Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Welche Stoffe nimmt man für was?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 05.10.2012, 18:39
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.039
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Welche Stoffe nimmt man für was?

Zitat:
Zitat von kardelen89 Beitrag anzeigen
also ihr sagt ganz klar... man kann es nicht pauschal sagen und sollte einfach mal selbst ausprobieren ...
Es gibt gewisse Regeln... Aber die sind so zahlreich, dass es den Rahmen sprengen würde.

(Und wenn man gut genug ist, kann man die Regeln brechen, wie immer.)

Grundlagen-Bücher geben oft einen (knappen) Überblick über die gebräuchlichsten Stoffe. Preiswert ist z.B. das Burda-Buch.

Hilfreich ist es auch, sich die Kleidung im eigenen Schrank und in Läden anzuschauen und die Materialien, aus denen sie gemacht sind. Dann kann man schon gewisse Grundmuster erkennen. (Zum Beispiel: T-Shirts und Tops sind idR aus dünnen, dehnbaren Stoffen gemacht. Blusen aus dünnen, nicht-dehnbaren/gewebten. Solche Sachen.)

Für den Anfang ist es i.A. einfacher, sich einen anfängertauglichen Schnitt zu suchen (= einen, der nicht für dehnbare Stoffe gemacht ist und nicht zu viele Teile und Details hat (Taschen, Teilungsnähte, Raffungen, Schnickschnack). Auf den Schnitten steht immer drauf, welche Stoffe geeignet sind; der Stoffladen hilft dann weiter.

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.10.2012, 19:40
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.127
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Welche Stoffe nimmt man für was?

Ich würde mir übrigens am Anfang nicht ein Sortiment Stoffe kaufen, in der Hoffnung, dann das passende Projekt dazu finden. Das endet in der Regel mit zu vielen Stoffen, die man nach 20 Jahren irgendwo wieder ausgräbt, sich fragt, warum man die überhaupt gekauft hat, sich ärgert, daß man jetzt für 20 EUR viele Meter billigen Stoffs wegwirft, wo man damals für das Geld lieber wenige Meter schönen Stoffes hätte kaufen können, die man dann auch verarbeitet hätte... (Rate, woher ich das weiß... )

Suche dir lieber ein Projekt, was du nähen willst. Das kann auch eine kostenlose Anleitung für ein Kissen aus dem Internet sein. Oder ein Täschchen, eine Mütze,... such dir eine Anleitung, die dir Lust macht, sie zu nähen. Und dann kaufe genau den Stoff dafür, der dir gefällt. Der Meterpreis ist nämlich nicht so entscheidend, wenn man vielleicht eh nur 40 cm braucht.

Bei billigen Stoffen die rauszufinden, die trotzdem gut und auch einfach zu vernähen sind ist nämlich nicht so einfach. Und so mancher Stoff kann einem auch das Nähen verleiden...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Und auch noch Schlußverkauf...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.10.2012, 22:02
Benutzerbild von Yu-Yus Mama
Yu-Yus Mama Yu-Yus Mama ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 255
Downloads: 86
Uploads: 0
AW: Welche Stoffe nimmt man für was?

Ich denke, es kommt auch darauf an, wie du an die ganze Nähgeschichte rangehst.

Bist du der spontan kreative Typ, dann geh in einen Stoffladen, laß alles auf dich einwirken. Faß die Stoffe an und streichle sie ein bischen. Und plötzlich reden die Stoffe mit dir. Sie sagen dir, was sie mal werden möchten. So geht es mir jedenfalls. Neulich hat mich das Kapuzenfell aus einer aussortierten Jacke quasi angebrüllt, daß es ein Ameisenbär werden will. Ich habe ihm den Gefallen getan.
Die Frau aus der Karstadt Stoffabteilung guckt mich schon lange nicht mehr komisch an

Bist du eher der geplant kreative Typ, dann überleg dir, was du nähen möchtest, besorg dir einen Schnitt (für den Anfang möglichst einfache) dafür und gehe dann in einen Stoffladen und kaufe dir genau den Stoff der für deine Vorstellungen am besten geeignet ist.

Aber geh in einen Stoffladen!! Nur dort kann man dich beraten, ob der Stoff von der Qualität dem entspricht, was du brauchst. Mit der Zeit und mit etwas mehr Näherfahrung hast du das dann selber im Gefühl, was richtig ist und was nicht.

lieben Gruß, Mama

Nachtrag:
Laß dir Stoffe schenken. Beispielsweise alte Bettwäsche und Gardinen, aussortierte Klamotten usw.
Probier ein wenig herum und teste alle Stiche und Einstellungen an deiner Maschine mit verschiedenen Materialien.
__________________
Text ist 100% chlorfrei gebleicht, durch glückliche Elektronen erzeugt. Keine Lagerelektronenhaltung, kein Arbeitszwang.

Geändert von Yu-Yus Mama (05.10.2012 um 22:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.10.2012, 08:08
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.527
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Welche Stoffe nimmt man für was?

Nähirrtümer, die ich in frühen Jahren gemacht und trotzdem getragen habe:
Ein gerafftes Kleid aus dickem Wollstoff, einen Gehrock aus labbrigem Vorhangstoff, eine Hose aus lockerem Jackentweed (war an den Schenkeln nach zwei Monaten durchgewetzt), ein Hemdblusenkleid aus dünnem Blusenstoff, ein Wickelkleid aus bockigem Pikee usw.: alles aus supergünstig gekauften Stoffresten genäht.........
Aaaalso, ich sage damit, dass ein Stofflager nur Sinn macht mit Erfahrung und Plan. Stoffverkäuferinnen sind meistens gelernte Schneiderinnen und können daher sehr gut beraten.
Was noch nicht gesagt wurde: schau Dir einmal an, welche Gewichte die diversen Stoffe haben. Im Fachhandel steht das bei den Stoffauszeichnungen dabei. Falls nicht, dann frag danach. So lernst Du ebenfalls.
Englische Wollstoffe werden oft mit S-Nummern gekennzeichnet, also 100S, 120S usw. Das ist ein Hinweis darauf, wie dünn das Garn ist, aus dem der Stoff gewebt wurde. Je höher die Nummer, umso dünner das Garn.

Ich habe mir außerdem einmal eine Liste gemacht, wieviel Stoff für welches Kleidungsstück gebraucht wird.
Rock schmal: eine Rocklänge plus Zugabe (Bündchen und Saum)
Rock weit: zwei Rocklängen plus Zugabe
Jacke: 2 Meter
Bluse schmal mit Hemdkragen: 1,5 Meter
Hose: 1,5 Meter (2 Meter bei Stoffen mit Strich)
usw.
Schau Dir einmal in einer Burda die Zuschneidepläne an, dann versteht Du das System, das dahinter steht.

Aber das wichtigste wurde schon gesagt: angreifen, befühlen und Knitterproben machen.
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.10.2012, 08:48
kardelen89 kardelen89 ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.09.2012
Ort: Schwabenland
Beiträge: 35
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welche Stoffe nimmt man für was?

Danke euch, ich werde am Montag mit dem Schnitt den ich haben will in die stoffläden gehen und das was ihr mir geraten habt im Hinterkopf behalten.

Stoffkunde ist echt ein Ding für sich... Wie ich merke ist da nichts mi, kurz mal rein geschnuppert.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Farben nimmt man zum bemalen von Elastischen Stoffen? wenn_ich_mal_groß_bin... Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 8 09.06.2012 09:32
Welche Garnstärke nimmt man z.B. für Zierstiche? FeeZ Singer 5 30.01.2012 16:30
Welche nimmt man denn nun...? Jenny1973 Quelle: Privileg und Ideal 13 31.07.2010 21:12
Lack für Stoffweihnachtsmänner/ Welchen nimmt man da?? nähmarie Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 08.12.2007 14:57
Chiffon - welchen nimmt man für Kleidung? Bruddeltante Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 10 15.06.2005 14:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09618 seconds with 14 queries