Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > UWYH


UWYH
Use-What-You-Have = heißt, nutze was Du schon hast, besitzt, anwenden kannst. Dieser Forumsbereich kann Materialberge abbauen helfen und neue Impulse bringen.


Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe

UWYH


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 02.10.2012, 13:12
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe

Riesenknopfloch ohne Automatik, ohne Automatikfuß, Stick software etc.:

Vlieseline o.ä. am Beleg unterbügeln, die Knopflochlänge auf Projekt und Übungsstück markieren. Engen und relativ schmalen Zickzack einstellen und die erste Raupe neben der Markierungslinie (zeigt den späteren Einschnitt an) nähen. Nadel hoch, Füßchen unten lassen, maximale Zickzackbreite einstellen, Stichlänge SEHR kurz, Nadelposition steht jetzt exakt auf der Einschnittmarkierung. Den sehr breiten Verriegelungsbalken nähen. Nähgut entweder drehen (besser) oder rückwärts nähen (weniger gut) die zweite Raupe. Einstellungen ändern für den zweiten Verriegelungsbalken.

Bei Knopflöchern, auch per Automatik immer mindestens 1 Probeknopfloch nähen. Bei dehnbaren oder lockeren Stoffen Gimpe unter den Raupen mitlaufen lassen. Das verhindert eine ungewollte Ausdehnung des Knopflochs und stabilisiert gleichzeitig. Je nach Feineinstellung der Stichlänge und -breite
eventuell eine zweite Raupenreihe drüber nähen.
Gimpe ist ein starker "Hilfs"faden, der Stoff und Raupen zusätzlich stabilisiert. Es gibt dazu spezielles dickes Garn in schwarz und weiß, Du kannst aber jedes andere stabile Garn verwenden, beispielsweise Handstickgarn (Perlgarn Nr. 5 z.B.) damit bspw. auf hellblauem Stoff kein schwarzer (Gimpe-)Faden durchschimmert.

Bei dieser Knopfgröße würde ich keinesfalls ein Knopfloch arbeiten, eher mit Druckknopf oder Klett untendrunter. Den Knopf rein als Deko.

Alles klar? :-))

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 02.10.2012, 15:28
Benutzerbild von die-stiefoma
die-stiefoma die-stiefoma ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
Riesenknopfloch ohne Automatik, ohne Automatikfuß, Stick software etc.:

Vlieseline o.ä. am Beleg unterbügeln, die Knopflochlänge auf Projekt und Übungsstück markieren. Engen und relativ schmalen Zickzack einstellen und die erste Raupe neben der Markierungslinie (zeigt den späteren Einschnitt an) nähen. Nadel hoch, Füßchen unten lassen, maximale Zickzackbreite einstellen, Stichlänge SEHR kurz, Nadelposition steht jetzt exakt auf der Einschnittmarkierung. Den sehr breiten Verriegelungsbalken nähen. Nähgut entweder drehen (besser) oder rückwärts nähen (weniger gut) die zweite Raupe. Einstellungen ändern für den zweiten Verriegelungsbalken.
Ach Kerstin wie immer bist du mit deinen Erklärungen mein rettender Engel

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
Bei Knopflöchern, auch per Automatik immer mindestens 1 Probeknopfloch nähen. Bei dehnbaren oder lockeren Stoffen Gimpe unter den Raupen mitlaufen lassen. Das verhindert eine ungewollte Ausdehnung des Knopflochs und stabilisiert gleichzeitig. Je nach Feineinstellung der Stichlänge und -breite
eventuell eine zweite Raupenreihe drüber nähen.
Gimpe ist ein starker "Hilfs"faden, der Stoff und Raupen zusätzlich stabilisiert. Es gibt dazu spezielles dickes Garn in schwarz und weiß, Du kannst aber jedes andere stabile Garn verwenden, beispielsweise Handstickgarn (Perlgarn Nr. 5 z.B.) damit bspw. auf hellblauem Stoff kein schwarzer (Gimpe-)Faden durchschimmert.
Ja das mit der Gimpe hatte ich schon bei der roten Jacke versucht hat auch gut geklappt bis ich das Knopfloch aufschneiden musste Ja ich habe es geschrottet und zwar nicht am Verriegelungsbalken sondern an den Raupen. Das Knopfloch war soo schmal bei dem dicken Stoff das ich volle Lotte in die Raupe geschnitten habe

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
Bei dieser Knopfgröße würde ich keinesfalls ein Knopfloch arbeiten, eher mit Druckknopf oder Klett untendrunter. Den Knopf rein als Deko.

Alles klar? :-))

Kerstin
Lustig ich habe auch darüber nachgedacht das ich mir die Jacke mit dem Knopfloch eventuell ausleihern könnte. Auf die Idee mit dem Druckknopf und dem Zierknopf bin ich garnet gekommen Also werde ich den Beleg wieder auftrennen und zusehen ob ich da ganz geschickt einen Druckknopf platzieren kann.
Wie immer danke ich dir für deine Tipps watt würd ich nur ohne dich machen
__________________
LG
die stiefoma

Mein Blog

Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 02.10.2012, 23:01
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe

warum mußt Du den Beleg wegen des Druckknopfs wieder auftrennen? Hattest Du das Knopfloch bereits genäht und evtl. aufgeschnitten?
Falls nein: den (großen) Druckknopf nähst Du eh durch. Bezieh ihn eventuell mit farblich passendem dünnen Stoff, Futterqualitäten sind ideal, Anleitungen wie ein Drücker überzogen wird, gibt's hier im Forum als auch bei threadsmagazine.com. Es ist einfach, kinderleicht. Und sieht gut aus.

Falls ja: Du könntest auf das schon genähte Knopfloch einen passenden Flicken aufsetzen. Nimm die Spitzen an der Verschlusskante als Anregung zur Form. Schneide ein Dreieck aus passenden Stoff oder feinem weichen Leder (ich würde eine hellere Farbe wählen, farbharmonisch oder kontrastierend) das auf das Knopfloch gesetzt wird. Die Größe etwas mehr als der vorhandene dunkle Knopf, der sich von dem dunklen Jackenstoff dann gut abheben würde.
Auf der Innenseite des Belegs machst Du das gleiche. So hast Du aus einem nicht ganz zufriedenstellenden Nähergebnis einen hübschen dekorativen Effekt gewonnen.

Zum zerschnittenen Knopfloch bei der roten Jacke: hast Du schmale Zierbörtchen, Satinbändchen, feine Kordeln? Die zerschnittene Raupe kannst Du mit fraycheck fixieren und um das Knopfloch selbst machst Du eine Einfassung aus Bändchen, Börtchen, Kördelchen. Kördelchen kannst Du aus Nähgarn, Knopflochgarn, Stickgarn selbst drehen. Einfarbig oder als Melange aus abgestuften Farbtönen.

Kerstin

Geändert von zuckerpuppe (02.10.2012 um 23:17 Uhr) Grund: Ergänzung: Absatz 2
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 03.10.2012, 07:19
Benutzerbild von die-stiefoma
die-stiefoma die-stiefoma ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
warum mußt Du den Beleg wegen des Druckknopfs wieder auftrennen? Hattest Du das Knopfloch bereits genäht und evtl. aufgeschnitten?
Nein habe ich noch nicht. Ich wollte den Druckknopf von innen anbringen, so das man ihn auf der Außenseite nicht sieht. Da ich nur kleine Jerseydruckknöpfe habe, dachte ich mir ich verstärke auf der überlappenden Seite einfach den Beleg. Setze da den Druckknopf hin und schließe den Beleg wieder. Auf der innen liegenden Seite von innen verstärken und durch beides durch.

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
Falls ja: Du könntest auf das schon genähte Knopfloch einen passenden Flicken aufsetzen. Nimm die Spitzen an der Verschlusskante als Anregung zur Form. Schneide ein Dreieck aus passenden Stoff oder feinem weichen Leder (ich würde eine hellere Farbe wählen, farbharmonisch oder kontrastierend) das auf das Knopfloch gesetzt wird. Die Größe etwas mehr als der vorhandene dunkle Knopf, der sich von dem dunklen Jackenstoff dann gut abheben würde.
Auf der Innenseite des Belegs machst Du das gleiche. So hast Du aus einem nicht ganz zufriedenstellenden Nähergebnis einen hübschen dekorativen Effekt gewonnen.
Da ich einen faible für diese Hemdblusen habe wollte ich mir diese noch in vielen verschiedenen Farben nach nähen. Deshalb würde ich die Jacke gerne so Farbneutral wie möglich halten. Nun weiß ich aber was ich machen kann wenn ich mal ein Knopfloch versaue (und das wird sicher bei dem einen oder anderen Kleidungsstück passieren)

P.s. wobei um so mehr ich darüber nachdenke .....schwarzes Leder hätte ich hier . Die Idee gefällt mir immer besser...

Kerstin du bist spitze

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
Zum zerschnittenen Knopfloch bei der roten Jacke: hast Du schmale Zierbörtchen, Satinbändchen, feine Kordeln? Die zerschnittene Raupe kannst Du mit fraycheck fixieren und um das Knopfloch selbst machst Du eine Einfassung aus Bändchen, Börtchen, Kördelchen. Kördelchen kannst Du aus Nähgarn, Knopflochgarn, Stickgarn selbst drehen. Einfarbig oder als Melange aus abgestuften Farbtönen.

Kerstin
Bei der roten Jacke habe ich erst auf Fleece probiert. Da klappte alles prima, als ich dann aber den Strickstoff probierte war schnell klar den bekomme ich einfach nicht aufgeschnitten. Da er so dick und das Knopfloch für diesen Stoff einfach zu schmal war.
Beim nächsten Mal würde ich jetzt einfach ein manuelles Knopfloch mit der Maschine vor nähen (wo ich die breite selber bestimmen kann) und das ganze dann mit Handstichen nach nähen.
__________________
LG
die stiefoma

Mein Blog

Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 09.10.2012, 06:33
Benutzerbild von die-stiefoma
die-stiefoma die-stiefoma ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe

Ich nähe noch ......
Habe aber den Chasuble erst einmal pausieren lassen da ich keine großen Druckknöpfe habe.
Fürs besorgen fehlt mir momentan leider die Zeit da unser Delfin-Trip kurz vor der Tür steht. Tja und dafür fehlten mir noch kurze Schlafanzüge und Shortys so etwas besitze ich nämlich gar nicht .

Da viele von Euch total begeistert von dem Ottobre Workshop 303 waren hatte ich mir den schon vor einiger Zeit bestellt und jetzt herausgekramt. Als ich dann beim kopieren des Schnittes etwas leicht verwundert über die Teilung des Vorder und Rückenteils war. Kam mir die Idee mir daraus ein Tunika/Hängerchen oder wie man das auch immer nennen mag zu nähen.
Kurzerhand überlegt wie lang ich das obere Vorderteil brauche und aus den Putzlappen von Trigema ein Probeteil genäht.
Tja und da war es wieder mein großes Problem der Airbag über dem nicht vorhandenen Busen
Also wagemutig meine erste SBA probiert und siehe da es funktioniert (klar hatte ja auch keinen Ärmel anzupassen)



Nach dem das obere Teil wunderbar passte habe ich einfach das untere Vorder/Rückenteil zwei Nummern größer zugeschnitten ein wenig gekräuselt und dann angenäht. Siehe da mein erstes Tunika/Hängerchen in dem ich nicht schwanger aussehe
Aus dieser Vorlage lässt sich jetzt sicherlich auch das eine oder andere machen.

So nun geht es aber erst einmal zu den Delfinen
__________________
LG
die stiefoma

Mein Blog

Ein Schnitt, ein Buch und verschiedene Stoffe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SUCHE ein Buch mit vielen Bildern und wenig Text Kimsmama Nähbücher 10 25.10.2007 16:57
Wo gibts ein gutes Buch über ein Schnittsystem Fallballa Nähbücher 7 20.02.2007 11:06
Habe mir ein neues Buch gekauft: Das Taschen-Buch von Terence Terry Lotta Hüte und Accessoires 4 18.01.2006 12:18
Patchworkstoffe und ein buch mzw private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 0 30.08.2005 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10153 seconds with 13 queries