Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähkurse, wie und was die Leitung

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 12.09.2012, 09:24
Benutzerbild von lotos.bluete
lotos.bluete lotos.bluete ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: Maintal, Hessen
Beiträge: 15.230
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Ich habe einige Jahre lang Kurse bei der VHS besucht, immer bei derselben Kursleiterin. Sie hat uns zwar animiert, auch Kurse bei anderen Kursleiterinnen zu besuchen, aber ich kam sehr gut mit ihr und ihrer Art, etwas beizubringen, klar. Ich habe die Kurse besucht, weil ich persönlich nicht allein aus Büchern lernen kann. Wenn es mir einmal gezeigt wird und ich es selbst mache, dann lerne ich dadurch viel besser. Und das ist auch meine Erwartungshaltung: Ich möchte etwas gezeigt bekommen, was ich noch nicht kann oder ich nicht verstehe - damit ich es danach selbstständig machen kann. Daher habe ich selbst den Schwierigkeitsgrad für mich erhöht, von Kurs zu Kurs. Ich habe die Kurse auch wegen der Geselligkeit besucht und weil die VHS-Räume über große Zuschneidetische verfügen. Mittlerweile zähle ich mich nicht mehr zu den Anfängern und ich besuche auch keine Kurse mehr. Nur wegen der Geselligkeit und der Zuschneidetische ist mir der Kursbeitrag dann etwas zu hoch. Für das, was ich nähe, reichen meine Kenntnisse - ich bin zwar nicht perfekt und manches Mal produziere ich auch noch TFTs, aber das liegt dann eher daran, dass ich geschlampert habe.
__________________
Liebe Grüße,
Lotosblüte


-----------------------------------

Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Größe kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.09.2012, 09:31
MaxLau MaxLau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2005
Ort: Hessisch Lichtenau
Beiträge: 15.198
Blog-Einträge: 25
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Ich besuche meinen Nähkurs seit über 20 Jahren. Ab und an habe ich noch eine Frage, aber meistens komme ich ohne Hilfe aus. Ich gehe dort hin, weil ich da ungestört nähen kann. Zuhause ist dies nicht möglich.

In unserem Lernraum stehen drei Zuschneidetische, von denen ich einen größtenteils belege. Ja, ich schaffe es in 2 1/2 Stunden ein Schnittmuster aufzustecken, Markierungen anzuzeichnen, auszuschneiden und die nötigen Teile mit Vlieseline zu bekleben. Die Tische sind recht hoch und da kann man sehr gut darauf arbeiten. Im Übrigen schneidet unsere Nählehrerin nicht zu. Sie hilft beim Auflegen des Schnittmuster und ja, es gibt Leute, die mit einem Fadenlauf nichts anfangen können (Auch hier im Forum ist einigen die Notwendigkeit des Fadenlaufes nicht geläufig.).

Des Weiteren stehen den Nähschülern Maschinen von der Firma Brother und Pfaff zur Verfügung. Diese Maschinen werden regelmäßig gewartet und man kann guten Gewissens mit ihnen arbeiten. Auch eine Profi-Bügelanlage schmückt das Zimmer. (Ehrlich: Ich habe schon ab und an mit dem Gedanken gespielt, meine Bügelwäsche mit in den Kurs zu nehmen. Diese Anlage ist einfach nur klasse!)

@cutiepie: Ich beneide dich um deine Nählehrerin. Sich ein Teil auszugucken und dies dann ohne großen Einsatz eines neu gekauften Schnittmusters umgesetzt zu bekommen, das wäre mein Traum.

Als ich beim Nähkurs anfing, bin ich ohne jegliche Vorbereitung da aufgeschlagen. Wir wurden in der ersten Stunde von der damaligen Nähleiterin (eine vom alten Schlag) ausgemessen und mit diesen Daten sollten wir arbeiten. Das Ausmessen vermisse ich sehr bei den neuen Nähkursen. Bücher oder Zeitschriften über das Nähen habe ich vorab nicht gelesen. Ich bin jungfräulich im Kurs erschienen.
__________________
Liebe Grüsse

Martina
_____________________________________________

Mein Blog: MaxLau

Ich glaub', jetzt hat sie's!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.09.2012, 09:43
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Ich möchte meine Teile grundsätzlich zuschneiden, das mache ich auch im Nähkurs oft. Anpassen - Zuschneiden - frickelige Stellen nähen. Gerade Nähte kann ich auch zuhause machen, da brauche ich keine Hilfe

Allerdings stand die Kursleiterin bei meinem ersten Zuschnitt im Kurs immer wieder mal daneben und hat mir auf die Finger geschaut und mich mit guten Tipps "gefüttert". Ich neige dazu, zu viele Probeteile zu machen und sie hat mir beim Zuschnitt gezeigt, wie ich das ein oder andere Probeteil sparen kann, indem ich klug zuschneide.

Bei einem Paillettenkleid habe ich ebenfalls Hilfe beim Zuschnitt gehabt, da ich auf dem Stoff keine Passzeichen anzeichnen konnte und Stecknadeln wollten auch nicht halten.

Ab und zu gibts auch "Übungsblätter" zu Dingen die ich gerne wissen möchte - dann sehe ich mir das Blatt an, sie zeigt an einem Stoffstück wie es geht und ich arbeite es zuhause nach, erstelle mir eine eigene Anleitung und nehme das Probestück mit in den Kurs und lasse es auf Fehler untersuchen. Das wird dann mit dem Übungsblatt und der Anleitung zuhause abgeheftet - so entsteht meine eigene kleine Nähbibel.

Wenn wir Fragen haben, dann gehen wir zur Kursleiterin und stellen uns an, oder geben ihr ein Zeichen und sie kommt dann zu uns an den Tisch. Dass sie herumläuft finde ich gar nicht störend, bei uns im Kurs ist es trotzdem sehr ruhig, kein Gewusel.
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.09.2012, 09:55
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Zitat:
Zitat von cutiepie Beitrag anzeigen
... ich setze am Anfang das Lesen von Burdaanleitungen oder einem Buch voraus, wer mit Ottobre, Knip oder Farbenmix anfängt tut sich keinen Gefallen und bekommt kein universell einsetzbares Fachwissen.

Gruß,
Bianca
kann man diese Aussage bitte irgendwo für jede/n immerwährend sichtbar dick, fett, groß anpinnen? Bitte so blinkend, anleuchtend, in's Auge springend wie hier manche (unangenehmen) Werbespots das tun?

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.09.2012, 10:30
Benutzerbild von vjestica
vjestica vjestica ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.01.2008
Beiträge: 290
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Nähkurse, wie und was die Leitung

Moin,

ich glaube man sollte schon unterscheiden zwischen Anfängerkursen und Kursen für Leute die schon Vorkenntnisse haben und eine klare Vorstellung davon was sie nähen möchten auf einem höherem Level.
Ich bin selber Kursleiterin aber für Anfänger / Jugendliche , bei mir landen die Frauen welche in den "normalen" Kursen nicht genommen werden da sie keinerlei Vorkenntnisse haben. Sprich , ich zeige alles von Anfang an, Material Erklärung, Fadenlauf, wie erstelle ich ein Schnittmuster, was ist eine NZ ... etc etc
Zuschneiden müssen bei mir alle selber
Da kann mir eine Jugendliche noch soviel erzählen wie anstrengend das ist ... ich stelle mich halt daneben und erkläre erkläre erkläre ... wenn der Kurs vorbei ist ist mein Mund fusselig aber :
Ich habe Menschen ans Nähen gebracht ! Mittlerweile haben fast alle Mädels aus meinem Kurs eine Nähmaschine zu Hause , als sie anfingen war das bei weitem nicht der Fall und die nähen mittlerweile auch in ihrer Freizeit.

Bei den Erwachsenen ist es oftmals einfach Scheu und ein "Ich-kann-das-nicht" Denken in den Köpfen das es gilt zu ändern. Und wenn ich den Zuschnitt übernehme, wie sollten sie es sonst lernen ?

LG Jenny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nähkurs

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ottobre 4/2010 Nr.35: Wie geht das mit der Knopfleiste- stehe auf der Leitung...! Drea Fragen zu Schnitten 3 18.03.2012 23:29
Private Nähkurse, wie wird das gehandhabt? claudibu2002 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 14 18.07.2007 20:08
Stehe auf der Leitung, wie Stil finden? SweetLadyViola Freud und Leid 30 09.10.2006 19:10
Füßchen für die Janome 9500 und Nähkurse MystQuilt Janome 1 05.01.2005 07:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11207 seconds with 13 queries