Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 22.10.2012, 21:30
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.446
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Hoppla, jetzt mußte ich mal weg und der Termin hat etwas gedauert...

Weiter geht es mit dem Hosenschlitz.
(Es gibt übrigens ziemlich viele Möglichkeiten, in welcher Reihenfolge man den Schlitz näht, das ist eine davon. Man kann es auch anders machen, aber da ich zu faul war nachzugucken, nehme ich hier einfach die Anleitung von Burda.)

grsp1177.jpg

Zuerst wird die Schrittnaht genäht, aber nur von der inneren Beinnaht bis zum Schlitzende. Das Schlitzende ist eine der wenigen Markierungen, die ich fast immer auf den Stoff übertrage.

grsp1178.jpg

Dann wird die rechte Seite gebügelt. Der Besatz wird genau an der vorderen Mitte umgebügelt. (Ist ja eine Damenhose...) Die vordere Mitte markiere ich nicht, ich habe einen kleinen Knips oben wo sie anfängt und bügle dann so, daß es genau zu dem Punkt geht, wo ich mit Nähen aufgehört habe. Falls es mal um einen oder zwei Millimeter nicht aufgeht, richte ich mich einfach nach meiner Naht. Wenn diese Bügelkante gerade ist, dann sieht der Hosenschlitz hinterher auch gerade aus.

grsp1179.jpg

Jetzt muß ich noch mein Hüftpassenteil korrigieren. Das hat eine Nahtzugabe, die ich da gar nicht brauche, die muß abgeschnitten werden. (Die Anleitung macht das schon vorher, ich bin aber zu faul, das abzumessen. Ich schau jetzt einfach, um wie viel das Teil zu lang ist.

grsp1180.jpg

Und schneide es entsprechend ab.

grsp1181.jpg

Danach wird der Beleg wieder drüber geklappt.

grsp1182.jpg

Auf der linken Seite mache ich das so ähnlich, nur nicht genau auf der vorderen Mitte, sondern etwas daneben. Das ein kleiner Untertritt stehen bleibt. Burda sagt 5mm, ich glaube, meiner ist eher sechs, vielleicht sieben. Das geht nach Augenmaß und hier spielt ein Millimeter keine Rolle.
Ich ziehe auf dem Bild mal die Schrittnaht auseinander, damit man sieht, auf der rechten Seite geht die gebügelte Falte genau bis zum Ende der Naht, auf der linken Seite liegt sie etwa einen halben Zentimeter daneben.

Danach kommt wieder der Teil mit dem Abschneiden des Hüftpassenteils. Hier weiche ich von Burda ab, weil Burda hier vorsieht, das Hüftpassenteil nur so groß wie den Taschenbeutel zu schneiden. Ich mag das aber ganz gerne, wenn beide Hüftpassen bis zum Schlitz laufen.

grsp1183.jpg

Und wenn man jetzt den Schlitz zulegt, vordere Mitte auf vordere Mitte, dann liegt von hinten gesehen die linke Seite über der rechten Seite, ich habe also einen kleinen Untertritt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Creativa 2017 - die Beute
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 22.10.2012, 21:43
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.446
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

grsp1184.jpg

An die linke Seite, also die mit dem kleinen Untertritt, wird der Reißverschluss zuerst angenäht.
Ich mache ihn auf, lege ihn an die Kante und nähe mit dem Reißverschlussfuß. Heften oder stecken lasse ich weg, außer der Stoff ist extrem flutschig (wobei das eh gegen eine Hose generell sprocht... ). Es ist eine schöne Kante, man kann die Reißverschlußzähnchen sauber anlegen und einfach runter nähen.

Praktisch ist es, wenn man einen Reißverschluß hat, der länger ist als der Schlitz. Dann kann man den Schlitten ganz nach unten schieben und er ist beim Nähen nicht im weg. Hinterher kann man ihn dann kürzen.

grsp1185.jpg

Dann schließe ich den angenähten RV wieder. (Bißchen bügeln der Naht mit einem Bügeltuch schadet auch nicht...)

grsp1186.jpg

Jetzt klappe ich die rechte Seite drüber, die Kante liegt an der vorderen Mitte bzw. an der Fortführung der Naht.
Auch hier richte ich mich im Zweifelsfall nach meiner Naht, nicht nach der eigentlichen vorderen Mitte. Falls die Mitte nämlich zwei Millimeter aus dem Lot ist, sieht das keiner, trifft der Schlitz nicht die Schrittnaht, nimmt man das auch bei einem Millimeter schon wahr.

Ich stecke ganz vorne an der Kante durch alles Stofflagen.

grsp1187.jpg

Von hinten sieht das so aus. Die Stecknadeln gehen durch das schon angenähte Reißverschlußband, das noch nicht angenähte ist frei.

grsp1188.jpg

Hier sieht man, ich kann auf der rechten Seite den Besatz frei abklappen.

grsp1189.jpg

Auf dem Besatz stecke ich von links das Reißverschlußband fest.

grsp1190.jpg

Und dann von rechts noch mal quer zur Nahtlinie, damit ich drüber steppen kann.
(Alternativ kann man auch heften oder auswaschbares Wonder Tape verwenden. Letzteres klebt aber die Nadel gerne zu und es bleibt bis zur ersten Wäsche drin. Da ich eine Hose mit Wollanteil nicht so wahnsinnig oft waschen will und schon gar nicht direkt nach dem Nähen, bleibt es hier beim Stecken.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Creativa 2017 - die Beute
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 23.10.2012, 19:38
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.446
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Weiter mit dem Reißverschluß...

grsp1191.jpg

Das zweite Reißverschlußband wird also an den angeschnittenen Beleg der rechten Seite angenäht.
Wie man sieht habe ich mir hier keine Mühe gegeben, den Schieber erst mal runter zu schieben, um gerade nähen zu können, sondern ich habe einen kleinen Bogen drumherum genäht.
Macht von der Funktion keinen Unterschied und sehen wird es außer mir auch nie jemand. Also egal.

grsp1192.jpg

Dann wird alles wieder auf rechts gedreht, schön ausgerichtet (besonders drauf achten, daß das Hüftpassenteil auch unter dem Beleg liegt) und die Nahtlinie für die Schlitzabsteppung angezeichnet.

Auch die markiere ich nicht vorher schon, sondern messe dann auf dem Schnitt nach, welchen Abstand sie von der vorderen Kante haben soll und zeichne die gerade Linie mit dem Handmaß, die Rundung frei Hand.

(Wobei mir dabei auf den Schnitt auffällt, daß die Steppung oberhalb des Schlitzendes rauskommt. Naja, vermutlich steht da irgendwas in der Anleitung, daß man das bei größeren Größen entsprechend anpassen muß. Ist aber egal, weil ich richte mich mit der Absteppung ja eh nach dem, was da ist. Nicht nach dem, was sein sollte. )

grsp1194.jpg

So sieht das ganze dann von der rechten Seite aus. Ans Ende der Absteppung habe ich einen kleinen Riegel genäht.

grsp1193.jpg

Hier haben wir wieder einen Schritt, der bei Burda nicht vorkommt... ich habe ja auch auf der linken Seite die Hüftpasse bis zur vorderen Mitte laufen lassen. Auf der rechten Seite wird die mit der Schitzabsteppung mit festgehalten, links natürlich nicht.
Deswegen sind hier ein paar Handstiche fällig, um die Hüftpasse am Beleg zu befestigen.

Ich mache das immer gerne mit Hexenstich, weil ich mir einbilde, daß das eine stabile aber gleichzeitig bewegliche Verbindung gibt (ist ja Stoff, kein Beton...). Keine Ahnung, ob es auch so ist.

Anschließend gucke ich in die Anleitung um festzustellen, daß der Beleg unter dem Reißverschluß vor der Schlitzabsteppung angenäht gehört.

Nun gut, dann nähe ich ihn halt als nächstes an.

Theoretisch sollte der Beleg ja unten von der Schlitzabsteppung mit erfaßt werden. Tut er hier aber nicht, denn so lang ist er nicht.
Was damit zusammenpaßt, daß mein Reißverschluß auch nicht so viel länger war, wie er nach Anleitung hätte sein müssen...

Entweder hat Burda da die Schlitzöffnung falsch auf dem Schnitt oder ich habe irgendwo was überlesen, daß man die für andere Größen vergrößern muß.

Naja, egal, es wird keine nennenswerte Rolle spielen. (Nichts was sich nicht im schlimmsten Fall mit ein paar Handstichen korrigieren läßt...)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Creativa 2017 - die Beute
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 23.10.2012, 20:27
Benutzerbild von Ika
Ika Ika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: zwischen Rheinfelden und Basel
Beiträge: 16.483
Downloads: 30
Uploads: 4
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

hallo Marion,
ich sehe, dass du den Schlitz nicht mit Vlieseline verstärkst. Hast du mit Vlieseline schlechte Erfahrungen?

Ich finde übrigens die Tounton-Thread-Methode einfacher zu nähen
Video: An Easy, Flat Fly-Front Zipper - Threads
__________________
Liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 23.10.2012, 21:20
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.446
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda 3/2011, Modell 140 (Hose) - Ich WIPe das!

Burda verstärkt hier gar nichts.

Ich habe darüber nachgedacht, mich bei der Hose aber dagegen entschieden.

Zum einen hat der Stoff genug Struktur, um stabil zu sein und durch die vorgezogenen Hüftpassen habe ich ja eine dritte Schicht drunter, was aus meiner Sicht reicht.

Außerdem hat die Hose ja einen gewissen Fall durch den Crêpe Stoff, wenn da der RV Schlitz dann steif absteht sieht es doof aus.

Beim Nähen hat meine Maschine da ja keine Probleme mit.

Die Methode aus dem Video gefällt mir nicht besonders. Mir ist der Unterstritt zu breit und auch die Absteppung wäre mir bei dieser Hose viel zu breit und dominant. Ich mag es auch nicht, wenn die Schlitzabsteppung so weit unter dem Schlitz endet. Die hat ja (aus meiner Sicht) auch ein wenig den Zweck, den Schlitz selber zu stabilisieren, das tut sich nicht, wenn sie irgendwo zwischen den Beinen endet. (Überspitzt formuliert.)

Für eine jeansartige Baumwollhose mag das angehen, aber "nice" wie im Video betitelt finde ich den wirklich nicht.

Ist aber Geschmackssache.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Creativa 2017 - die Beute
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
140 , burda , burda 3/11 , hose , modell 140 , schnitt , zeitschrift

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Hosenverarbeitung - Burda 3/2011, Modell 140 nowak Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 13 09.10.2012 21:45
ich WiPe ein Silvsterkleid: Modell 119 B aus der November-Burda minea79 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 12.03.2012 15:11
Burda 05/06 Modell 140 Indranett Fragen zu Schnitten 5 04.05.2011 16:47
Burdastyle 4/2011 Modell 140 - Eure Meinung bitte Schoki Mode-, Farb- und Stilberatung 22 25.04.2011 20:52
Auch ich nähe mir jetzt ein Kleid... und zwar aus Burda 04/07 das Modell 132 FroschKarin Mai 2007 - Kleider 24 27.05.2007 19:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11063 seconds with 14 queries