Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Tilda - ein Name - ein Stil


Tilda - ein Name - ein Stil
Nicht nur Puppen werden genäht, die man mit Tilda umschreibt :). Hier ist es zu sehen


Tildaprodukte mit eigenem Label?

Tilda - ein Name - ein Stil


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 14.09.2012, 06:56
Benutzerbild von Oma Frieda
Oma Frieda Oma Frieda ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2006
Ort: Fürstenfeldbruck mit Sehnsucht nach Strand
Beiträge: 134
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Tildaprodukte mit eigenem Label?

einen Auszug von der nachfolgenden Tilda-Seite ....

Tildas Welt - Tone Finnanger

Sie produzieren die Stoffe und vertreiben auch die Muster zur Herstellung der Puppen, Teddies und Accessoires … Wie stehen Sie dazu, wenn private Kreative ihre handgemachten Tilda-Stücke verkaufen?

Im Moment ist Tilda nur ein Handarbeits-Label. Bis jetzt verkaufen wir noch keine fertigen Produkte. Tilda und ähnliche Marken wurden für Handarbeitskunden kreiert. Nach dem Urheberschutzgesetz sind kommerzielle Verkäufe unserer Designs oder die Verbreitung unserer Muster ohne unsere Erlaubnis nicht erlaubt. Dass dies eingehalten wird, ist für uns Künstler und Designer natürlich wichtig, damit wir von unseren Kreationen leben können.
Für mich persönlich ist es in Ordnung, wenn Kunden ihre handgemachten Tilda-Produkte auf Weihnachtsmärkten oder ähnlichen, nicht kommerziellen Einrichtungen verkaufen. So lange der Produzent des Produkts sein Werk direkt an den Kunden verkauft. Ich hoffe, auf diese Weise ist jeder glücklich.
__________________
Viele Grüße
OmaFrieda


Das, worauf es ankommt, können wir nicht vorausberechnen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet.
Antoine de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2012, 10:45
Benutzerbild von Sammybee
Sammybee Sammybee ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.03.2012
Ort: Unterfranken
Beiträge: 86
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Tildaprodukte mit eigenem Label?

Genau diese Seite und Aussage kenne ich auch.
D.h. man darf ihre Schnittmuster und Anleitungen nicht verkaufen (logisch!), aber in kleinem Rahmen (keine Massenproduktion!!) die selbstgenähten Sachen auf Weihnachtsmärkten u.ä.
Eine Einschränkung bezüglich Label wird hier nicht gemacht ... wenn Du auf einem Markt z.B. verkaufst, mach doch einfach einen Hinweis "Design: Tilda" o.ä. dazu.
Ich denke, dass man schon ein Label anbringen kann ... bin aber kein Rechtsanwalt ...
Speicher Dir auf jeden Fall die Seite mit der Tone-Aussage mit Datum ab, damit Du´s bei Bedarf noch hast!
LG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.09.2012, 12:20
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.842
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Tildaprodukte mit eigenem Label?

Zitat:
Zitat von Oma Frieda Beitrag anzeigen
Für mich persönlich ist es in Ordnung, wenn Kunden ihre handgemachten Tilda-Produkte auf Weihnachtsmärkten oder ähnlichen, nicht kommerziellen Einrichtungen verkaufen. So lange der Produzent des Produkts sein Werk direkt an den Kunden verkauft. Ich hoffe, auf diese Weise ist jeder glücklich.
Für mich klingt diese Bemerkung nach "verkaufen für einen guten Zweck ist ok". Oder wie würdet ihr "nicht kommerziell" interpretieren? Ev. auch verkaufen gegen Materialwert. Für mich heisst es aber klar, dass man (als Näherin) nichts daran verdienen darf.
Bei einigen anderen Schnittherstellern, die Kleinverkäufe erlauben, steht keine "nicht kommerziell" Bemerkung dabei.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.09.2012, 13:12
Benutzerbild von lanora
lanora lanora ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Kreis Wesel - NRW
Beiträge: 16.527
Downloads: 59
Uploads: 3
AW: Tildaprodukte mit eigenem Label?

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Für mich klingt diese Bemerkung nach "verkaufen für einen guten Zweck ist ok". Oder wie würdet ihr "nicht kommerziell" interpretieren? Ev. auch verkaufen gegen Materialwert. Für mich heisst es aber klar, dass man (als Näherin) nichts daran verdienen darf.
Bei einigen anderen Schnittherstellern, die Kleinverkäufe erlauben, steht keine "nicht kommerziell" Bemerkung dabei.
Genauso hört es sich für mich auch an.Auf Caritativen Märkten ist es in kleinen Mengen ( >10 ? ) erlaubt. Aber man darf sich nicht daran bereichern, also evt. höchstens den Materialwert + kleine Spende dafür bekommen.
__________________
LG Bianca

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist. Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

Meine historischen WIP`s :


Ich auch :-) WIP - Burda 7880 History 1880 - Hobbyschneiderin 24 - Forum

WIP Simplicity 9761 History - Hobbyschneiderin 24 - Forum

WIP Butterick History 5831 - Hobbyschneiderin 24 - Forum

WIP-Versuch Belle-Epoque/Edwardian - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.09.2012, 13:28
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.222
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Tildaprodukte mit eigenem Label?

Ich fürchte, das Interview mit der Designerin gibt vor allem ihre persönliche Meinung wieder, nicht unbedingt die Rechtslage.

so gibt es ja sicher für unterschiedliche Länder unterschiedliche Rechteinhaber und je nachdem wie deren Verträge mit der Designerin bzw. deren Verlag aussehen, kann dann die Rechtslage schon wieder ganz anders aussehen.

Und ein eigenes Label dran hängen bedeutet letztlich eben schon, daß man sich das Modell zu eigen macht. Es sei denn, man hätte das Recht einen "Tilda, made by..." Aufhänger hinzuhängen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads July 2017 (191)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
copyright , label , recht , tilda

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lesezeichen mit eigenem Text snieffi Stickmustersuche 5 10.05.2011 08:19
Verkauf mit eigenem Logo ?? bella Schritte in die Selbstständigkeit 6 02.01.2011 19:45
Hilfe bei Etikett für Tildaprodukte Dekotante Tilda - ein Name - ein Stil 8 11.04.2008 10:06
Wo kann ich Schuhe mit eigenem Stoff beziehen lassen? Iris-Elisabeth Andere Diskussionen rund um unser Hobby 12 22.05.2005 13:25
Labels/Namenbänder mit eigenem Namen- woher? hobby-tante Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 8 21.02.2005 20:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09380 seconds with 13 queries