Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Wie schneide ich verschidene Stoffe gleichmässig zu?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.09.2012, 22:39
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Wie schneide ich verschidene Stoffe gleichmässig zu?

leg Dir zuerst mal eine dicke Lage Polster auf Deinen Tisch. Das können alte Biberbettlaken sein, das kann eine Wolldecke sein. Überhängend über die Tischkante ist kein Problem, zu kurz unter Umständen schon. Streich alle Falten und Beulen aus, die Unterlage muß ganz glatt liegen. Darauf legst Du ein möglichst helles, einfarbiges Bettlaken. Kann ruhig stellenweise schon dünn sein, aber es sollte eine glatte Oberflache haben. Leintücher sind glatt.
Streich wieder alle Falten aus. Darauf legst Du wiederum ganz glatt ausgestrichen Deinen Stoff. Den kannst Du großzügig an den Rändern auf der Polsterunterlage feststecken. Mach Dir einen Papierschnitt, für Anfänger ist auch ein simples Rechteck als Schnittvorlage ganz praktisch. Das legst Du auf den Stoff, beachtest den Fadenlauf, das ist die Webrichtung. Statt mit Nadeln zu stecken, kannst Du auch beschweren: mit langen Linealen, flachen Holzleisten, Zollstock oder punktuell mit sauberen vollen niedrigen Konservendosen (flache Fischkonserven sind ideal) oder mit sauberen flachen etwa handtellergroßen Kieseln oder was Dir sonst noch in die Hände gerät.
Schneide dann den Stoff zu, nimm die Reste und die Beschwerung weg und leg den anderen Stoff auf. Darauf den bereits zugeschnittenen als Größenvorlage. Ausstreichen, fixieren und absolut gleich zuschneiden. Achte auch hier auf den Fadenlauf. Dann steckst Du an der Strecke, die zusammengenäht werden soll, mit Stecknadeln quer zur Nahtlinie zu. Wie die anderen schon geschrieben haben: zuerst an den Enden, dann die Mitte der Strecke, dann jeweils die Mitte von den Teilstrecken. So im Abstand von etwa 5 bis 7 cm. Dann kannst Du nähen. Verringere das Tempo der Maschine und wenn die Nadeln quer stecken, nähst Du langsam über die Stecknadeln drüber. Oder ziehst sie unmittelbar vor dem Füßchen heraus. Wenn Du längs der Naht steckst, kann sich der Stoff trotzdem etwas verziehen. Muß nicht, kommt aber bei manchen Stoffen vor. Und Du kannst nicht über die Nadeln drübernähen.
Versuch's mal. Wenn Du dann etwas routinierter bist, kannst Du einen Teil der Hilfsmittel weglassen. Ich nähe seit gut 50 Jahren und benutze immer noch die ganze oben aufgezählte Palette an Hilfsmitteln manche Stoffe brauchen das einfach.
Du schaffst das schon.

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.09.2012, 23:09
Bibi31 Bibi31 ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.09.2012
Beiträge: 22
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Wie schneide ich verschidene Stoffe gleichmässig zu?

Werde ich glatt versuchen, nur muss ich schauen ob ich sowas auch im Haus habe. Die mehreren Lagen haben doch den Sinn, das ich den Stoff ohne Probleme dort fest setzen kann oder?
Vielen Dank für den ausführlichen Post, davon werde ich bei meinem nächsten Versuch einiges in die Tat umsetzen. Jedenfalls versuche ich das.

Das sind meine ersten Nähversuche, das Utensilo entstand während wir hier geschrieben haben.

Bei der Decke ist der besagte Fehler gut zu sehen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Utensilo.jpg (26,2 KB, 201x aufgerufen)
Dateityp: jpg Decke.jpg (63,9 KB, 204x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.09.2012, 11:45
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.119
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wie schneide ich verschidene Stoffe gleichmässig zu?

Die Sachen sehen doch als Anfängerprodukt schonmal gut aus! *
Bei der Decke kommt ja erschwerend hinzu, dass es anscheinend ganz verschiedene Stoffe sind, der Fleece dehnt sich, und der gewebte nicht. Da muss man schon sehr eng stecken und auch beim Nähen die li Hand neben dem Füßchen haben und immer nach links oben ausstreichen. Das ist schon was für Fortgeschrittene Falls du den Nähfußdruck verringern kannst, kann das auch sehr helfen für diese Stoffkombi.

* Hier fällt mir noch das Bügeln ein. Nach jeder Naht wird sie festgebügelt, dann aufgeklappt und die Nahtzugaben (NZ) schön auseinander gebügelt. Das macht eine Menge für die Optik eines Nähprojektes aus. Bei Fleece allerdings eher nicht
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.09.2012, 11:57
Bibi31 Bibi31 ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.09.2012
Beiträge: 22
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Wie schneide ich verschidene Stoffe gleichmässig zu?

Danke

Ja das mit dem bügeln habe ich bei der Decke noch nicht gewusst , mittlerweile bügel ich die Nähte

Du hast recht, die Decke ist mit 2 verschiedenen Stoffen genäht und das war verdammt schwer das es halbwegs ordentlich aussieht. Nach der Decke habe ich auch gemerkt das ich mich erst einmal an leichteren Sachen versuchen sollte.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.09.2012, 12:01
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.119
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wie schneide ich verschidene Stoffe gleichmässig zu?

Ach, da fällt mir nochwas ein: Bei solchen Stoffkombis ist es manchmal sinnvoll, den Stoff, der sich mehr ausdehnt, nach unten zu nehmen, dann kann er das nicht so.
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie schneide ich Eiskunstlauf-Rock zu? belladonna Fragen zu Schnitten 4 17.09.2010 15:18
Wie schneide ich Sowas (Bild) zu? beatnik Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 27.02.2009 18:34
Hilfe wie schneide ich einen Queerbehang zu. DraWi Andere Diskussionen rund um unser Hobby 3 20.08.2008 08:53
Wie schneide ich Futter richtig zu Ber41lin Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 01.09.2006 11:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07875 seconds with 14 queries