorsichtig ganz eng an den Stoff bzw. die Abnäherspitze hinschiebe. Dabei wird der Knoten auch schön fest gezogen.

grsp1118.jpg

Das ganze mache ich noch zwei Mal, schiebe dabei jeden Knoten recht nah an den Knoten davor. Und dann schneide ich den Faden ab. Das Ende ist dann ca. 1cm lang.

Ist noch nie aufgegangen. (Auch nicht, bevor ich Alterfil verwendet habe. Daß sich AlterfilS beim Bügeln an sich selber fixiert ist natürlich ein zusätzliches Plus, aber wie gesagt, auch mit anderem Nähgarn hat das immer gehalten.

grsp1119.jpg

Nach dem Ausbügeln (erst von der linken Stoffseite von beiden Seiten die Naht flach bügeln, dabei nur bis zur Abnäherspitze bügeln, nicht darüber hinaus, danach von der linken Seite den Abnäher zur Mitte bügeln, anschließend noch mal von der rechten Stoffseite, gerne mit Bügeltuch dazwischen) habe ich dann das. Wer genau hinsieht, erkennt noch eine Stütznaht am Tascheneingriff.

Und drüber liegt einer meiner beiden Stoffstreifen, die in der Burda Anleitung nicht vorkommen. Der Länge nach zur Hälfte gefaltet und gebügelt, rechte Seite außen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.10.2012, 17:23
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.180
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Der nächste mögliche Schritt in der Anleitung ist dann die Vorbereitung der Tasche.

grsp1120.jpg

Von Versäubern steht nichts in der Anleitung, aber mit Blick auf meine Stoff fand ich das doch sinnvoll. Dann wird die Obere Kante umgebügelt und geheftet. Dann geht das Teil wieder direkt zum Bügeltisch und wartet dort auf die nächste "Ladung" von der Nähmaschine.

grsp1121.jpg

Auch die Taschenklappe kann ich schon jetzt nähen. Und natürlich wenden und bügeln. Die Stecknadel kennzeichnet die spätere Außenseite.

grsp1122.jpg

Und nicht zuletzt können die Teile für den äußeren und den inneren Bund zusammengenäht werden. Der innere Bund ist der untere, bei dem die Nahtzugaben etwas stärker zurückgeschnitten sind.
Ich nehme dafür gerne die Zickzackschere, weil sich dann keine sichtbaren Kanten durchdrücken können.
Denn inneren Bund habe ich übrigens auch dazu benutzt, zu testen, wie sich die G785 auf diesen Stoff am besten aufbügeln läßt. Beim ersten Teil war es zu viel Dampf, da wellt sie sich ein wenig, deswegen wird das der Innenbund. (Das verfahren spart eine ausführliche Bügelprobe. Da mir die Einlage hinreichend vertraut ist, kann ich das hier so machen.)

Da wo der Bund später an die Hose kommt ist die Nahtzugabe außerdem schräg angeschnitten, um später weniger aufzutragen. Oben lasse ich sie "glatt", weil ich finde, daß das den Bund an der Stelle, wo er sich am wenigsten dehnen soll gleich noch etwas stabilisiert.

Die Bundteile werden dann auch weggelegt, denn die sind so weit fertig und warten dann auf ihren Einsatz.

(Der zweite Vorteil meiner Arbeitsweise: Man hat am Ende nicht viele kleine und zeitaufwendige Schritt übrig, die man irgendwie noch machen muß...)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15.10.2012, 19:48
Benutzerbild von GIS
GIS GIS ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.01.2011
Ort: Wien-Leoben
Beiträge: 138
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Super, dass du weitermachst und so schöne Fotos reinstellst

Darf ich dich fragen, wie breit dein Beleg für den Reissverschluss ist??

(Ich hab' da einen 'Hosenrohschnitt', der hat vorläufig noch gar keinen Beleg und Bund hat er auch noch nicht...)

Danke und liebe Grüße,
Gabi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
140 , burda , burda 3/11 , hose , modell 140 , schnitt , zeitschrift

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Hosenverarbeitung - Burda 3/2011, Modell 140 nowak Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 13 09.10.2012 22:45
ich WiPe ein Silvsterkleid: Modell 119 B aus der November-Burda minea79 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 12.03.2012 16:11
Burda 05/06 Modell 140 Indranett Fragen zu Schnitten 5 04.05.2011 17:47
Burdastyle 4/2011 Modell 140 - Eure Meinung bitte Schoki Mode-, Farb- und Stilberatung 22 25.04.2011 21:52
Auch ich nähe mir jetzt ein Kleid... und zwar aus Burda 04/07 das Modell 132 FroschKarin Mai 2007 - Kleider 24 27.05.2007 20:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:59 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10149 seconds with 14 queries