Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 07.11.2012, 16:16
Benutzerbild von Croceon
Croceon Croceon ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 258
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts

Vielen lieben Dank, ihr drei!

Ich brauch noch mal eine Meinung - ich hab jetzt Vlies bestellt und ein Rautenlineal für das dritte Top (ich hoffe mal, dass der Stoff dafür bald ankommt, war eine internationale Bestellung) und brauch nun nur noch Rückseitenstoff.

Ich bin total unentschlossen ob Fleece oder normalen PW-Stoff für die Rückseite - gerade auch, weil meine Tops alle 150cm breit sind und ich Fleece nicht in breiter kriege, ich hätte da also so gar keinen Spielraum. Beim PW-Stoff hab ich schon 270cm breite Rückseitenstoffe gefunden, aber die Quilts sind halt als Kuscheldecke gedacht und ich glaub, Fleece wär da schöner - meinen ersten Quilt hab ich mit BW-Rückseite gemacht, der war irgendwie ziemlich steif.

Dann hab ich mir noch Nicki angeschaut, bin da aber nicht so ganz schlüssig geworden, weil ich meine, dass der doch recht dehnbar ist - oder war das Fleece?

Hat da vielleicht jemand Erfahrungen? Gerade auch, was die Verarbeitung von Fleece in Quilts angeht? Ich hab hier im Forum natürlich schon gesucht, bin aber nur auf wenig konkrete Erfahrungen damit gestoßen; hauptsächlich wird die Verarbeitung in Kleidung diskutiert.

LG
Sarah
__________________
“Manches Buch wirkt wie ein Schlüssel zu fremden Sälen des eigenen Schlosses.”
- Franz Kafka
Regenbogen-WiP Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts Mein Livejournal - für Internationales

Icon by dzurlady.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 07.11.2012, 17:06
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts

Im Prinzip sind beide dehnbar, aber Nicky ist wesentlich dehnbarer.

Nicky würde ich persönlich nicht nehmen. A) wegen der Dehnbarkeit B) wegen des Kuschelfaktors.

Ich habe auch Quilts mit Fleece Rückseite und mag sie sehr gern. Nicht nur ich, die ganze Familie mag sie.

Alternativ könntest Du auch noch Fellimitate nehmen. Habe ich mal bei einer Decke mit Safari Muster gemacht. Da war die Rückseite ein "Giraffenfell" auch schön, weil es eben thematisch passte.

Oft ist Fleece auch nur 1,45m breit. Dann musst Du eben zwei Stücke in der Mitte zusammen nähen. Macht man bei den Patchworkstoffen in normaler Breite ja auch... ist also kein Problem!

Hut ab! Du bist schon ganz schön weit!
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07.11.2012, 17:14
farbenfreak farbenfreak ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: zu Hause
Beiträge: 15.423
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts

Hallo,

ich nehme eigentlich immer Fleece als Rückseite, es sei denn ich mache einen Wandquilt oder nur eine Tagesdecke.

Bei überbreiten Quilts nähe ich den Fleece in der Mitte zusammen. Ich nehme da allerdings eine relativ breite Nahtzugabe, bügel die vorsichtig auseinander und nähe dann nochmal rechts und links der Naht drüber, dann verrutscht da auch nix mehr.
Bisher hat sich noch niemand beschwert dass da was stören würde.

LG farbenfreak
__________________
Liebe Grüße vom
farbenfreak
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 07.11.2012, 17:15
Benutzerbild von Eidi
Eidi Eidi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.02.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 15.304
Downloads: 28
Uploads: 0
AW: Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts

Wie wäre es mit Flanell? Den gibt es auch bis 1,50 m Breite. Ich habe leider weder mit Fleece noch mit Flanell Erfahrung, aber beides steht auf meiner Liste. Mir ist die normale BW-Rückseite auch nicht kuschelig genug.
__________________
Liebe Grüße
Iris
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 07.11.2012, 18:33
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.233
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Project of Doom - Drei Monate, drei Quilts

Du kannst den Fleece auch an der Kante ca. 1cm überlappend aufeinanderlegen und (fast unsichtbar) mit einer farblich passenden Flatlocknaht aufeinandernähen oder als Kontrast mit einer dekorativen Ziernaht in so einem Multicolor-Garn, dann hast du keine so dicke Naht in der Rückseite. Ich mache das gerne bei Kinderquilts.

Was ich auch schon verwendet habe, war Teddyplüsch aus Baumwolle, der ist zwar nur in natur/ungefärbt in unserem Stoffgeschäft zu kriegen, ich habe ihn für die Decke meines Patenkindes dann einfach in der Waschmaschine himmelblau eingefärbt. Nach dem Waschen hatte der Plüsch sich in viele kleine Kringel gelegt, das sah dann aus wie Schäfchenfell... Fand mein Patenkind oberkuschelig!
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
habe drei fragen ?? Danoo Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 28 09.12.2010 15:57
Gewandung für Drei hex Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 7 13.07.2010 14:08
Heilig Drei König bonsei Andere Diskussionen rund um unser Hobby 3 07.01.2007 21:32
drei rote Kreuzchen!!!! ElisabethJosefine Freud und Leid 5 21.06.2005 11:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,22921 seconds with 14 queries