Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähkurse, wie und was die Leitung

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 12.09.2012, 10:35
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 17.647
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Zitat:
Zitat von MaxLau Beitrag anzeigen
Ich besuche meinen Nähkurs seit über 20 Jahren. Ab und an habe ich noch eine Frage, aber meistens komme ich ohne Hilfe aus. Ich gehe dort hin, weil ich da ungestört nähen kann. Zuhause ist dies nicht möglich.

In unserem Lernraum stehen drei Zuschneidetische, von denen ich einen größtenteils belege.
Toll, dass es mal jemand gibt, dem es geht wie mir, ich bin seit 15 Jahren in meinem Kurs. Es ist noch die gleiche kursleitung, nur ein anderer Ort.
Dass der zuschneidetisch ständig belegt ist, ist bei uns auch so, aber wir können uns meist einigen.
Zitat:
Zitat von MaxLau Beitrag anzeigen
Als ich beim Nähkurs anfing, bin ich ohne jegliche Vorbereitung da aufgeschlagen.
Ich hatte davor eigene Näherfahrung durch meine Mutter, Großmutter, Schule und eine Freundin. Mein wichtigster Anreiz war, dass ich Zuhause nicht gut arbeiten kann.

Zitat:
Zitat von Sini Beitrag anzeigen
Ihr schreibt hier so viel vom Zuschneiden... Wenn ich einen NähKurs besuchen würde, würde ich erwarten dass ich NÄHEN kann, nur eben unter Anleitung.

Ich würde vorgeschnittene Teile mitbringen und dann erwarten dass man mir hin und wieder über die Schulter schaut und konstruktive Kritik äussert.

Da ich ausserdem mit Schneidematte und Rollschneider zuschneide (sofern es geht) will ich nicht im Kurs den "Rückschritt" zur Schere machen aber auch nicht die Matte mitschleppen.
Bei uns gibt es Leute die schneiden selbst zu, manchen wird zugeschnitten.
?Rückschritt ? Wie man es sieht. Unsere kursleitung schneidet mit der Schere sehr schnell und sehr exakt zu, ich kenne niemanden der da mit dem rollschneider so viel schneller ist. An manchen Stellen würde ich einer Schere sowieso den Vorzug geben.
Zitat:
Zitat von sisue Beitrag anzeigen
Das zum Beispiel, würde ich eben nicht von einem Nähkurs erwarten.
Das ist wie in einem Kochkurs, wo ein Teilnehmer nur einmal die Suppe umrührt und am Ende das Menü serviert haben will oder ein Sprachkurs, in dem jemand keine Vokabeln lernt und die Konversationsübung dann auf Deutsch bestreitet.
bevor ein Kursteilnehmer geht, weil nicht genug Hilfe für ihn da ist, würde ich als Leitung den Leuten lieber helfen.
Allerdings muss es meines erachtens eine Mischung sein, wenn alle ständig die gleich hohe Aufmerksamkeit brauchen, ist es zwar gerecht, aber auch unter umständen für einen zu wenig und einen anderen zuviel.
Es sind ja nie alle auf dem gleichen stand, wenn individuelle teile entstehen.


Zitat:
Zitat von Devil's Dance Beitrag anzeigen
Bei uns gibt es nur Nähkurse an der Volkshochschule, soviel ich weiß.
Die VHS ist eine kommunale Bildungseinrichtung - kein Dienstleistungsunternehmen.

Insofern wird gelehrt, wie man es macht, aber tun muss man es schon selbst.
...und das fand ich eigentlich ganz i.O.....
und wer nicht richtig mitmacht? Fliegt raus
Zitat:
Zitat von Crea-Conny Beitrag anzeigen
Wenn eine Anfängerin den Zuschneidetische einen ganzen abend belegt, könnte es vielleicht Ärger geben...
wenn es nur einen gibt, erscheint mir das zu wenig.
Zitat:
Zitat von Crea-Conny Beitrag anzeigen
Was ist mit denen, die das nicht wollen? Hat nicht jeder Anspruch auf den gleichen Teil der Zeit, egal ob sie selber nähen will, oder "nach 30 Jahren noch den Reißverschluß eingenäht haben möchte"
Wir haben auch eine ältere Frau, die läßt sich alles stecken und näht nur gerade Nähte selbst. Dauert natürlich ewig, bis was fertig ist.
Neues Lernen ist nicht Ihr Ziel. Und ich finde es ist Ihr Recht, eine andere Erwartungshaltung zu haben, als diejenigen die das eigenständige Schneidern lernen wollen.
Über so einen Fall sollte die Leitung entscheiden, bzw. die Gruppe gemeinsam, denke ich.
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.09.2012, 12:09
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.619
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Also, ich muss sagen, cutiepie, wenn ich euren "Nähkurs" besuchen würde, da wäre ich ganz schön vor den Kopf gestossen, denn es ist in meinen Augen kein Kurs:

Wenn ich richtig verstanden habe, sucht ihr euch ein Modell aus, das schneidet die Kursleiterin zu. Du hast das gelernt, in dem du die Anleitung gelesen hast. Nun, es gibt Leute, für die ist das schwierig. Vor allem reicht ja Schnitt ausschneiden-auflegen meist nicht, man muss - wie du auch schreibst - nachmessen, vergleichen, unterschiedliche Grössen wählen etc. Das gehört zum Lernprozess dazu. Aber um diesen geht es offenbar bei euch nicht (was ok, sofern es so deklariert ist).

Und was macht die Kursleiterin dann?

Sie steht am Zuschneidetisch, man kann hingehen und fragen, was man als nächstes tun soll. Dann schaut sie hin und sagt, was man stecken oder nähen soll.

Was ist aber jetzt mit Leuten, die noch nie gesteckt haben? Die nicht wissen, wie sie nähen müssen? Viele Leute schätzen es, wenn man etwas vorzeigt. Wenn die Kursleiterin aber zuschneidet, dann kann sie ja nichts zeigen.

Alles in allem schneidet die Kursleiterin also zu und sagt einem den nächsten Schritt den man machen muss.

Das ist für mich kein Nähkurs, sondern Dienstleistung: Nähen muss man schon können (und zuschneiden auch, sofern man auch mal woanders nähen möchte). Die Kursleitung nimmt einem das Zuschneiden, das lesen der Anleitung und offenbar das Anpassen ab.
Das kann man so anbieten, aber es taugt m.E. nicht zu nähen lernen. Man verbesserst sein Können auch kaum, sondern es wird einem halt einiges abgenommem. Es ist halt eher eine Gruppe, die "Kleidung selber herstellt" (wie der Titel des "Kurses" ja auch ist) als ein Kurs.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'

Geändert von Rumpelstilz (12.09.2012 um 12:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.09.2012, 12:34
Benutzerbild von Iris B.
Iris B. Iris B. ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.10.2007
Ort: Im Seetal, nähe Lenzburg. Grob zwischen Zürich und Bern
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Also wenn ich einen Kurs leiten müsste, bei dem man das 1 x 1 des Nähens lernen könnte, dann würde ich zuerst einen Gebrauchsgegenstand anfertigen, bei dem man alle Grundtechniken einbaut. Genauso, wie man das hier in der Schule den Kindern lernt.

Ein Kleidungsstück würde erst in einem Aufbaukurs folgen. Wenn alle das gleiche nähen, dann hat das den Vorteil, dass man einen Lehrplan erstellen und immer wieder Theorie einbauen kann. Dann lohnt sich das Anfertigen von Arbeitsblätter und Demos, an denen man richtig und falsche Verarbeitung sieht.
Nachteil: wenn eine ganze Gruppe gleichzeitig ans Zuschneiden kommt, dann gibt das eine ziemliche Kollision am Zuschneidetisch. Ob wohl deshalb die Leiterin zuschneidet?
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.09.2012, 14:12
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.619
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Mir scheint mittlerweile halt wirklich, dass es sich hier nicht um einen eigentliche Nähkurs handelt. Es ist eher ein Nähtreff, wo man unter Aufsicht Kleidung näht und Anspruch auf gewisse "Dienstleistungen" hat. Offenbar wird vorausgesetzt, dass man schon nähen kann.

Iris, ich bin auch Schweizerin und hatte 6 Jahre gründlichen textilen Handarbeitsunterricht (4h/Woche). Das hat mein späteres Leben deutlich vereinfacht, wenn ich auch die Ausrichtung einseitig fand (Mädchen-> textil, Jungs -> nicht-textil - das ist aber heute nicht mehr so).
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 12.09.2012, 14:38
vintoria vintoria ist offline
Meisterin des Damenschneiderhandwerks
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.05.2007
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 837
Blog-Einträge: 1
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Hallo,

ich melde mich als Kursleiterin mal zu Wort.

Grundsätzlich versuche ich, auf den aktuellen Wissenstand meiner Teilnehmer einzugehen.
Zuschneiden ist für mich eines der wichtigsten Dinge beim Nähen.
Ich lege äussersten Wert auf genaue und ausreichende Nahtzugaben.
(ausser der Schnitt ist erprobt, dann kommt man natürlich mit weniger
Zugaben aus)
Die meisten meiner Teilnehmer schneiden selber zu, sie sollten aber immer abwarten bis sie nach dem Aufstecken und Anzeichen mein OK bekommen.
Ich hab da schon die irrsten Dinge erlebt.
Manche sind total genau, andere schaffen es nach mehreren Kursen nicht, genau anzuzeichnen, bzw auszuschneiden.
Ich predige immer, dass man anständiges Werkzeug braucht, spitze Kreiden, gute Scheren, aber manchen will das nicht in den Kopf. Ich habe Teilnehmerinnen, die sich ständig weiterentwickeln und andere, die einfach nur zum Ratschen in den Kurs kommen und nicht besonders viel dabei nähen. Wenn ich viele Anfänger habe, finde ich es immer gut, wenn diese erstmal mit Kissen, Decken oder so einfachen Sachen beginnen, um überhaupt ein Gefühl für das Nähen zu entwickeln. Manche kommen aber mit total überzogenen Erwartungen und wollen sich keine Ratschläge bezüglich Stoffwahl und Schnittmuster erteilen lassen. Wenn dann das hochkomplizierte Teil aus rutschigem Stoff nichts wird, sind sie enttäuscht und verlieren meistens die Lust am Nähen.
Wenn es gewünscht wird, nähe ich selbstverständlich mal einen Reißverschluss ein oder helfe bei kniffligen Stellen. Ich frage aber immer, ob die Teilnehmerin damit einverstanden ist. Oft ist es ja auch besser, etwas gezeigt zu bekommen. Selbst in meiner Lehrzeit wurde es so gehandhabt. Manchmal empfehle ich auch, einen Probefleck zu machen. Z.B bei Taschen oder Paspelknopflöchern. Damit fahre ich immer ganz gut.

Ich helfe natürlich bei Schnittveränderungen, habe aber nicht die Zeit, im Kurs Schnitte abzunehmen. Da würden die anderen Teilnehmer einfach auf der Strecke bleiben. Ich biete an, das dann daheim gegen Bezahlung zu machen. Ich mache den Teilnehmern auch Maßschnitte gegen Bezahlung und dieser Schnitt wird dann im Kurs nach den Anproben natürlich abgeändert.
Auch nehme ich kostenlos mal etwas zum Aufbügeln mit nach Hause, weil ich eine Fixierpresse habe.

Fakt ist, dass jeder Kursteilnehmer andere Erwartungen an einen Nähkurs hat. Es gab durchaus Damen, die dachten sie hätten Anspruch auf meine ganze Zeit an einem Abend. Ich versuch das immer gerecht zu verteilen.

viele Grüsse
Vintoria
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nähkurs

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ottobre 4/2010 Nr.35: Wie geht das mit der Knopfleiste- stehe auf der Leitung...! Drea Fragen zu Schnitten 3 18.03.2012 23:29
Private Nähkurse, wie wird das gehandhabt? claudibu2002 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 14 18.07.2007 20:08
Stehe auf der Leitung, wie Stil finden? SweetLadyViola Freud und Leid 30 09.10.2006 19:10
Füßchen für die Janome 9500 und Nähkurse MystQuilt Janome 1 05.01.2005 07:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,44718 seconds with 13 queries