Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie man sich das Nähen garantiert verleidet.

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 22.09.2012, 09:04
Benutzerbild von Lady Fantasy
Lady Fantasy Lady Fantasy ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: LInks am Oslofjord
Beiträge: 280
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wie man sich das Nähen garantiert verleidet.

Ich denke nicht, dass Frau sich das Nähen damit verleidet, dass das erste Teil nichts wird. Sei es nun wegen schlechter Verarbeitung oder einer noch schlechteren Passform wir im Geschäft. Dass ist doch bei fast jeder Nähanfängerin so. Mir schwirrt gerade das Zitat "Wenn von 10 Ideen eine (erfolgreich) umgesetzt wird ist es doch toll". Das kann auch auf Nähprojekte heruntergebrochen werden. Mit zunehmenden Können wird dann eins von fünf und später vielleicht sogar fast jedes gut. Aber der Weg dahin ist doch von einigen Misserfolgen gekrönt. Und dann ist der Antrieb, der einen weiter machen lässt in meinen Augen doch nicht der sofortige Erfolg, sondern der Ehrgeiz und Wille, doch noch dahinter zusteigen, was wie und warum zu Erfolg führt. Sprich-das Gefühl "Das Hobby ist es und sonst keins.

Nun habe ich noch nie einen Nähkurs besucht. Aber ich stelle es mir so vor. Ich gehe hin und sage was ich in dem Kurs gern nähen möchte. Ich lass mich gern beraten, aber in der Regel hat man doch eine genaue Vorstellung. Sprich- will ich eine Hose nähen, will ich kein T-Shirt aufgeschwatzt bekommen. Die Kursleiterín ist dann meiner Meinung nach dafür da, mir zu helfen, wenn ich einen Teil des Kauderwelsch einer Anleitung nicht verstehe. Aber nähen ist ja dann immer noch meine Aufgabe- genauso wie Stoffwahl usw. Ergo ist es auch nicht (nur- klar wenn sie was falsch erklärt schon) die Schuld der Leiterin, wenn ein Erstlingswerk nichts wird. Die Technik des Nähens ist halt mit extrem viel Übung, der Blick für Materialien ebenfalls verbunden. Das kann einem auch kein Nähkurs abnehmen.

Janine,
die, wenn sie so darüber nachdenkt, nähen auch so sehr mag, weil da kein Anderer dabei ist- und deswegen wohl auch keine Lust auf einen Kurs hat.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 22.09.2012, 09:31
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Wie man sich das Nähen garantiert verleidet.

Zitat:
Zitat von Lacrossie Beitrag anzeigen
In meinem letzten Nähkurs (4 Schülerinnen) gab es eine Kursteilnehmerin, eine blutige Anfängerin, die sich ein Projekt ausgesucht hatte, das eindeutig zu schwierig für ihre Fähigkeiten war. ...
Aber als in der dritten Stunde klar wurde, dass sie wegen ihrer mangelnden Fähigkeiten die Kursleiterin fast ausschließlich für sich beanspruchte, konnte ich mich nicht mehr bremsen und habe ihr vorgeschlagen, doch erst ein leichteres Projekt auszuwählen, damit wir anderen Teilnehmer auch etwas vom Kurs hätten.
Ähnlich war es bei uns im Kurs auch. Mir ist das nur zuerst kaum aufgefallen, weil ich immer (auch) daheim genäht habe und gleich zu Beginn der Kursabende in meine Sachen geschlüpft bin zur Passformberatung. Zu der Zeit hatt diese Teilnehmerin noch nicht mal ausgepackt. Wirklich klar geworden ist mir das erst, als sie mal fehlte. Da lief die Leiterin rum und hat hier und das geschaut und auch mal ungefragt Tipps gegeben.

Wenn Du Isebill, den Kurs in ähnlicher Weise für dich erfolgreich abschließen kannst und nicht das Gefühl hast, dass Dir was abgeht, dann halt den Mund. Wird der Kurs für dich aber zum Flop und Du ärgerst Dich üer das rausgeworfenen Geld, dann drängel Dich auch mal dazwischen und beanspruch die Kursleiterin für Dich.
Kommen dann Beschwerden (von besagter Dame), kannst Du ja sagen, dass Du als Anfängerin glatte Baumwollstoffe vernäht hast, weil die eben einfacher zu händeln sind. Dass es dieses stretchige Zeugs zu unserer Zeit noch nicht in der Form gab, wird sie kaum wissen.

Viel Spaß
Rita
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 22.09.2012, 09:58
Sanne*** Sanne*** ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: im schönen Frankenland, aber hier in der Pampa
Beiträge: 15.225
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie man sich das Nähen garantiert verleidet.

In den Nähkursen, die ich besucht habe, war meine Kursleiterin (Schneidermeisterin) immer sehr daran interessiert, daß die genähten Modelle zu einem nicht nur nähtechnisch, sondern auch figurtechnisch zu einem optimalen Ergebnis führten.

Die Stoffarben und Muster der Teilnehmerinnen wurden niemals in Frage gestellt, aber sie hat darauf geachtet, wenn jemand eine Hose nähen wollte, diejenige auf ein vielleicht paßform-besseres Schnittmuster in einer Burda aufmerksam zu machen. War es ein ganz ausgefallener Schnitt, den sich die Teilnehmerin aussuchte, dann hat die Kursleiterin einfach von vornherein an dem Schnittmuster diverse figur- oder nähtechnische Änderungen vorgenommen (hier mal ein zusätzlicher Abnäher, dort mal ein paar cm Zugabe), bevor zugeschnitten wurde.

Dadurch haben auch die blutigsten Anfängerinnen immer ein paßform-optimales Kleidungsstück genäht und dabei auch viel gelernt.
Ob dann die Farben so toll waren, das war einfach Geschmacksache und da hat sie sich nie eingemischt, außer wenn sie gefragt wurde.
Ich fand diese Kurse und die Art mit den Menschen umzugehen immer sehr liebevoll.
__________________
Liebe Grüße von Sanne***

Jetzt auch mit Blog: Meine Seite
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 22.09.2012, 12:52
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 17.650
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Wie man sich das Nähen garantiert verleidet.

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.> nur nicht jeder Mensch wächst an der gleichen Aufgabe.

Was die Figur angeht, muss ich sagen, es gibt eben Menschen, die sehen ihrem Spiegelbild nicht an, dass sie in das Kleidungsstück nicht reinpassen.

Traurig aber wahr.

In meinem Kurs war mal eine Teilnehmerin, deren erstes Nähwerk sollte ein Anzug für ihren Ehemann werden.

Unsere Kursleitererin hat versucht es ihr auszureden.
Ich glaube sie konnten sich auf eine Anzugweste einigen.

Sie war jedenfalls nicht lange genug im Kurs, dass sie soweit kam einmal einen Anzug zu nähen.
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 22.09.2012, 14:53
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie man sich das Nähen garantiert verleidet.

Ich melde mich noch mal ...

Mit meiner Bemerkung ("Bist Du Dir sicher, dass Du das anziehen wirst ?") habe ich den Rüschenrock Nr. 121 aus der BM 8/2011 verhindert. Denn ich konnte mir absolut nicht vorstellen, dass eine zurückhaltenden, eher schüchterne und jugendliche Frau, die zum Kurs in Stretchjeans, mit glatten blonden Haaren, Ballerina und simplem Shirt erscheint, Garderobe und Haltung und Gelegenheit und Schuhe für diesen Rock hat.

Ganz schön anmassend von mir - ich weiss. Aber das Mädel hatte eine sehr jugendliche, eher "liebe" und "brave" Ausstrahlung und als erstes Stück so etwas absolut konträres .. das ist m.E. extrem riskant.

Die Kursleiterin hat der jungen Frau eine echte Stretchjeans ausgeredet und sie stattdessen zu einem Modell ohne Jeansdetails "gelenkt". Im Nachhinein bin ich mit der Wahl etwas versöhnt - obwohl es mich ja garnichts angeht, nur nebenbei - denn die Teilnehmerin hatte auch schon eine sehr enge Stretchhose an, das scheint ihr Stil zu sein. Halt die typische nette Mittzwanzigerin in HM und Zara.

Ich finde es unglaublich schwierig für den Anfänger, sich ein Teil zum Nähen auszusuchen. Denn die Gefahr ist doch immer, dass es so garnicht in den eigenen Kleiderschrank paßt. Aber das ist beim Kaufen natürlich nichts besser. Mit einem Konzept kauft es sich vernünftiger, so lautet nicht umsonst ja die Regel dass etwas neues möglichst zu drei schon vorhandenen Teilen passen soll - es sei denn, man will sich ganz neu einkleiden.

Die andere Teilnehmerin, die mit den kleinen Kindern, eher mollig, kurzer dunkler Lockenkopf, sehr gute Proportionen, ist voll auf eine hellblaue lässige Tunika angesprungen, auch aus einer BM 2012. Ich bin überzeugt, wenn man ihr im Stoffgeschäft nicht genau das falsche Blau verkauft, wird das ein voller Erfolg. Die dritte Teilnehmerin, schon etwas älter, ist stoffverrückt - kauft nur italienische Designerware und näht sich daraus elegante Kleidung. Leider vergammelt die meistens im Schrank, wie sie sagt, denn wo kann man hier schon wirklich "bella figura" machen ....

Find ich aber nicht schlimm, elegante Garderobe nähen ist ein Spaß an sich, auch wenn man sie kürzer trägt als das Nähen gedauert hat´.

Und ich selbst - ich will im Kurs einfach raus aus meinem Elfenbeinturm und mir nochmal zusehen lassen mit fachlichen Augen, wie ich eine Biese oder einen Abnäher nähe oder einen Ärmelfisch einsetze.

Ich bin gespannt.

Isebill
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kinder, Beruf und Nähen - wie kriegt man das unter einen Hut? Sanne*** Andere Diskussionen rund um unser Hobby 78 15.06.2012 19:14
Wellenkante ??? Wie nennt man das und wie macht man das ??? RoseMadder Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 9 03.06.2011 00:52
Wie nennt man das? Wie macht man das? RicaZ Schnittmustersuche Damen 27 08.10.2008 11:32
Wie gut das man nähen kann! skanna Freud und Leid 28 04.04.2008 15:44
Wie verarbeitet man Jersey am Besten ohne das ER sich rollt miss_nice_! Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 11 15.10.2007 20:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,23569 seconds with 13 queries